Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 595

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 8981

  • Nachricht senden

21

Samstag, 26. Dezember 2020, 12:19

Fortsetzung Tag 2: Dienstag, 20 Oktober 2020
Skukuza, Lake Panic 14km 1h20
Temperatur min22C, max 35C

Ein anschliessender Besuch beim Lake Panic brachte uns noch eine huebsche Gruppe Wasserboecke, Nyalas, Vervet Monkeys und ein paar Impalas nebst dem permanent vorhandenen Squacco Heron und anderen Gefiederten.
Hier das Eingangstor zum Hide:














Greater Blue-eared Starling




Green Wood Hoopoe



Jetzt hoert man nicht nur die Hippos, sondern sieht sie endlich auch mal! 8o





Ein toller Tag geht zuende!
Highlight: Cheetahs, Wild Dogs (auch wenn man noch so wenig davon sah!), und eine Gruppe Retz’s Helmet Shrikes, die auch zu schnell waren fuer ein Foto…
An diesem Abend kam ein sehr starker Wind auf und blies die ganze Nacht durch. Wir hoerten des nachts die Hyaenen rufen und lachen…

Accommodation: Skukuza campsite CK6P, R230.30 pn

Es haben sich bereits 20 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cassandra (7. Januar 2021, 07:30), Wicki4 (6. Januar 2021, 12:26), Tutu (2. Januar 2021, 21:50), gatasa (30. Dezember 2020, 14:57), chrissie2006 (28. Dezember 2020, 18:00), parabuthus (28. Dezember 2020, 15:12), jirka (27. Dezember 2020, 17:21), Kitty191 (27. Dezember 2020, 17:02), rhein-mainer (27. Dezember 2020, 09:54), toetske (26. Dezember 2020, 23:36), chaos (26. Dezember 2020, 17:45), Fop (26. Dezember 2020, 17:39), sunny_r (26. Dezember 2020, 15:03), corsa1968 (26. Dezember 2020, 14:42), Bueri (26. Dezember 2020, 14:16), kOa_Master (26. Dezember 2020, 14:14), Bär (26. Dezember 2020, 13:24), Marc (26. Dezember 2020, 13:09), kathaH (26. Dezember 2020, 12:59), urolly (26. Dezember 2020, 12:43)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 595

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 8981

  • Nachricht senden

22

Samstag, 26. Dezember 2020, 13:15

Tag 3: Mittwoch, 21 October 2020
Skukuza, Sabie – Sandriver Loop, 45 km 4h10, Lake Panic 16km 2h00
Cloudy, min 20C, max 28C

Um halb sieben Machen wir uns auf einen “kurzen” (streckenmaessig kurz, zeitmaessig aber mit etwas ueber 4 Stunden eher lang…) Game drive.
Kaum sind wir auf der H4-1 und fahren richtung Osten sehen wir auf einem Loop am Sabie River unten etliche Autos stehen. Hmm, da gibts sicher was interessantes zu sehen, und wir fahren auch dorthin. Jaaaa, jemand hat da heute morgen einen Leopard gesehen. Oder zwei. Aber das war auch nur hoeren sagen. Wir schauen uns die Augen aus und sehen nichts. Na ja, das bringt ja auch nichts, machen wir besser weiter mit unserem drive!

An der H4-1 dem Sabie River entlang:


Lilac-breasted Roller




Der perfekte Korkenzieher! 8o








Tawny Eagle






Die Confluence von Sabie und Sand River

Auf der H1-2 dem Sand River entlang:




White-fronted Bee-eater

Am Sand River tummeln sich etliche Geier.






White-backed Vulture, wie man auf diesem Bild sehr gut sehen kann...

Kurz darauf begegnen wir wieder einer Autoversammlung. Da sei ein Leopard! Tatsaechlich sahen wir unter einem Busch ein Stueck geflecktes Fell, das sich aber sofort erhob und davonmarschierte. Von der Katze selber habe ich so wenig gesehen dass fuer mich diese Sichtung nicht zaehlt!! ;(


Bushbuck


Nyala


Striated (green-backed) Heron








Giant Kingfisher

Bevor wir ins Camp zurueckkehren fahren wir nochmals den Loop am Sabie River. Da sind immer noch ein paar Autos am rumrangieren. Wir bleiben mal stehen und warten.
Und dann kommt er doch tatsaechlich durch das Flussbett anmarschiert!!!! Wow!!! :thumbsup: :thumbsup:







Aber ein paar Sekunden spaeter ist er schon wieder verschwunden. Wir sind begeistert!!!
Es ist schon Jahre her seit wir einen Leopard gesehen haben, und diese Sichtung kann uns keiner mehr wegnehmen!


