Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

bernd

Fortgeschrittener

Beiträge: 63

Dabei seit: 6. April 2013

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

41

Samstag, 7. Dezember 2013, 08:34

Hallo Bärbel ,
ja, das nächste mal werden wir sicher in die Nationalparks gehen und daneben in die kleinen B&B'. Vielleicht kannst Du uns bei Gelegenheit mal schreiben, in welchen NP und welchen Camps es euch am besten gefällt .
Viele Grüße und ein schönes Wochenende
Bernd

stoitschkov

Kap°pelberger

  • »stoitschkov« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 180

Dabei seit: 24. Januar 2013

Danksagungen: 466

  • Nachricht senden

42

Montag, 9. Dezember 2013, 16:53

Dank an alle Südafrikakenner für die Bedenken und Vorschläge.

Ich habe jetzt meine Routenplanung vollkommen überarbeitet und stelle sie hier zur "Genehmigung":

21.10. Ankunft JNB, Weiterflug nach CPT
22.10. - 26.10. Kapstadt und Ausflüge in die Umgebung

27.10. - 29.10. Gardenroute (Mossel Bay bis Jeffrey's Bay)

30.10. - 1.11. Parks (Addo, Schotia und/oder Sibuya), Rückflug von East London nach JNB


Zu den Umsteigezeiten in Johannesburg bitte ich euch noch um Ratschläge:

Werde am 21. Okt. 2014 um 7.10 Uhr mit Egyptair aus Frankfurt über Kairo
in JNB ankommen. Geplant ist der sofortige Weiterflug mit Kulula nach
CPT um 9.10 Uhr.
Reichen die 2 Stunden oder soll ich lieber den
Kulala-Flug um 10.00 Uhr buchen?



Rückflug am 1.11.: Die Kulala-Maschine aus East London kommt um 19.30
Uhr in JNB an. Weiter geht's um 21.45 Uhr nach Kairo mit Egyptair; also
2:15 Std. für's Umsteigen.
Auch hier gibt es eine Alternative: mit SAA fliegen und um 18.50 Uhr in JNB ankommen.

Danke schon mal und "Feuer frei"!

Gruß
Frank

chaos

Erleuchteter

Beiträge: 556

Dabei seit: 11. April 2012

Danksagungen: 849

  • Nachricht senden

43

Montag, 9. Dezember 2013, 18:07

Hallo,
wenn man über SAA bucht, geben die 3 Std. für die Umsteigezeit an, könnte also knapp werden, selbst wenn die Maschinen keine Verspätung haben. Wenn man den Anschlussflug nicht schafft .... schade! bzw. viel Geld weg.
Gruß Bärbel
Es gibt kein sicheres Mittel festzustellen, ob man einen Menschen mag oder nicht, als mit ihm auf Reisen zu gehen. / Mark Twain

bernd

Fortgeschrittener

Beiträge: 63

Dabei seit: 6. April 2013

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

44

Montag, 9. Dezember 2013, 18:46

Hallo Frank,
entschuldigung, da habe ich zu schnell auf den Knopf gedrückt . Also die zei Stunden haben uns in JB leicht gereicht, wir konnten dazwischen noch telefonkarte kaufen und Geld umtauschen. Aber wie Bärbel schreibt, kann es bei zwei verschiedenen Gesellschaften schon knapp werden, vor allem bei Verspätungen.
Freundliche Grüße
Bernd

stoitschkov

Kap°pelberger

  • »stoitschkov« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 180

Dabei seit: 24. Januar 2013

Danksagungen: 466

  • Nachricht senden

45

Freitag, 13. Dezember 2013, 13:36

Danke für die Tipps. Ich werde die Inlandsflüge mit 3 Stunden Puffer buchen.

Meine Planung hat sich weiter konkretisiert. Ich hasse das tägliche Kofferschleppen, bzw. ständiges Ein- und Auspacken, daher habe ich mich im wesentlichen auf 3 Stationen konzentriert, von denen aus dann Ausflüge unternommen werden sollen.

