Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Roti

South Africa

  • »Roti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 768

Dabei seit: 6. Februar 2012

Danksagungen: 846

  • Nachricht senden

1

Samstag, 10. März 2012, 16:44

Kurztrip ueber Ostern

Hallo zusammen,
evtl. wollten wir ueber Ostern kurzfristig ein paar Tage nach SA. Da wir schon diverse Trip am Western und Eastern Cape hinter uns haben, wollten wir diesmal nur nach JNB fliegen. Ich hatte ueberlegt, dass wir uns eine nette Unterkunft in Hartbespoort suchen und von da aus ein wenig die Gegend erkunden
z.B. Pretoria, Pilanesberg, usw usw.
Macht es Sinn Hartbespoort als zentralen Punkt zu waehlen ? Habt Ihr andere Ideen ? :help: :help: :help:

Auf Grund der begrenzten Reisezeit, also ca. 6 Uebernachtungen, wollte ich ungern riesig rumreisen. Na ja und Richtung Krueger faellt auch aus, da wir dortvoraussichtlich im Juli/August sind :D


Danke fuer Eure Anregungen
Dirk
Still loving SA !! *** 03/2010, 05/2010, 04/2011, 06/2011, 09/2011, 12/2011, 02/2012, 04/2012, 06/2012, 09/2012, 03/2013, 09/2013, 02/2014, 01/2015, 03/2015, coming soon 09/2015 ***

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 13 752

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 28541

  • Nachricht senden

2

Samstag, 10. März 2012, 17:30

Hallo Dirk,

da könntet ihr euch doch gleich Malik und Freundin anschließen:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Oder ihr fahrt zum Marakele bzw. Welgevonden (je nach Geldbeutel).

Viele Grüße vom Bär
'


*** Wenn du nicht mehr weißt, wohin du gehen sollst, halte inne und schau zurück, woher du gekommen bist. (Sprichwort aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MRHN (11. März 2012, 18:27), Roti (11. März 2012, 11:12)

Roti

South Africa

  • »Roti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 768

Dabei seit: 6. Februar 2012

Danksagungen: 846

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 11. März 2012, 11:18

Moin Bär,

den von Dir verlinkten Thread habe ich bereits verfolgt. Mir ging es grundsätzlich um Erfahrungen und Einschätzungen, Tipps zu Hartbespoort !! denn die SUFU hat hier für mich nichts ergeben, leider :S
Ich dachte nur, der Ort wäre okay für etwas zentrales, Stunde nach Johannesburg, 1 1/2 Stunden Pilanesberg, usw.....denn ich bin auf der Suche nach einem (nach Möglichkeit zentralen Punkt) um je nach Lust und Laune und Wetter die Tage zu gestalten. Ich will eigentlich keine festgelegte Route...einfach ein Punkt und dann mal schauen was passiert :) :)

Gruß Dirk
Still loving SA !! *** 03/2010, 05/2010, 04/2011, 06/2011, 09/2011, 12/2011, 02/2012, 04/2012, 06/2012, 09/2012, 03/2013, 09/2013, 02/2014, 01/2015, 03/2015, coming soon 09/2015 ***

Crackerjack

Erleuchteter

Beiträge: 1 104

Dabei seit: 15. Januar 2012

Danksagungen: 952

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 11. März 2012, 11:37

Ich will eigentlich keine festgelegte Route...einfach ein Punkt und dann mal schauen was passiert :) :)

Gruß Dirk


Ach was keine Sorge es wird schon nichts passieren. Einfach immer aufpassen.

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 13 752

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 28541

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 11. März 2012, 12:59

Hey Dirk,

denn die SUFU hat hier für mich nichts ergeben, leider :S

Stimmt, Du findest mit Hartebeespoort nur Dein eigenes Posting. Leider ist die Foren-SuFu nicht wirklich schlau :wacko: und kennt kein "Meinten Sie..." wie Google. Versuche es mal mit der Schreibweise Hartbeespoort.

