Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

petersa

Tierliebhaber

  • »petersa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 439

Dabei seit: 17. September 2018

Danksagungen: 2723

  • Nachricht senden

41

Montag, 20. Juni 2022, 16:55

Heute geht es weiter mit dem vorletztem Camp. Berg en Dal
Tag 21
Temp.:26°C
Fahrstrecke LS-Crocodile Bridge-S25-S110

Auch in LS drehte ich noch eine Runde durchs Camp bevor es Richtung Berg en Dal ging.

So konnte ich wenigstens mal wieder eine Erstsichtung verbuchen:
2 Buntastrild
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Und einen flinken Finken konnte ich entdecken. Da kann man mal den Angola Schmetterlinkfink fotografieren und dann hat man so einen blöden Ast davor.


(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)


Ein letztes Mal hielten wir am Damm an.
2 Nilgänse ,gespiegelt sind es sogar 4 Gänse. Irgendwie muss ich ja unsere schwachen Tage kaschieren.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Nimmersatt
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Dreibandregenpfeifer und Baboon.
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Die Hippos sind sich noch immer nicht einig wer der Chef im See ist und die Crocs liegen faul am anderen Ufer.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Besonders viel haben wir auch an diesem Tag nicht gesehen. Ein paar Sichtungen gab es schon. Gut, dass wir wieder ein paar Nashörner sehen konnten. Schön anzuschauen sind die Bilder allerdings nicht. So richtig kam da keine Freude auf. Ob wir jemals im Kruger wieder Nashörner ohne abgesägte Hörner sehen können ?????????

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Was wir sonst noch sahen waren : Haubenbartvogel, Warzenschweine , kämpfende Impalas, Elis und , kämpfende Zebras und Geier.


(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)



(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)



In Berg en Dal hatte wir auch eine Hütte mit View gebucht. Zuerst dachte ich, dass die Hütte bzw die Lage nichts taugt. Unser View bestand darin , dass wir ca. 15 Meter Zaun in einer Senke sehen konnten. In 3 Tagen war dort nicht ein Tier zu sehen.
Warum die Lage der Hütte dennoch positiv war folgt in Kürze. Dann hat unsere Sichtungsfee ihre einwöchige Auszeit auch beendet.

Es haben sich bereits 18 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

chrissie2006 (27. Juni 2022, 14:33), Tanzmaus (26. Juni 2022, 13:49), Cassandra (26. Juni 2022, 11:22), Blinki (25. Juni 2022, 23:29), U310343 (23. Juni 2022, 17:10), kathaH (23. Juni 2022, 14:36), parabuthus (23. Juni 2022, 12:12), SilkeMa (22. Juni 2022, 22:22), Wicki4 (22. Juni 2022, 12:25), Fluchtmann (22. Juni 2022, 09:30), traveler57 (21. Juni 2022, 18:08), Bär (20. Juni 2022, 22:54), Lucy_2015 (20. Juni 2022, 22:28), sunny_r (20. Juni 2022, 21:32), Imi76 (20. Juni 2022, 20:05), Supetarska (20. Juni 2022, 19:57), maddy (20. Juni 2022, 18:52), urolly (20. Juni 2022, 18:07)

petersa

Tierliebhaber

  • »petersa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 439

Dabei seit: 17. September 2018

Danksagungen: 2723

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 21. Juni 2022, 16:02

Tag 22
Camp: Berg en Dal
Temp.: 26°C
Fahrstrecke: S110-S114-S112 H3-S120-B en D

Endlich hat sich unsere Sichtungsfee wieder zurück gemeldet. Sie hatte sich noch nicht die größte Mühe gegeben . Nach einer Woche Pause musste die Gute sich wohl erstmal wieder einarbeiten.

Anscheinend habe ich den richtigen Titel für diesen Reisebericht ausgewählt. Es ist wirklich immer wieder anders. Viele ,viele Male haben wir auf der "roten" S110 Nashörner und Löwen gesehen. Das war in der Vergangenheit fast garantiert. In diesem Urlaub sind wir insgesamt 10 Mal die 10 km Berg en Dal- H3 oder umgekehrt gefahren. Erst auf der zehnten Fahrt, auf dem Weg nach Skukuza, sahen wir 2 Rhinos. Löwen konnten wir nur am Abend hören, gesehen haben wir in dem Bereich aber keine.

Zurück zur Tagestour. Auf der S114 gab es mal wieder auf der Gegenseite eine Autoschlange. Der Fahrer des ersten Autos sagte und , dass dort unten ein Leopard sein soll. Auf der anderen Straßenseite ging die Böschung ein paar Meter abwärts. Also macht es keinen Sinn in der zweite Reihe auf eine Sichtung zu hoffen. Außerdem sahen wir keine Besucher die gerade fotografierten. Wir sind ans Ende der Autoschlange gefahren um ev. Einsicht für die Böschung zu bekommen. Just in dem Augenblick wollte der Leopard sich verdrücken.
Es hat noch für 4 Fotos gereicht. Wir sind uns sicher, dass maximal noch ein Auto sehen konnte wie der Leopard verschwand.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)


Nach der langen Durststrecke freuten wir uns natürlich über die Sichtung, auch wenn es nur für ein paar Sekunden war.

