Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 12 253

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 22301

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 19. Mai 2011, 17:42

Nun, 2.000 Hektar (in anderen Quellen ist von 1.600 die Rede) sind 20 qkm, also z.B. 4 x 5 km. Für größere Herden erscheint mir das nicht ausreichend. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) Bilder mit Löwen am Zaun wirst Du vom Addo oder Krüger jedenfalls kaum finden.
Zum Vergleich: der Addo hat 180.000 Hektar, d.h. 1.800 qkm. Natürlich ist es bei dieser Größe schwieriger, Tiere zu entdecken, aber dafür meines Erachtens auch viel spannender...

Ach ja zu den Löwen vorführen, sei noch gesagt, wie willst du Löwen zur Jagd zwingen um sie vorführen zu können.

Nachdem ich auch in anderen Foren nun schon mehrfach Berichte über jagende Löwen im Schotia gelesen habe, kommt mir das außergewöhnlich, um nicht zu sagen komisch vor. Wie sie es machen, weiß ich nicht. Was sagen denn Deine Gäste? Sieht die Löwenjagd aus wie eine natürliche Situation?

Wenn ich mir die Besucherberichte über Schotia im Web durchlese fällt auf, dass manche sehr begeistert sind, während andere die Einrichtung eher negativ darstellen. Mein Eindruck ist, dass Erstbesucher die Tierdichte toll finden, weil sie ihrer durch Grzimek und Disney gespeisten Afrikaphantasie entspricht. Andererseits empfinden erfahrene Afrikareise diese Ballung von Antilopen als unnatürlich und lehnen diese Haltungsform daher ab.

Im Rhino Base Camp fand ich es auch nett, mal ein paar Meter neben den Bonteboks zu stehen und sie in Ruhe fotografieren zu können. Dass sie diese Nähe zulassen, halte ich jedoch für unnatürlich. Die übliche Fluchtdistanz von Antilopen ist deutlich größer.

Ich kann und will das Geschäftsmodell von privaten Game Reserves nicht beurteilen. Vermutlich hat es wie alles im Leben zwei Seiten.
Fabian wird selbst wissen, was er will...
'


*** Wenn du nicht mehr weißt, wohin du gehen sollst, halte inne und schau zurück, woher du gekommen bist. (Sprichwort aus Afrika) ***

Fabian

Profi

  • »Fabian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Dabei seit: 18. Mai 2011

Danksagungen: 213

  • Nachricht senden

22

Freitag, 20. Mai 2011, 10:59



Ich kann und will das Geschäftsmodell von privaten Game Reserves nicht beurteilen. Vermutlich hat es wie alles im Leben zwei Seiten.
Fabian wird selbst wissen, was er will...


Wie gesagt, zum einen ist ohnehin in nicht allzu ferner Zukunft Ostafrika angedacht, so dass Tierbeobachtungen für Südafrika nicht die oberste Priorität wären. Zum anderen sind nach aktuellem Stand zwei Übernachtungen in Addo geplant, so dass man die Zeit nach der Landung/Ankunft zur Verfügung hätte und den kompletten nächsten Tag. Vermutlich wird man die Zeit doch auch gut nur in Addo verbringen können.

the-ocean-bay

Erleuchteter

Beiträge: 555

Dabei seit: 27. August 2012

Danksagungen: 306

  • Nachricht senden

23

Freitag, 20. Mai 2011, 11:27

Hi Bär,

genauso ist es.
Jeder wie er will und was er für richtig hält.
Schotia oder andere Private Games mit Disney zu vergleichen, ist jetzt aber wirklich totaler Schwachsinn.
Auch im Schotia muss man die Tiere suchen, wenn auch nicht solange wie im Krüger logischerweise.
Bloß weil es Dir nicht gefällt, solltest Du nicht Alles schlecht machen.
Mir gefällt im Addo auch nicht, dass die Rundwege teilweise sogar asphaltiert sind, aber Alles hat ebend zwei Seiten.