Aber es ist so: Der Hartbeespoortdamm ist eher was für Südafrikaner. Angeln, Bootfahren, Ausspannen. Daher wirst Du in deutschsprachigen Foren wenig dazu finden. Aber versuche es doch einfach und berichte dann als erster über Deine Erfahrungen. Bei den Hotelportalen findest Du Hitlisten der Unterkünfte. Rund um den See haben wir mehrere stattliche Anlagen gesehen.

Ich dachte nur, der Ort wäre okay für etwas zentrales, Stunde nach Johannesburg, 1 1/2 Stunden Pilanesberg

Dann ist Muldersdrift auch geeignet. Oder Rustenburg. Je nachdem, wo ob Du den Schwerpunkt Deiner 6 Tagen eher auf Stadt oder Natur legst.

Hattest Du was zum Geldbeutel gesagt??

Viel Spaß wünscht der Bär
'


*** Wenn du nicht mehr weißt, wohin du gehen sollst, halte inne und schau zurück, woher du gekommen bist. (Sprichwort aus Afrika) ***

Roti

South Africa

  • »Roti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 768

Dabei seit: 6. Februar 2012

Danksagungen: 846

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 11. März 2012, 14:37


Aber es ist so: Der Hartbeespoortdamm ist eher was für Südafrikaner. Angeln, Bootfahren, Ausspannen. Daher wirst Du in deutschsprachigen Foren wenig dazu finden. Aber versuche es doch einfach und berichte dann als erster über Deine Erfahrungen. Bei den Hotelportalen findest Du Hitlisten der Unterkünfte. Rund um den See haben wir mehrere stattliche Anlagen gesehen.


Okay....dann werde ich mal mein Glück versuchen....ist ja bislang nur als Option angedacht. Wenn wir eh nicht mehr an einen halbwegs günstigen flug rankommen, dann wird es vielleicht eh nichts :-(....ich werde einfach mal in den nächsten Wochen schauen !!

Ach ja..und die Frage mit dem Geldbeutel: also die Unterkunft sollte nicht mehr 800-1000 R pro Nacht für 2 Pers liegen. Aber da mach ich mir eh keine Sorgen, da bekommt man immer was !! Ansonsten Zelt ;)
Still loving SA !! *** 03/2010, 05/2010, 04/2011, 06/2011, 09/2011, 12/2011, 02/2012, 04/2012, 06/2012, 09/2012, 03/2013, 09/2013, 02/2014, 01/2015, 03/2015, coming soon 09/2015 ***

MRHN

Fortgeschrittener

Beiträge: 62

Dabei seit: 2. Februar 2012

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 11. März 2012, 18:29

Also wir sind ja auch in der Zeit in Johannesburg / Muldersdrift. Können gerne auch mal was zusammen machen, da wir auch zum Pilanesberg NR und Hartbeesportdam wollten :)

Roti

South Africa

  • »Roti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 768

Dabei seit: 6. Februar 2012

Danksagungen: 846

  • Nachricht senden

8

Montag, 12. März 2012, 11:00

Also wir sind ja auch in der Zeit in Johannesburg / Muldersdrift. Können gerne auch mal was zusammen machen, da wir auch zum Pilanesberg NR und Hartbeesportdam wollten :)
Wäre kein Problem.....aber erstmal muß ich noch irgendwie einen Flug bekommen, es reicht auch, wenn ich den 2 Tage vorher buche. Hauptsache er wird preislich erträglich (was über Ostern schwierig werden sollte)....also sagen wirs mal wie der Kaiser: Schaun wa mal ;)
Still loving SA !! *** 03/2010, 05/2010, 04/2011, 06/2011, 09/2011, 12/2011, 02/2012, 04/2012, 06/2012, 09/2012, 03/2013, 09/2013, 02/2014, 01/2015, 03/2015, coming soon 09/2015 ***

Roti

South Africa

  • »Roti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 768

Dabei seit: 6. Februar 2012

Danksagungen: 846

  • Nachricht senden

9

Montag, 12. März 2012, 12:34

Hot Air Balloning Pilanesberg

Wo wir gerade bei Thema Pilanesberg sind, vielleicht ist es ja interessant mit einer Ballontrip über Pilanesberg