Was der Park sonst noch zu bieten hatte:

Graufischer mit fetter Beute, stattliche Elis, Dreibandregenpfeifer, ein Brillenwürger sowie ein Schabrakenschakal

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)


Hier kam der Knipser als auch seine Kamera an ihre Grenzen. Bei den insgesamt 5 Löwen mit Kill, den man nicht sehen kann, war immer irgendetwas im Wege. Die Kamera hat alles mögliche , Äste , Laub oder Gras scharf dargestellt, aber leider nie die eigentlichen Motive / die Löwen.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Egal, wir konnten endlich mal Löwen beobachten , die nicht schliefen. Gut war, dass sie immer mal wieder etwas fraßen und somit war auch Bewegung im Rudel.

Einen Büffel sahen wir auch noch. Somit hatten wir 4 der Big 5 an einem Tag.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)


Den endlich mal guten Tag beendeten wir mit einem Rundgang über den Rhino Trail. Der Weg führt einmal ums gesamte Camp und wurde in der nähren Vergangenheit etwas verschönert. Den Trail kann ich nur empfehlen.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)


Bleibt nur noch zu erwähnen, dass wir Nachts Besuch hatten.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)


Mehr von Berg en Dal gibt es in Kürze.

Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

chrissie2006 (27. Juni 2022, 14:34), Cassandra (26. Juni 2022, 11:23), Blinki (25. Juni 2022, 23:30), parabuthus (23. Juni 2022, 12:13), SilkeMa (23. Juni 2022, 07:11), Wicki4 (22. Juni 2022, 12:30), Fluchtmann (22. Juni 2022, 09:31), Lucy_2015 (21. Juni 2022, 20:28), sunny_r (21. Juni 2022, 19:12), traveler57 (21. Juni 2022, 18:10), urolly (21. Juni 2022, 18:00), corsa1968 (21. Juni 2022, 16:40), Bär (21. Juni 2022, 16:39), Tanzmaus (21. Juni 2022, 16:38)

petersa

Tierliebhaber

  • »petersa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 439

Dabei seit: 17. September 2018

Danksagungen: 2723

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 22. Juni 2022, 17:16

Ich muss jetzt etwas Gas geben und den Reisebericht zum Abschluss bringen. Danach haben die Enkelkinder Priorität.
Deshalb mache ich gleich mit dem 23 und 24 Tag weiter.
Camp B & D
Temp::27°C
Fahrstrecke: An beiden Tagen alle Straßen östlich der H3

Wie gestern berichtet ist unsere Sichtungsfee wieder an Bord. Auf der S114 - Übergang Biyamiti , hat sie an dem Tag Ihren Dienst wieder aufgenommen.

Zuerst sahen wir einen schlafenden Kater. Der bewegte sich aber auch kein Millimeter.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)


Nicht viel weiter, genau in der Fluss Überquerung sahen wir dann die Weibchen.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)



Über die Anzahl der Löwensichtungen können wir uns nicht beschweren. Auch wenn wir schon wesentlich bessere Urlaube hatten.


Was uns bis dato in diesem Urlaub noch komplett fehlte , sollten wir dann doch noch kurz sehen. 11 Wilddogs.Mit denen hatten wir überhaupt nicht mehr gerechnet.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Leider "flüchteten" die Wilddogs kurz nach unserem Eintreffen. Wenigstens wissen wir , dass es sie noch gibt.

Kudu, Riedbock (wird eher selten gesehen.) und Haubenbartvogel (Lieblingsvogel meiner Frau) 2 Haubenbartvögel müssen ganz in der Nähe der Unterkunft ein Nest gehabt haben. Wir konnten sie morgens und abends sehen.
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Graufischer
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

In Afsaal sahen wir eine dreiste Hyäne. Immer auf der Suche nach Futter ging sie sogar in den Verschlag hinter dem Gebäude und versuchte dort was zu erhaschen.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

chrissie2006 (27. Juni 2022, 14:41), Wicki4 (27. Juni 2022, 12:20), Tanzmaus (26. Juni 2022, 13:51), Cassandra (26. Juni 2022, 11:24), Blinki (25. Juni 2022, 23:31), Fluchtmann (24. Juni 2022, 22:00), urolly (23. Juni 2022, 12:25), parabuthus (23. Juni 2022, 12:14), SilkeMa (23. Juni 2022, 07:12), Bär (23. Juni 2022, 06:15), Lucy_2015 (22. Juni 2022, 20:02), maddy (22. Juni 2022, 19:10), sunny_r (22. Juni 2022, 18:10), corsa1968 (22. Juni 2022, 17:24)

petersa

Tierliebhaber

  • »petersa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 439

Dabei seit: 17. September 2018

Danksagungen: 2723

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 22. Juni 2022, 17:34

Ev . habe ich das Limit an Fotos erreicht.
Es geht noch etwas weiter in Berg en Dal.

Jetzt möchte ich berichten , warum uns diese Hütte bzw Lage der Hütte sehr gut gefallen hat.
Zum einen wegen den Lieblingsvögel meiner Frau , zum anderen ist es schön, wenn man morgens um 5:30 auf die Veranda schaut und Besuch bekommt.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Es gab mehrere sehr treue Besucher Insgesamt 3 Buschböcke, ein paar Natalfrankoline , Ginsterkatze (n)?? und den Haubenbartvogel.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Die Ginsterkatze darf natürlich nicht fehlen.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Mein persönliches Highlight war aber etwas ganz anderes. Für mich x-Mal besser als schlafende Löwen.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)


Den kleinen Nachaffen haben wir in der Vergangenheit extrem selten gesehen und noch nie an der Unterkunft. Leider musste ich den Kleinen durch die Scheibe fotografieren. So ist es auch noch ein halbes Selfie geworden. :) :)


Das war unser Aufenthalt in Berg en Dal. Morgen geht es mit der letzten Etappe , Skukuza, weiter.