21.10.14: Ankunft JNB um 7.10 Uhr
Abflug nach CPT um 10.00 Uhr
Ankunft in CPT um 12.10 Uhr
Beziehen der Unterkunft und Erkunden der Innenstadt

22.10. - 26.10.: Kapstadt und erste Ausflüge in die Umgebung (Tafelberg, Waterfront, Signal Hill, Township-Tour, Kirstenbosch, Kap, Chapman's Drive, Betty's Bay, Hermanus - habe ich was vergessen?).

26.10. Fahrt nach Tulbagh-Ceres- Swellendam

27.10. Von Swellendam nach Knysna - entweder direkt (N2) oder über Ladismith und Oudtshoorn?

27.10. - 30.10. Knysna mit Ausflügen (Wilderness, Sedgefield, Plet, Robberg, Tsitsikamma, Storms River)

30.10. Abfahrt direkt zum Addo Elephant Park (oder vielleicht doch noch ein Stopp im Van Stadens Wild Flower Local Authority Nature Reserve?).
1 oder 2 Nächte im Addo (weiß noch nicht ob Safari Tent oder Rondavel).

31.10. Nachmittagstour mit Flußfahrt ins Sibuya (evt,. Übernachtung in Kenton-on-Sea)

1.11. Entlang der Küste des Eastcape bis East London (Abflug nach JNB um 17.20 Uhr) Good-bye, South Africa!

palmus

Meister

Beiträge: 325

Dabei seit: 27. Dezember 2012

Danksagungen: 737

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 15. Dezember 2013, 18:39

1. Zu Kapstadt könnte ich Dir noch empfehlen: Old Biscuitt Mill, Cape Quartier und BOKaap.

2. was willst Du von Swellendam aus machen? Wenn De Hoop, dann konntest Du von Kapstadt aus dort hin fahren und dort übernachten.

3. Oudtshoorn lohnt m. e. nur, wenn Du noch nie Höhlen (Caves) gesehen hast und eine Straußenfarm besichtigen willst. Ansonsten würde ich von Swellendam direkt Richtung Knysna fahren.

Viel spaß weiterhin........

Gruß
Unbekanntes gibt es um es zu erforschen!

cl9

Fortgeschrittener

Beiträge: 46

Dabei seit: 2. Januar 2012

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

47

Montag, 16. Dezember 2013, 11:47

Hi,
ich kann Swellendam auch grad nicht nachvollziehen und schließe mich Palmus an. Für De Hoop muss allerdings Wetter sein, die Dünen wirken bei Wolken nicht so (selbst nur bei Wolken erlebt, drei Tage lang!). Daher würde ich die Unterkünfte nach Kapstadt nicht vorbuchen, sondern spontan entscheiden, außer Addo! Der Verlauf von Lilly alias LIRPA 1 hat auch was. Die Idee, die Reise auf drei Stationen zu beschränken ist super! Meine wären:
1. Kapstadt
2. Wilderness
3. Addo (im Park)
+ evtl. De Hoop
Rückflug ab PE

Oudtshoorn lohnt sich auch für eine Rundfahrt durch die Schluchten.

Cheers, cl9

stoitschkov

Kap°pelberger

  • »stoitschkov« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 180

Dabei seit: 24. Januar 2013

Danksagungen: 466

  • Nachricht senden

48

Montag, 16. Dezember 2013, 14:06

Die Idee, die Reise auf drei Stationen zu beschränken ist super!

Danke für die Zustimmung!

1. Kapstadt

2. Wilderness

3. Addo (im Park)

Genau so, oder so ähnlich habe ich mir das auch gedacht. Es kommt noch auf die Unterkunft an, ob es nun Wilderness, Knysna, oder Selgefield als 2-3-tägige Station wird.
Oudtshoorn ist raus aus dem Rennen (Schluchten und Pässe gibt es auch bei der Fahrt von Ceres nach Swellendam); ebenso werde ich auf de Hoop verzichten (ich fahre nicht so gerne Schotterpisten - noch dazu wenn man den ganzen Weg wieder zurückfahren muss).

