Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 942

Danksagungen: 11541

  • Nachricht senden

641

Freitag, 7. Juni 2019, 20:09

und das sagt SAN Parks

Zitat

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

South African National Parks stated this morning that the widely reported pride of lions seen recently in the mining area outside Phalaborwa is not a known pride from the Kruger National Park (KNP) or the adjacent private nature reserves. It has been reported that this pride has been residing for more than a year within the Foskor, Phalaborwa Mining Company and direct adjacent areas, moving along the Selati river system. This area outside but adjacent to the KNP also contains elephant, buffalo and other wildlife.

The pride might have established in this area, due to the current availability of prey in these areas, and due to a lack of competition from other lion prides. The lion population within the Greater Kruger is very healthy, growing, and suitable habitats occupied. It would, therefore, be unwise to relocate a lion pride in the territory of an existing pride. The disease status of animals is also a consideration when looking at possible release areas.

KNP GM: Conservation Dr Marisa Coetzee said in a meeting between various parties it was agreed that a capture operation to be coordinated by Limpopo Economic Development, Environment and Tourism (LEDET) will be carried out as per the approved protocols. LEDET is the responsible authority on this matter. “The plan is to capture the pride and move them to a suitable area outside of the KNP and private reserves, where after they will be closely monitored by LEDET.”

Issued by:
South African National Parks (SANParks) Corporate Communications

Media enquiries:
Isaac Phaahla
Kruger National Park GM, Communications & Marketing
Tel: 013 735 4363, Cell: 083 673 6974
Email: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Reynold “Rey T” Thakhuli
SANParks GM: Media, PR & Stakeholder Relations
Tel: 012 426 5170, Cell: 073 373 4999
Email: rey.thakhuli@sanparks.org
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hochwälderin (11. Juni 2019, 08:52), toetske (8. Juni 2019, 00:26), sunny_r (7. Juni 2019, 21:26), Kitty191 (7. Juni 2019, 20:38)

rhein-mainer

Uralter Shongololo

Beiträge: 850

Dabei seit: 6. April 2012

Danksagungen: 1580

  • Nachricht senden

642

Freitag, 7. Juni 2019, 21:25

Ja auch ein grßer Bericht über den Ausbruch der Löwen in der Nähe von Phalaborwa in den südafrikanischen News hier. Ebenso über das Unglück im Staff Camp am Malalane Gate.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (8. Juni 2019, 00:27)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 942

Danksagungen: 11541

  • Nachricht senden

643

Freitag, 14. Juni 2019, 13:36

KNP to continue demolishing redundant dams

Zitat

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Kruger National Park (KNP) will continue with the demolition of artificial dams in Shingwedzi and Sirheni, starting on the 18th to the 28th of June 2019. This process has been going on over the years to allow a free flow of fish species in the river.

KNP harbours over 40 fish species and the artificial redundant dams become a hindrance to their migration and livelihood. KNP is the first Park in Africa to demolish dams for ecological purposes. This will also improve river connectivity and natural hydrology in the Park, as well as remove barriers within the river system.

The process will affect some tourist routes in the Shingwedzi and Sirheni area as they will be closed off completely for the next two weeks. The dams to be demolished are Louis se Gat and Kanniedod Dams. SANParks advice tourists in the mentioned areas to respect the no-entry zones and take seriously the necessary instructions that will be given by HSMs.

Issued by:
Communications & Marketing Department – Kruger National Park

Media enquiries:
Isaac Phaahla
GM: Communications and Marketing, KNP
Tel: 013 735 4363, Cell 083 673 6974
Email: Isaac.phaahla@sanparks.org
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (Gestern, 08:58), toetske (14. Juni 2019, 23:13), Bär (14. Juni 2019, 21:49), SarahSofia (14. Juni 2019, 19:15), Northener (14. Juni 2019, 19:15), tribal71 (14. Juni 2019, 19:03), sunny_r (14. Juni 2019, 13:46)