Es haben sich bereits 13 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

chrissie2006 (27. Juni 2022, 14:42), Wicki4 (27. Juni 2022, 12:21), Tanzmaus (26. Juni 2022, 13:52), Cassandra (26. Juni 2022, 11:25), Blinki (25. Juni 2022, 23:31), Fluchtmann (24. Juni 2022, 22:00), urolly (23. Juni 2022, 12:26), parabuthus (23. Juni 2022, 12:15), traveler57 (23. Juni 2022, 09:41), maddy (23. Juni 2022, 08:03), SilkeMa (23. Juni 2022, 07:09), Bär (23. Juni 2022, 06:17), sunny_r (22. Juni 2022, 18:11)

parabuthus

Erleuchteter

Beiträge: 1 903

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Danksagungen: 10501

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 23. Juni 2022, 12:26

Hallo Peter,

ich habe jetzt deinen Bericht in einem Rutsch mitgenommen. So viele tolle Sichtungen! Bei den ganzen Fotos kommt man kaum auf die Idee, daß die Sichtungsfee mal eine Pause eingelegt hatte. Da war ja nun wirklich alles dabei.

Ich bewundere deine Kreativität und dein Geschick mit der Nachtkamera.

Persönlich habe ich meist nur trottelige Mitreisende und nicht wenige "Selfies" auf dem Bildschirm :blush: . Die wenigen Highlights kann ich trotz jahrelanger Nutzung an einer Hand abzählen.

Die Idee mit den "Alarm-Büchsen" finde ich faszinierend. Das werde ich auch mal ausprobieren. Auch die Schlange am Mülleinmer ist geradezu genial. :thumbup:

Es stimmt, bei den Bildern der neuen Zelte in Punda fragt man sich in der Tat, was sich Sanparks da wohl bei gedacht hat. Dagegen waren ja selbst die klassischen senffarbenen (oder war es doch eher grünlich?) Fliesen eine Augenweide.

Bei der Lektüre deines Berichts kommt bei mir auf jeden Fall schon einmal sehr viel Vorfreude für die eigene Tour auf, die in 6 Wochen losgehen soll.

Vielen Dank :danke: :danke:

Gruß

Christian

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (23. Juni 2022, 20:28), sunny_r (23. Juni 2022, 14:10), petersa (23. Juni 2022, 13:05)

petersa

Tierliebhaber

  • »petersa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 439

Dabei seit: 17. September 2018

Danksagungen: 2723

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 23. Juni 2022, 13:04

Zum Abschluss geht es weiter mit den letzten 3 Tagen in Skukuza.

In Skukuza hatte ich BD3 gebucht. Wir bekamen Bugalow 212. Die Hütte liegt direkt hinter der Tankstelle. Zuerst dachte ich, dass die Lage eher bescheiden ist und wir wohl kaum Vögel oder ,oder sehen werden. Ganz so war es dann nicht, aber später gab es ein richtiges Problem.

Nach dem Abendessen, wie immer in Skukuza im Cattle Baron, drehten wir noch eine kleine Runde durchs Camp. Kurz vor unserer Hütte sahen wir eine Ginsterkatze sowie ein Buschbaby . Das einzige Buschbaby , dass wir in den Bäumen ausfindig machen konnten. Die Bäume sind einfach zu dicht bewachsen. Da hat man keine Chance die Augen der Buschbabies anzuleuchten. Zuerst gab es Hoffnung , dass die Lage der Hütte doch nicht so schlecht ist. Kaum an der Hütte angekommen sprang plötzlich der Luftkompressor der Tankstelle an. Nach ca 1-2 Minuten war der Spuk vorbei.
Allerdings nur für eine halbe Stunde, dann sprang das Mistding wieder an. Was tun? Ich ging zur Tankstelle und sperrte den Haupthahn am Reifendruck Messgerät ab. In der Hoffnung , dass der Druckverlust nicht direkt am Kompressor ist.
Nach 30 Minuten wurde ich eines Besseren belehrt. Die ganze Nacht startete der Kompressor alle halbe Stunde und verschaffte meiner hellhörigen Frau eine schlaflose Nacht.
Ich bin dann gleich zu Büro Öffnung zur Rezeption gegangen um den Bungalow zu wechseln. Die Dame an der Rezeption zeigte auch Verständnis und bot uns Nummer 49 an. Die Hütte ist in der Nähe vom Doktor und hat diese blöde Terrasse ,die komplett mit Fliegendraht eingehaust ist. Ich mag
diese Hütten nicht. Also wieder zurück und nach einem Upgrade ,mit Bezahlung, gefragt. Das war nicht möglich. Eine andere BD3 Hütte sei auch nicht für 2 Tage verfügbar. Erst in dem Moment fiel bei mir der Groschen.
Auf meine Bitte uns ein BD2 Bungalow zu geben bekamen wir Nummer 117 zugewiesen. Was sich im Nachgang als Glücksgriff herausstellte.

