Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  • »Delphinbeobachter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Dabei seit: 17. August 2016

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 30. Mai 2021, 08:13

Planung Sommerferien 2022 Krüger und Mosambik ?

Hallo Ihr Lieben,

Ich bin grad dabei meine 4. Südafrikareise zu planen. Wir (2 Erw. 2 Kinder 14/12) hätten gern etwas mehr Zeit in Südafrika und da kommen dann nur die Sommerferien in Frage.

Meine Idee wäre es Ende Juli 2022 für 3 Wochen folgende grobe Richtung zu fahren:
Krüger vom Süden bis in den Norden, Mapungubwe und dann Richtung Mosambik zum relaxen am Meer: Vilanculos + Tofu wurden uns empfohlen, wie zurück nach Johannesburg hab ich noch keine Idee.

Noch ist ja eh alles wegen Corona unsicher, aber hättet ihr Bedenken wegen der politischen Lage im Norden Mosambiks ? War ja doch 2020 immer mal wieder in der Presse und mein Mann ist da etwas ängstlich. Für die Kinder bauen wir halt immer gern Badeziele ein. (Sodwana Bay Mseni Lodge waren wir 2020 und fanden es grossartig zum Schnorcheln u Baden, genauso St. Lucia, würden gerne nun woanders hin.)

Ich wünsche allen einen sonnigen Sonntag
Viele Grüße :saflag:

Armando

Profi

Beiträge: 115

Dabei seit: 25. Juli 2019

Danksagungen: 336

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 30. Mai 2021, 10:28

Toller Plan, nur zwei kurze Anmerkungen

1.) Der Abstecher nach Mapungubwe von 600 km (H+R)macht wenig Sinn, denn ähnliche Ruinen gibt es auch im Norden des Krügerparks und die Tierwelt im Mapungubwe NP bringt auch nichts Neues
2,) Die Badeziele im Süden Mosambiks sind in meinen Augen sicherheitstechnisch unbedenklich, das Land ist ziemlich groß und die Krisengebiete an der tansanischen Grenze weit weg! Wenn ihr darauf Wert legt, im Meer zu baden, müsst ihr die Auswahl der Unterkünfte sorgsam planen: Bei Tofo kann das Meer ziemlich rau werden, an anderen Stellen wie Bazaruto zieht sich das Wasser bei Ebbe viele hundert Meter zurück.

Viel Spaß beim weiteren Planen :) :) :) :)

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (31. Mai 2021, 22:29), Delphinbeobachter (30. Mai 2021, 20:16), Northener (30. Mai 2021, 12:17), SilkeMa (30. Mai 2021, 11:09), Kitty191 (30. Mai 2021, 10:57)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 3 794

Danksagungen: 7635

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 30. Mai 2021, 10:49

..Der Abstecher nach Mapungubwe von 600 km (H+R)macht wenig Sinn, denn ähnliche Ruinen gibt es auch im Norden des Krügerparks

Darf ich fragen, wo es das gibt ? Mir persönlich ist was ähnliches von der Landschaft her, genau Ruinen und Landschaft wie im Mapungubwe, im Krüger bisher noch nicht so begegnet.
LG,
Silke

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (31. Mai 2021, 11:42), Delphinbeobachter (30. Mai 2021, 20:16)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 3 366

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 11695

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 30. Mai 2021, 11:26

Ich würde den Krüger von Nord nach Süd fahren, wegen des Sonnenstandes. Ihr habt sonst sehr viel Gegenlicht 8) . Wir waren froh, dass wir nicht Süd-Nord gefahren sind.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (31. Mai 2021, 22:29), Delphinbeobachter (30. Mai 2021, 20:15)

Armando

Profi

Beiträge: 115

Dabei seit: 25. Juli 2019

Danksagungen: 336

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 30. Mai 2021, 12:03

Zum Thema Ruinen im Krügerpark: Ich denke an Thulamela. Dazu zwei rezente Artikel.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) [u][/u]
[u] [/u]
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)


Zur Landschaft im nördlichen Krügerpark: Am beeindruckendsten ist wahrscheinlich die Lanner Gorge, ich war aber noch nie dort. Nach meinem Wissen kommt man aber nur hin, wenn man in einer der Lodges in der Makuleke Concession wohnt. Oder weiß jemand anderes aus dem Kreise der Forumsmitglieder mehr??