Der Rückflug erfolgt ab East London, weil dort die Abflüge zeitlich viel besser zum Anschlussflug ab Johannesburg passen. Außerdem soll unser letzes Highlight der Tagesbesuch im Sibuya-Park und die anschließende Übernachtung in Kenton-on-Sea sein. Von dort ist es nach East London kaum weiter als nach PE.
Swellendam steht deshalb auf dem Zettel, weil es als Zwischenstation (zum Übernachten) bei der Fahrt von Kapstadt über Ceres nach Wilderness gedacht ist.

Nördlich von Kapstadt gibt es außer dem West-Coast National Park noch einige kleinere Naturreservate. Lohnt sich der Besuch auch Ende Oktober dort noch, oder sind die meisten Blüten verdorrt und es erwartet einen nur Steppe?

Danke schon mal!

cl9

Fortgeschrittener

Beiträge: 46

Dabei seit: 2. Januar 2012

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

49

Montag, 16. Dezember 2013, 21:05

Oh ja, die Schotterpiste nach De Hoop.... würde ich auch nur bei gutem Wetter noch mal machen, und bei mehr als 11 Nächten ;-)

Daumen hoch für die Übernachtung in Kenton-on-Sea. Schade, dass es nur eine ist. Nehmt euch Zeit für eine Strandwanderung von einem zum anderen Flussmund - besser bei Ebbe.
Auf dem Weg nach Kenton - und wenn ihr noch Zeit habt - macht nen Abstecher nach Cannon Rocks. Hier findest du irre hohe Sanddünen, nicht ganz so wie in De Hoop, aber in die Richtung. Gehört noch zum Addo NP, Woody Section.

West Coast ist mehr als nur Steppe. War im April dort und es blühte auch nix. Ist halt nicht so bunt. Andere wissen sicher mehr.

Grüße, cl9

stoitschkov

Kap°pelberger

  • »stoitschkov« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 180

Dabei seit: 24. Januar 2013

Danksagungen: 466

  • Nachricht senden

50

Freitag, 20. Dezember 2013, 19:26

Leider ist heute meine Übernachtung in Keaton-on-Sea geplatzt (es wäre der krönende Abschluss unseres Südafrika-Aufenthaltes geworden):
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Sehr geehrter Herr

Vielen Dank fuer Ihre Buchung via Booking.Com.
Leider Koennen wir Ihre Buchung nicht annehmen, da wir ab Mai die Lodge nicht mehr
fuehren. Ich habe leider versaeumt, unsere Lodge aus Booking.Com herauszunehmen
und entschuldige mich fuer entstandene Unannehmlichkeiten.

Mit freundlichen Gruessen
Doris Buesse



Trotz dieses merkwürigen Stornierungsversuchs ist die Lodge auch nach Mai 2014 bei booking.com, agoda, sa.venue... weiter buchbar. Es hat irgendwie ein "Gschmäckle". Mal sehen, wie booking.com dazu
Stellung nimmt.
Zum Glück gibt es weitere B&B-Anbieter in Kenton-onSea.

Inlandsflüge sind nun auch gebucht. Als nächstes steht nun die Unterkunft für Kapstadt auf dem Programm. Bei "Wimdu" gibt es tolle Privatunterkünfte, meist von Schwulen oder Lesben. Mir ist das persönlich egal. Bin mal gespannt, wie meine Frau darauf reagiert....

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 3 447

Danksagungen: 6704

  • Nachricht senden

51

Freitag, 20. Dezember 2013, 19:42

Es hat irgendwie ein "Gschmäckle". Mal sehen, wie booking.com dazu
Stellung nimmt.

