Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

M@rie

Buschbaby

  • »M@rie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 744

Danksagungen: 19623

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 28. September 2011, 22:12

Südafrika 29.9 - 28.10.2011 (CPT - St. Lucia - Ithala - Kruger)

dem Beispiel von Lilly, Ralf und dem baeren fast folgend .... nicht so ganz ausführlich, aber dennoch eine "Abmeldung" ;) :D

Flug über MUC nach JNB bzw CPT, dann Inlandsflug CPT - DUR und von Nelspruit über JNB/LHR zurück nach DLand - gebucht im Februar bei SAA direkt für 1083 EU, Flugpreise seit dem stetig gestiegen.

Mietwagen jeweils gebucht über ihrmietwagen.de, Veranstalter driveFTI, Anbieter vor Ort jeweils Europcar mit "Rund-um-sorglos-Paket" - für CPT (eine Woche) einen Toyota Yaris für 165 EU, ab DUR einen Terios 4x4 (restl. Zeit inkl. Einwegmiete) für 725 EU, gebucht im Juli und geärgert, den Terios hätte ich im Februar für 569 EU bekommen können ;( - Preise seit Juli kontinuierlich gestiegen.

Erst geht es für eine Woche nach Kapstadt, dann folgt der Weiterflug nach Durban und Weiterfahrt nach St. Lucia. Dort bleibe ich ebenfalls eine Woche und schwärme von dort aus aus - für 2 Nächte ins Nselweni Busch Camp im iMfolozi Teil des Hluhluwe iMfolozi (hat sich kurzfristig als günstige Gelegenheit ergeben, da als Einzelperson nicht buchbar) und natürlich in den iSimangaliso Wetland Park, nach einer Woche geht es über Ithala in den Kruger (jeweils 3 Nächte in Lower Sabie, Letaba, Satara und Berg en Dal). Der Bär und ich haben uns "grösste Mühe" gegeben, aneinander vorbei zu fahren ;) - fährt er aus Ithala raus, fahre ich rein :P

Insgesamt habe ich 1 1/2 Fahrtage (DUR - St. Lucia, St. Lucia - Ithala und Ithala - Kruger), für mich steht im Vordergrund als Einzelreisende die einzelnen Fahrstrecken kurz zu halten, denn ich bin im Urlaub, nicht auf der Flucht :whistling: ausserdem freue ich mich darauf, Freunde wiederzusehen und genüssliche Zeit im Kruger zu verbringen. Auch bei mir müssen es die Big 5 nicht sein, ich gehe ohne jegliche Erwartungen in die Nationalparks - alleine schon im Busch zu sein, den Geräuschen zu lauschen, die Luft zu schnuppern und die Augen über die Landschaften streichen zu lassen ist mir "genug", sollten Tiere (egal ob gross oder klein) meinen Weg kreuzen, werde ich sie sicherlich nicht verscheuchen :D

Nach dem Urlaub melde ich mich sicherlich mit einem Kurzbericht und einigen Bildern - salut und bis bald
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

algarve (2. Oktober 2011, 07:16), Johannes (30. September 2011, 08:32), LIRPA 1 (29. September 2011, 11:27), Weltreisende (28. September 2011, 23:22), Fop (28. September 2011, 22:23)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 13 752

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 28540

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 29. September 2011, 19:45

Guten Flug, M@rie. Du dürftest jetzt gerade im Flieger Richtung MUC sitzen...
'


*** Wenn du nicht mehr weißt, wohin du gehen sollst, halte inne und schau zurück, woher du gekommen bist. (Sprichwort aus Afrika) ***

Beiträge: 2 832

Dabei seit: 4. Juni 2006

Danksagungen: 4790

  • Nachricht senden

3

Freitag, 30. September 2011, 08:34

Ich schliese mich dem Bär an - vielleicht sehe ich M@rie in Kapstadt ja, wenn Sie kurz Zeit hat und anrufen sollte. 8)
Tolle Tour und Planung... Alles Gute und wir freuen uns jetzt schon auf Deine Berichte und Bilder! :thumbsup: Jo
_________/\/**************\/\__________
Kapstadt Reiseführer: www.Kapstadt.de

Protea

Erleuchteter

Beiträge: 408

Danksagungen: 544

  • Nachricht senden

4

Freitag, 30. September 2011, 08:46

@ M@rie - du dürftest inzwischen in Kapstadt angekommen sein und vielleicht gerade beim genüsslichen Frühstück sitzen. Ich wünsche dir auch eine schöne Zeit und freue mich auf deinen Bericht!