Man muss ja auch mal Glück haben. Der Bär sollte jetzt langsam anfangen zu grübeln. :D :D Begründung folgt gleich.


Zuerst kurz den ersten Tag abschließen.


Die Ginsterkatzen ließen sich offensichtlich nicht durch den Kompressor stören. Das sind Bilder aus der Fotofalle vom ersten Quartier.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)



Ansonsten hatte die Fahrt nach Skukuza nichts besonderes zu bieten. Es war aber auch kein schlechter Tag.

Am zweiten Tag gab es auch ein bisschen was zu sehen.:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

schlafender ?? Silberreiher, relaxte und wachsame Mangusten.
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Raubadler und Rallenreiher
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)



Bär: Deine Antwort vom Montag, 16. Mai 2022, 19:04


Das kenne ich ebenfalls, allerdings nicht mit Nachbarn. Beliebt sind die Äste, die nach einem total windstillen Tag nachts anfangen ins Bild zu wedeln und so die SD-Karte in 2 Stunden komplett vollmachen. Vermutlich haben danach Honigdachs und Zibetkatze Party gefeiert... :whistling:

Nun bin ich gespannt, was noch kommt... 8o


Hier meine Antwort:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Man, man Bär, bist du gut :!: :!: :thumbsup: :thumbsup: Als ich deine Nachricht las hatte ich ein richtig fettes Grinsen im Gesicht und dachte: Der Mann kennt sich aus. :!: Aber er rechnet bestimmt nicht damit, dass er ganz nah dran war., oder ?
Mit den beiden Gästen haben wir nicht gerechnet.


Für den Moment mache ich eine Pause und den Rest aus Skukuza gibt es später.

[list][/list]

Es haben sich bereits 13 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Piepsi (Heute, 07:37), chrissie2006 (27. Juni 2022, 14:48), Tanzmaus (26. Juni 2022, 13:56), Cassandra (26. Juni 2022, 11:27), Blinki (25. Juni 2022, 23:33), Fluchtmann (24. Juni 2022, 22:03), SilkeMa (23. Juni 2022, 20:28), Bär (23. Juni 2022, 20:13), Lucy_2015 (23. Juni 2022, 18:47), urolly (23. Juni 2022, 14:31), sunny_r (23. Juni 2022, 14:11), corsa1968 (23. Juni 2022, 13:44), parabuthus (23. Juni 2022, 13:28)

petersa

Tierliebhaber

  • »petersa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 439

Dabei seit: 17. September 2018

Danksagungen: 2723

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 23. Juni 2022, 13:51

Hallo Peter,

ich habe jetzt deinen Bericht in einem Rutsch mitgenommen. So viele tolle Sichtungen! Bei den ganzen Fotos kommt man kaum auf die Idee, daß die Sichtungsfee mal eine Pause eingelegt hatte. Da war ja nun wirklich alles dabei.

Ich bewundere deine Kreativität und dein Geschick mit der Nachtkamera.

Persönlich habe ich meist nur trottelige Mitreisende und nicht wenige "Selfies" auf dem Bildschirm :blush: . Die wenigen Highlights kann ich trotz jahrelanger Nutzung an einer Hand abzählen.

Die Idee mit den "Alarm-Büchsen" finde ich faszinierend. Das werde ich auch mal ausprobieren. Auch die Schlange am Mülleinmer ist geradezu genial. :thumbup:

Es stimmt, bei den Bildern der neuen Zelte in Punda fragt man sich in der Tat, was sich Sanparks da wohl bei gedacht hat. Dagegen waren ja selbst die klassischen senffarbenen (oder war es doch eher grünlich?) Fliesen eine Augenweide.

Bei der Lektüre deines Berichts kommt bei mir auf jeden Fall schon einmal sehr viel Vorfreude für die eigene Tour auf, die in 6 Wochen losgehen soll.

Vielen Dank :danke: :danke:

Gruß

Christian
Danke für die :danke: Christian,

In meinem Fazit werde ich noch auf ein paar deiner Anmerkungen eingehen. Dem möchte ich jetzt noch nicht vorgreifen.

Was ich aber schon jetzt schreiben möchte ist: Ich wünsche dir / euch einen ganz, ganz tollen Sa Aufenthalt mit vielen aktiven Sichtungsfeen an Bord. :saflag: :saflag:

LG
Peter

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

parabuthus (23. Juni 2022, 21:04), sunny_r (23. Juni 2022, 14:12)

petersa

Tierliebhaber

  • »petersa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 439

Dabei seit: 17. September 2018

Danksagungen: 2723

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 23. Juni 2022, 15:33

Pause beendet und weiter geht es mit der Schlussetappe.

Als erstes möchte ich noch ein paar Anmerkungen zu Skukuza machen.

Nach vielen Jahren ( schätze nicht unter 8 Jahren) hat das Selati Restaurant wieder seinen Betrieb aufgenommen.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Ich fand das Ambiente des alten Restaurants in den Wagons etwas besser bzw. uriger . Dennoch haben sie das jetzige Restaurant schön gestaltet. Gegessen haben wir dort nicht, dazu kann ich nichts berichten.

