Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Alina711

Anfänger

  • »Alina711« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 25. Juni 2022

  • Nachricht senden

1

Samstag, 25. Juni 2022, 15:18

Kapstadt und Garden Route im November 2022

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum und wollte mir gerne direkt euren Rat einholen. Nach 5 langen Jahren habe ich endlich wieder Flüge nach Südafrika gebucht und dieses Jahr zum ersten Mal mit meinem Freund. Zu unserem Hintergrund: Wir sind beide Ende 20 und ich war bereits 2015 für ein 2-monatiges Praktikum in Kapstadt und habe für einige Tage mit Freunden die Garden Route befahren und 2017 war ich für 2 Monate erst von Johannesburg bis Kapstadt mit dem Baz Bus unterwegs, eine Woche in Kapstadt und habe dann mit Africa Travel Co. eine Overland-Tour über Namibia und Botswana zu den Vic Falls gemacht. Entsprechend kenne ich mich mehr oder weniger aus und habe schon einiges gesehen, insbesondere was die Tierwelt angeht. Mein Freund hingegen war noch nie in Südafrika und ich würde ihm gerne ein paar Highlights zeigen.
Flüge sind bereits gebucht – Ankunft in Kapstadt am 01.11. um 11:30 Uhr und Abflug aus Kapstadt am 11.11. um 18:45 Uhr. Mehr Zeit war aufgrund von Arbeit leider nicht drin und als wir letzten Monat einen bezahlbaren Flug gesehen haben, haben wir zugeschlagen. Ursprünglich war der Plan nur Kapstadt und Umgebung anzuschauen, aber wir würden jetzt doch gerne die Garden Route bereisen und ich wäre für ein paar Tipps zu meiner bisherigen Planung sehr dankbar:

Tag 1: Ankunft in Kapstadt – Mietwagen am Flughafen abholen – Weiterfahrt nach Hermanus
1N Hermanus – Weiterfahrt nach Wilderness. Gibt es hier Tipps für Stopps auf der Route? Hatte ursprünglich De Hoop ins Auge gefasst, aber da inzwischen schon gelesen, dass die Anfahrt wohl deutlich länger dauert als Google Maps sagt und es wäre daher vermutlich nicht zu empfehlen. Passt die angegeben Zeit für die Route Hermanus bis Wilderness von Google Maps (4 Stunden) ungefähr?
1N Wilderness – Weiterfahrt nach Plet mit Stopp in Knysna
2N Plettenberg Bay – Besuch vom Tsitsikamma National Park und Robberg Nature Reserve – am Abreisetag sehr frühe Abfahrt zum Addo, sodass wir dort vormittags ankommen
1N Addo Elephant Park – Abends Flug von Port Elizabeth nach Kapstadt (noch nicht gebucht)
5N Kapstadt

Was haltet ihr von dieser Route? Ohne Inlandslug ist das ganze vermutlich nicht machbar/zu stressig, oder?
Uns ist es wichtig ein wenig Natur an der Garden Route zu sehen, ein paar Tiere im Addo und einige Tage in Kapstadt zu verbringen. Ich würde in Kapstadt gerne relativ lange bleiben, da wir viel in der Stadt unternehmen wollen und auch Freunde besuchen möchten. Ansonsten wollte ich unbedingt Tsitsikamma einbauen und da mein Freund bisher nie auf deiner Safari war, auch gerne den Addo besuchen und nicht nur ein Game Reserve. Um diese drei Kriterien habe ich die Route geplant. Natürlich haben wir teileweise sehr wenig Zeit an den Orten, aber wir haben beide bereits Urlaube gemacht, in denen man nur kurz an einem Ort ist und dann weiterfährt und uns ist bewusst, dass so ein Urlaub nicht zwangsläufig Entspannung bedeutet. Ich denke/hoffe allerdings, dass die geplante Route trotzdem nicht allzu stressig ist.

