Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Marc

Erleuchteter

Beiträge: 1 546

Dabei seit: 25. Oktober 2005

Danksagungen: 1799

  • Nachricht senden

121

Sonntag, 7. Februar 2021, 14:01


Im nächsten Post werde icih noch ein kurzes Video von der Mamba zeigen, wie sie im Gras verschwindet.


Zu Fuß?! 8o

So eine Schlange kann sehr, sehr schnell sein, auf kurzen Distanzen kann man da echt Probleme bekommen. Hinzu kommt, dass schwarze Mambas öfter mal territorial sind, das heißt sie verteidigen ihr Revier. Ich habe das in Botswana mal gesehen, wie eine schwarze Mamba eine Giraffe angegriffen hat, da diese "ihrem" Busch zu nahe gekommen ist. Seit dem halte ich zu Fuß mindestens 10-15m Abstand zu schwarzen Mambas. Generell gilt aber, das große schwarze Mambas ungefährlicher sind, als kleine, da sie gelernt haben ihr Gift sinnvoll einzusetzen, dass heißt ein Verteidigungsbiss ist nicht tödlich, da er meist "trocken" ist. Eine Junge Mamba kann das noch nicht so gut kontrollieren und injiziert bei jedem Biss alles, was an Vorrat in den Giftdrüsen ist.
Schöne Inselgrüße Marc

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (8. Februar 2021, 20:52), Budenknipserin (8. Februar 2021, 09:16), toetske (8. Februar 2021, 00:18)

Canyonrabbit

Fortgeschrittener

Beiträge: 38

Dabei seit: 15. Januar 2020

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

122

Montag, 8. Februar 2021, 08:38

Liebe Nadine,

jetzt erstmal ein Dankeschön für den mal wieder wundervollen Bericht!!!!!
Wir haben noch nie eine Warzenschweinfamilie mit so vielen Jungen gesehen.
Vor allen Dingen waren die offensichtlich gar nicht scheu???? Ich finde es immer schwierig, diese Tiere auf ein anständiges Bild zu bekommen, weil sie immer weglaufen....
Nicht so toll war, dass die Campsite total verdreckt war. Was ist bitte so schwer daran, seinen Schei? wieder mitzunehmen und Plastik, Alufolie und Dosen bitte nicht in Serengeti herumliegen zu lassen?!
Das macht mich soooo wütend!!!!

Coole Sichtung einer Black-Mamba mit beeindruckendem Video. was eine Geschwindigkeit!

Liebe Grüße

Michelle

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Budenknipserin (8. Februar 2021, 09:16)

Budenknipserin

Stachelschwein

  • »Budenknipserin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 678

Dabei seit: 11. Januar 2012

Danksagungen: 2979

  • Nachricht senden

123

Montag, 8. Februar 2021, 09:19

Hi . So haben wir vor Jahren das in der Nähe des Tschokwane Parkplatz erlebt. Ich denke auch das das damals eine Black Mamba war, die im vorbeifahren am Autofenster etwas erschreckt ca. 30-40 cm hoch stieg
Das haben wir auch mal gesehen, im Kruger. Sowas Blitzeschnelles haben wir zuvor noch nie gesehen! 8o

Zu Fuß?!
Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass ich da ausgestiegen bin?! 8o 8o 8o Lebensmüde bin ich nicht.
Vor allen Dingen waren die offensichtlich gar nicht scheu???? Ich finde es immer schwierig, diese Tiere auf ein anständiges Bild zu bekommen, weil sie immer weglaufen....

Die waren schon einige Meter entfernt, die Warzenschweine kennen in Ostafrika waren tatsächlich sehr scheu.

Schön übrigens, dass du dabei bist! :danke:

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (9. Februar 2021, 00:07), Panguitch (8. Februar 2021, 13:31), Marc (8. Februar 2021, 12:33), rhein-mainer (8. Februar 2021, 10:54)

Marc

Erleuchteter

Beiträge: 1 546

Dabei seit: 25. Oktober 2005

Danksagungen: 1799

  • Nachricht senden

124

Montag, 8. Februar 2021, 12:34

Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass ich da ausgestiegen bin?! 8o 8o 8o Lebensmüde bin ich nicht.