Schau mal hier: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

VG

Silke

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

stoitschkov (20. Dezember 2013, 20:04)

stoitschkov

Kap°pelberger

  • »stoitschkov« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 180

Dabei seit: 24. Januar 2013

Danksagungen: 466

  • Nachricht senden

52

Freitag, 20. Dezember 2013, 20:03

Mensch Silke, wie konntest du nur das so schnell recherchieren?! :thumbup: :?:
Aber, wenn ich so ein Anwesen verkaufen will, da nehme ich doch nicht 1 Woche vor der Ausschreibung des Maklers noch eine Buchung an, bzw. lasse alle Buchungsportale weiterlaufen, als ob nichts wäre ?( :?: :?: :?: :?:

bernd

Fortgeschrittener

Beiträge: 63

Dabei seit: 6. April 2013

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

53

Freitag, 20. Dezember 2013, 22:27

Falls Du noch kein Quartier in Kapstadt hast. Wir waren vor drei Wochen im Arcon house und können es absolut empfehlen. Schöne ruhige Lage, klasse Frühstück und ein sehr sehr freundliches und angenehmes Team.

Gruss Bernd

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ReginaR. (9. September 2014, 08:15)

Beiträge: 95

Dabei seit: 20. Juli 2008

Danksagungen: 56

  • Nachricht senden

54

Sonntag, 22. Dezember 2013, 12:37

Knysna Elephant ist ein Zoo.

Die Fahrt hinein dauert eine Stunde, kein Self Drive möglich.

Du musst dich entscheiden willst du "Kultur" (Kapstadt, de Kelders etc. ) oder Tiere.

Ich würde vorschlagen:

1 Tag CT zu ankommen und einkaufen.

1 Tag nach Cape Agulhas entlang der Küste Hermanus, Bettys Bay (Pinguine), Gaansbaai etc.

1 Tag nach Swellendam via Malgas Fähre - Bontebok NP

1 Tag nach Tsitsikamma

1 Tag bis in den Addo
Bis hierher sind es 1100 km.

4 Tage im Addo und Umgebung

1 Tag zurück über R 329 nach Oudtshoorn

1 Tag weiter über Ladysmith (Seevenweeksport) - Montague - Franschhoek

Zurück nach CT.

Sind 12 Tage. 2000 km ohne Game Drives.

stoitschkov

Kap°pelberger

  • »stoitschkov« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 180

Dabei seit: 24. Januar 2013

Danksagungen: 466

  • Nachricht senden

55

Sonntag, 22. Dezember 2013, 13:19

@ Southerndreams:

Danke für die Mühe, die du dir mit dieser Planung gemacht hast.
Es wurde hier ein älterer Thread von mir zusammengefasst mit meiner neuesten Planung, und diese ist entschieden anders geworden: siehe Post 44.
Es sind zwar immer noch nur 12 Tage, aber ich versuche dennoch von allem ein wenig aufzuschnappen: Kultur, Landschaft und Tiere.

stoitschkov

Kap°pelberger

  • »stoitschkov« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 180

Dabei seit: 24. Januar 2013

Danksagungen: 466

  • Nachricht senden

56

Sonntag, 29. Dezember 2013, 14:42

"the forgotten route" - train to karoo

Hat jemand bereits Erfahrungen gemacht mit diesem 2-Tage-Ausflug, der (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) angeboten und (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) beschrieben wird.
Es gibt auch einen Bericht auf (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , wenn auch schon etwas älter.
Mich würde interessieren, was man mit seinen Koffern (komplettes Reisegepäck für Südafrika) in der Zeit macht: Seightseeing-WALK in Kapstadt, Bus, Umsteigen in den Zug,...

sasowewi

Profi und ja, der Avatar ist selbst fotografiert...

  • »sasowewi« wurde gesperrt

Beiträge: 483

Dabei seit: 7. August 2011

Danksagungen: 445

  • Nachricht senden

57

Dienstag, 31. Dezember 2013, 09:43

Moinsen,

ich habe die Tour in abgewandelter Form gemacht, bin mal mit dem Rovos Rail die Tour gefahren, mit Stopp in Matjiesfontein, Stadtrundfahrt mit dem Doppeldecker ist ein echtes Erlebnis. Vor ein paar Monaten habe ich den Ort nochmal besucht, dieses Mal mit dem eigenen Auto umd in Erinnerungen zu schwelgen. Es hat sich nichs verändert bis auf die Tatsache das der Bus eventuell nicht mehr fährt, die letzte Plakette für die KFZ-Steuer ist von 2001, da würde ich nachfragen ob der noch aktiv ist.