Habt ihr außerdem ein paar Tipps für Unterkünfte entlang der Garden Route? Für Kapstadt habe ich schon ein paar AirBnBs ins Auge gefasst, aber an der Garden Route bisher immer nur in Hostels gewohnt und jetzt würden wir schon gerne ein eigenes Zimmer haben. Wir brauchen keinen Luxus, ein Parkplatz an der Unterkunft wäre natürlich schon, evtl. auch Frühstück, aber solange es gemütlich ist und sauber, haben wir da wenig Ansprüche und wir peilen daher mittelpreisige Unterkünfte an.


Danke vorab für eure Hilfe! Ich freue mich auch Tipps, Anregungen und Verbesserungsvorschläge :)


Liebe Grüße
Alina

DurbanDirk

Durban - my roots

Beiträge: 876

Dabei seit: 12. August 2014

Danksagungen: 2038

  • Nachricht senden

2

Samstag, 25. Juni 2022, 17:21

Hallo Alina,

herzlich Willkommen im Forum der Südafrika-Verrückten. :)

Da ihr nur ein "paar" Tage Zeit habt, lässt sich an eurem Plan nicht wirklich viel drehen.

Ich habe aber einen Vorschlag: fahrt von Hermanus direkt nach Knysna und macht dort 2 Übernachtungen (z. B. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) ). Die Übernachtung in Wilderness bringt eigentlich nichts, da ihr an dem Tag durch die Fahrt eh nicht mehr groß etwas unternehmen könnt.

Von Knysna aus könnt ihr Roberg Island als Tagestour besuchen. Dann weiter zum Addo mit einem Zwischenstopp im Tsitsikamma National Park. Im Addo würde ich 2 Übernachtungen machen und dafür 1 Tag weniger Kapstadt.

So ist die Tour wenigstens etwas entschleunigt.

Bin mal gespannt auf andere Tipps.

LG

Dirk
LG

Dirk

"I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy" - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cassandra (26. Juni 2022, 11:36), Bär (26. Juni 2022, 07:08), Blinki (25. Juni 2022, 23:08), Alina711 (25. Juni 2022, 19:04)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 7 066

Danksagungen: 16668

  • Nachricht senden

3

Samstag, 25. Juni 2022, 18:25

Hallo Alina,

und Herzlich Willkommen im :saflag: Forum

schon mal darüber nachgedacht am 1.11. direkt nach PLZ weiterzufliegen, den MW dort entgegen zu nehmen und direkt in den Addo zu fahren? sozusagen das ganze Pferd von hinten aufzuzäumen ... 2 Nächte Addo, 2 Nächte Knsyna, dann Hermanus/De Kelders/Gansbaai und abschliessend Kapstadt - es wäre dann kein Break mit dem Rückflug drin...
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cassandra (26. Juni 2022, 11:36), Bär (26. Juni 2022, 07:08), Blinki (25. Juni 2022, 23:09)

DurbanDirk

Durban - my roots

Beiträge: 876

Dabei seit: 12. August 2014

Danksagungen: 2038

  • Nachricht senden

4

Samstag, 25. Juni 2022, 18:55



schon mal darüber nachgedacht am 1.11. direkt nach PLZ weiterzufliegen, den MW dort entgegen zu nehmen und direkt in den Addo zu fahren? sozusagen das ganze Pferd von hinten aufzuzäumen ... 2 Nächte Addo, 2 Nächte Knsyna, dann Hermanus/De Kelders/Gansbaai und abschliessend Kapstadt - es wäre dann kein Break mit dem Rückflug drin...

Wäre gut, aber da wird es schwierig mit den Flügen. Ab Kapstadt 12.35 nach PE. Den werden sie wohl nicht schaffen, wenn sie um 11.30 Uhr in Kapstadt landen. Der nächste geht dann um 17.25 und landet um 18.35 in PE. Dann schaffen sie das nicht mehr in den Addo.
LG

Dirk

"I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy" - Ernest Hemingway

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (26. Juni 2022, 07:09)

Alina711

Anfänger

  • »Alina711« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 25. Juni 2022

  • Nachricht senden

5

Samstag, 25. Juni 2022, 19:04

Hallo Dirk,

lieben Dank für die ersten hilfreichen Tipps!