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (31. Mai 2021, 22:32), Delphinbeobachter (30. Mai 2021, 20:15), SilkeMa (30. Mai 2021, 14:14)

Northener

Neugieriger

Beiträge: 464

Dabei seit: 27. Januar 2012

Danksagungen: 1269

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 30. Mai 2021, 12:25

Zum Thema Ruinen im Krügerpark: Ich denke an Thulamela.


Danke,sehr interessant, kannte ich noch nicht! Aber laut Google Maps ist Thulumela nicht ganz erreichbar, Stand Dezember 2020?

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Zum Reiseplan: Ich habe eine sehr ähnliche Reise im Kopf gehabt bzw. recherchiert, aber würde auch entweder Mapungubwe oder Süd-Kruger streichen und die beiden Grenzübergänge Pafuri und Giriyondo nutzen.

Eine relevante Frage zur Planung, die auch mich interessieren würde - wie weit nördlich muss man in Mosambik fahren, damit die Wassertemperatur (bspw. im Juli) merkbar höher als in Sodwana Bay wird? Einiges was ich im Netz gelesen habe, deutet darauf hin dass z.B. Tofo dafür nicht ausreicht, sondern dass man mindestens bis Vilanculos fahren müsste?

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (31. Mai 2021, 22:33), Delphinbeobachter (30. Mai 2021, 20:15), SilkeMa (30. Mai 2021, 14:14)

Armando

Profi

Beiträge: 115

Dabei seit: 25. Juli 2019

Danksagungen: 336

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 30. Mai 2021, 14:06

Die Wassertemperatur ist in Tofo auch im "Winter" kein Problem, nur herrscht dort manchmal hoher Seegang mit entsprechend starken Strömungen

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (31. Mai 2021, 22:33), Delphinbeobachter (30. Mai 2021, 20:15)

Hippie

Fortgeschrittener

Beiträge: 25

Dabei seit: 16. September 2018

Danksagungen: 81

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 30. Mai 2021, 14:29

Hallo Delphinbeobachter,
hier ganz andere Ideen zum Badeaufenthalt. 3 Wochen für die Kombination mit MOZ finde ich zu wenig Zeit, per Auto Anfahrt und Rückfahrt braucht man mindestens 4 Tage und die Grenzübertritte können nerven.
Meine Tochter mit Mann waren schon 2 x mit uns auf Safari im Krüger und weil sie es warm bzw. heiß wollen haben sie jeweils einen 5 Tätigkeiten Badeaufenthalt danach alleine gemacht. Einmal ohne Schnorcheln(Dubai) und einmal Sansibar. Beides lies sich mittels Gabelflüge und Flug von Mbombela über JNB problemlos realisieren. Zeitverlust nur 1 Tag, dabei der Heimflug nach D wesentlich kürzer. Wir haben sie immer vom Flughafen Mbombela abgeholt und hingebracht. Bei euch könnte das ja mit Mietwagen von Mbombela aus auch gehen.
Die Strecke von Pafuri über N221 und N222 bis zum Meer würde ich mir gut überlegen und mich im 4x4 Forum informieren. Unsere letzte MOZ Reise ist schon 10 Jahre her, so dass es heute nicht mehr vergleichbar ist, allerdings nur zum Baden würde ich auch heute den Aufwand scheuen.
LG Wolfgang

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (31. Mai 2021, 22:34), Delphinbeobachter (30. Mai 2021, 20:15)

  • »Delphinbeobachter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Dabei seit: 17. August 2016

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 30. Mai 2021, 20:14

Herzlichen Dank an alle! Ich werde morgen alle Tipps mal studieren :danke:

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 11 399

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 18984

  • Nachricht senden

10

Montag, 31. Mai 2021, 11:45

Ich würde die Reise umdrehen. JNB, Greater Marakele, Mapungubwe, KNP Nord-Süd, MOZ, retour.
'


*** Wenn du nicht mehr weißt, wohin du gehen sollst, halte inne und schau zurück, woher du gekommen bist. (Sprichwort aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (31. Mai 2021, 22:34), Delphinbeobachter (31. Mai 2021, 16:00), Cassandra (31. Mai 2021, 15:38)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Verwendete Tags

Krüger, Mosambik, Sommerferien, Urlaub