Liebe Grüße Margit

M@rie

Buschbaby

  • »M@rie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 744

Danksagungen: 19623

  • Nachricht senden

5

Samstag, 1. Oktober 2011, 19:32

Huhu Zusammen,

kurzer Zwischenbericht - bin gestern Mittag, wenn auch etwas verspätet, aber gut in CPT angekommen - Einflug über die Table Bay mit fantastischem Blick auf den Tafelberg *gg* wenn man auf der richtigen Seite sass :thumbsup:

aber sag mal Jo, wo hast du die 26°C gelassen *iehbäh* ich hab' Socken an den Füssen ;( (ich hab' schon gesehen, hast die Sonne mit nach Franschhoek genommen ;) ) - aber fein, wenn im GH der Kamin brennt, dann schmeckt auch der Rotwein gleich viel besser :D


ansonsten wurde schon 2x der Int. FS verlangt - einmal beim Vermieter und 1x bei einer "routine control" der Polizei auf der M3 -den nationalen FS wollten sie beide Male nicht haben, nur den Int. FS.

so, der Tisch im Savoy Cabbage ist reserviert, erst ein kleines Springbok - Carpaccio und danach ein Kudu Loin *yummie*, bis dann *wink*
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Johannes (2. Oktober 2011, 10:00), LIRPA 1 (1. Oktober 2011, 23:34), Fop (1. Oktober 2011, 20:03)

Beiträge: 2 832

Dabei seit: 4. Juni 2006

Danksagungen: 4790

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 2. Oktober 2011, 10:07

Willkommen am Kap! Mit den 26C ist wohl nix im Moment - offenbar sind genau diese 26C im Moment in Deutschland.
Trotz intensiver Sonne in Franschhoek auch nur knapp 20C...
Am Bloubergstrand zum Sundowner hats einen dann weggepustet - und kaaaalt wars.

Heute gehts zum Oktoberfest nach Newlands - mal schauen, wie das ist.
Ist irgendwie absurd und deswegen geh ich mal gucken :whistling:

Viel vom Savoy Cabbage gehört aber noch nicht da gewesen - muss mal hin.
Also,- weiter viel Spass und heute passt das Wetter auch wieder :thumbsup:

Jo
_________/\/**************\/\__________
Kapstadt Reiseführer: www.Kapstadt.de

Anne

Just Nuisance

Beiträge: 1 166

Dabei seit: 24. Juni 2004

Danksagungen: 1375

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 2. Oktober 2011, 10:34

Oktoberfest in Newlands? Bitte unbedingt davon berichten. Findet das bei Forrester's statt?

Grüße aus dem fast 26° warmen Wald von
Anne
Nach Kapstadt ist vor Kapstadt - was denn sonst?

Beiträge: 2 832

Dabei seit: 4. Juni 2006

Danksagungen: 4790

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 2. Oktober 2011, 10:42

Hi Anne,

das Fest findet an der alten Brauerei in Newlands statt - wenn es Dich interessiert, dann findest Du mehr hier dazu:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Viele Grüsse: Jo
_________/\/**************\/\__________
Kapstadt Reiseführer: www.Kapstadt.de

Anne

Just Nuisance

Beiträge: 1 166

Dabei seit: 24. Juni 2004

Danksagungen: 1375

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 2. Oktober 2011, 11:09

Danke Johannes, hab' mich schlau gemacht. Weiß nun, wo das ist. Wünsche Dir viel Spaß beim Biertrinken. Kannst meinen Anteil mit verbrauchen.

Grüße aus dem Wald von
Anne
Nach Kapstadt ist vor Kapstadt - was denn sonst?