Fortsetzung folgt

Es haben sich bereits 21 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cassandra (7. Januar 2021, 07:31), Wicki4 (6. Januar 2021, 12:28), Tutu (2. Januar 2021, 21:53), gatasa (30. Dezember 2020, 14:59), chrissie2006 (28. Dezember 2020, 18:00), parabuthus (28. Dezember 2020, 15:13), jirka (27. Dezember 2020, 17:22), Kitty191 (27. Dezember 2020, 17:04), Marc (27. Dezember 2020, 11:27), rhein-mainer (27. Dezember 2020, 09:56), Lucy_2015 (27. Dezember 2020, 09:52), toetske (26. Dezember 2020, 23:38), chaos (26. Dezember 2020, 17:47), Fop (26. Dezember 2020, 17:41), kOa_Master (26. Dezember 2020, 16:45), urolly (26. Dezember 2020, 15:59), SarahSofia (26. Dezember 2020, 15:12), sunny_r (26. Dezember 2020, 15:04), corsa1968 (26. Dezember 2020, 14:43), Bueri (26. Dezember 2020, 14:15), Bär (26. Dezember 2020, 13:25)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 595

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 8981

  • Nachricht senden

23

Samstag, 26. Dezember 2020, 14:30

Fortsetzung Tag 3: Mittwoch, 21 October 2020
Skukuza

Nach einem gemuetlichen Fruehstueck (na ja, eher Brunch!) machten wir einen Spaziergang durch das Camp, vorbei am neu eroeffneten Selati Restaurant.









Am Shalati Hotel im Zug auf der Bruecke wird noch gearbeitet, das ist noch nicht eroeffnet. (ist aber im Dezember 2020 eroeffnet worden, siehe (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) )



Die Terrasse bei Cattle Barons:



Und weiter gehts, vorbei am Little Hero's Acre:





Der ganze Sinn dieses Spaziergangs lag eigentlich darin, die Voegel im Camp zu fotografieren.
Waehrend wir vor 3 Jahren hier jede Menge gesehen und fotografiert hatten, trafen wir diesmal - nichts!!
Andere Wetterlage? Klimaveraenderung? Keine Ahnung, aber auch die Sommerbesucher kamen im grossen und ganzen sehr viel spaeter an als erwartet....

Na, wenigstens hat der Lake Panic nicht enttaeuscht!


Fortsetzung folgt

Es haben sich bereits 20 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cassandra (7. Januar 2021, 07:32), Wicki4 (6. Januar 2021, 12:28), Tutu (2. Januar 2021, 21:56), gatasa (30. Dezember 2020, 15:01), chrissie2006 (28. Dezember 2020, 18:01), parabuthus (28. Dezember 2020, 15:14), jirka (27. Dezember 2020, 17:23), Kitty191 (27. Dezember 2020, 17:05), Marc (27. Dezember 2020, 11:28), rhein-mainer (27. Dezember 2020, 10:01), Lucy_2015 (27. Dezember 2020, 09:54), toetske (26. Dezember 2020, 23:40), Bär (26. Dezember 2020, 20:40), petersa (26. Dezember 2020, 19:38), chaos (26. Dezember 2020, 17:48), Fop (26. Dezember 2020, 17:43), Bueri (26. Dezember 2020, 16:09), SarahSofia (26. Dezember 2020, 15:13), sunny_r (26. Dezember 2020, 15:05), corsa1968 (26. Dezember 2020, 14:43)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 595

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 8981

  • Nachricht senden

24

Samstag, 26. Dezember 2020, 15:05

Fortsetzung Tag 3: Mittwoch, 21 October 2020
Skukuza, Lake Panic 16km 2h00

Um halb vier fahren wir nochmals zum Lake Panic. Die ueblichen Verdaechtigen sind wieder unterwegs.




Little Egret




Wood Sandpiper






Pied Kingfisher


Egyptian Goose






Junger African Jacana


Brown-hooded Kingfisher






Black Crake






Striated (green-backed) Heron


Blacksmith Lapwing


Scuacco Heron




Three-banded Plover

Die huebschen Wasserboecke sind auch wieder hier






Arrow-marked Babbler

Auch das kleine Krokodil ist wieder sehr aktiv.



