Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OMOGI

Anfänger

  • »OMOGI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 28. August 2004

  • Nachricht senden

1

Samstag, 28. August 2004, 16:07

[Sammelthread] Wandern in Südafrika

Na bei euch liest man ja so einiges...


Wie ist das denn mit Wanderungen?


Wollen erst nach CPT und dann die Garden Route lang.

Wandern wäre nicht übel, tagsüber natürlich aber auch etwas abgelegen.

Anzuraten oder nicht?!

Und der Tafelberg, ist ja schließlich recht nah an der Stadt!?


Danke für die Infos.

Anne

Just Nuisance

Beiträge: 1 033

Dabei seit: 24. Juni 2004

Danksagungen: 964

  • Nachricht senden

2

Samstag, 28. August 2004, 18:46

Kriminalität + Wandern

Wie es im Umland von CPT mit dem Wandern aussieht, weiß ich nicht, aber den Tafelberg zu besteigen ist sicherlich kein Problem. Dorthin sollte man jedoch auch nicht allein gehen. Hat aber wohl mehr mit schnellem Wetterwechsel und Bergsicherheit zu tun als mit Kriminalität. Der Weg über den Botanischen Garten Kirstenbosch und Skeleton Gorge soll sehr schön sein.
Viel Spaß beim Bergsteigen - ich werde wohl bei der Seilbahn bleiben, aber auch nicht wegen Kriminalität sondern wegen Bequemlichkeit. ;)
Gruß Anne
Nach Kapstadt ist vor Kapstadt

Mate

Fortgeschrittener

Beiträge: 49

Dabei seit: 1. Juli 2004

  • Nachricht senden

3

Montag, 30. August 2004, 10:08

RE: Kriminalität + Wandern

Also wir sind in den 4 Wochen Kapstadt sehr viel gewandert und hatten nie auch nur das kleinste Problem.

Vielleicht stellt sich das anders dar, wenn man alleine wandert, aber ich kann es mir eigentlich nicht vorstellen.

Gruss
Mate

Beiträge: 14

Dabei seit: 27. Juli 2004

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 31. August 2004, 21:54

RE: Kriminalität + Wandern

Auf den Tafelberg wandern ist kein Problem, auch sonst ist Wandern eine beiliebte Aktivitaet hier und auch ziehmlich Sicher. Man muss halt, wie auch ueberall, aufpassen; nicht alleine gehen, sich bei Experten um Wetterkonditionen usw. erkundigen und sich nicht verlaufen.
Es gibt in Kapstadt und Umgebung ausgeschriebene Wanderrouten, die bei Einheimischen und Touristen sehr beliebt sind.
Viel Spass beim Wandern!

schuni

Anfänger

Beiträge: 7

Dabei seit: 9. September 2004

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 9. September 2004, 10:59

Also ich als Jungspund muss ehrlich sagen: Die Kiminalität in SA kam mir NICHT höher als in Europa vor...das einzigste mal, wo uns in dieser Richtung etwas passiert ist, war 1986 in Pietermaritzburg, als meiner Mutter nachts die Handtasche geklaut wurde.

Ich seh die Sache so: Allein, nachts und mit meinem kompletten Geld "wandere" ich ja auch net durch die Bahnhofsviertel einiger Städt in Deutschland *g*

Risiko bleibt immer vorhanden

6

Donnerstag, 22. September 2005, 09:33

War wochenlang viel in und um Kapstadt allein wandern, ohne Pobleme. Erst im Dezember bin ich auf dem Signal Hill ueberfallen worden und sah von da an auch mehr Gefahren auf Wanderungen.
Eine Englaenderin erzaehlte, das Afrikaner sich in den Bergen verstecken wuerden, um ahnungslose Touristen auf Ausfluegen aufzulauern.
Ein Deutscher meinte, das es ein Wunder sei, das ich Wanderungen allein auf dem Tafelberg ueberlebt haette.