Es hat sich noch mehr in den letzten 2 Jahren verändert. Das neue Hotel , der Zug auf der Brücke, wurde bereits eröffnet.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Ich denke es wird sehr unterschiedliche Meinungen zu dieser Unterkunft geben. Obwohl ich meine Meinung für etwas extrem halte , schreibe ich diese dennoch in meinen Bericht.

Natürlich hat diese Art der Unterkunft bereits im Vorfeld mein kurzzeitiges Interesse geweckt. Als ich dann die Werbung (Bild 3208a) sah und live ,aus der Ferne, mir einen Eindruck verschaffen konnte ,gab es nur ein Kopfschütteln.
Dieser Infinity Pool, kaum größer als 2 Badewannen , ist doch das aller Letzte . Wer braucht denn so etwas im Kruger? Fehlt nur noch eine Achterbahn wie auf den Kreuzfahrtschiffen. Das Hotel hat für mich NICHTS mit dem Hauptgrund des Parkbesuches zu tun. Hauptgrund sind die Tiere und die Natur.
Bevor ich diese Hotel buche ,wähle ich lieber ein Zelt in Punda oder Tamboti oder in Lover Sabie. a) gefallen mir die Zelte viel !!! besser und b) kann ich für das gleiche Geld statt einer Nacht im Hotel mehr als 1 Woche im Zelt verbringen.

Wahrscheinlich ist das das Hauptproblem unserer Gesellschaft, die immer alles höher, schneller, weiter und außergewöhnlicher haben möchte.

Genug gemeckert.

Was hat sich sonst noch in Skukuza verändert?
Die Restaurant Terrasse war ebenfalls gesperrt. Die Terrasse soll laut Aussage der Kellner erneuert werden.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)


Früher konnte man unterhalb der Restaurant Terrasse am Zaun entlang gehen und nach Tieren außerhalb des Camps Ausschau halten. Manches Mal sah man auch das eine oder andere Tier innerhalb des Camps.
So wie das Stachelschwein mit Nachwuchs, über die ich inm letzten Reisebericht geschrieben hatte. Der Weg wurde jetzt durch einen neuen Zaun abgesperrt.


Da war doch was mit den Stachelschweinen, gell Tanzmaus?
Am vorletzten Abend erwischten wir 2 Stachelschweine in flagranti. Normal sind Stachelschweine Einzelgänger. Nur in der Paarungszeit oder mit Nachwuchs kann man sie auch zu zweit sehen.
Uns liefen 2 Stachelschweine auf dem Heimweg vom Restaurant über den Weg. Beide sehr, sehr schnell ,trotz der kurzen Beine , unterwegs. Die beiden hatten wohl noch etwas vor bei dem sie keine Zuschauer haben wollten. Das war eine echte Herausforderung -- laufen, leuchten und fotografieren -- gleichzeitig . Das geht fast nicht. An der Prayer Facility verloren wir sie dann aus den Augen.
Herausgekommen sind 2 magere Fotos.
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Morgen geht es mit den letzten Sichtungen und einer sehr schönen Überraschung am letzten Abend weiter.


Es haben sich bereits 15 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Piepsi (Heute, 07:38), Wicki4 (27. Juni 2022, 12:26), Tanzmaus (26. Juni 2022, 14:02), Cassandra (26. Juni 2022, 11:28), Blinki (25. Juni 2022, 23:34), Fluchtmann (24. Juni 2022, 22:05), urolly (23. Juni 2022, 23:26), parabuthus (23. Juni 2022, 21:03), SilkeMa (23. Juni 2022, 20:29), Bär (23. Juni 2022, 20:15), Lucy_2015 (23. Juni 2022, 18:48), U310343 (23. Juni 2022, 17:13), traveler57 (23. Juni 2022, 17:08), sunny_r (23. Juni 2022, 16:37), corsa1968 (23. Juni 2022, 15:39)

U310343

Erleuchteter

Beiträge: 1 797

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 6599

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 23. Juni 2022, 17:19

Hallo Peter
Vielen Dank für Deinen Bericht.
Wildhunde, Leopard und Löwen was will man mehr.
Im Krüger ist das mit den Fotos nicht so einfach weil man oft nicht nahe ran kommt.
Ein Tip bei viel Gestrüpp.
Gehe auf manuell fokussieren, die Einstellung hat fast jede Kamera.
Und dann versuchen scharf zu stellen. Gibt sicher auch Ausschuss aber ein paar gute Aufnahmen sind meist dabei.
Selbst ein Augen AF hilft nicht immer. Schwarze Augen und schwarzer Kopf oder ein Serval im tiefen Gras.

Weiterhin viel Erfolg.

liebe Grüsse
Wilfried

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

parabuthus (23. Juni 2022, 23:28), sunny_r (23. Juni 2022, 18:10), petersa (23. Juni 2022, 17:47)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 11 763

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 20423

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 23. Juni 2022, 20:20

Haha Peter, vielleicht sollte ich doch anfangen, Lotto zu spielen. :D :D

Tolle Sichtungen, jedenfalls hat sich bei euch die Wildkamera gelohnt. Was da nachts so alles unterwegs ist, fantastisch. 8o
'


*** Wenn du nicht mehr weißt, wohin du gehen sollst, halte inne und schau zurück, woher du gekommen bist. (Sprichwort aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (23. Juni 2022, 21:04), petersa (23. Juni 2022, 20:41)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 4 099

Danksagungen: 8725

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 23. Juni 2022, 20:52

Hallo Peter,
so viele Sichtungen, ich bin wirklich beeindruckt :D :thumbup:. So eine Kamera für nachts am Haus, das fehlt uns noch. Könnten das sogar bei unserem Marder in Deutschland schon ausprobieren :D. Danke für deinen Reisebericht :danke:!
...Ein Tip bei viel Gestrüpp. Gehe auf manuell fokussieren, die Einstellung hat fast jede Kamera.