Karl-Heinz

unregistriert

10

Sonntag, 2. Oktober 2011, 13:09

Hallo (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) ,



schöenen Aufenthalt in SA. Freue mich schon auf den Bericht.



LG Karl-Heinz

M@rie

Buschbaby

  • »M@rie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 744

Danksagungen: 19623

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 2. Oktober 2011, 19:03

@ Jo, ja, heute passt das Wetter wieder, wenn nur nicht der Cape Doctor zugeschlagen hätte, aber da zeigt sich wieder mal, dass es in CPT wichtig ist, keinen genauen Timetable zu haben ;) - einfach nur die Must sees notieren und dem Wetter gemäss anpassen, es macht absolut keinen Sinn, in CPT die Tage durchgeplant zu haben, es kommt eh anders :D

und so bin ich heute über Muizenberg und Simons Town zum Cape of Good Hope und über den Chapmans Peak nach Hout Bay, um den fantastischen Tag an der Mariner's Wharf mit supileckeren Fish & Chips abzuschliessen :thumbsup: (danach schmeckt der Rotwein gleich doppelt so gut, vorallem, wenn der Kamin leise vor sich hin zischelt :P )

und ein Update zur Wild Card - kein Kauf und keine Verlängerung in Boulders möglich, aber im Buffelsfontein Visitor Centre im Cape of Good Hope (Passport nicht vergessen), ansonsten nur noch Westlake und Tokai *kopfschütteln*
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ClaudiaC. (20. August 2012, 16:37), Fop (2. Oktober 2011, 23:03), LIRPA 1 (2. Oktober 2011, 20:06), Bär (2. Oktober 2011, 19:09)

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 726

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 12708

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 2. Oktober 2011, 20:11

Danke M@rie

Danke, dass Du uns so auf dem laufenden hälst!

Deinem Kopf schütteln schließen wir uns an zumal Boulders als unser erster Anlaufpunkt bei Landung in CPT uns sehr fehlen wird. :thumbdown:

Da können wir ja froh sein, dass wir im Oktober 2010 nicht abgewiesen wurden.

Genieß weiterhin Kamin, Rotwein und hoffentlich gutes Wetter. :thumbup:

LG Lilly

M@rie

Buschbaby

  • »M@rie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 744

Danksagungen: 19623

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 2. Oktober 2011, 20:59


Deinem Kopf schütteln schließen wir uns an


ja, es ist ein Unding von SAN Park/für Cape Town, dass es nicht an allen Hauptsehenwürdigkeiten, wie Tafelberg, Boulders und Cape of Good Hope und auch nicht im SAN Park Büro auf der Burg Street (Cape Town Tourism) und/oder an der Waterfront die Möglichkeit gibt, sich die Wild Card zuzulegen - Westlake und Tokai liegen ja nun nicht gerade auf den "Einflugschneisen" der Touris.

Und, was ich vorhin noch vergessen habe ... auch wenn dir erst vor ein paar Wochen eine brandneue Wild Card zugeschickt wurde, bei Erneuerung bekommst du wieder eine neue Karte, die dir wiederum zugeschickt wird .... das System mit dem Chip arbeitet nämlich (noch) nicht, weshalb die Speichermöglichkeit fehlt und eine komplett neue Wild Card in Pretoria gedruckt werden muss
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

M@rie

Buschbaby

  • »M@rie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 744

Danksagungen: 19623

  • Nachricht senden

14

Freitag, 7. Oktober 2011, 20:29

Hallo Zusammen,

nun auch von mir wieder mal ein Update :D

Gestern früh habe ich Cape Town wieder verlassen *sorry* Jo, hat dieses Mal nicht geklappt, irgendwie war jeden Tag was anderes ;) - das Wetter in CPT war bestens, kaum Wind, Cable Way ging rauf, der Flieger gen Durban (Mango) hatte leichte Verspätung, dennoch waren wir pünktlich in Durban :thumbup:

Der neue Flughafen in Durban ist wirklich klasse, relativ kurze Wege zum Belt, leider relativiert sich das wieder, wenn man zur Autovermietung will/darf/muss :whistling: (vorallem, wenn man nicht bei Avis bzw Europcar den Wagen bekommt) - mein gebuchter Terios wartete schon auf mich und ein MA von Europcar wollte besonders hilfreich sein und orderte mich zum "Ready Desk", leider dauerte dadurch die MW-Übernahme eine knappe Stunde, weil er zwischendrin immer mal wieder zum Maindesk musste :rolleyes: gegen 15 Uhr machte ich mich dann auf den Weg nach St. Lucia, incl. PiPau in Ultra-City waren die 200km gegen 17:00 geschafft und ich habe im Maputaland GH eingecheckt. Nach einem fantastischem Steak im Braza und einem Absacker-Castle auf der Terrasse ging es in die wohlverdiente Nachtruhe.

Heute war dann einfach "nur" Urlaub angesagt, a bissi Hippo-gucken am Ski Boat Club, a bissi relaxen .... morgen fängt dann das "Parking" an - es geht es in den iMfolozi ins Nselweni Bush Camp :thumbsup:

bis bald *wink*
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Anne (8. Oktober 2011, 19:18), algarve (8. Oktober 2011, 15:27), Johannes (8. Oktober 2011, 09:09)

M@rie

Buschbaby

  • »M@rie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 744

Danksagungen: 19623

  • Nachricht senden

15

Montag, 10. Oktober 2011, 11:13

das nenn' ich *holysh*t* - schreibe einen längeren Beitrag, geh' auf Vorschau und weg ist er ;(

also once more again *grml*

wieder Zeit für ein Update ;)

leider sind die Tage im Hluhluwe iMfolozi viel zu schnell vorbei, aber es waren fantastische Tage. Der Park ist derzeit schön grün, allerdings ist das Gras noch schön niedrig, was die Sightings doch erleichtert. Die Strassen bzw Pads im iMfolozi Teil sind teilweise in einem schlechten Zustand, auch wenn sie mit einem normalen Sedan gut befahrbar sind, ein SUV bzw 4x4 bietet einfach mehr Komfort. Am ersten Tag gab es neben 18 Rhinos noch Giraffen, Warthogs, Kudus und gefühlte 2 Mio Impallas :thumbup:

Das Nselweni Bush Camp kann ich uneingeschränkt empfehlen, im Gegensatz zu anderen Bush Camps/Lodges muss nicht das gesamte Camp gebucht werden, sondern auch einzelne der insgesamt 8 x 2Bed Chaltes (tentet, self - catering) sind buchbar. Das Camp liegt direkt am iMfolozi und gerade Chalet 4 und 5 bieten eine freie Sicht auf den Fluss. Jedes Chalet hat seine eigene Küche und Braai, auch im Gemeinschafts-Chalet mit fantastischem View-Deck kann gegrillt werden. Die Unterkunft ist zwar teurer wie die Tents/Chalets im Mpila Camp, allerdings bieten die Chalets auch eher Lodge-Charakter, jedoch kein Restaurant/Shop, also reine Selbstverpflegung - mein Fazit: die Unterkunft ist jeden Rand wert :thumbup:

Es gibt auch eine "Haus-Hyäne", ein junges Männchen, das die natürliche Angst/Scheu vor Menschen leider verloren hat, man merkt, er muss von Gästen gefüttert worden sein X( :thumbdown: sein Verhalten ist (bislang noch) ängstlich, neugierig und keineswegs aggressiv und es bleibt zu hoffen, dass es so bleibt, er nicht weiter gefüttert wird, damit der junge Hyänen-Mann nicht abgeschossen werden muss :S ;(

Der Sonntag verlief recht unspektakulär :whistling: lediglich ein Cheetah zum Frühstück :thumbsup: rd eine halbe Stunde konnten wir ihn beobachten, er zog das ganze Programm ab, was Katzen so nach dem Aufstehen drauf haben ;) - stretching, Revier markieren, Krallen wetzen - er trollte sich dann auf zum Jagen, allerdings ausserhalb unseres Blickes (blöder Kerl ;) ) und verschwand runter Richtung Fluss. Daneben gab es noch Giraffen, Elefanten, Büffel, Nyalas und insgesamt 38 Rhinos und einen Löwen im Baum zum Abschluss :thumbup:

Heute Vormittag mache ich Urlaub ;) bevor es heute nachmittag in den iSimangaliso geht, dort wird gerade ein neues Gebiet für Besucher erschlossen, die sogenannten Western Shores, zur Zeit ist es nur möglich mit Operator diesen Teil zu betreten/befahren - ich habe schon viel Tolles über diesen Bereich gehört und bin dementsprechend gespannt und werde natürlich berichten ;)

bis dahin, viele Grüsse aus St. Lucia *wink*
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

DagiWinston (9. Juli 2017, 05:48), gerical (24. August 2014, 12:33), SilkeMa (11. April 2012, 19:54), corsa1968 (10. Oktober 2011, 21:01), Bär (10. Oktober 2011, 12:15), Johannes (10. Oktober 2011, 12:05), LIRPA 1 (10. Oktober 2011, 11:20)

Beiträge: 2 832

Dabei seit: 4. Juni 2006

Danksagungen: 4790

  • Nachricht senden

16

Montag, 10. Oktober 2011, 12:27

Erstmal 1000 Dank für den Bericht und das Update!

das nenn' ich *holysh*t* - schreibe einen längeren Beitrag, geh' auf Vorschau und weg ist er


Kenne ich nur zu gut und tut mir Leid... Nichts ist ärgerlicher...
Es scheint dann zu passieren, wenn die Verbindung was "wackelig" ist - da ich das schon kenne kopiere ich mit CTRL-C (=copy) den Text vor dem Absenden noch immer schnell in die Zwischenablage.
Wenns dann in die Hose geht, ist das getippte nicht verloren... :whistling:

Viele Grüsse und weiterhin viel Spass: Jo
_________/\/**************\/\__________
Kapstadt Reiseführer: www.Kapstadt.de

M@rie

Buschbaby

  • »M@rie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 744

Danksagungen: 19623

  • Nachricht senden

17

Montag, 10. Oktober 2011, 15:37


... da ich das schon kenne kopiere ich mit CTRL-C (=copy) den Text vor dem Absenden noch immer schnell in die Zwischenablage.
Wenns dann in die Hose geht, ist das getippte nicht verloren... :whistling:


was ich normalerweise auch immer mache, aber wie war das mit Murphy's Law? :P :whistling:
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

M@rie

Buschbaby

  • »M@rie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 744

Danksagungen: 19623

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 12. Oktober 2011, 20:51

iSimangaliso Western Shores

Huhu Zusammen,

mittlerweile bin ich in Ithala angekommen und sitze gerade vor "meinem" Chalet Nr.1, das Steak und Butternut hat gemundet, nun zischt das Windhoek Draught durch meine Kehle :D die Fahrt von St. Lucia über die R618, R66 und R69 war etwas abenteuerlich, mitten in der Pampa hört plötzlich die asphaltierte R66 auf und geht in eine Slalom-Schotterpiste über, offensichtlich Baustelle - gefühlte 100km über Stock und Stein, zwischendrin Blindfahren, da Trucks Staubwolken vom Feinsten aufwirbeln - kurz bevor die asphaltierte Strasse wieder anfängt steht ein Strassenschild am Strassenrand - Baustelle - that's Africa :thumbsup:

so, nun aber noch der "angedrohte" Bericht über die Western Shores des iSimangaliso - wer SA kennt weiss, das viele Landstriche durch Eukalyptusplantagen übersät sind, Holz für die Papierindustrie und Bergbau. Auch zwischen Mtubatuba und St. Lucia sind bzw waren diese Plantagen zu finden. die UNESCO hatte Auflagen bzgl. des Weltnaturerbes gemacht, nämlich das sämtliche "alien plants" verschwinden müssen und die natürliche Bepflanzung sich wieder ansiedelt und erholt. Die bereits vor 10 Jahren eröffneten Eastern Shores (von St. Lucia bis Cape Vidal) ist der Eukalyptus komplett (bis auf tote Baumstümpfe) verschwunden und in der gewachsenen Flora nicht mehr auszumachen, Flora und Fauna haben sich erholt. Auch in den Eastern Shores hat sich viel verändert (kenne den iSimangaliso nun 3 aufeinanderfolgende Jahre) - 2 neue Hides sind eingerichtet worden, einer kurz nach der Pan Loop, einer kurz hinter Mission Rocks - bei Catalina Bay wird gerade ein neues Deck gebaut (mit Toiletten) und die Bhangazi Loop wird ebenfalls erneuert, dazu ein neuer Hide am Bhangazi Lake