Poe

Meister

Beiträge: 355

Dabei seit: 17. Oktober 2004

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 22. September 2005, 11:37

Der letzte Punkt ist sicher übertrieben.
Die Sicherheitssituation auf den Wanderwegen zum Tafelberg war wohl mal nicht so toll, angeblich aber besser geworden.

Außerhalb....sind Wanderwege überwiegend abseits von Wohngebieten in NP /NR, und da ist die Gefahr kaum größer als woanders in Europa.

Sebba

Erleuchteter

Beiträge: 723

Dabei seit: 1. Juli 2004

Danksagungen: 101

  • Nachricht senden

8

Freitag, 23. September 2005, 13:35

Kann das nur bestätigen!

Seb

Shaka

Anfänger

Beiträge: 13

Dabei seit: 22. Juli 2005

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 28. September 2005, 01:08

RE: Kriminalität + Wandern

Wandern in Kapstadt habe ich noch nicht unternommen (da gibts ja die bequeme und auch besondere "Cable Car"). Aber in einem anderen schönen Gebiet Südafrikas, den Drakensbergen. Man ist da ziemlich allein beim Wandern. Scheint bei den Südafrikanern nicht so ganz anzukommen. Deshalb hier viellecht auch keine Gefahr Betreff Kriminalität. Ich habe speziell beim Thema Wandern hier überhaupt keine schlechte Erfahrungen. Wandern war ich im Südteil der Drakensberge, Drakensberg Garden (sehr empfehlenswert), dann Giants Castle (hier waren ein ganz klein wenig mehr Wanderer) und im Norden im Royal Natal National Park. Teilweise muß man Eintritt für das Wandern zahlen! Dafür sind die Wanderwege erstklassig hergerichtet.
Nicht wandern würde ich zum Beispiel im Zululand - und allein wandern sollte man nirgends.
Wandern auf den Tafelberg kenne ich nur von Anderen, welche Wandern der Seilbahn vorgezogen haben. Soll aber auch nicht so gefährlich sein. Ich nehme an, dass es auch der Kriminalität Zugetanenen einfach zu anstrengend ist, hier aktiv zu werden, wo es in der nahen Stadt doch viel einfacher für dieses Gewerbe ist.

10

Donnerstag, 29. September 2005, 12:10

RE: Kriminalität + Wandern

Ich war dieses Jahr mit ner Freundin an der Garden Route. Wir sind u.a. von Mossel Bay nach Dana Bay gewandert, alleine. Richtig gefährlich wurde es als wir feststellten, dass uns das Trinkwasser bei 36° ausgehen würde! 8) Mittendrin war grad ein riesiiger Golfplatz am entstehen und entsprechend viele Arbeiter waren dort. Wir mussten dann quer durch wobei die uns angeschaut haben als kämen wir vom Mars - aber das wars auch. Nicht ein Kommentar zu zwei Blondinen in der "Wildness". Gibts sowas hier?

Plutone

Profi

Beiträge: 169

Dabei seit: 20. Januar 2005

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 5. Oktober 2005, 11:20

RE: Kriminalität + Wandern

hi ho,

ist nur wandern auf der ebenen Fläche angesagt, oder auch ein bißchen Bergwandern??

Tafelberg über Skeleton George ist zu empfehlen.
Dauer, 4h nur raufgehen. Wenn die Bahn dann nicht fährt, nochmals 4h zum runtergehen oder über den Weg "Plattje Klippe" oder wie der heißt. Dann sind es nur 1,5h runtern.

Bergwandern ist auch 100 KM nördlich von Kapstadt sehr schön.
die Cedernberge sind supi schön und sehr ruhig. Kaum Leute (vielleicht 1-2 Personen am Tag)
Dort ist aber schon gute Kondition gefragt und die Lust zum Bergwandern muß da sein. Es darf nur in einenm bestimmten Zeitraum am Tag gewandert werden. An der Talstation muß man sich anmelden und wieder abmelden und aufschreiben, wohin mal wandert.
Dafür enschädigt die Ruhe und die Aussicht alllllllllllllles, wenn man oben ist!!!!