Eine Canon SX50 HS habe ich ja auch noch und wenn ich ehrlich bin, ist es mir zu umständlich mit der Canon SX50 HS manuell zu fokussieren. Ich zumindest finde es bei einer Systemkamera wesentlich einfacher.

Ein anderer Tipp von mir wäre eher, das Vergrößerungfeld im Sucher generell einzuschalten (Fokuspunkt). Das geht zumindest bei der SX50 HS. Seitdem ich das gemacht habe und den Fokuspunkt auch selbst hin-und her schiebe, hatte ich bei der SX50 HS weniger Fehlfokus. Ich vermute, dass sich der Funktionsumfang in der Kamera im Vergleich zur SX50 HS zu den Nachfolgemodellen nicht stark geändert hat.

Liebe Grüße,
Silke

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

petersa (24. Juni 2022, 06:41), sunny_r (23. Juni 2022, 21:04)

petersa

Tierliebhaber

  • »petersa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 439

Dabei seit: 17. September 2018

Danksagungen: 2723

  • Nachricht senden

52

Freitag, 24. Juni 2022, 18:48

Der27. und letzte Tag Im Kruger Park.

Diese beiden konnten wir morgens und abends beobachten. Offensichtlich nutzen sie die Höhle als Unterschlupf.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)


Ev. hat es hier jemand auf die Beiden abgesehen. Ich weiß nicht ob das ins Beuteschema der Zibetkatze gehört. Was sonst hat die Katze dort am Baum gesucht?


(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)


Egal was sie auch gesucht hat ,sie ist in der letzten Nacht noch 2x in die Fotofalle getappt.

Skukuza war das einzige Camp in dem die Baboons noch nicht vertrieben wurden. Jeden Morgen gegen 6:30 und am Nachmittag gegen 16:00 Uhr durchstreiften mindestens 30 Baboons das Camp.

In Skukuza hatte man vor ca 6 Jahren diese hässlichen Mülleimer auf der Terrasse fest montiert. So sieht es heute aus. Die großen Metall Mülleimer sind fast alle nicht mehr Affensicher. Die Rückwände können nicht mehr verriegelt werden. Und das wissen die Baboons ganz genau.
Auch das Cleaning Personal weiß es. Gegen 8 Uhr wird der Müll wieder zusammen gesucht und weggebracht. ?( ?(

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Außerhalb vom Camp gab es auch noch etwas zu sehen.
Mein Lieblingsvogel,ein Schlangenadler, .Und eine ganz kurze Sichtung.
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)


der Kreis schließt sich.Es hat mit einem Milchuhu angefangen und auch so aufgehört

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)



Das waren dann unsere 27 Tage im KNP. Den Urlaub ließen wir im Cattle Baron ausklingen.


Wir setzen uns draußen vor die gesperrte Terrasse und wollten ein letztes Mal das Blackended Pepper Steak geniessen.
Kurz nach dem wir unsere Bestellung aufgegeben hatten zogen schwarze Gewitterwolken auf. Ein anderes Ehepaar setzte sich an den Nachbartisch.

Wie genau es angefangen kann ich nicht mehr sagen. Aber es entwickelte sich folgender Dialog:

Die Frau sagte : Regen am Ersten Tag und Regen am letzten Tag.
Ich: Oh , ihr reist morgen auch ab?
SIe: Ja !
Ich: Wie lange wart ihr hier?
Sie:2 Wochen und ihr?
Ich: 4 Wochen
Sie : Bist du im Südafrika Forum unterwegs?
Ich : Äh, ja (grins)
Sie: Bist du Petersa?
Ich: Ja!! (noch mehr grinsen) Wie kommst du darauf.
Sie : Ich bin unter Chrissie auch im Forum unterwegs.

Nach dieser kurzen Vorstellung fing es an zu regnen. Wir 4 gingen an einen gemeinsamen Tisch ins Restaurant.

Danach entwickelte sich eine lebhafte Unterhaltung von 4 total SA Verrückten . Es war Wahnsinn , wie gleichgesinnt wir 4 waren.

Letztendlich war der Abend zu kurz. Aber einen besseren Abschluss kann ich mir wirklich nicht vorstellen.

Abschluss ist ein gutes Stichwort. Das waren 4 Wochen in unserer zweiten Heimat . Jetzt ist nur noch das Fazit offen.

@Chrissie.: Wir bleiben in Kontakt und werden irgendwann den SA-Austausch weiterführen. :saflag: :saflag:

Es haben sich bereits 15 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

traveler57 (27. Juni 2022, 15:08), chrissie2006 (27. Juni 2022, 14:49), Wicki4 (27. Juni 2022, 12:28), Tanzmaus (26. Juni 2022, 14:06), Cassandra (26. Juni 2022, 11:30), Blinki (25. Juni 2022, 23:36), parabuthus (25. Juni 2022, 23:11), corsa1968 (24. Juni 2022, 23:11), HCS45 (24. Juni 2022, 22:14), Fluchtmann (24. Juni 2022, 22:08), SilkeMa (24. Juni 2022, 20:59), Lucy_2015 (24. Juni 2022, 20:37), urolly (24. Juni 2022, 20:30), maddy (24. Juni 2022, 19:36), Beate2 (24. Juni 2022, 18:58)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 11 763

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 20423

  • Nachricht senden

53

Freitag, 24. Juni 2022, 19:44

Zitat

Sie : Bist du im Südafrika Forum unterwegs?