Quelle: Getaway Photo of the Day
»Roti« hat folgendes Bild angehängt:
  • Hot Air Balloning Pilanesberg.jpg
Still loving SA !! *** 03/2010, 05/2010, 04/2011, 06/2011, 09/2011, 12/2011, 02/2012, 04/2012, 06/2012, 09/2012, 03/2013, 09/2013, 02/2014, 01/2015, 03/2015, coming soon 09/2015 ***

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MRHN (12. März 2012, 12:58)

MRHN

Fortgeschrittener

Beiträge: 62

Dabei seit: 2. Februar 2012

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

10

Montag, 12. März 2012, 12:58

Also wir sind ja auch in der Zeit in Johannesburg / Muldersdrift. Können gerne auch mal was zusammen machen, da wir auch zum Pilanesberg NR und Hartbeesportdam wollten :)
Wäre kein Problem.....aber erstmal muß ich noch irgendwie einen Flug bekommen, es reicht auch, wenn ich den 2 Tage vorher buche. Hauptsache er wird preislich erträglich (was über Ostern schwierig werden sollte)....also sagen wirs mal wie der Kaiser: Schaun wa mal ;)
Dann gib mir mal deine Details.. wenn du flexibel bist kriegste nen Flug für 300-400 € :)

Roti

South Africa

  • »Roti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 768

Dabei seit: 6. Februar 2012

Danksagungen: 846

  • Nachricht senden

11

Freitag, 13. April 2012, 16:06

Zurück und kurzer Bericht

Aber es ist so: Der Hartbeespoortdamm ist eher was für Südafrikaner. Angeln, Bootfahren, Ausspannen. Daher wirst Du in deutschsprachigen Foren wenig dazu finden. Aber versuche es doch einfach und berichte dann als erster über Deine Erfahrungen.

Also, nun sind wir leider wieder zurück aus unserem kurzen Osterurlaub. Aber der Trip hat sich auf jeden Fall gelohnt und auch die Ecke Hartbeespoort war für uns sehr gut gelegen, da recht zentral. Aber vielleicht mal ein paar Details:

Nach einem entspannten Flug mit der LH von FRA-JNB haben wir schnell unsere Formalitäten erledigt (diesmal war Immigration total leer, Wartezeit 1 Min) und haben den Mietwagen abgeholt. Auch dieses ist in JNB perfekt, da einfach gegenüber ins Parkhaus gehen, Mietwagen abholen und los ging es.

Nach ca. 70-80 Min sind wir dann in Ifafi am Hartbeespoort Dam angekommen. Als Unterkunft hatten wir uns das Ponciana Guesthouse ausgesucht. Gute Unterkunft mit super Tipps (mit denen wir täglich versorgt wurden)vom Besitzer Ronnie. Dann schnell noch mal ein Blick auf den See und denn Dam geworfen, ein wenig einkaufen gewesen und dann mit einem Rotwein in der Hand den Sonnenuntergang genossen :thumbsup: :thumbsup:
»Roti« hat folgende Bilder angehängt:
  • Dam.JPG
  • Hartbeespoort 1.JPG
  • Hartbeespoort 2.JPG
  • Sunset.JPG
Still loving SA !! *** 03/2010, 05/2010, 04/2011, 06/2011, 09/2011, 12/2011, 02/2012, 04/2012, 06/2012, 09/2012, 03/2013, 09/2013, 02/2014, 01/2015, 03/2015, coming soon 09/2015 ***

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

8er-moni (14. April 2012, 08:54), MRHN (13. April 2012, 21:00)

Roti

South Africa

  • »Roti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 768

Dabei seit: 6. Februar 2012

Danksagungen: 846

  • Nachricht senden

12

Freitag, 13. April 2012, 16:15

Tag 2

So der 2. Tag konnte kommen und nach einem schicken Frühstück ging es los. Dank Ronnie (Manager und Eigentümer des Ponciana Guesthouses) haben wir eine Verabredung mit einem Betreiber einer Krokodilfarm. Schnell mal hingefahren, nach 20 Min waren wir da und wietere 10 Min später kam auch schon der südafrikanische Kollege angerauscht. Er hat uns dann mal seine Farm gezeigt, war echt interessant. Klar keine Wildness, aber auch beeindruckend.