Vor 3 Wochen wurden nun die Western Shores eröffnet, der iSimangaliso also nochmals vergrössert - bisher haben nur 2 Touroperator die Konzession, das Gebiet zu befahren/betreten, derzeit finden noch umfangreiche Bauarbeiten (Eingangstor, Visitorcentre, Toiletten etc) statt, geplant ist, ab Dezember 2011 dieses Gebiet auch für "breite Öffentlichkeit" freizugeben (sollte bereits im Okt 2010 stattfinden, auch das ist "that's Africa" ;) ). Innerhalb der Western Shores sind neben zahlreichen Antilopen auch Elefanten und Giraffen angesiedelt, neben Rhinos und Büffel ist es also (bisher) ein "Big 4" Gebiet (Leoparden sind im gesamten iSimangaliso), in naher Zukunft ist auch die Ansiedelung von Löwen geplant. Der Sunset Drive fand also in einem sehr jungen Gebiet statt und das merkte man auch den Tieren an, alle sind derzeit noch recht scheu, aber ... man sieht deutlich die Entwicklungen weg von der Eukalypthusplantage, hin zum Nature - Game Reserve! Im Gegensatz zu den Eastern Shores sind hier die Baumstümpfe (wenn auch tot und verbrannt) noch sichtbar, dennoch ist der Bereich landschaftlich gänzlich anders - wer also in St.Lucia ist, dem kann ich eine Drive in den Western Shores (derzeit Sunset und Night Drives) wirklich ans Herz legen - es lohnt sich.

Die Planungen der ganzen Gebiete gehen auch noch weiter :thumbup: sind bereits im Norden die Zäune zum Mkuze Game Reserve gefallen, so ist es bis 2020 geplant, den gesamten Bereich mit dem Kruger zu verbinden, um einen grossen Nationalpark zu erhalten :thumbup: :thumbup: - Ziel ist es letztlich den Bergbau aus dieser Region herauszuhalten, denn leider sind die 2. höchsten bewachsenen Dünen der Welt auch sehr bodenschatzreich (u.a. Titanium), so dass zu befürchten war/ist, dass das gesamte Gebiet zu einem "Mining-Area" wird - die Angst davor ist riesig! Deshalb auch die gesamten Anstrengungen aus dem iSimangaliso wirklich zu einem Big 5 Reserve und damit einer weiteren Attraktion zu machen.
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tine61 (13. Oktober 2011, 21:26), Weltreisende (12. Oktober 2011, 22:48), Johannes (12. Oktober 2011, 21:18)

M@rie

Buschbaby

  • »M@rie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 744

Danksagungen: 19623

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 21:12

Huhu Zusammen,

hier nun mein Ithala - Bericht :D

ich teile (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) nur teilweise ;) aber der Reihe nach ....

Zunächst ... ich habe Chalet 1 bezogen, ein Self-Catering Chalet mit vermutlich dem weitesten Koffer-Schlepp-Weg *gg* dafür liegt es mit am höchsten und vorallem mit tollem Blick ins Tal und auf einen fantastischen Sonnenuntergang (zumindest im Oktober *gg*). Ithala sollte wirklich nicht von Leuten besucht werden, die schnell und einfach Tiere sehen wollen, sondern von Menschen, die hauptsächlich atemberaubende Landschaften suchen, in denen ab und an mal Tiere zu finden sind. Btw. ich glaube an die Existenz der Elefanten, denn soviel Ele-Poo kann nicht importiert sein :whistling: zu viele Hinterlassenschaften pflasterten meinen Weg, aber gefunden habe ich sie auch nicht, dafür viele Zebras, Giraffen, Rhinos, ein Eland, unzählige Strausse und na klar - Impallas. Aber am beeindruckendsten sind wirklich die Landschaften - hinter jedem "Pickel" sieht es anders aus 8o