Also würdest du vorschlagen 1 Nacht Hermanus, 2 Nächte Knysna und 2 Nächte Addo? Oder ist der Stopp im Tsitsikamma mit Übernachtung gemeint?

Und eignet sich Knysna besser für Tagestouren als Plettenberg Bay? Ich fand bei meinen bisherigen Besuchen Orte wie Wilderness oder Plet schöner als Knsyna und dachte daher das würde sich eher für eine Übernachtung anbieten, einfach weil es landschaftlich schöner ist. Aber falls Knysna der bessere Ausgangspunkt ist, wäre das natürlich ein guter Vorschlag! Ist die Strecke Hermanus - Knysna denn in 5 Stunden machbar, wie Google Maps sagt?



Liebe Grüße

Alina

Alina711

Anfänger

  • »Alina711« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 25. Juni 2022

  • Nachricht senden

6

Samstag, 25. Juni 2022, 19:06

Hallo Marie,

darüber hatten wir auch schon nachgedacht, aber wie Dirk schon sagt passt das zeitlich nicht besonders gut, sonst wäre das auf jeden Fall auch meine bevorzugte Route gewesen..

Liebe Grüße
Alina

DurbanDirk

Durban - my roots

Beiträge: 876

Dabei seit: 12. August 2014

Danksagungen: 2038

  • Nachricht senden

7

Samstag, 25. Juni 2022, 19:17


Also würdest du vorschlagen 1 Nacht Hermanus, 2 Nächte Knysna und 2 Nächte Addo? Oder ist der Stopp im Tsitsikamma mit Übernachtung gemeint?

So würde ich es machen. Tsitsikamma ist nur als Zwischenstopp gedacht. 1-2 Stunden dort verweilen und über die Hängebrücke spazieren.



Und eignet sich Knysna besser für Tagestouren als Plettenberg Bay? Ich fand bei meinen bisherigen Besuchen Orte wie Wilderness oder Plet schöner als Knsyna und dachte daher das würde sich eher für eine Übernachtung anbieten, einfach weil es landschaftlich schöner ist. Aber falls Knysna der bessere Ausgangspunkt ist, wäre das natürlich ein guter Vorschlag!

Es ist natürlich immer subjektiv, was man persönlich als schöner empfindet. Kynsna oder Plet als Ausgangspunkt nimmt sich nicht viel. Ich fand nur das Hotel direkt auf den Knysna Heads so toll (persönlich kenne ich es noch nicht, aber Mitte Oktober habe ich dort 2 Nächte gebucht). Aber es hat ja auch sehr gute Bewertungen bekommen und meine Kommunikation mit der Inhaberin war soweit auch richtig toll. 1 Ü in Wilderness bringt meiner Meinung nach nichts.

Ist die Strecke Hermanus - Knysna denn in 5 Stunden machbar, wie Google Maps sagt?


Ich würde sagen, dass das realistisch ist. Fahrt morgens um 8-9 Uhr los und ihr könnt unterwegs auch noch etwas sehen.
LG

Dirk

"I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy" - Ernest Hemingway

Alina711

Anfänger

  • »Alina711« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 25. Juni 2022

  • Nachricht senden

8

Samstag, 25. Juni 2022, 19:20

Alles klar, klingt alles nach sehr guten Hinweisen, werde das bei der finalen Planung dann nochmal berücksichtigen. Danke!




Moderationshinweis: bei direkter Antwort ist kein Full-Quote notwendig, vielmehr erschwert ein Full-Quote mit Mehrfachzitaten das Lesen - Beiträge daher editiert