Hi Fabian, viel Spass auf deiner Reise und im Addo.
Wenn Du tolle Landschaften sehen willst, empfehle ich Dir außer dem Tsitsikamma noch den Baviaanskloof (nur mit Allrad) und da leben auch sehr viele Tiere
(Geparden, Nashörner, Kudus, Antilopen, viele Paviane, usw.) frei herum.
Tolle Dünenlandschaften findest Du unter anderem auch am Gamtoosriver Mouth und wenn Du ins Tsitsikamma gehst, dann empfehle ich die Wanderung zu dem Wasserfall,
aber mit festem Schuwerk und ausreichend Zeit, da er einen hohen Schwirigkeitsgrad hat, aber wunderschön ist.

Ich glaube zu den Swartbergen und Cango Caves hatte ich mich schon geäußert.

Ach ja, ab mitte Dezember ist an der Küste alles ausgebucht, also am Besten vorher SA besuchen oder vorher reservieren.

Liebe Grüße aus Jeffreys Bay, Sven
The Ocean Bay Luxury Guesthouse

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 12 253

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 22301

  • Nachricht senden

24

Freitag, 20. Mai 2011, 11:56

Schotia oder andere Private Games mit Disney zu vergleichen, ist jetzt aber wirklich totaler Schwachsinn.

Geht's Dir noch gut? Ich habe lediglich geschrieben, dass Erstbesucher oft eine durch Tierfilme von Grzimek und Disney entstandene falsche Vorstellung von der natürlichen Tierdichte in Südafrika haben. Und dass ich eine differenzierte Sichtweise auf Private Game Reserves habe, sollte auch klar geworden sein. Schließlich besuche ich selbst welche. Es gibt also keinen Grund zur Aufregung.
'


*** Wenn du nicht mehr weißt, wohin du gehen sollst, halte inne und schau zurück, woher du gekommen bist. (Sprichwort aus Afrika) ***

the-ocean-bay

Erleuchteter

Beiträge: 555

Dabei seit: 27. August 2012

Danksagungen: 306

  • Nachricht senden

25

Freitag, 20. Mai 2011, 12:18

Hi Bär,

1.) zu deiner Beruhigung - ja mir geht es gut
2.) man kann es so und so auffassen
3.) ich rege mich nicht auf, sondern habe nur ganz sachlich (aus meiner Sichtweise natürlich) geantwortet
und
4.) sollten wir es dabei belassen.


Aller herzlichte Grüße aus Jeffreys Bay, Sven ;)
The Ocean Bay Luxury Guesthouse

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 617

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 11856

  • Nachricht senden

26

Freitag, 20. Mai 2011, 12:28


Schotia oder andere Private Games mit Disney zu vergleichen, ist jetzt aber wirklich totaler Schwachsinn.



3.) ich rege mich nicht auf, sondern habe nur ganz sachlich (aus meiner Sichtweise natürlich) geantwortet
und


Unkommentiert


Hallo Fabian,

problemlos kannst Du einen ganzen Tag im Addo verbringen. Ich würde empfehlen morgens mit Gateöffnung für etwa 2-3 Stunden zum Tiere gucken zu fahren, dann zurück zum Frühstück ins Camp, relaxen und dann nachmittags noch bis zum Schließen des Gates in das Tiergebiet.

LG Lilly

the-ocean-bay

Erleuchteter

Beiträge: 555

Dabei seit: 27. August 2012

Danksagungen: 306

  • Nachricht senden

27

Freitag, 20. Mai 2011, 13:12

So kann man natürlich auch einfach jagende Löwen vorführen.

Jagende Löwen vorführen, mh Bear, Du als alter Afrikaexperte (war jetzt nicht auf das Alter sondern Erfahrung gemünzt - bevor ich wieder Schelte bekomme), müsstest doch wissen, das dies nicht wirklich geht.

Ich würde empfehlen morgens mit Gateöffnung für etwa 2-3 Stunden zum Tiere gucken zu fahren, dann zurück zum Frühstück ins Camp, relaxen und dann nachmittags noch bis zum Schließen des Gates in das Tiergebiet.

würde ich so nicht unbedingt machen, da es nur in Hetze ausartet.
Ich würde mir eine Kühltasche mit Getränken und Essen mitnehmen (es gibt auch einen netten abgesperrten Rastplatz im Addo mit Braai natürlich) und den ganzen Tag in Ruhe durch den Addo fahren
(allerdings nur meine Meinung und man kann es natürlich auch wie Lilly machen).