Wie genial ist das denn? Chrissie2006 ist eine Forenlegende, sie hält den Reiseberichte-Rekord. Bisher 17 Stück! :thumbsup: Ihr zweiter war der (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) und hat damit eine neue Ära im Forum begründet. Inzwischen sind ja (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) zusammengekommen.

Nun bin ich auf das Fazit gespannt. 8)
'


*** Wenn du nicht mehr weißt, wohin du gehen sollst, halte inne und schau zurück, woher du gekommen bist. (Sprichwort aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

chrissie2006 (27. Juni 2022, 14:52), HCS45 (24. Juni 2022, 22:14), SilkeMa (24. Juni 2022, 21:00), petersa (24. Juni 2022, 20:45), sunny_r (24. Juni 2022, 19:57)

petersa

Tierliebhaber

  • »petersa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 439

Dabei seit: 17. September 2018

Danksagungen: 2723

  • Nachricht senden

54

Freitag, 24. Juni 2022, 20:44

Fazit:


Waren wir mit dem Urlaub zufrieden?

Hier die Antwort:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)


Aber der Reihe nach. Nach zwei Jahren SA-Abstinenz war es anfänglich eine merkwürdige Stimmung. Durch die mehrmaligen Verschiebungen kam erstmal keine Vorfreude auf. Es blieb immer ein ungutes Gefühl im Hinterkopf, dass wieder etwas schief laufen könnte.
So spät wie dieses Mal habe ich die Vorbereitungen noch nie abgeschlossen. letztendlich ging es ja dann doch nach Frankfurt. Der Flug mit LH war ok.
Sa-Stimmung kam dann am Gate von Crocodile Bridge auf. Da wir , meine Frau und ich, im Urlaub auf Internet verzichten konnten wir auch keine schlechten Nachrichten lesen. Damit war Ziel Nummer 1 schonmal erreicht. Endlich mal keine Coronazahlen lesen/hören und auch die anderen kleinen und großen Probleme dieser Welt einfach beiseite schieben. Zum Thema Corona möchte ich nur zwei Sachen anmerken: Alle !! Sanpark Angestellte haben vorbildlich permanent einen MNS getragen. Und es waren überall Desinfektionsspender vorhanden, die man kontaktfrei nutzen konnte. Das haben wir in D nicht hinbekommen.


Zu den Camps:
Die eine oder andere neue Variante haben wir ausprobiert. z.B. In Satara mit View. Das kann ich nur empfehlen. Die meisten Unterkünfte waren halbwegs Mängelfrei. Abgesehen von einer defekten Klospülung, die ich selbst gerichtet habe, gab es keine großen Beanstandungen.
Die neuen Zelte sind halt keine richtigen Zelte mehr , aber dennoch empfehlenswert.
Außer in Skukuza hat Sanparks die Besucherfreie Zeit genutzt um die Babonns von den Camp fern zu halten. :thumbup: Auch für die Fledermäuse hat Sanparks neue Unterkünfte gebaut. So hatten wir nur 1 Quartier , in dem wir morgens die Hinterlassenschaften der Fledermäuse entfernen mussten. :thumbup:

Zum Wetter:
Bei Ankunft hatten wir das Gefühl, dass die Flüsse und Dämme nicht besonders voll waren. Im April/Mai endet normal die Regenzeit. Dafür hatten wir doch relativ viel Regen und die Flüsse und Dämme haben sich gut gefüllt. Die Temperaturen waren fast immer angenehm.


Zu unseren Sichtungen:
Im Vergleich zu früheren KNP Besuchen im April war der Park deutlich grüner und teilweise sehr zugewachsen. Das macht es nicht leichter Tiere zu entdecken.
Wir sind gut 4000 Km durch den Park gefahren. D.h. im Schnitt täglich ca.150Km oder mit Pausen waren wir 7-8 Stunden auf der Piste. Es mag den Anschein haben, dass auf Grund der Fotos wir viel gesehen haben. Das kann ich nur teilweise bestätigen. Ohne zu meckern !! muss ich sagen wir hatten schon deutlich bessere Aufenthalte im Park.
Im Detail:
Großkatzen: Löwen halbwegs gut, Leoparden 4 kurze Sichtungen, Gepard 1x
Hyänen: Nur die Tüpfelhyäne , die aber gut
Wild Dogs:1 x kurz
Schabrakenschakale : Viele, mehr als sonst.
Nashörner: deutlich weniger als üblich und nur das Breitmaulnashorn
Elis: Normal
Büffel: Wenig große Herden, das war schon mal besser
Giraffen und Zebras : Normal
Antilopen: Außer Impalas, Nyalas, Gnus, Kudus und Wasserböcke wenig bis gar nicht.
Mangusten: Mehr als üblich
Vögel: deutlich weniger als normal. Hier muss ich aber fairerweise sagen, dass wir früher nicht so sehr auf Vögel geachtet haben . Erst in den letzten Jahren , und dann meist im Dez/ Jan , achteten wir mehr auf Vögel. Vielleicht sind einige Arten im April/ Mai ausgewandert. Bestes Beispiel ist der Senegalist. Im Dezember hört und sieht man ihn an jeder zweiten Ecke. Dieses Mal fast gar nicht. Auch Raubvögel sahen wir deutlich weniger. Z.B. konnten wir den Gaukler nur ein paar Mal im Flug sehen. Insgesamt war es teilweise echt enttäuschend.