Von der Kameraführung sah es so aus... :P 8o :blush:
Schöne Inselgrüße Marc

Budenknipserin

Stachelschwein

  • »Budenknipserin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 678

Dabei seit: 11. Januar 2012

Danksagungen: 2979

  • Nachricht senden

125

Montag, 8. Februar 2021, 14:47

So viel Ar*** in der Hose traust du mir zu? Da bin ich fast schon geehrt. :D

Nee, das ist oben vom offenen Dach aus runter gefilmt.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (9. Februar 2021, 00:07), Marc (8. Februar 2021, 15:39)

Budenknipserin

Stachelschwein

  • »Budenknipserin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 678

Dabei seit: 11. Januar 2012

Danksagungen: 2979

  • Nachricht senden

126

Dienstag, 9. Februar 2021, 10:25

Tag 14: Central Serengeti, Sound of Silence Tented Camp TEIL 2

Wir fahren weiter zu dem landschaftlich wunderschönen Makoma Hill.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Leider - man ahnt es schon - wird die Straße immer schlechter, immer nasser, immer verschlammter, sodass wir auch hier umkehren. Es nervt uns langsam! :cursing: Also wieder zurück zur Hauptstraße … Wir bleiben kurz am Hippo-Pool stehen und sehen auch noch ein paar andere Tiere. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Wir fahren weiter in Richtung Seronera und biegen rechts in eine Straße ab, die wir noch nicht kennen. Wir entdecken auf einer Straße etwas weiter oben ein Fahrzeug, das länger an einer Stelle steht. Wir gucken durch’s Fernglas und sehen etwas Helles auf einem Baumstamm. Also beschließen wir, erst einmal zu gucken, was da so los ist.

Auf dem Weg dorthin missfällt uns eine recht schlammige Stelle, aber wir kommen problemlos durch. :whistling:


Der Weg bis zu der Stelle, an der das Auto steht, ist nicht weit. Hier liegen mehrere junge Löwen auf einem Baumstamm! 8o (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Und direkt daneben eine Löwin im Baum! 8o 8o 8o (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Wahnsinn! Wir haben die Sichtung zwar nicht soooo richtig selbst entdeckt, aber irgendwie doch und so freuen wir uns wie blöd. :) Leider werden es minütlich mehr Fahrzeuge bis wir irgendwann komplett zugeparkt sind. Nichts geht mehr vor oder zurück. :rolleyes: Man hört französisch, spanisch, englisch und deutsch. Und ist das alles zu viel und wir wollen raus. Geht aber natürlich nicht, denn wir sind zugeparkt. Also warten wir halt einfach ...Immerhin gibt’s ein gutes Unterhaltungsprogramm. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Irgendwann gibt’s dann mal eine Lücke und wir kommen wieder raus. Wir fahren erst mal ein Stück weiter, denn die Straße macht eine kleine Biegung. Wir fragten uns schon die ganze Zeit, warum da bloß niemand hinfuhr, denn von dort musste man einen ganz guten Blick auf die Löwin im Baum haben. Die drehte ihren Kopf nämlich genau in diese Richtung.

Als wir dort ankamen waren wir wieder alleine und man konnte die Löwin von hier tatsächlich gut sehen. Da wir hier unsere Ruhe hatten, blieben wir eine Weile hier stehen. :) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Unser längerer Aufenthalt hier machte natürlich einige Guides neugierig und so kamen uns diverse Autos hinterher. Wir ergriffen die Flucht und zurück am Matschloch zu Beginn des Weges mussten wir leider feststellen, dass die Matschlöcher so richtig übel ausgefahren waren durch die ganzen Fahrzeuge. :blush: :wacko:

Nun folgten Szenen einer Ehe! :whistling: Ehefrau: “Da würde ich nicht geradeaus durch, das sieht übel aus!”
Ehemann: schweigt. “Doch! Egal.” Fährt geradeaus durch.
Ehefrau: “Oh Mann.”
Schlamm spritzt, Vern sinkt ein beträchliches Stück tiefer, Gliedmaßen fliegen unkontrolliert durch’s Fahrzeug. Vern macht “bumm”. :|
Ehefrau analysiert: “Das ist nicht gut.”
Ehemann: “Scheiße!”
Ehefrau: “DAS IST NICHT GUT!!!”
Ehemann gibt Gas. Bombenidee, die Scheiße fliegt uns nun nur so um die Ohren. Wir standen ordentlich Tief in einem Schlammloch, das vorne auch noch von dicken Steinen blockiert war. Letzteres konnten wir natürlich vorher nicht sehen. Macht die Sache aber auch nicht besser. :rolleyes:
Vern ist mittlerweile komplett in Schlamm gehüllt und ächzt auf. Er zeigt sein Missfallen über die Gesamtsituation deutlich indem er schwarzen Rauch aus dem Auspuff bläst. Der Schlamm spritzt durch das einen Spalt geöffnete Beifahrerfenster bis zu mir auf die Rückbank. :whistling:
Das wird so nix. Die ersten Toyota-Fahrer halten an und fragen, ob wir Hilfe brauchen. Was für eine Schmach … :blush: Ich glaube, sogar Vern ist das Ganze peinlich.
Ehemann: “Nein danke, wir schaffen das schon so!” Er hat keine Ahnung, wovon er redet.
Ehemann fängt an, Vern mit viel Gefühl vor und zurück zu schaukeln. Irgendwann zeigt sich Vern kooperativ und schaukelt sich vorne über die Steine drüber. Uff, geschafft! 8o