Danach sind wir zum Chameleon Village, ein recht grosser Craft Market mit ein paar netten Restaurants in der Nähe. Hier bekommt man alles was das Herz begehrt oder auch nicht. Sehr angetan hwar ich von "Dr. Ali" mit seinem "schmerzlosen" Bodypiercing. Nach kurzer Überlegung habe ich es dann lieber sein lassen :D :D

Im Anschluß sind wir dann noch ein wenig um den See gefahren und haben einfach die verschiedenen Impressionen wirken lassen :thumbup:
»Roti« hat folgende Bilder angehängt:
  • Krokodil.JPG
  • Krokodil II.JPG
  • Turtle.JPG
  • Dr Ali.JPG
  • Village.JPG
Still loving SA !! *** 03/2010, 05/2010, 04/2011, 06/2011, 09/2011, 12/2011, 02/2012, 04/2012, 06/2012, 09/2012, 03/2013, 09/2013, 02/2014, 01/2015, 03/2015, coming soon 09/2015 ***

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

8er-moni (14. April 2012, 08:54), MRHN (13. April 2012, 21:01)

Roti

South Africa

  • »Roti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 768

Dabei seit: 6. Februar 2012

Danksagungen: 846

  • Nachricht senden

13

Freitag, 13. April 2012, 16:23

Tag 3 Union Building

Heute ging es nach Pretoria, welches wir nach kurzer Fahrzeit ca 30-40 Min erreicht hatten. Die Hauptstadt Südafrikas empfing uns mit super Wetter und echt tollen Gebäuden.

Insbesondere das Union Building und das Voortrekker Monument hatte es uns angetan. Aber zuerst zum Union Building. Dies beeindruckende Bauwerk liegt auf einer Anhöhe. Dort kann man bequem mit dem Auto quasi bis vor die Tür fahren und parken. Vor dem Gebäude liegt ein echt schöner Park, denn wir zum spazieren gehen genutzt haben. Beim nächsten mal werde ich auch ein Picknick mitnehmen, mich einfach dort niederlassen und die Aussicht geniessen :) :)
»Roti« hat folgende Bilder angehängt:
  • Aussicht Union.JPG
  • Union.JPG
  • union II.JPG
Still loving SA !! *** 03/2010, 05/2010, 04/2011, 06/2011, 09/2011, 12/2011, 02/2012, 04/2012, 06/2012, 09/2012, 03/2013, 09/2013, 02/2014, 01/2015, 03/2015, coming soon 09/2015 ***

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

8er-moni (14. April 2012, 08:54), MRHN (13. April 2012, 21:01), Bär (13. April 2012, 16:26)

Roti

South Africa

  • »Roti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 768

Dabei seit: 6. Februar 2012

Danksagungen: 846

  • Nachricht senden

14

Freitag, 13. April 2012, 16:34

Tag 3 Voortrekker Monument und Craddle of Humankind

So, nachdem wir bereits vom Union Building einen entfernten BLick auf das Voortrekker Monument werfen konnten, sind wir kurzerhand mal rübergefahren.

Unten am Eingang einen kleinen Obolus als Eintritt abgegeben und zum Monument durchgefahren. Aus der Entfernung sah es ja schon groß aus, aber als wir davorstanden wirkte es schon sehr imposant. Insbesondere die riesige Halle ist beeindruckend !! Im Keller befindet sich ein kleines Museum, wo man etwas über die Geschichte, insbesondere die Schlacht am Blood River erfährt. Highlight ist aber ein Besuch der Kuppel, entweder mit dem Aufzug oder per Treppe zu erreichen. Von oben hat man einen super Ausblick auf Pretoria und Umgebung. Von der obigen Plattform kann man dann noch weiter bis zum Kuppeldach, dies sollte man aber nur tun, wenn man schwindelfrei sit. Ich habe da oben den ein oder anderern gesehen, der doch ein wenig blass war :D :D