Die Haupt-Loop (Nghubu Loop, kurz hinter dem Ntshondwe Camp beginnend) wurde vermutlich nicht wegen besserer Befahrbarkeit planiert, sondern vielmehr als Brandschneise verbreitert (stellenweise ragen grosse Felsen aus der Piste), denn der ganze Berg stand wenn auch in kleinen Flammen, vermutlich kontrollierte "kalte Feuer", dennoch lag ein beissender Brandgeruch in der Luft. Ich persönlich finde auch nicht, dass die Loop gut mit einem Sedan befahrbar ist, sondern finde alle Pisten (mit Ausnahme der Bergvliet Loop) recht sedan-grenzwertig - ich war jedenfalls sehr froh um meinen SUV-Floh, der mich dank grösserer Reifen und höherer Bodenfreiheit recht zuverlässlich über Stock und Stein, tiefen Potholes (und Rhino- und Eli-Poo) geschüttelt hat. Auf der Nghubu Loop war ich anfangs enttäuscht, sie führt zunächst "nur" am Berg lang, die gesamte linke Seite nur verbrannte Erde, stellenweise noch qualmende und brennende Baumstümpfe, doch nachdem der Berg "verlassen" wurde, machte sich die ganze Schönheit des Ithalas breit - sehr abwechlungsreich - weite Ebenen, tiefe Täler, Bushland, Mopanewäldchen ... einfach atemberaubend. Ungefähr auf halber Strecke geht der Abzweig zu den Bushcamps und zu einem wunderschön gelegenem Picknick-Spot - dort zu frühstücken kann ich nur empfehlen ;) - selbstgeschmierte Brote und Kaffee schmecken in solch einer Kulisse einfach doppelt so gut :thumbsup:

Die Dakaneni Loop geht zum Phongola River und auch wenn sie stellenweise asphaltiert ist, die Pisten an Wasserdurch- bzw Brückenüberfahrten wiesen doch zahlreiche Sedan-Aufsetzer-Spuren auf - ein Ehepaar aus SA, nach eigenen Angaben schon das 20. Mal in Ithala, drehte mit ihrem PKW wieder um, weil es das Risiko nicht eingehen wollte, gänzlich mit ihrem Classic Polo stecken zu bleiben. Mit meinem SUV-Floh kam ich gut durchgerüttelt bis zum Picknick-Spot - "a little piece of paradise"!

Das Restaurant soll für "Nationalpark-Verhältnisse" gut sein (so der baer ;) ) - ich habe es nicht von Innen gesehen, als Buschkind stehe ich mit geschmierten Sandwiches und gefüllter Thermoskanne am Gate, um auf die Starterlaubnis (Gateöffnung) zu warten :P und auch das allabendliche Braaien gehört für mich persönlich zum Bushabenteuer dazu ... für mich geht nix über Grillgeruch und Windhoek/Castle am Abend :D

mein Fazit: ein landschaftlich atemberaubender Park, in dem manchmal auch Tiere zu finden sind, 2 Nächte Minimum - ich komme gerne wieder, aber immer nur mit einem SUV und als Selbstversorger ;)
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

DagiWinston (9. Juli 2017, 05:55), Bär (14. Oktober 2011, 16:36), tine61 (13. Oktober 2011, 21:27), europrinz (13. Oktober 2011, 21:24), Johannes (13. Oktober 2011, 21:15)

europrinz

Fortgeschrittener

Beiträge: 40

Dabei seit: 5. Juni 2011

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 21:22


Mietwagen jeweils gebucht über ihrmietwagen.de, Veranstalter driveFTI, Anbieter vor Ort jeweils Europcar mit "Rund-um-sorglos-Paket" - für CPT (eine Woche) einen Toyota Yaris für 165 EU, ab DUR einen Terios 4x4 (restl. Zeit inkl. Einwegmiete) für 725 EU, gebucht im Juli und geärgert, den Terios hätte ich im Februar für 569 EU bekommen können ;( - Preise seit Juli kontinuierlich gestiegen.


Gab es bei Europcar den Toyota???