Wir jubeln! Vern auch. Einige Fahrer lachen. KEINER fährt durch “unser” Loch. Tja, und ich sag’s noch! Aber egal, Ehemann hat die Kurve gerade noch mal so bekommen und sollte an dem Abend noch viel Spaß beim Putzen haben. 8o


Im Schlammloch:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Hübsche Sprenkeleffekte: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Ein Blick zurück zum Loch (ja, rechts daneben sieht man der Fahrspuren der vernünftigen Fahrer :rolleyes: ): (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Wir sehen einen Skorpion auf der Straße und diese Sichtung passt so richtig schön in diesen skurrilen Tag! 8o (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Auf dem Weg zurück zum Camp wieder leichte Gewitterstimmung. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Im Camp angekommen wird das Auto von Esther und Gift bestaunt! Das sieht so aus, als ob ihr was erlebt hättet, meinen sie. :D Und ob! Martin und Gift machen das Auto wieder sauber, Esther erzählt noch, dass man in Tansania einen Strafzettel bekommen kann, wenn man ein dreckiges Auto fährt. Das hatte ich tatsächlich schon mal irgendwo gelesen.

So und nun noch mal Erinnerung das Bild von Vern vom Morgen: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Und - tataaaaaa! - am Abend! (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Ich versorge währenddessen meine mittlerweile unzähligen Stiche der Tsetses. Die Biester zerfressen mich komplett, während Moskitos in der Regel einen Bogen um mich machen. Über 40 % Deet lachen sie. Über stichsichere Kleidung auch. Mein Fuß ist mittlerweile angeschwollen, weiß der Geier wie die Biester mich da überhaupt erwischen konnten. Ich kühle, creme und leide.

Den Gin Tonic hatten wir uns an diesem Abend nun wirklich verdient! Zum Sonnenuntergang drapierte sich eine Giraffe fotogen in die Szenerie. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Übernachtung: Sound of Silence Tented Camp, Tent 205 € inklusive 3 Mahlzeiten für 2 Personen pro Nacht
Permit und Concession Fee: 271 USD für 2 Personen für je 24 Stunden

Es haben sich bereits 24 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

traveler57 (18. März 2021, 14:36), tribal71 (18. Februar 2021, 13:28), Tutu (17. Februar 2021, 22:03), setepenre (17. Februar 2021, 12:37), jirka (16. Februar 2021, 14:05), yoshi1310 (12. Februar 2021, 16:00), gatasa (10. Februar 2021, 21:59), SilkeMa (10. Februar 2021, 09:00), toetske (9. Februar 2021, 22:47), bibi2406 (9. Februar 2021, 20:35), Bufi (9. Februar 2021, 19:34), Lucy_2015 (9. Februar 2021, 19:29), corsa1968 (9. Februar 2021, 18:57), U310343 (9. Februar 2021, 17:01), Solo (9. Februar 2021, 16:37), Marc (9. Februar 2021, 16:35), Fluchtmann (9. Februar 2021, 14:57), Fop (9. Februar 2021, 13:20), urolly (9. Februar 2021, 13:10), sunny_r (9. Februar 2021, 11:37), Kitty191 (9. Februar 2021, 11:01), rhein-mainer (9. Februar 2021, 10:58), parabuthus (9. Februar 2021, 10:54), Quorkepf (9. Februar 2021, 10:32)

Canyonrabbit

Fortgeschrittener

Beiträge: 38

Dabei seit: 15. Januar 2020

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

127

Dienstag, 9. Februar 2021, 10:40

Es nervt uns langsam!
Das täte es mich auch!
Hier liegen mehrere junge Löwen auf einem Baumstamm!
Was für eine Hammersichtung. Da sind ja wirklich traumhafte Aufnahmen herausgekommen.
Und ist das alles zu viel
Das finde ich echt ein Ding. So ein Trubel ist doch selbst in der Hauptsaison nicht immer. Und dann während Corona. Wurde auf die Abstände geachtet? Lach!
Nun folgten Szenen einer Ehe!
Vielen Dank für die Beschreibung. Ich werfe mich echt weg!
dass man in Tansania einen Strafzettel bekommen kann, wenn man ein dreckiges Auto fährt.
Jep. In Ruanda auch!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Budenknipserin (10. Februar 2021, 08:37)

sunny_r

Erleuchteter

Beiträge: 1 164

Dabei seit: 26. November 2013

Danksagungen: 3387

  • Nachricht senden

128

Dienstag, 9. Februar 2021, 11:39

Zitat

Und - tataaaaaa! - am Abend!

Halo Nadine,

also nicht wirklich schlimmer als im Winter die 25km über die A3 von Solingen bis Ratingen. :D

Nur dass das dann nicht Schlamm sondern ein Salz/Dreck Gemisch ist.