Der mutige Water Thick-knee stellt sich zwischen dem Reptil und seinen Kuecken mit ausgebreiteten Fluegeln auf: bis hierhin und nicht weiter!!



und setzt sich dann hin.



Ich hatte schon befuerchtet dass es nun bald Tote geben wuerde, aber zum Glueck ist nichts passiert!




Grey Go-away Bird


Auf dem Heimweg begegneten wir dann noch diesen zwei African Hawk-Eagles!

Zur Feier des Leopards leisteten wir uns den Luxus eines Nachtessens im Cattle Baron, yum, wie immer hat das ausserordentlich gut geschmeckt dort!

Accommodation: Skukuza campsite CK6P, R230.30 pn

Es haben sich bereits 24 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cassandra (7. Januar 2021, 07:32), Wicki4 (6. Januar 2021, 12:29), Tutu (2. Januar 2021, 21:58), gatasa (30. Dezember 2020, 15:02), jaffles (28. Dezember 2020, 18:57), chrissie2006 (28. Dezember 2020, 18:02), tribal71 (28. Dezember 2020, 17:17), parabuthus (28. Dezember 2020, 15:15), jirka (27. Dezember 2020, 17:24), Kitty191 (27. Dezember 2020, 17:07), Marc (27. Dezember 2020, 11:30), rhein-mainer (27. Dezember 2020, 10:03), Lucy_2015 (27. Dezember 2020, 09:56), toetske (26. Dezember 2020, 23:41), sunny_r (26. Dezember 2020, 21:22), Bär (26. Dezember 2020, 20:43), petersa (26. Dezember 2020, 19:40), chaos (26. Dezember 2020, 17:50), Fop (26. Dezember 2020, 17:44), corsa1968 (26. Dezember 2020, 17:01), kOa_Master (26. Dezember 2020, 16:51), Bueri (26. Dezember 2020, 16:10), urolly (26. Dezember 2020, 16:01), SarahSofia (26. Dezember 2020, 15:14)

parabuthus

Erleuchteter

Beiträge: 1 716

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Danksagungen: 9083

  • Nachricht senden

25

Montag, 28. Dezember 2020, 15:22

Hi Maddy,

wie immer ein schöner Bericht mit ordentlich Vogel-Expertise, aber auch anderen schönen Sichtungen. Ich freue mich für euch über das späte Wiedersehen mit einem Leoparden :thumbup: . Uff, ich glaube an das neue Selati Restaurant werde ich mich erstmal gewöhnen müssen. Sieht nicht uninteressant aus. Von den Speisen müßte es aber schon sehr gut sein, um gegen den Cattle Baron anzukommen, den ich bisher für das beste Restaurant im ganzen Krüger halte.

LG

Christian

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tutu (2. Januar 2021, 21:58), maddy (29. Dezember 2020, 08:17), toetske (28. Dezember 2020, 21:32), kOa_Master (28. Dezember 2020, 19:01), chrissie2006 (28. Dezember 2020, 18:02), Bueri (28. Dezember 2020, 16:49), sunny_r (28. Dezember 2020, 15:57)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 3 207

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 10722

  • Nachricht senden

26

Montag, 28. Dezember 2020, 18:48

wie immer ein schöner Bericht mit ordentlich Vogel-Expertise, aber auch anderen schönen Sichtungen. Ich freue mich für euch über das späte Wiedersehen mit einem Leoparden . Uff, ich glaube an das neue Selati Restaurant werde ich mich erstmal gewöhnen müssen. Sieht nicht uninteressant aus. Von den Speisen müßte es aber schon sehr gut sein, um gegen den Cattle Baron anzukommen, den ich bisher für das beste Restaurant im ganzen Krüger halte.
wir waren 2 Abende im Oktober dort zum Essen und angenehm überrascht. Ihr solltet es probieren :thumbsup: . Mehr dazu demnächst in meinem Reisebericht 8)

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tutu (2. Januar 2021, 21:59), tribal71 (29. Dezember 2020, 12:53), kOa_Master (29. Dezember 2020, 08:57), maddy (29. Dezember 2020, 08:18), parabuthus (28. Dezember 2020, 22:34), toetske (28. Dezember 2020, 21:32), sunny_r (28. Dezember 2020, 20:10)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 936

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 8810

  • Nachricht senden

27

Montag, 28. Dezember 2020, 19:02

ohne das ich den Thread jetzt kapern will, aber ich fand das Selati-Restaurant deutlich besser. nichts gegen den cattle baron, wahrscheinlich liegts auch am ort und dem ambiente.
von daher :thumbsup:

bin gespannt auf euer fazit maddy!
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tutu (2. Januar 2021, 21:59), tribal71 (29. Dezember 2020, 12:53), parabuthus (28. Dezember 2020, 22:35), toetske (28. Dezember 2020, 21:32), sunny_r (28. Dezember 2020, 20:11)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 595

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 8981

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 29. Dezember 2020, 08:21

bin gespannt auf euer fazit maddy!