Nach dem Besuch von Pretoria sind wir quasi auf dem "nachhauseweg" am Craddle of Humankind vorbeigekommen. Da es erst 15 Uhr war, sind wir noch Richtung Sterkfontain Caves abgebogen und haben die letzte Tour um 16 Uhr nich mitgenommen. Die Sterkfontain Caves sind ok. Die Höhen sind teilweise eng und niedrig. Wer soetwas noch nie gesehen hat, ist dort gut aufgehoben. Besser sind allerdings die Cango Caves (Adventure Tour) in Oudsthorn.
»Roti« hat folgende Bilder angehängt:
  • Voortrekker.JPG
  • Voortrekker Hall.JPG
  • Voortrekker II.JPG
  • Craddle of Humankind.JPG
  • Sterkfontain Caves.JPG
Still loving SA !! *** 03/2010, 05/2010, 04/2011, 06/2011, 09/2011, 12/2011, 02/2012, 04/2012, 06/2012, 09/2012, 03/2013, 09/2013, 02/2014, 01/2015, 03/2015, coming soon 09/2015 ***

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

8er-moni (14. April 2012, 08:54)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 13 752

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 28541

  • Nachricht senden

15

Freitag, 13. April 2012, 17:16

Die Sterkfontain Caves sind ok. Die Höhen sind teilweise eng und niedrig. Wer soetwas noch nie gesehen hat, ist dort gut aufgehoben. Besser sind allerdings die Cango Caves (Adventure Tour) in Oudsthorn.

Wie unterschiedlich die Meinungen doch sein können. Die Cango Caves sind größer und die Show ist auf Touristen abgestimmt.
Dagegen sind die Sterkfontein Caves kulturhistorisch einfach einzigartig. Die Führungen werden von Studenten der Uni durchgeführt, die dort heute noch Ausgrabungen macht. Das Gefühl, am selben Ort zu sein wie Ms Ples war für uns etwas Besonderes. Dazu muss man aber auch in der richtigen Stimmung sein.
Cango Caves dagegen gibt es auf der ganzen Welt und wer schon in bedeutend größeren wie den Carlsbad Caverns war, für den sind sie vermutlich nicht einmal spektakulär.
'


*** Wenn du nicht mehr weißt, wohin du gehen sollst, halte inne und schau zurück, woher du gekommen bist. (Sprichwort aus Afrika) ***

Roti

South Africa

  • »Roti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 768

Dabei seit: 6. Februar 2012

Danksagungen: 846

  • Nachricht senden

16

Freitag, 13. April 2012, 17:23

Wie unterschiedlich die Meinungen doch sein können. Die Cango Caves sind größer und die Show ist auf Touristen abgestimmt.
Dagegen sind die Sterkfontein Caves kulturhistorisch einfach einzigartig. Die Führungen werden von Studenten der Uni durchgeführt, die dort heute noch Ausgrabungen macht. Das Gefühl, am selben Ort zu sein wie Ms Ples war für uns etwas Besonderes. Dazu muss man aber auch in der richtigen Stimmung sein.
Cango Caves dagegen gibt es auf der ganzen Welt und wer schon in bedeutend größeren wie den Carlsbad Caverns war, für den sind sie vermutlich nicht einmal spektakulär.
Nicht das wir uns Missverstehen: Es ging hier nicht um den historischen Ort, dies ist beeindruckend. Allerdings ist bei den Führungen durch die Höhlen nichts von Ausgrabungen usw. sichtbar. Der Schwerpunkt der Führung liegt doch sehr auf den Höhlen und dem unterirdischen See. Bei dem Vergleich mit den Cango Caves ging es mir auch nciht um die Grösse der Höhle, da finde ich die Cango Caves auch nicht beeindruckend, sondern um das Thema, wenn man selber durch extrem enge Gänge klettern, robben oder sich irgendwo durchquetschen muß. Einfach dieses Gefühl zu haben, tief unter Erde zu sein und umschlossen von Fels....natürlich sollte man keine Platzangst haben :D
Still loving SA !! *** 03/2010, 05/2010, 04/2011, 06/2011, 09/2011, 12/2011, 02/2012, 04/2012, 06/2012, 09/2012, 03/2013, 09/2013, 02/2014, 01/2015, 03/2015, coming soon 09/2015 ***