LG
Rainer

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Budenknipserin (10. Februar 2021, 08:38)

parabuthus

Erleuchteter

Beiträge: 1 732

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Danksagungen: 9157

  • Nachricht senden

129

Dienstag, 9. Februar 2021, 15:40

Die Löwen im Baum sind weltklasse. Ein Traum! :love:

Natürlich müßte man rügen, daß sich die Löwen nicht ans Drehbuch bzw. den Reiseführer gehalten haben, denn die "Baumkletternden Löwen" soll es doch eigentlich (nur) am Lake Manyara geben. ;)

LG

Christian

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bibi2406 (9. Februar 2021, 20:36)

U310343

Erleuchteter

Beiträge: 1 529

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 5367

  • Nachricht senden

130

Dienstag, 9. Februar 2021, 17:01

Tolle Bilder der Löwen im Baum.

... und sehr schöner Bericht.

liebe Grüsse
Wilfried

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Budenknipserin (10. Februar 2021, 08:38)

Budenknipserin

Stachelschwein

  • »Budenknipserin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 678

Dabei seit: 11. Januar 2012

Danksagungen: 2979

  • Nachricht senden

131

Mittwoch, 10. Februar 2021, 08:41

Wurde auf die Abstände geachtet? Lach!
:thumbsup: Das wär schön gewesen!

Jep. In Ruanda auch!
Die haben echt teilweise verrückte Gesetze dort.
Nur dass das dann nicht Schlamm sondern ein Salz/Dreck Gemisch ist.
Das ist definitiv fieser, vor allem, wenn es schlecht weg geht. Zum Glück sind wir hier in Köln weitgehend verschont geblieben vom Schnee. Obwohl ich das jetzt im Home Office :blush: auch nicht schlimm gefunden hätte.
Natürlich müßte man rügen, daß sich die Löwen nicht ans Drehbuch bzw. den Reiseführer gehalten haben, denn die "Baumkletternden Löwen" soll es doch eigentlich (nur) am Lake Manyara geben.
Die sind wohl echt nur ein Werbegag im Lake Manyara NP. :P Obwohl sich im Nachbarforum tatsächlich ein paar Leute gemeldet haben, die schrieben, dass sie dort die Baumlöwen gesehen haben. Die meisten aber tatsächlich in der Serengeti bzw. in der Ndutu-Gegend (NCAA).

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (10. Februar 2021, 23:56), gatasa (10. Februar 2021, 22:01), parabuthus (10. Februar 2021, 13:41), sunny_r (10. Februar 2021, 12:01)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 3 794

Danksagungen: 7635

  • Nachricht senden

132

Mittwoch, 10. Februar 2021, 09:14

....Natürlich müßte man rügen, daß sich die Löwen nicht ans Drehbuch bzw. den Reiseführer gehalten haben, denn die "Baumkletternden Löwen" soll es doch eigentlich (nur) am Lake Manyara geben.
Die sind wohl echt nur ein Werbegag im Lake Manyara NP. Obwohl sich im Nachbarforum tatsächlich ein paar Leute gemeldet haben, die schrieben, dass sie dort die Baumlöwen gesehen haben. Die meisten aber tatsächlich in der Serengeti bzw. in der Ndutu-Gegend (NCAA).

Klasse diese Baumlöwensichtung :thumbsup: ! Die Löwen halten sich tatsächlich nicht immer ans Drehbuch. Sogar in Südafrika haben sie manchmal Werbeverträge :P ;) :
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Zur Zeit ist der/die in Homeoffice tatsächlich im Vorteil. Ich muss auch immer raus in den Schnee und in die Kälte :thumbdown: ! Wobei wir hier in unserer Gegend im Vergleich noch Glück haben.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (10. Februar 2021, 12:02), Budenknipserin (10. Februar 2021, 10:47)

Budenknipserin

Stachelschwein

  • »Budenknipserin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 678

Dabei seit: 11. Januar 2012

Danksagungen: 2979

  • Nachricht senden

133

Mittwoch, 10. Februar 2021, 10:48

War das im Hluhluwe? Da haben wir auch Baumlöwen gesehen. Vielleicht sogar derselbe Baum. ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (10. Februar 2021, 11:09)

Budenknipserin

Stachelschwein

  • »Budenknipserin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 678

Dabei seit: 11. Januar 2012

Danksagungen: 2979

  • Nachricht senden

134

Donnerstag, 11. Februar 2021, 11:07

Tag 15: Fahrt nach Karatu, TanzanIce Farm Lodge TEIL 1

Heute nehmen wir schon wieder Abschied vom wunderschönen Sound of Silence Camp. Es war mit Abstand die beste Unterkunft in Tansania und eines der schönsten Safari-Zelte, die wir je hatten. :)

Zum Abschied läuft beim Frühstück eine große Gruppe Giraffen über die Ebene.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Um 7:15 Uhr fahren wir mit einem Kloß im Hals ab. Heute fahren wir bis Karatu, was etwa 190 km entfernt ist und nur ein paar Kilometer davon sind asphaltierte Straße. Am Morgen denken wir noch, dass wir am frühen Nachmittag in Karatu sein werden. Irgendwie niedlich so rückblickend. 8o :blush: Gift schlug vor, dass wir Ndutu noch besuchen sollten, das liege quasi auf dem Weg. Später gucken wir uns das Ganze auf der Karte an … ganz schön weiter Umweg. Wir wollen am Naabi Gate entscheiden, ob wir das machen oder nicht.