Das koennen wir nicht beurteilen, da wir dort nicht gegessen haben.
Wir kochen mit ganz wenigen Ausnahmen (der Cattle Baron war so eine :D ) immer selber!

Wann geht es denn endlich mit deinem Bericht weiter, Beate? 8)

Gruss aus Sodwana
Maddy

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (30. Dezember 2020, 01:12), sunny_r (29. Dezember 2020, 09:24)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 3 207

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 10722

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 29. Dezember 2020, 11:16


Wann geht es denn endlich mit deinem Bericht weiter, Beate? 8)

ich bin dabei :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (30. Dezember 2020, 01:13)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 595

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 8981

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 29. Dezember 2020, 13:43

Tag 4: Donnerstag, 22 Oktober 2020
Skukuza – Satara 103km, 5h20, Nwanetsi 63km 3h00
Sunny, min 17C, max 29,5C

Heute gehts weiter gegen Norden.
Um 7 Uhr hatten wir schon Zelt und Trailer zusammengepackt und waren bereit zur Abreise. Wir waren noch nicht mal bei der Kreuzung vor dem Camp, als uns ein (junger! - also nicht nur Rentner machen das ;) ) Autofahrer anhielt und sagte, dass etwa 1 km suedlich an der H1-1 ein grosses Rudel Wildhunde auf der Strasse waeren! Das durften wir uns natuerlich nicht entgehen lassen, und wir fuhren los, erst mal in die "falsche" Richtung.
Und da waren sie, etwa an derselben Stelle wo wir gestern die Welpen gesehen hatten!!!















Wow, hier haette ich noch stundenlang stehen koennen!
Aber natuerlich mussten wir bald weiter, diesmal in die richtige Richtung!



Nun endlich unterwegs auf der H1-2 wurden wir schon bald wieder angehalten und vernahmen, dass da ein Bakkie am Strassenrand steht, bei einem Leoparden!! Das war dann ungefaehr dort wo wir gestern das erste Stueck getupftes Fell gesehen haben...
Du meine Guete, was haben wir denn diesmal fuer ein Glueck!
Und wir fanden ihn dann auch, oben im Baum! Hier ist das Suchbild:



Nicht gerade einfach zu fotografieren, hinter all diesen Zweigen...











WOW, wir sind ja so begeistert - schon der zweite Leopard!
Wir waren das Zweite Auto bei dieser Sichtung, aber als wir dann 15 Minuten spaeter weiterfahren wollten waren es mitlerweile etwa 15, und es war gar nicht so einfach mit dem Trailer aus diesem Knaeuel rauszukommen!


Fortsetzung folgt

Es haben sich bereits 19 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cassandra (7. Januar 2021, 07:33), Wicki4 (6. Januar 2021, 12:31), tribal71 (5. Januar 2021, 17:02), Tutu (2. Januar 2021, 22:01), jirka (30. Dezember 2020, 18:08), gatasa (30. Dezember 2020, 15:04), jaffles (30. Dezember 2020, 12:49), sunny_r (30. Dezember 2020, 10:07), lottinchen (30. Dezember 2020, 08:49), toetske (30. Dezember 2020, 01:17), Bär (29. Dezember 2020, 23:15), Fop (29. Dezember 2020, 19:42), corsa1968 (29. Dezember 2020, 16:46), urolly (29. Dezember 2020, 16:43), Lucy_2015 (29. Dezember 2020, 16:35), kOa_Master (29. Dezember 2020, 16:07), Bueri (29. Dezember 2020, 16:07), parabuthus (29. Dezember 2020, 15:52), chaos (29. Dezember 2020, 14:52)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 595

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 8981

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 12. Januar 2021, 14:23

Fortsetzung Tag 4: Donnerstag, 22 Oktober 2020
Skukuza – Satara 103km, 5h20

Das Fruehstueck, das wir in Tschokwane einnehmen wollten, fiel leider ins Wasser. Nein, hier werden keine Speisen serviert, nur heisse Getraenke und Pies! Aha. Wieso denn nicht? Because of Covid… unglaublich, wie oft wir diese Antwort bekamen wenn was nicht funktioniert hatte (oder jemand nicht arbeiten wollte)…!
So begnuegten wir uns denn mit unseren mitgebrachten hausgemachten Sausage Rolls und Celery Sticks…



Sogar der Vervet hat uns ausgelacht! Oder aergert er sich, dass er niemandem das Essen klauen konnte?