Hi Bär,
wie ich finde, sollten wir jetzt mit den Private Games aufhören, da es in Wortglauberei ausartet.
Ich gehe davon aus, dass Du es nicht so gemeint hast, wie ich es gelesen habe und ich habe jetzt auch keine Lust, ewig darüber zu schreiben, wer jetzt was und wie gemeint hat.
Du findest Private Games nicht so gut und das ist ja durchaus ok für Dich.
Ich finde Sie durchaus ok, solange keine Tiere gefüttert oder gar in den Stall gebracht werden, da dies dann wirklich garnichts mehr Wildnis zu tun hat.

Ich hoffe doch sehr, dass es sich jetzt Damit erledigt hat.

Tschau Sven

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 12 253

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 22301

  • Nachricht senden

28

Freitag, 20. Mai 2011, 13:40

Zum anderen sind nach aktuellem Stand zwei Übernachtungen in Addo geplant, so dass man die Zeit nach der Landung/Ankunft zur Verfügung hätte und den kompletten nächsten Tag.

Hi Fabian, daher hatte ich Dir ja weiter oben geschrieben, was Du an einem "normalen" Tag im Addo erwarten kannst. Löwensichtungen sind dort nicht garantiert - aber wenn ihr kein Glück habt, könnt ihr das ja auch in Ostafrika nachholen. Ich würde euch empfehlen, den Night-Drive mitzumachen. Wir hatten damit zwar kein Glück (unerfahrener, eiliger Fahrer), aber andere Foriker haben darüber positiv berichtet.

@Sven, immer locker bleiben... :thumbup:
'


*** Wenn du nicht mehr weißt, wohin du gehen sollst, halte inne und schau zurück, woher du gekommen bist. (Sprichwort aus Afrika) ***

Fabian

Profi

  • »Fabian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Dabei seit: 18. Mai 2011

Danksagungen: 213

  • Nachricht senden

29

Montag, 1. April 2013, 10:08

Reisebericht

Hallo zusammen,

die 2011 bereits geplante Südafrikareise hatte sich zwar leider verschoben, doch jetzt im Februar/März 2013 war es dann soweit.

Wir sind von Düsseldorf über London und Kapstadt bis PE geflogen, haben dann im Addo NP begonnen, sind von da aus nach Knysna, Oudtshoorn, Swellendam, Franschhoek bis Kapstadt gefahren.

Meine Frau und ich sind uns einig, dass das einer unserer schönsten Urlaube überhaupt war. Tolle Landschaften, sehr nette Menschen, leckeres Essen, alles sehr entspannt. Können die Route und Südafrika allgemein also nur weiter empfehlen.

Danke für die Tipps hier aus dem Forum.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ReginaR. (2. Mai 2013, 10:37), Totti (1. April 2013, 18:28)

chrissie2006

Erleuchteter

Beiträge: 1 228

Dabei seit: 16. August 2006

Danksagungen: 10802

  • Nachricht senden

30

Montag, 1. April 2013, 21:44

Noch einer mit dem Afriakvirus *zwinker*

Hallo Fabian,
auch wenn ich seinerseits nicht zu den Tippgebern gehört habe, finde ich es schön, dass du nach der Reise ein Feedback gibst. :danke:
Ward ihr inzwischen auch in Ostafrika oder steht das noch aus?
Gruß Chrissie

Fabian

Profi

  • »Fabian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Dabei seit: 18. Mai 2011

Danksagungen: 213

  • Nachricht senden

31

Samstag, 6. April 2013, 06:08


Ward ihr inzwischen auch in Ostafrika oder steht das noch aus?
Gruß Chrissie


Hallo Chrissiee,

Ostafrika steht noch aus und ich denke, es wird auch noch warten müssen. Wir mögen es zu gerne, selbst mit dem Auto durch die Gegend zu fahren. Die nächsten Afrikareisenw erden daher wohl nach Namibia und erneut nach Südafrika gehen.

Beste Grüße

Fabian

Profi

  • »Fabian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Dabei seit: 18. Mai 2011

Danksagungen: 213

  • Nachricht senden

32

Samstag, 27. April 2013, 16:31

So, hallo zusammen.

endlich hat es nun geklappt und wir waren von Ende Februar bis Anfang März in Südafrika.