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 13 752

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 28541

  • Nachricht senden

17

Freitag, 13. April 2012, 17:37

Allerdings ist bei den Führungen durch die Höhlen nichts von Ausgrabungen usw. sichtbar. Der Schwerpunkt der Führung liegt doch sehr auf den Höhlen und dem unterirdischen See.

Dann hattet ihr vielleicht einen weniger guten Guide. Unserer hat die Geschichte der Höhlen und wie es zu den Funden kam und auch was danach passierte ausführlich erläutert. Die Fundstücke bzw. Repliken davon sind in der hervorragenden Ausstellung, die Du ja fotografiert hast, zu sehen. Ausgrabungen an begehbaren Höhlen sind oft weiträumig abgesperrt und man sieht sie nicht mal. Touristen könnten ja einfach reinlaufen oder etwas reinwerfen. Solche Scherzkekse gibt's leider überall. Dann ist die ganze Paläontologie fürn A....

Was hat euch denn an den Cango Caves so gut gefallen?
'


*** Wenn du nicht mehr weißt, wohin du gehen sollst, halte inne und schau zurück, woher du gekommen bist. (Sprichwort aus Afrika) ***

Roti

South Africa

  • »Roti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 768

Dabei seit: 6. Februar 2012

Danksagungen: 846

  • Nachricht senden

18

Freitag, 13. April 2012, 17:51

Was hat euch denn an den Cango Caves so gut gefallen?


Ein wenig dieses "Abenteuergefühl" durch komplett enge niedrige Tunnel zu kriechen, durch Röhren zu klettern die nicht breiter sind als 45 cm (Zitat: Peering in you see a steep shaft about 45 centimetres wide which leads upwards for some 3,5 metres) ....

Oder liegend mit dem Kopf zuerst durch die Postbox (Name ist Programm) zu krakeln.......(auch hier Zitat: Using 'Leopard Crawl' to wriggle forward you approach a low, wide slot - the only exit route. It is only 27 centimetres high. )

Das fand ich schon ganz nett :thumbsup: :thumbsup:
Still loving SA !! *** 03/2010, 05/2010, 04/2011, 06/2011, 09/2011, 12/2011, 02/2012, 04/2012, 06/2012, 09/2012, 03/2013, 09/2013, 02/2014, 01/2015, 03/2015, coming soon 09/2015 ***

Roti

South Africa

  • »Roti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 768

Dabei seit: 6. Februar 2012

Danksagungen: 846

  • Nachricht senden

19

Montag, 16. April 2012, 10:48

Tag 4

So wollte mal heute kurz weiter berichten :-)

Beim vierten Tag stand heute der Tswaing Meteroit Crater im Mittelpunkt. Dort sollte man gut ein wenig "hiken" können.

Also, nach dem Frühstück ging es Richtung Meteroit Crater, da nicht annäherend irgendwie ausgeschildert, habe ich mir vorher im Web schnell die GPS Koordinaten rausgesucht und dann ging die nette Fahrt los. Wir passierten diverse echte nette kleine Orte über diverse nicht nette und katastrophale Strassen.

Aber nach knapp 80-90 Min waren wir am Ziel. Nach Entrichtung unseres kleinen Obulus, sind wir zur Parking Area des Kraters gefahren und sind von dort losgelaufen.

Ein paar Infos zum Krater:

Durchmesser ca. 1,1 Kilometern, eine Wallhöhe von c.a 60 Metern und gemessen vom höchsten Punkt des Kraterrandes, eine Tiefe von 119 Metern.