Unterwegs begegneten wir etlichen Bueffelherden, eine sogar mit Yellow-billed Oxpeckers – wir hatten die bisher noch nie so weit suedlich angetroffen!









Beim Kumana Dam waren zwei riesige Elefanten die sich anschickten, die Strasse zu ueberqueren.







Nichts wie weg denn, denen moechte ich nicht im Wege stehen!
Kurz darauf kam die Abzweigung zum Suedlichsten Baobab. Klar, den muessen wir doch besuchen! Gesagt, getan.


Der suedlichste Baobab

Wir dachten aber nicht daran, dass die beiden Elefanten genau auf dem Weg dorthin waren, und auf dem Rueckweg fuhren wir hinter einer Kurve genau zwischen den beiden durch! Das hat sie allerdings viel weniger gestoert als mich. Und nein, Foto gibts keines, da war keine Zeit dazu! :whistling:


Swainson's Spurfowl


White-backed Vultures


Tawny Eagle


Ammocharis coranica - Ground Lily



Schon frueh kamen wir in Satara an. Es war erst 12 Uhr und wir hatten genuegend Zeit und Auswahl, einen schoenen Camp Site zu suchen. Aber dann dauerte Camp einrichten eine ganze Weile, denn jedesmal wenn wir unser Verlaengerungskabel anschlossen, flog die Sicherung im Stecker Kasten raus. Wir haben dann endlich den Fehler doch noch gefunden (an unserem Kabel) und repariert.

Leider habe ich es verpasst, von diesem schoenen, schattigen Camp Site ein Foto zu machen! :huh:


Tree Squirrel


Fortsetzung folgt

Es haben sich bereits 13 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

chaos (19. Januar 2021, 17:07), Cassandra (15. Januar 2021, 10:04), Fop (13. Januar 2021, 16:27), Tutu (13. Januar 2021, 15:50), jirka (13. Januar 2021, 11:32), toetske (12. Januar 2021, 22:32), Bär (12. Januar 2021, 20:07), SarahSofia (12. Januar 2021, 19:27), Lucy_2015 (12. Januar 2021, 19:09), urolly (12. Januar 2021, 17:29), sunny_r (12. Januar 2021, 15:45), lottinchen (12. Januar 2021, 15:17), Bueri (12. Januar 2021, 14:30)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 595

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 8981

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 12. Januar 2021, 15:50

Fortsetzung Tag 4: Donnerstag, 22 Oktober 2020
Satara - Nwanetsi Gamedrive, 63km 3h00

Um 15 Uhr fuhren wir los auf einen Game Drive nach N’wanetsi. Etliches Federvieh trafen wir unterwegs, sowie auch eine Giraffe, Steenbok und Kudus.






Grey Hornbill


Yellow-billed Hornbill


Swainson's Spurfowl


Steenbok


Black-bellied Bustard



Ein netter Herr wies uns darauf hin, dass an der Gudzani Road ein Loewe eine Giaffe erlegt haette, grad neben der Strasse, “you can’t miss it!”


Girdled Lizzard


Red-crested Korhaan

Auf der Gudzani Road dann dies hier:
8o



Also wir wussten ja was da kommen sollte, aber das hatten wir nun doch nicht erwartet!
Colin’s erste Reaktion war: "Is he alright??!"
Das sah wirklich so aus als ob er einen Unfall gehabt haette, von einem Auto angefahren? …???
Nein, er atmet noch!







Halb auf der Strasse liegt er, vor sich die Baby Giraffe die er erlegt und halb verspeist hatte, im Fress-Koma, und ruehrte sich nicht.
Man haette ihm ueber den Schwanz fahren koennen, der haette das bestimmt nicht bemerkt! What a slob!
Von unserem ersten Loewen hatte ich eigentlich etwas mehr erwartet... :rolleyes:


Hooded Vulture

Dort in der Gegend trafen wir dann auch unseren ersten neuen Vogel – ein Montagu’s Harrier! Diese verbringen die meiste Zeit mit jagen im Tiefflug, so hatten wir denn eine wunderbare Sicht, aber natuerlich keine Zeit fuer ein Foto!