Fotofalle:
Da haben wir den Vogel abgeschossen. Buschbaby, Honey Batcher, Zibetkatze , Falbkatze und extrem vielen Ginsterkatzen sind in die Falle "getappt". Mehr wird wohl nicht gehen.


Als Resümee kann ich sagen: Es war wie immer etwas anders, aber gut!!!!Hauptsache man ist im Park und kann abschalten und das Leben und die Natur genießen.


Laut Sepp Herberger ist nach dem Spiel auch vor dem Spiel. Bei uns ist nach dem Urlaub auch vor dem Urlaub.
Im Dezember werden wir die verschobenen 9 Tage Mapungubwe (Leokwe, Vhembe und Limpopo Forest) endlich wahrnehmen. Dann 3 1/2 Wochen KNP in den üblichen Camps. Vorher ist noch Pilanesberg geplant. Die Buchung ist noch offen, weil auch der Flug noch nicht gebucht wurde.
Je nach Abflugdatum werden es 3-6 Tage Pilanesberg.

Ich hoffe euch hat der Reisebericht ein wenig gefallen und hilft vielleicht dem einen oder anderen Neuling bei der Planung.

Liebe Grüße von Petersa , der jetzt die Tage bis zum nächsten Trip zählt.

Es haben sich bereits 26 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

chrissie2006 (27. Juni 2022, 14:52), Wicki4 (27. Juni 2022, 12:31), Delphinbeobachter (26. Juni 2022, 17:10), Tanzmaus (26. Juni 2022, 14:10), Cassandra (26. Juni 2022, 11:33), Piepsi (26. Juni 2022, 08:05), Bär (26. Juni 2022, 06:34), Blinki (25. Juni 2022, 23:37), parabuthus (25. Juni 2022, 23:12), kathaH (25. Juni 2022, 12:44), Sirkka (25. Juni 2022, 10:54), traveler57 (25. Juni 2022, 09:49), zimmi (25. Juni 2022, 09:46), jaffles (25. Juni 2022, 07:59), Moni68 (25. Juni 2022, 07:47), maddy (25. Juni 2022, 07:26), Meerkat (25. Juni 2022, 01:18), Beate2 (24. Juni 2022, 23:53), corsa1968 (24. Juni 2022, 23:12), urolly (24. Juni 2022, 22:36), HCS45 (24. Juni 2022, 22:18), Fluchtmann (24. Juni 2022, 22:12), Tigriz (24. Juni 2022, 21:31), sunny_r (24. Juni 2022, 21:30), SilkeMa (24. Juni 2022, 21:01), Lucy_2015 (24. Juni 2022, 20:56)

chrissie2006

Erleuchteter

Beiträge: 1 209

Dabei seit: 16. August 2006

Danksagungen: 10751

  • Nachricht senden

55

Montag, 27. Juni 2022, 14:54

Hallo Peter,
ja, das war wirklich ein sehr schöner Abend, der nur ein Manko hatte: er war viel zu kurz. 8)
Es war verblüffend, wie ähnlich wir vier „ticken“.
Da wir voraussichtlich im November wieder in SA unterwegs sind, wird es nichts, mit einen Treffen dort. Aber Berlin und Leipzig sind ja unter afrikanischen Gesichtspunkten nur einen Katzensprung auseinander, vielleicht klappt es in heimischen Gefilden mal mit einem Treffen.
Vielen Dank für deinen kurzweiligen Bericht, der den Wunsch, nach Anschaffung einer Wildkamera verstärkt hat.



Wie genial ist das denn? Chrissie2006 ist eine Forenlegende, sie hält den Reiseberichte-Rekord. Bisher 17 Stück! :thumbsup: Ihr zweiter war der (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) und hat damit eine neue Ära im Forum begründet. 8)


:blush: :danke: :danke: :danke:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (Gestern, 00:30), sunny_r (27. Juni 2022, 15:26)

Tanzmaus

Fortgeschrittener

Beiträge: 44

Dabei seit: 30. Januar 2018

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

56

Gestern, 11:15

Oh Peter-schon vorbei :(

Es war schön auf eurer Tour-vielen Dank-besonders für die vielen tollen Bilder(Stachelschweine)-da kann man sich so schön wegträumen :danke: :danke:
Auch wenn man mal wenig Tiere sieht, diese Gefühl was Afrika mit der Natur, den Gerüchen, dem Licht und nicht zu vergessen den liebenswerten Menschen in einem auslöst, ist unbeschreiblich und mit nichts!! zu vergleichen.
Ich wünsche euch eine schöne afrikafreie Zeit- bleibt gesund bis zum nächsten Afrikaurlaub :saflag:
Liebe Grüße Martina

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

petersa (Gestern, 18:23)