Heute geht es mir leider nicht so gut. Die Tsetses haben in den letzten Tagen ganze Arbeit geleistet. Ich habe locker über 100 Stiche am Körper, Martin ist auch nicht viel besser dran. Was das Schlimmste ist: sie haben meinen linken Fuß (lustigerweise nur den linken, nicht den rechten) total zerstochen und zwar so schlimm, dass der Fuß übelst geschwollen ist. Alles cremen hat nichts gebracht über Nacht, auch das Kühlen nicht. Der Fuß passt am Morgen kaum noch in den Schuh rein. Wenn man nur meinen linken Fuß sieht, könnte man meinen, ich bin ich eine von diesen 180-Kilo-Frauen, die nur noch mit einem Gabelstapler aus dem Haus kommen. :whistling: Ich kann den Fuß auch kaum noch belasten. Martin macht sich Sorgen und will, dass wir einen Arzt aufsuchen. Ich hab da aber so gar keine Lust drauf und votiere dafür, dass wir abwarten.

Kaum sind wir von der Zufahrtsstraße zum Camp runter, stehen schon unsere Freunde parat, die drei jungen Schakale! (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Natürlich bleiben wir hier stehen, denn sie sind einfach immer noch mega-putzig. So sieht ein Schakal aus kurz bevor er würgen muss (dieser Blick! Kennt wohl jeder, der einen Hund hat :D ). (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Und so sieht ein Schakal dann aus, wenn er würgt! 8o (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Kurz danach wird weitergefressen, als ob nichts gewesen wäre. Auch das kennt jeder, der einen Hund hat. ;)

Einen Geier sehen wir auch noch im Baum. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Und wieder mal Giraffen. Die gehen ja wirklich immer! (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Wir nehmen positiv zur Kenntnis, dass der Grader uns überholt! 8o Das gibt Hoffnung, dass der sich die schlimme Hauptstraße zur Brust nimmt bis wir da ankommen. Wir haben ein paar Sichtungen, halten allerdings nicht mehr an, da wir nicht primär auf Game Drive sind und weil wir die Zeit nicht komplett aus den Augen verlieren wollen. Wir kommen also an der üblen Stelle an und uns erwartet eine recht lange Warteschlange von Fahrzeugen (hauptsächlich Lkw und der Linienbus, der hier langfährt). Der Grader ist gerade fertig geworden und hat netterweise die riesigen Erdhügel komplett vernichtet, sodass man tatsächlich wieder normal fahren kann! Hallelujah! Natürlich hatte sich vorher ein Lkw noch so richtig schön festgefahren, den nun diverse Männer irgendwie aus dem Schlamm befreien mussten. :rolleyes:

Wir zuckeln auf dem wirklich üblen und nervtötenden Waschbrett so vor uns hin und sehen immer wieder große Gnu- und Zebraherden. Vern mag Waschbrett so gar nicht. Er ist ja schon auf Asphalt so laut, dass der deutsche Arbeitsschutz vermutlich einen Gehörschutz verlangen würde, aber auf Waschbrett müssen wir uns wirklich anbrüllen und stellen daher die Konversationen weitgehend ein. Sobald man sich der 30 km/h Marke auf dem Tacho nähert, fängt er an zu schwimmen wie eine Kuh auf dem Eis. Das lassen wir also besser und so zuckeln wir mit etwas höherer Schrittgeschwindigkeit vor uns hin und hoffen inständig, dass es bald besser wird …

Für die nun folgende, sehr überraschende Sichtung brauchen wir gar keine Unterhaltung, die durch Vern unmöglich gemacht worden wäre, es genügt ein ungläubiger Blick. Mitten auf der Straße - weit und breit kein anderes Fahrzeug zu sehen - kommt was Großes, Beiges auf uns zu. Daneben tapst was ganz Kleines … :huh: Was ist das bloß??? Ach herrje, das ist tatsächlich eine Löwenmutter mit einem ganz jungen Baby! 8o 8o 8o (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Langsam kommen sie auf uns zu und uns schlägt das Herz bis zum Hals. Wir bleiben stehen, machen den Motor aus und warten einfach mal ab. Sie kommen immer weiter aufs Auto zu. Ein paar Meter vor unserem Auto ändert die Löwin schlagartig ihre Körpersprache - alles angespannt, Blick fixiert, sie duckt sich leicht. Ich sehe in den Rückspiegel. Direkt hinter unserem Auto stehen zwei Thommies! 8o Wenn die jetzt auch noch anfängt zu jagen, dreh ich durch, denke ich noch. Aber ihr Blick ändert sich genauso schlagartig zurück, wie das Ganze begonnen hatte, zurück in den Entspannungsmodus. Nach dem Motto “Ach Mist, hab ja den Kleinen dabei, geht nicht”. :D Die Thommies hauen ab. Die Löwin läuft direkt an meinem Fenster vorbei (das ich sicherheitshalber vorher schnell hochgekurbelt hatte :blush: ). Der Kleine traut sich nicht so recht und geht lieber im großen Bogen durch’s Gebüsch an uns vorbei. Wir sind verzaubert! :love:

Ans Fotografieren war in der Situation nicht so richtig zu denken, denn ich hab eher den Moment genossen und außerdem hatte ich gerade nur die Kamera mit dem 300er zur Hand. Martin hat ein Handy-Video gemacht, das ich im nächsten Beitrag nachreiche.

Da gehen sie dahin … ganz friedlich in der Serengeti. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Wir können gar nicht so richtig fassen, was wir da gerade erleben durften und beobachten die beiden bis sie irgendwann von der Savanne verschluckt werden. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Wir fahren weiter in Richtung Naabi Gate, sehen Zebras, Mangusten und Hyänen, die heute Spa-Tag haben. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Außerdem bekomme ich endlich mal ein passables Gabelracken-Foto hin und wenn mir jetzt noch einer sagen könnte, welcher Vogel das auf dem 2. Bild ist, wäre ich sehr glücklich! (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Dann gibt’s eine weitere Hyänen-Sichtung, dieses Mal mit Beute, und wir sehen zum ersten Mal einen Goldschakal. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Gnus galoppieren immer mal wieder neben der Straße her. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Am Naabi Gate lassen wir unser Permit abstempeln, nutzen die sehr sauberen Toiletten und erledigen den Papierkram im NCAA Office für die Weiterfahrt. Das Ganze lassen wir dann unten am Häuschen abstempeln und weiter geht die Fahrt Länger als 10 Minuten hat das alles nicht gedauert. Hier am Gate wurde übrigens fleißig gebaut. Mittlerweile ist es so spät, dass an einen Umweg über Ndutu nicht zu denken ist. Wenn man mit 50 km/h übers Waschbrett fliegt, wäre das evtl. möglich gewesen, aber das wäre mit Vern unverantwortlich gewesen und auf Reifenpannen haben wir einfach keine Lust. Da sind wir einfach zu faul für, sag ich ganz ehrlich. :blush:

Wir fahren weiter durch die endlosen Plains und sehen schon in weiter Entfernung ein Safari-Fahrzeug bei etwas Goldenem stehen. Schon wieder Löwen! Und richtig viele! 8o
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Insgesamt 10 Löwinnen und junge Männchen. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Sie scheinen total fix und fertig zu sein (von der Jagd?) und scheinen unter der Hitze zu leiden. Einer der Löwen sucht sich einen Schattenplatz direkt am Fahrzeug vor uns, aber der Fahrer hat kein Erbarmen und fährt immer wieder 1 - 2 m vor, damit der Löwe nicht im Schatten liegen kann. Seine Gäste können ihn so nämlich nicht sehen (zumindest vermuten wir, dass das der Grund ist). (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Nur ein paar Kilometer weiter dann die geballte Ladung Gnus! Wir hatten zwar schon große Gnuherden gesehen, aber das waren mit Abstand die meisten Gnus … Tausende Tiere! Dazu noch Zebras und Thommies bis zum Abwinken. Auf dem Foto kann man überhaupt nicht rüberbringen, wie beeindruckend das ist. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Endlich kommen wir am berühmten Schild an!

Hier sind gerade um die 5 Autos und einige eifrige Souvenir-Verkäufer. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)


Da nun schon früher Nachmittag ist, müssen wir uns ranhalten.



Weiter geht’s im 2. Teil

Es haben sich bereits 23 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

traveler57 (18. März 2021, 14:41), gatasa (24. Februar 2021, 20:39), bibi2406 (21. Februar 2021, 22:37), Tutu (17. Februar 2021, 22:11), setepenre (17. Februar 2021, 12:45), jirka (16. Februar 2021, 14:11), Kitty191 (16. Februar 2021, 06:11), Marc (13. Februar 2021, 18:56), U310343 (13. Februar 2021, 13:45), Enilorac (13. Februar 2021, 12:04), SilkeMa (12. Februar 2021, 22:37), tribal71 (12. Februar 2021, 16:29), yoshi1310 (12. Februar 2021, 15:59), rhein-mainer (12. Februar 2021, 09:05), toetske (11. Februar 2021, 22:56), Fop (11. Februar 2021, 19:27), Lucy_2015 (11. Februar 2021, 19:13), sunny_r (11. Februar 2021, 18:36), corsa1968 (11. Februar 2021, 16:37), Fluchtmann (11. Februar 2021, 15:54), Quorkepf (11. Februar 2021, 15:18), urolly (11. Februar 2021, 13:11), parabuthus (11. Februar 2021, 12:39)

Budenknipserin

Stachelschwein

  • »Budenknipserin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 678

Dabei seit: 11. Januar 2012

Danksagungen: 2979

  • Nachricht senden

135

Donnerstag, 11. Februar 2021, 11:10


Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (24. Februar 2021, 22:58), bibi2406 (21. Februar 2021, 22:38), Tutu (17. Februar 2021, 22:12), setepenre (17. Februar 2021, 12:46), Kitty191 (16. Februar 2021, 06:12), Marc (13. Februar 2021, 18:56), Enilorac (13. Februar 2021, 12:04), SilkeMa (12. Februar 2021, 22:37), tribal71 (12. Februar 2021, 16:29), toetske (11. Februar 2021, 22:58), Fop (11. Februar 2021, 19:28), sunny_r (11. Februar 2021, 18:39), Fluchtmann (11. Februar 2021, 15:54), parabuthus (11. Februar 2021, 12:39)

parabuthus

Erleuchteter

Beiträge: 1 732

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Danksagungen: 9157

  • Nachricht senden

136

Donnerstag, 11. Februar 2021, 12:41

OMG, wie süß :love:

Goldschakal finde ich aber auch cool. Sicher nicht ganz einfach zu erkennen, oder?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Budenknipserin (12. Februar 2021, 08:28)

Canyonrabbit

Fortgeschrittener

Beiträge: 38

Dabei seit: 15. Januar 2020

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

137

Donnerstag, 11. Februar 2021, 14:25

Ich habe locker über 100 Stiche am Körper, Martin ist auch nicht viel besser dran.
Meine Güte, das ist ja echt übel. War das eigentlich wegen der Feuchtigkeit? Ich kann mich da gar nicht dran erinnern, dass wir welche gehabt hätten...
Ach herrje, das ist tatsächlich eine Löwenmutter mit einem ganz jungen Baby!
Was für ein wunderschönes Erlebnis. Einen so kleinen/jungen Löwen hatten wir bisher auch nur ein einziges Mal. Witziger weise war das im Ngorongoro in einer sehr ähnlichen Situation.
Wir können gar nicht so richtig fassen, was wir da gerade erleben durften
Ja, das sind sie, die Situationen, die eine Safari so einmalig machen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Budenknipserin (12. Februar 2021, 08:29)

Budenknipserin

Stachelschwein

  • »Budenknipserin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 678

Dabei seit: 11. Januar 2012

Danksagungen: 2979

  • Nachricht senden

138

Freitag, 12. Februar 2021, 08:32

Goldschakal finde ich aber auch cool. Sicher nicht ganz einfach zu erkennen, oder?
Zum Glück sind Schakale häufig nicht so wirklich scheu, daher finde ich, dass man sie eigentlich ganz gut sehen kann. Da das Gras bei uns recht grün war, setzen sie sich farblich auch in der Gold-Version ganz gut ab. :) Aber wenn das Gras trocken ist, könnten sie echt schwer zu erkennen sein.

Meine Güte, das ist ja echt übel. War das eigentlich wegen der Feuchtigkeit?

Ich denke, zum einen wegen der Nässe, aber zum anderen sind die Tsetses nur sehr punktuell unterwegs. Wir hatten leider das Pech, dass die Zufahrt zum Camp genau an einem Tsetse-Highway lag. :S

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (12. Februar 2021, 22:38)

Budenknipserin

Stachelschwein

  • »Budenknipserin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 678

Dabei seit: 11. Januar 2012

Danksagungen: 2979

  • Nachricht senden

139

Freitag, 12. Februar 2021, 11:03

Tag 15: Fahrt nach Karatu, TanzanIce Farm Lodge TEIL 2

Nun warten aber noch mal um die 40 -50 km feinstes Waschbrett auf uns und es zieht sich …


(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Die Agamen leben hier in rauen Mengen. Hinter fast jedem Stein guckt einen was Blaues an. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Wir passieren die Olduvai Gorge mit dem Denkmal einige Kilometer weiter. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Wäre sicher auch interessant gewesen, sich das mal näher anzusehen. Laut der Infotafel auf dem Denkmal gibt es in der Nähe auch ein Museum.

Nun wird die Landschaft wirklich noch mal richtig spektakulär! Es wird bedeutend grüner, wir fahren auf bis zu 2.200 m hoch. Die Gegend ist wunderschön und ständig muss man anhalten. Schlimm ist das! :D (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Wenn die Zebras nicht wären, könnte das doch glatt in Neuseeland oder Schottland sein. Nicht, dass ich schon mal dort gewesen wäre … :whistling: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Es wird immer tropischer und nun fährt man schon gefühlt direkt auf den Ngorongoro Krater zu. Am Kraterrand machen wir eine Pause bei den Grzimeks. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Und sagen “danke” für alles, was sie hier getan haben.

Dann halten wir natürlich auch am Aussichtspunkt, von dem man heute wirklich einen Spitzenblick hat! Das Wetter spielt mit. 8o (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Das hatte ich in anderen Reiseberichten auch schon ganz anders gesehen. An diesem View Point wird man mit Wlan versorgt. Finde ich witzig, probieren wir aber nicht aus.

Wir holen uns am Gate den Exit-Stempel auf dem Permit (sonst darf man wohl nachzahlen, wenn man das nicht macht). Auf dem Parkplatz werden wir Zeuge eines pavian’schen Raubzuges. Ich sitze im Auto, Martin kümmert sich am Gate ums Permit. Er hat das Fenster auf seiner Seite offen gelassen. Direkt neben mir steht ein Lkw. Ich bin versunken in unsere Unterlagen und lese. Plötzlich große Aufruhr! Lkw-Fahrer läuft (gefühlt) brüllend auf mich zu, Martin läuft brüllend und wild gestikulierend auf mich zu. Was wollen die denn? :huh: Ein sehr großer Pavian hatte den Lkw gekapert und wühlte sich in der Fahrerkabine auf der Suche nach was Essbarem durch. Der Lkw-Fahrer hatte natürlich nicht mich angebrüllt, sondern den Pavian. Und Martin hatte tatsächlich mich angebrüllt. :D Aber nur als Warnung, falls der unser Auto auch noch kapern will. Das wär was gewesen … ich hätte es vermutlich gar nicht mitbekommen und dann sitzt plötzlich ein riesiger Pavian auf den Fahrersitz! Also alles wie immer! :D

Ohne Verlust der Vorräte und mit Exit-Stempel geht es weiter nach Karatu. Wir haben in der TanzanIce Farm Lodge ein Zimmer für heute reserviert über booking.com (daher auch per Kreditkarte über Booking bezahlt). Die Lodges am Kraterrand sind natürlich viel besser gelegen, aber leider alle komplett außerhalb unseres Budgets.Die Lodge liegt in einem Wohngebiet. Man schaukelt sich also für ein paar hundert Meter über übelste Buckelpisten an den Häusern vorbei und winkt dabei gefühlte 25 Mal den Menschen zu! Alle gucken, alle freuen sich. Sogar einen Beauty-Salon gibt es, schau an. :D

Die Mädels und Jungs, die sich hier um alles kümmern sind mega-nett! Sie freuen sich total über Gäste (wir sind mal wieder die einzigen) und bringen uns 3 Getränke und 3 Erfrischungstücher - wir kennen das ja schon. Auch sie staunen über Selbstfahrer! Hatten sie wohl noch nicht. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Das Zimmer gefällt uns auch total gut, alles wirklich recht neu und total gepflegt und sauber. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Auch die Terrasse ist sehr nett. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)


Das Abendessen ist total lecker, es gibt 3 Gänge. Leider wissen wir nicht mehr, was es gab.

Übernachtung: TananIce Farm Lodge, Zimmer 98 € inklusive 2 Mahlzeiten für 2 Personen pro Nacht
NCAA Transit Fee und Permit für Krater für einen Tag: 602 USD (Gesamtkosten für Tag 15 und 16)

Es haben sich bereits 24 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

traveler57 (18. März 2021, 14:44), gatasa (24. Februar 2021, 23:01), bibi2406 (21. Februar 2021, 22:43), Tutu (17. Februar 2021, 22:18), setepenre (17. Februar 2021, 12:50), jirka (16. Februar 2021, 14:15), Kitty191 (16. Februar 2021, 06:18), Quorkepf (15. Februar 2021, 08:12), Marc (13. Februar 2021, 19:02), rhein-mainer (13. Februar 2021, 16:48), U310343 (13. Februar 2021, 13:46), Enilorac (13. Februar 2021, 12:07), toetske (12. Februar 2021, 22:44), SilkeMa (12. Februar 2021, 22:37), sunny_r (12. Februar 2021, 20:16), Lucy_2015 (12. Februar 2021, 19:42), tribal71 (12. Februar 2021, 16:32), yoshi1310 (12. Februar 2021, 15:59), Bufi (12. Februar 2021, 13:50), Fluchtmann (12. Februar 2021, 13:44), Fop (12. Februar 2021, 13:11), Solo (12. Februar 2021, 12:42), corsa1968 (12. Februar 2021, 12:36), parabuthus (12. Februar 2021, 11:11)

Beiträge: 116

Dabei seit: 1. Januar 2015

Danksagungen: 108

  • Nachricht senden

140

Samstag, 13. Februar 2021, 12:09

So schöne Sichtungen! Das mit den vielen Tsetse Stichen schockiert mich gerade etwas. Hundert Stiche :help: Ich glaube ich überlege mir nochmals, ob ich wirklich nach Tansania möchte ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Budenknipserin (15. Februar 2021, 09:22)