Der Krater ist vor ca. 220.000 Jahren durch den Einschlag eines Meteoroiden mit einem Durchmesser von 30 bis 50 m und einer geschätzten Geschwindigkeit von 20 bis 30 km/s entstanden. Die freigesetzte Energie wird auf 20 bis 40 Megatonnen oder ca. 1.000 Atombomben vom Hiroshima-Typ geschätzt. Dabei wurde in der Umgebung eine Fläche von etwa 1.000 Qudratkilometern verwüstet (Quelle: Wikepedia)

Von der Parking Area sind es ca 30 Min. bis zum Kraterrand und weiter 60 Min um den Krater hinabzusteigen und von dort ueber einen weiteren Weg zurück zum Ausgangspunkt zu gelangen. Der ganz Hike ist ca. 7-8km, und nicht überirrdisch anspruchsvoll. Als netter Tagesausflug aber echt geeignet.
»Roti« hat folgende Bilder angehängt:
  • Potholes.JPG
  • PotholesI.JPG
  • Hike.JPG
  • Tswaing.jpg
  • TswaingI.jpg
Still loving SA !! *** 03/2010, 05/2010, 04/2011, 06/2011, 09/2011, 12/2011, 02/2012, 04/2012, 06/2012, 09/2012, 03/2013, 09/2013, 02/2014, 01/2015, 03/2015, coming soon 09/2015 ***

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MRHN (16. April 2012, 20:14), Bär (16. April 2012, 12:01)

Roti

South Africa

  • »Roti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 768

Dabei seit: 6. Februar 2012

Danksagungen: 846

  • Nachricht senden

20

Montag, 16. April 2012, 17:57

Tag 5 Borakalalo National Park

Heute war frühes aufstehen angesagt, da wir zum Borakalalo National Park gefahren sind.

Also waren wir ab ca. 7:00 Uhr „on the road“ und fuhren über mal wieder grausame Strassen Richtung Norden. Teilweise waren die Potholes so groß, da hätte man locker einen Smart einparken können.

Aber über diverse Dörfer und Örtchen erreichten wir, nach der üblichen Polizeikontrolle (eigentlich hatten wir jeden Tag eine, aber diesmal wurden wir auch angehalten und nach Vorzeigen meines deutschen Führerscheines inkl. einmal wichtigem Blick des Beamten; verstanden hatte er nix von dem Dokument) und 90 Min Fahrzeit den Borakalalo National Park.

Infos zum Park:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Der Park bietet keine Big 5 (was aber nicht tragisch ist), ist aber ein sehr schönes Naturparadies inkl. einer sehr artenreichen Vogelwelt. Neben den üblichen „Verdächtigen“ wie Rhinos, Wilderbeast, Giraffen und Antilopen konnten wir mehrere Fischadler beobachten.

Die Wege in dem Park sind nicht wirklich die Besten, aber diesmal hat unser Toyota Corolla durchgehalten und ohne grössere Schäden den Park überstanden. Bei unserer mehrstündigen Tour durch den Park haben wir auch nur 5 weitere Autos getroffen, somit eher entspanntes fahren und beobachten.

Da keine grossartigen Raubtiere im Park zu finden sind, sind auch diverse Hikes angelegt worden, wo man den Park zu Fuss durchstreifen kann.

Fazit für uns: Super Landschaft, eher kleiner („nur“ 13.000 ha), aber absolut lohnenswert, da alles sehr entspannt war und viele Tiere (insbesondere Vögel) zu beobachten waren. Wer nur Wert auf grosse Tiere legt, ist hier jedoch falsch !
»Roti« hat folgende Bilder angehängt:
  • Borakalalo.JPG
  • Borakalalo tree.jpg
  • Borakalalo Bird.JPG
  • Eagle.JPG
Still loving SA !! *** 03/2010, 05/2010, 04/2011, 06/2011, 09/2011, 12/2011, 02/2012, 04/2012, 06/2012, 09/2012, 03/2013, 09/2013, 02/2014, 01/2015, 03/2015, coming soon 09/2015 ***

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Budenknipserin (17. April 2012, 10:42), MRHN (16. April 2012, 20:14), Bär (16. April 2012, 18:37)