Plutone

Lothar

Erleuchteter

Beiträge: 1 098

Dabei seit: 6. August 2005

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 6. Oktober 2005, 18:39

Hier ein kleiner Wandertipp:
Ganz gefahrlos ist das Wandern in den Cedarbergen
(ca. 4 std. Fahrt von Kapstadt).
Dort kann man tagelang ungestört wandern.
Verpflegung selber mitnehmen, weil nachts in Hütten übernachtet
werden muß. Ist traumhaft.
Wichtig: vorher buchen, da nur geringe kapazitäten.
Gebucht werden kann über Touristenbüros u.ä.

Viel Spaß

Plutone

Profi

Beiträge: 169

Dabei seit: 20. Januar 2005

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 6. Oktober 2005, 19:38

Zitat

Original von Lothar
Hier ein kleiner Wandertipp:
Ganz gefahrlos ist das Wandern in den Cedarbergen
(ca. 4 std. Fahrt von Kapstadt).
Dort kann man tagelang ungestört wandern.
Verpflegung selber mitnehmen, weil nachts in Hütten übernachtet
werden muß. Ist traumhaft.
Wichtig: vorher buchen, da nur geringe kapazitäten.
Gebucht werden kann über Touristenbüros u.ä.

Viel Spaß



hi ho,

man kann auch eine Tagestour dort hin machen.
morgens früh los und dann ein bißchen zum Wolfsberg Arche wandern, oder zum Malteserkreuz
und abends wieder zurück.

Auf der Rückfahrt ein supi Blick auf dem Tafelberg.

Plutone
8)

14

Dienstag, 23. Mai 2006, 13:31

Wandern in den Drakensbergen

Hallo zusammen,

wir suchen noch Empfehlungen für schöne Wanderungen (leine Mehrtagestouren) im Royal Natal National Park und Golden Gate N.P.. Kennt jemand schöne Touren?

joubertpark

Erleuchteter

Beiträge: 1 585

Dabei seit: 19. Juni 2005

Danksagungen: 378

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 23. Mai 2006, 18:04

RE: Wandern in den Drakensbergen

hi nilli,fahrt einfach zum G.G.Park. dort im Hotel gibt es genug infomaterial über wanderwege im Park. viel spass beim kraxeln wünscht B.

Siaka

Anfänger

Beiträge: 2

Dabei seit: 29. August 2006

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 29. August 2006, 23:20

Wandern / Garden Route

Wir (zwei Leute) möchten Ende November für ca. 17 Tage nach Kapstadt fliegen und uns dort einen Mietwagen nehmen. Da wir gern wandern gehen, möchten wir uns an zwei verschiedene Standorte begeben und von dort aus Tageswanderungen unternehmen (Anfahrt natürlich mit Mietwagen). Nun muss man wohl erst einmal Berge von Reiseführern wälzen, um zwei optimale Standorte zu finden. Oder kann jemand helfen? Da wir in einer Ferienwohnung unterkommen möchten, müssen wir von Deutschland aus buchen und uns damit auch festlegen.
Danke schon einmal für Eure Hilfeleistung, bin absoluter Südafrika-Anfänger...

Beiträge: 120

Dabei seit: 11. August 2006

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 30. August 2006, 02:11

RE: Wandern / Garden Route

Ich kann dir hervorragemde wander-routen ab hermanus geben. Fernkloof - interressiert?

lg sunshine-sa

Siaka

Anfänger

Beiträge: 2

Dabei seit: 29. August 2006

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 30. August 2006, 07:26

RE: Wandern / Garden Route

hi sunshine,
ja gern, bin natürlich sehr interessiert. hab die gegend gerade mal kurz gegoogelt - und es sieht richtig nett aus. hab nur irgendwie im kopf, dass es dort aber auch von touristen nur so wimmelt. aber vielleicht war das zur hochsaison.
grüße
siaka

m+m

Fortgeschrittener

Beiträge: 37

Dabei seit: 3. August 2006

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 30. August 2006, 11:35

RE: Wandern / Garden Route

@ sunshine:
wir sind im nov/dec für 8 tage in kleinmond und sehr an tour-tipps interessiert. hättest du auch welche für mich?