Die vielgeruehmte S100 hat kein einziges Tier produziert – aber wir mussten uns auch noch beeilen damit wir noch rechtzeitig vor 18 Uhr ins Camp zurueckkamen…



Wow, was fuer ein Tag! Ein Rudel Wilde Hunde, ein Leopard, ein Loewe!
Ganz abgesehen von all den anderen Tieren, gross und klein, und den vielen Voegel - die erfreuen uns natuerlich genau so!
Wir sind gluecklich mit unseren Sichtungen!! :thumbsup:

Accommodation: Satara camp site CK6P, R307.05 pn

Es haben sich bereits 15 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

chaos (19. Januar 2021, 17:08), Cassandra (15. Januar 2021, 10:05), Fop (13. Januar 2021, 16:52), Tutu (13. Januar 2021, 15:56), jirka (13. Januar 2021, 11:33), lottinchen (13. Januar 2021, 08:54), toetske (12. Januar 2021, 22:35), Bär (12. Januar 2021, 20:08), SarahSofia (12. Januar 2021, 19:28), Lucy_2015 (12. Januar 2021, 19:10), Beate2 (12. Januar 2021, 17:33), urolly (12. Januar 2021, 17:29), corsa1968 (12. Januar 2021, 16:55), Bueri (12. Januar 2021, 16:06), sunny_r (12. Januar 2021, 15:57)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 3 207

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 10722

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 12. Januar 2021, 17:38

Die vielgeruehmte S100 hat kein einziges Tier produziert...
welcome to the club :D da haben wir - und etliche andere - uns auch die Augen ausgeguckt :wacko: . Nachdem sie uns mehrfach empfohlen wurde dachten wir, wir hätten Tomaten auf den Augen ;(
in diesem Jahr waren offenbar auch die Sichtungen anders als sonst :S

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

maddy (13. Januar 2021, 06:08), toetske (12. Januar 2021, 22:36)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 595

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 8981

  • Nachricht senden

34

Freitag, 15. Januar 2021, 12:12

Day 5: Friday, 23 October 2020
Satara, game drive 37km 4h00
Sweni hide 76km, 4h45
Ein wenig Regen in der Nacht, bedeckt, regen, bewoelkt, sonnig - heute hatten wir von allem etwas! Temperatur min 20,5C, max 27,5C

Das Wetter heute morgen war recht miserabel, aber wir fahren natuerlich trotzdem los auf einen Game Drive.
Und schon fliegt uns eine Double-banded Sandgrouse vor die Nase. Gut, macht nur weiter so!



Aber vogelmaessig ist nicht gerade viel los, in diesem Regen. Die Gegend ist wunderschoen gruen, da es in den vergangenen Wochen schon recht ausgiebig geregnet hatte!






Tawny Eagle

Dann kommt eine neugierige, halbwuechsige Hyaene angerannt, direkt auf uns zu. Oh, die hat wohl ihren Bau gerade hier, wo eir zufaelligerweise stehen, unter der Strasse!
Wir schauen ihr eine Weile zu, bis ein ruecksichtsloser Autofahrer sie verjagt. X(












Burchell's Coucal

Ein balzender Black-bellied Bustard steht auch im Regen herum:







Purple Roller


Swainson's Spurfowl




Auch dieser kleine Steenbok ist ganz nass...

Und dann dieser wunderschoene Adler!






Ein African Hawk-Eagle, der sich gerade vom Jugendkleid ins Erwachsenenkleid mausert.


Junger Bateleur


Magpie Shrike




Dieser hat ungewoehnlich viele weisse Federn auf dem Ruecken.


Fortsetzung folgt

Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cassandra (Gestern, 14:52), Tutu (18. Januar 2021, 15:32), jirka (17. Januar 2021, 09:47), Fop (17. Januar 2021, 09:00), lottinchen (16. Januar 2021, 07:49), Bär (16. Januar 2021, 00:04), toetske (15. Januar 2021, 23:20), Lucy_2015 (15. Januar 2021, 20:22), sunny_r (15. Januar 2021, 16:07), corsa1968 (15. Januar 2021, 15:02), Bueri (15. Januar 2021, 13:50), SarahSofia (15. Januar 2021, 13:29), Beate2 (15. Januar 2021, 13:07), urolly (15. Januar 2021, 12:58)

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher