Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »michaelkoeln« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 222

Dabei seit: 21. August 2013

Danksagungen: 468

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 25. Februar 2021, 11:42

Planung Februar 2022

Hallo zusammen,

nachdem unsere Reise im Februar 2021 ausgefallen ist, plane ich nun für Februar 2022 (3 Wochen).
Bisher sieht es wie folgt aus:

PLZ: 3 Nächte (ja, die Stadt mag hier keiner, aber irgednwie verbinden wir mit PLZ ankommen im Traumland, Kragga Kamma, die ersten Malls, Weylandts usw)
Addo: 1 Nacht (hier reicht uns ein 1/2 Tag Addo, da wir diesen wirklich gut kennen) Oder gibt es noch etwas ausserhalb des NP, um auf 2 Nächte zu verlängern?!
Natures Valley: 3 Nächte (hier in der Gegend können wir immer vieles unternehmen, ist gesetzt).

und ab jetzt wäre ich dankbar für Tipps oder Ideen:

Eigentlich sollte es jetzt nach Robertson gehen für einen Zwischenhalt und dann 1 Woche Weingebiete und noch 1 Woche Kapstadt (mit vielen Ausflügen).

Nun bin ich noch auf die Cederberge gestossen, wo wir mal 2-3 Nächte einplanen könnten. Oder wie siehts es aus mit einem Halt in Stil Bay (noch nie vorher gehört). Aber die Küste kennen wir natürlich auch schon. Was gibt es im Landesinneren (kleine Karoo) noch Spannendes? Oudtshoorn mögen wir nicht so, in Calitzdorp war es uns zu einsam.

Ich freue mich riesig über ein paar Anregungen oder Ideen. Bitte nur keine Wertungen.
Wir würden natürlich ein paar Tage am Ende kürzen, wenn sich großartige Dinge offenbaren.

Vielen Dank.

DurbanDirk

Durban - my roots

Beiträge: 697

Dabei seit: 12. August 2014

Danksagungen: 1737

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 25. Februar 2021, 11:56

Wie wäre es denn mit der Wild Coast?

Ich war im November 2019 in Morgan Bay. Ein Traum von Landschaft. Hat mir super gefallen.
LG

Dirk

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (25. Februar 2021, 23:54), Marchese (25. Februar 2021, 14:07), michaelkoeln (25. Februar 2021, 11:57)

  • »michaelkoeln« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 222

Dabei seit: 21. August 2013

Danksagungen: 468

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 25. Februar 2021, 11:57

Wie wäre es denn mit der Wild Coast?

Ich war im November 2019 in Morgan Bay. Ein Traum von Landschaft. Hat mir super gefallen.


da könnte man dann auf dem Rückweg von den Cederbergen entlang? Wo würdest Du halten und wie lange?

DurbanDirk

Durban - my roots

Beiträge: 697

Dabei seit: 12. August 2014

Danksagungen: 1737

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 25. Februar 2021, 12:01

Ich glaube jetzt vertust du dich etwas. Von den Cederbergen nach Morgan Bay sind es ca. 1100km.

Die Wild Coast, die ich meine erstreckt sich von hinter East London ostwärts bis ca. Port St. Johns.
LG

Dirk

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (25. Februar 2021, 23:55)

  • »michaelkoeln« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 222

Dabei seit: 21. August 2013

Danksagungen: 468

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 25. Februar 2021, 12:02

Ich glaube jetzt vertust du dich etwas. Von den Cederbergen nach Morgan Bay sind es ca. 1100km.

Die Wild Coast, die ich meine erstreckt sich von hinter East London ostwärts bis ca. Port St. Johns.

Du hast recht, ich war bei der West Coast .-)

  • »michaelkoeln« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 222

Dabei seit: 21. August 2013

Danksagungen: 468

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 25. Februar 2021, 13:52

Oder Addo überspringen zugunsten des MZNP?
Machen der Cederberge im Februar Sinn, oder ist es dort zu trocken/kahl?

Marchese

Dr. Iveyn

Beiträge: 1 876

Dabei seit: 10. Januar 2012

Danksagungen: 4014

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 25. Februar 2021, 14:09

der mountain zebra ist wirklich sehr schön. die sichtungen an grosstsäugern sind natürlich nicht mit anderen parks zu vergleichen, aber landschaft und atmosphäre ist toll und ganz anders als der adddo!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (25. Februar 2021, 23:55), michaelkoeln (25. Februar 2021, 14:16)

Armando

Profi

Beiträge: 115

Dabei seit: 25. Juli 2019

Danksagungen: 336

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 25. Februar 2021, 14:25

Hi,

die Cederberg sind toll - ein Wanderparadies - aber im Februar würde ich da nicht hinfahren wollen. Es ist Hochsommer und die Temperaturen übersteigen gerne einmal 40 Grad. Bleib lieber an der Küste!

Viel Spaß beim Planen! :saflag:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (25. Februar 2021, 23:56), michaelkoeln (25. Februar 2021, 14:26)

  • »michaelkoeln« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 222

Dabei seit: 21. August 2013

Danksagungen: 468

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 25. Februar 2021, 14:27

Hi,

die Cederberg sind toll - ein Wanderparadies - aber im Februar würde ich da nicht hinfahren wollen. Es ist Hochsommer und die Temperaturen übersteigen gerne einmal 40 Grad. Bleib lieber an der Küste!

Viel Spaß beim Planen! :saflag:


Ist es da grundsätzlich im Februar so heiss? Wenn ich mir dieses Jahr die Temperaturen anschaue (z.B. jetzt CPT), dann liegen die gerade mal knapp über 20. Da wären 40 ja richtig nett.
Wir kennen CPT auch bei 33/36 Grad und finden das angenehmer als 18-22 wie die nächsten Tage.... An der Temperatur solls nicht scheitern. Was kann man denn ausser Weinfarmen/Tee in Citrusdal und Clanwilliam unternehmen?
Eignet sich unser Nissan Almera/Toyota Corolla für diese Region? Wir möchten ja nicht für 2/3 Tage das Auto wechseln müssen.

Dicobo

Erleuchteter

Beiträge: 557

Dabei seit: 13. August 2013

Danksagungen: 986

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 25. Februar 2021, 14:36

So richtig was unternehmen kann man in Clanwilliam und Umgebung eigentlich nicht, ausser ein Besuch in Lamberts Bay um die Tölpelkolonie zu besuchen. Das ist immer wieder toll. Sonst eben in den Cederbergen wandern, aber im Februar ist es dort wirklich viel heisser als in Kapstadt. Wir waren über Sylvester in der Boskloofswengat Lodge,was uns sehr gefallen hat. Die haben sechs Selfcatering
Cottages an einem sehr schönen kleinen Fluss geleven,worin man toll schwimmen kann. Sehr entspannend für drei Tage.10 km Gravelroad ausserhalb von Clanwilliam.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (25. Februar 2021, 23:57)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 3 069