lg
martin
grüße
martin

Beiträge: 120

Dabei seit: 11. August 2006

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

20

Freitag, 1. September 2006, 22:56

RE: Wandern / Garden Route

Ende November ist es nicht dramatisch was Touristen anbetrifft. Die einen sind fertig mit Wale-gucken, die anderen kommen erst Mitte Dezember. Dann wird`s eng. Hermanus mit seinen 30.000 (ca.) Einwohnern zählt dann gut und gerne 120.000. Einheimische haben dann die GEfrierschränke bereits gefüllt und gehen nur nach 22.oo Uhr schnell mal zum Friendly-seven-eleven, ha ha.

Aber euch zu den `heißen`Zeiten begegnet man in Fernkloof wenigen Wanderern. Ist zwar alles sehr gut zu laufen und nur selten wirklich steil, aber gewissermaßen zu anstrengend. Außerdem wird keine große Werbung für`s Wandern dort gemacht, was gut ist. Und von den 3 ausgeschriebenen Wanderwegen weichen die, die mal kurz in die Proteen wollen, nicht ab.

Also, wenn du wirklich willst:

Eine schöne, halbtägige Wanderung wäre diese: Du überquerst den Mossel River, gehst links Richtung Berge, am Mossel River entlang, Reservoir Road. Du gelangst an so ein Holzgatter, gehst gerade aus weiter. Der Weg ist hier noch ziemlich breit und sogar für Mountain Biker ausgeschildert. Du folgst den Hinweisen '3 dams`. Du kannst so lange du magst weiter hoch laufen und passierst drei Staubecken (Trinkwasser für Hermanus). Du kannst dann weiter zum `Jeep Track`laufen. Das ist ein Versorgungsweg, der richtig oben über die Berge verläuft, sehr bequem zu gehen. Folgst du dem Weg in die lrechte Richtung, bist du irgendwann über dem Ortsteil Voelklip, kannst dann hurtig den Berg herunter marschieren, Voelklip durchqueren Richtung Meer und über den Klippenpfad wieder Richtung Hermanus wandern. Wenn du hach der Mittagshitze los gehst, kannst du deinen Sundowner am Strand nehmen.

Oder du läufst anders rum. Beginnst in Voelklip. Als Orientierung, du gehst die Hauptstr. entlang noch am friendly-seven-eleven vorbei. Dann kommt ein Stück unbebautes Land, Feld. Dieses überquerst du und kommst auf einen `Zik-Zàk`der dich in die Berge führt. Die nächste Orientierung ist eine Bank. ICh weiß jetzt aus dem Kopf nicht, ob der Weg Richtung Jeep Track links oder rechts von der Bank startet. Wenn`s dich wirklich interessiert, suche ich für dich die Karte raus und sehe genau nach. Du hast dann eine knappe Stunde je nach Kondition richtig steil bergauf zu gehen. Und bist irgendwann auf dem Jeep Track, den du nun links entlang laufst. Wandert man so herum, hat man beim Wandern immer einen schönen Blick auf Hermanus und das Meer. Du überschreitest die Quelle des Mossel River. Und weiter. Du könntrest dann schon Richtung 3 dams nach unten, kannst aber auch weiter laufen und im `Hauptgebiet`von Fernkloof irgend einen Wanderweg nach unten laufen. Da bieten sich dann viele an, alle sind schön. Diese Tour dauert durchaus einen 3/4 Tag. Sonnenschutz nicht vergessen! Und Wasser!!

Na ja, so far, so good. Ich stelle mal ein paar bilder in die Galerie, dann weißt du, wovon ich rede.

Lieber Gruß, sunshine-sa

PS. Such gar nicht erst, diese Wege sind nicht unter hermanus.co.za oder hermanus.com beschrieben. Ich hab sie mir selbst erwandert, habe ja viel Zeit, wenn ich in Hermanus bin.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sunshine-sa« (1. September 2006, 23:00)