Angefangen haben wir im Addo Elephant Park - also geflogen Düsseldorf-London-Kapstadt-PE - wo wir dreimal übernachtet haben. Hier im Forum scheinen die Meinungen dazu ja auseinanderzugehen, aber wir waren begeistert. Wir hatten ein Rondaval mit Blick auf ein Wasserloch, man konnte toll grillen und 2,5 Tage vor Ort fanden wir auch nicht zu viel. Von dort ging es dann weiter nach Knysna, wo wir am ersten Tag leider Pech mit dem Wetter hatten, so dass wir Tsitsikamma haben ausfallen lassen. Knysna (2 Übernachtungen) hat uns aber ansonsten sehr gut gefallen. Nächste Station war dann Oudtshoorn mit ebenfalls zwei Übernachtungen, von wo aus wir u.a. nach Prince Albert gefahren sind. Von dort dann über die Route 62 bis nach Swellendam, was m.E. eine sehr schöne Strecke und ein toller Ort ist. Nach Swellendam ging es dann für eine Überachtung nach Franschhoek (was wir recht kurzfristig zu Lasten von Stellenbosch entschieden haben). Also man kann sehr gut essen gehen, nobler als das andere tolle Essen in Südafrika, aber der Ort ist schon etwas "posh". Tja und dann folgte mit drei Übernachtungen (und durch einen späten Rückflug auch praktisch drei volle Tage) Kapstadt.

Alles in allem haben uns Land, Leute, Essen,.. einfach alles sehr gut gefallen und es war sicherlich nicht unser letzter Urlaub in Südafrika.

Wer weitere Details hören möchte oder - wenn mir jemand sagt, wie das funktioniert - Fotos sehen möchte, einfach Posten.

Gruß
Fabian

Fabian

Profi

  • »Fabian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Dabei seit: 18. Mai 2011

Danksagungen: 213

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 28. April 2013, 08:49

Eindrücke aus Addo 1/2

So, anbei ein paar Fotos aus Addo, sechs weitere folgen.
»Fabian« hat folgende Bilder angehängt:
  • Addo Elephant Park 10.jpg
  • Addo Elephant Park 25.jpg
  • Addo Elephant Park 137.jpg
  • Addo Elephant Park 158.jpg
  • Addo Elephant Park 170.jpg
  • Addo Elephant Park 191.jpg

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

AotearoA (16. April 2017, 19:00), GudrunS (30. April 2013, 07:33), Fop (28. April 2013, 11:52)

Fabian

Profi

  • »Fabian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Dabei seit: 18. Mai 2011

Danksagungen: 213

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 28. April 2013, 08:55

so, hier die nächsten sechs
»Fabian« hat folgende Bilder angehängt:
  • Addo Elephant Park 259.jpg
  • Addo Elephant Park 262.jpg
  • Addo Elephant Park 274.jpg
  • Addo Elephant Park 288.jpg
  • Addo Elephant Park 320.jpg
  • Addo Elephant Park 328.jpg

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

AotearoA (16. April 2017, 19:00), K+M (29. April 2013, 09:05), Totti (28. April 2013, 20:51)

Viking

Nordmann

Beiträge: 511

Dabei seit: 10. Januar 2008

Danksagungen: 524

  • Nachricht senden

35

Montag, 29. April 2013, 08:32

Moin,

ein super Bild :thumbsup: mit dem Erdmännchen auf dem Baum, habe ich noch nie so gesehen, immer nur die Tiere auf der Erde.
Gruß aus S-H, Land zwischen den Meeren

Viking

K+M

Schüler

Beiträge: 24

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

36

Montag, 29. April 2013, 09:07

Guten Morgen,

ja, bitte mach weiter mit deinem Reisebericht, freue mich schon! :D :thumbup: :thumbsup:

Danke und liebe Grüße :danke: :danke: :danke:
Martina

Fabian

Profi

  • »Fabian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Dabei seit: 18. Mai 2011

Danksagungen: 213

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 2. Mai 2013, 06:56

Addo

so, bevor es die Fotos von der nächsten Station gibt, noch ein paar Infos zu unserem Aufenthalt in Addo.