Danksagungen: 14817

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 25. Februar 2021, 14:39

Hallo,
aus deinem letzten Reisebericht meine ich rausgelesen zu haben, dass euch Tierparks/Nationalparks eher peripher interessieren. Auch Cradock gibt für eure Vorlieben (Fine Dining, Shoppingmalls) nichts her. Die Unterkünfte im Mountain Zebra werden euch sicher auch zu einfach sein. Deshalb würde ich euch diesen Park nicht empfehlen.
Ich schlage vor,eher bei den Cederbergen zu bleiben und noch 2-3 Nächte Paternoster mit einzuplanen. Paternoster ist ein kleines pittoreskes Fischerdorf mit Kunstgalerien, Deko-Lädchen und verschiedenen Möglichkeiten für Fine Dining, sowie anspruchsvollere Unterkunftsmöglichkeiten.
Sanddrif oder die Mount Ceder Lodge sind gute Alternativen in der Region der zentralen Cederberge zu verweilen. Die Unterkünfte (wenn man die hochpreisigen bucht) sollten euren Ansprüchen genügen ( das 4-6 Personen Cottage hat ein Jacuzzi auf der Terrasse) und man kann zumindest in der Mount Ceder Lodge auch Reitausflüge buchen und sich verpflegen lassen. Sanddrif hingegen hat einen eigenen Wine Cellar.
Auch der West Coast NP ist eine Überlegung wert. In der Lagune kann man toll schwimmen gehen.
Sonst vielleicht eher DeHoop oder Agulhas NP. Letzterer ist allerdings Self Catering und damit wahrscheinlich raus.
Die Gravel Road ab Clanwilliam in die Zederberge rein, genau wie auch die Gravel Road nach DeHoop sind mit eurem Mietwagen befahrbar. Nicht ganz so komfortabel aber machbar. Wir sind die Strecke schon im Fiesta gefahren.
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Totti (28. Februar 2021, 17:41), toetske (25. Februar 2021, 23:58), SarahSofia (25. Februar 2021, 20:51), michaelkoeln (25. Februar 2021, 14:47), Marchese (25. Februar 2021, 14:45)

Marchese

Dr. Iveyn

Beiträge: 1 876

Dabei seit: 10. Januar 2012

Danksagungen: 4014

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 25. Februar 2021, 14:46

Auch Cradock gibt für eure Vorlieben (Fine Dining, Shoppingmalls) nichts her. Die Unterkünfte im Mountain Zebra werden euch sicher auch zu einfach sein


Dann würde auch die Wild Coast m.E. auf keinen Fall in Frage kommen.

  • »michaelkoeln« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 222

Dabei seit: 21. August 2013

Danksagungen: 468

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 25. Februar 2021, 14:46

Hallo,
aus deinem letzten Reisebericht meine ich rausgelesen zu haben, dass euch Tierparks/Nationalparks eher peripher interessieren. Auch Cradock gibt für eure Vorlieben (Fine Dining, Shoppingmalls) nichts her. Die Unterkünfte im Mountain Zebra werden euch sicher auch zu einfach sein. Deshalb würde ich euch diesen Park nicht empfehlen.


Liebe Kitty,

um ehrlich zu sein: ich hatte auch auf Ideen von Dir gehofft, und ich hätte eine komplette Südafrika-Reise gewettet, dass Du diese o.g. Sätze schreibst. Ich musste gerade so lachen. :thumbsup:

Du hast meinen Bericht völlig falsch interpretiert.
Wir waren noch nie in einer Luxusunterkunft, noch nie in einer, die mehr als 160 EUR/Tag gekostet hat. Wir bewegen uns meistens zwischen 100 und 125 EUR, mal 140. Das ist es.
Wir lieben auch die Abgeschiedenheit (zumindest für einen Teil der 3 Wochen). Die Strassen um den Addo fanden wir toll. Insofern wäre der MZNP ggf. etwas, uns fehlen allenfalls die Tiere.
Der West Coast NP weiss ich nicht, ob der was für uns ist, ggf. zu vogellastig.
Unsere Essenserfahrungen im Glashouse in Graskop oder die beiden Restaurants in White River empfanden wir netter und besser als so manches fine dining Restaurant in/um Kapstadt.
Also: mach Dich mal eben frei von meinem Bericht, den Du ja eh nach nichtmal der Hälfte abgebrochen hast. Mich interessieren echt Deine Ideen. Auch zwischen Natures Valley (wo die Lily Pond Lodge auch einsam liegt) und Robertson.
Ich danke Dir.

  • »michaelkoeln« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 222

Dabei seit: 21. August 2013

Danksagungen: 468

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 25. Februar 2021, 15:38

Ist das Breede River Tal vielleicht noch eine Alternative für mehr als 1 Nacht in Robertson? Wir sind immer nur durchgefahren, von Monatgu kommend Richtung Stellenbosch.
Ach ist das alles schwer. Wir möchten aber auch nicht auf die Nächte in Stellenboesch verzichten. Ich brauche dringend Hile .-)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 3 359

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 11670

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 25. Februar 2021, 16:05

Hi MIchael,

die Temperaturen in den Cederbergen sind im Sommer nicht mit Cape Town zu vergleichen. Da ist es definitiv einiges heißer. Und die aktuellen Temperaturen in diesem Sommer in Cape Town sind kein Maßstab, es ist deutlich kühler als normal. Wir waren heute im Nieselregen am Kap :wacko:
Cederberge sind toll im Frühling, wenn die Blumen blühen.

Paternoster könnte für 2-3Ü was sein. Die Ausstellung im West Coast Fossil Park fanden wir ganz interessant. Paternoster selbst ist echt ein Dorf, aber am Wochenende voll mit Kapstädtern.

Das Breede River Tal finden wir ganz schön, mit einigen guten Weingütern. Flussfahrt bei Viljoensdrift. Im Christina's auf Van Loveren sitzt man sehr schön unter riesigen Bäumen im Garten zum lunch, die machen den besten Pizzateig. Graham Beck für bubbly :D .




Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (25. Februar 2021, 23:59), michaelkoeln (25. Februar 2021, 16:13)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 3 359

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 11670

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 25. Februar 2021, 16:07

vielleicht von Robertson einen Umweg machen über Tulbagh - Waverley Hills, Saronsberg, Rijk's

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (26. Februar 2021, 00:00), michaelkoeln (25. Februar 2021, 16:13)

  • »michaelkoeln« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 222

Dabei seit: 21. August 2013

Danksagungen: 468

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 25. Februar 2021, 16:14

vielleicht von Robertson einen Umweg machen über Tulbagh - Waverley Hills, Saronsberg, Rijk's

ja, Tulbagh habe ich auch gerade schon auf dem Schirm. Irgendwo habe ich bei Instagram auch schonmal wunderschöne Bilder gesehen.

Und dann Stellenbosch ggf. kürzen/auslassen und von Kapstadt ein paarmal hinfahren?!

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 3 359

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 11670

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 25. Februar 2021, 16:59

ja, Tulbagh habe ich auch gerade schon auf dem Schirm. Irgendwo habe ich bei Instagram auch schonmal wunderschöne Bilder gesehen.
wine tasting auf Saronsberg

Und dann Stellenbosch ggf. kürzen/auslassen und von Kapstadt ein paarmal hinfahren?!
das finde ich im Moment noch schwer zu entscheiden.
Ich würde Robertson/Breede River aber Paternoster vorziehen

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

michaelkoeln (26. Februar 2021, 10:54), toetske (26. Februar 2021, 00:00)

DurbanDirk

Durban - my roots

Beiträge: 697

Dabei seit: 12. August 2014

Danksagungen: 1737

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 25. Februar 2021, 19:53

Insofern wäre der MZNP ggf. etwas, uns fehlen allenfalls die Tiere.

Also den MZNP kann ich euch ans Herz legen. Ein völlig unterbewerteter, sehr schöner Park. Und Tiere werdet ihr dort nicht vermissen. Es gibt Geparden, Löwen und und und...

Siehe meinen Reisebericht (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
LG

Dirk

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (26. Februar 2021, 00:01)

sunny_r

Erleuchteter

Beiträge: 1 163

Dabei seit: 26. November 2013

Danksagungen: 3385

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 25. Februar 2021, 21:47

Addo: 1 Nacht (hier reicht uns ein 1/2 Tag Addo, da wir diesen wirklich gut kennen) Oder gibt es noch etwas ausserhalb des NP, um auf 2 Nächte zu verlängern?!

Hallo Michael,

ihr kennt auch den Küstenanteil des Addo (insbes. die Dünen) ?
Vielleicht mit einer Übernachtung im Matyholweni Rest Camp kombinieren. Siehe Reisebericht von Lirpa1



"

Zitat

PLZ: 3 Nächte (ja, die Stadt mag hier keiner,
" dann schaul in den Thread von kawa (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

LG Rainer

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (27. Februar 2021, 20:42), Bär (26. Februar 2021, 21:42), michaelkoeln (26. Februar 2021, 10:56), toetske (26. Februar 2021, 00:01)