Wir sind gegen Mittag in PE gelandet und waren daher bereits am frühen Nachmittag im Addo Elephant Park, so dass wir letztlich 2,5 Tage vor Ort waren. Möglicherweise hätte auch ein Tag weniger ausgereicht, aber wir haben es nicht bereut. Gewohnt haben wir in dem auf dem ersten Foto zu sehenden Rondaval. Davon stehen sechs nebeneinander, von der kleinen Terrasse hat man einen guten Blick auf das Nachts beleuchtete Wasserloch. Am ersten Tag hielten sich dort auch zahlreiche Elefanten auf, an den anderen Tagen eher mal Warzenschweine, zwei Zebras waren kurz zu Besuch....es war also dort eher weniger los. Zu jedem Rondaval gehört ein Grill, Holz/Holzkohle können im Camp-Shop gekauft werden. Die Auswahl an Lebensmitteln ist zwar sowohl dort im Shop als auch außerhalb im Ort Addo relativ begrenzt, aber auch völlig ausreichend und die Qualität durchaus gut. Die Unterkünfte würden wir jederzeit wieder buchen.

Von den Rondavals fährt man keine 5min bis zum Eingangstor zum Safaribereich, wo man sich m.E. prima stundenlang aufhalten kann. Irgendwo gibt es immer was zu entdecken und uns hat auch die Landschaft selbst gut gefallen. Obwohl der Park wohl gut besucht war (zumindest waren die Hütten ausgebucht und der Parkplatz regelmäßig voll), hatte man im Safaribereich nie das Gefühl, es wäre überfüllt. Noch einmal wesentlich leerer war es dann im südlichen Parkbereich.

Achso, unter Mietwagen war ein Toyota Corolla, also nicht direkt ein geländegängiges Fahrzeug, was aber weder in Addo noch auf unserer restlichen Route notwendig gewesen wäre.

Fabian

Profi

  • »Fabian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Dabei seit: 18. Mai 2011

Danksagungen: 213

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 2. Mai 2013, 07:01

Fotos Knysna

unsere zweite Station war Knysna:
»Fabian« hat folgende Bilder angehängt:
  • Knynsa 4.jpg
  • Knynsa 5.jpg
  • Knynsa 24.jpg
  • Knynsa 54.jpg
  • Garden Route 2.jpg

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Emil86 (4. Januar 2017, 15:42), Totti (4. Mai 2013, 22:32), MichaelS (2. Mai 2013, 07:42)

Fabian

Profi

  • »Fabian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Dabei seit: 18. Mai 2011

Danksagungen: 213

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 9. Mai 2013, 10:36

Info Knysna

In Knysna haben wir zwei Tage in der Candlewood Lodge (das eine Bild mit der Einfahrt vorne und dem Blick auf die Lagune wurde von dort gemacht). Das B&B ist wirklich schön, gut gelegen, tolles Frühstück. Die etwas älteren Gastgeber sind sehr nett und hilfsbereit, die Zimmer sind groß und schön eingerichtet. Die Auswahl an tollen B&B ist Knysna ist allerdings sehr groß. Also ich würde das B&B durchaus weiterempfehlen, wobei unser Highlight B&B noch kommt.

Von dort aus wollten wir eigentlich in den Tsitsikamma fahren, was wir aufgrund von Regen aber gelassen haben. Aber gut, Knynsna bietet auch bei Regen genug Möglichkeiten, den Tag zu verbringen. Sehr zu empfehlen ist das East Head Cafe, wo wir an beiden Tagen gegessen haben, weil Essen und Aussicht so toll sind. Wie bei den B&B auch, ist die Auswahl an Restaurants aber allgemein sehr groß.

Als Zwischenstation von Addo in Richtung Klein Karoo kann ich Knysna sehr empfehlen.

Fabian

Profi

  • »Fabian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Dabei seit: 18. Mai 2011

Danksagungen: 213

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 9. Mai 2013, 10:53

Outdthoorn

unsere dritte Station war Oudtshoorn, von wo aus wir über die Swartberge gefahren sind und einen Nachmittag im Buffelsdrift Game Reserve verbracht haben. Natürlich durfte auch der Besuch einer Straußenfarm nicht fehlen. Hier zunächst die Bilder.
»Fabian« hat folgende Bilder angehängt:
  • Klein Karoo 5.jpg
  • Klein Karoo 8.jpg
  • Swartberge 18.jpg
  • Swartberge 27.jpg
  • Swartberge 35.jpg
  • Oudtshoorn 77.jpg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

GudrunS (10. Mai 2013, 07:22)