Montagu kenne ich natürlich auch, habe da 20 Jahre alte und ganz aktuelle Eindrücke, kann man auf jeden Fall für einen Besuch empfehlen.

Frag doch mal nach Terminen und stell die Antwort hier rein, ist ja nicht ganz uninteressant.

Hab nochmal nachgelesen, die fahren mit dem Meyl, las sich erst so als ob die eigene Züge hätten, hab mich schon gewundert.

Wenn du einen guten Reiseführer hast kanns du die Strecke auch selbst fahren, alle Stationen sind öffentlich zugänglich.

lg sasowewi
You can't add years to your life. But you can add life to your years.

Afrika-Erfahrung seit 1992

Beiträge: 466

Dabei seit: 20. Februar 2005

Danksagungen: 828

  • Nachricht senden

58

Dienstag, 31. Dezember 2013, 10:28

Hallo,

Stopp in Matjiesfontein, Stadtrundfahrt mit dem Doppeldecker

Stadtrundfahrt ist gut !! :D :D

die letzte Plakette für die KFZ-Steuer ist von 2001, da würde ich nachfragen ob der noch aktiv ist

Man glaubt gar nicht, was in SA so alles am Strassenverkehr und sonst wo aktiv ist, ohne gültige Plaketten oder sonstigen, für Südafrikaner überflüssigen, Krempel. :D :thumbsup:

Beste Grüße

Hilmar

PS: Tour sleht aber sonst interessant aus.
***************************************
* AFRICA IS NOT FOR SISSIES !!! *
***************************************

sasowewi

Profi und ja, der Avatar ist selbst fotografiert...

  • »sasowewi« wurde gesperrt

Beiträge: 483

Dabei seit: 7. August 2011

Danksagungen: 445

  • Nachricht senden

59

Dienstag, 31. Dezember 2013, 12:47

Na ja, die Stadtrundfahrt hat aber die Hauptattraktion verloren, es gab da mal einen - Achtung, jetzt kommts - Hypermarket (Supermarket war kein passender Ausdruck), den gibts leider nicht mehr, da ist jetzt auf der Ecke das Museum.

Am besten fand ich das der Fahrer während der Tour eigenlich immer nur im Kreis auf der Hauptstrasse gefahren ist und dann vor den Häusern gehalten hat, wir haben damals Tränen gelacht

lg sasowewi
You can't add years to your life. But you can add life to your years.

Afrika-Erfahrung seit 1992

stoitschkov

Kap°pelberger

  • »stoitschkov« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 180

Dabei seit: 24. Januar 2013

Danksagungen: 466

  • Nachricht senden

60

Montag, 8. September 2014, 17:40

Jetzt sind es nicht mal mehr 6 Wochen bis zu unserem ersten Südafrika-Abenteuer!
Könnt Ihr Euch vorstellen wie aufgeregt ich bin?
Auch Egyptair hat zu dieser Aufregung seinen Beitrag geleistet, indem sie unseren Hinflug am Montag, 20. Oktober einfach aus dem Flugplan gestrichen hat.
Durch Zufall bin ich darauf gestoße; mein Reisebüro (Lastminute.de) hatte darüber noch gar keine Informationen. Nach einigem Hin-und-Her haben si mich dann umgebucht auf einen Flug exakt einen Tag früher.
So kommen wir unverhofft noch zu einem Tag Aufenthalt in Johannesburg.

Auch die sonstige Planung hat inzwischen handfeste Formen angenommen:

19. Oktober: Abflug in Frankfurt

20. Oktober, 7.10 Uhr: Ankunft in Johannesburg: :saflag: Geplant ist eine Tour mit dem Hop-on-Hop-off-Bus und die Soweto-Bus-Tour oder das Apartheid-Museum.

Danach: Sandton Craft Market und Hard-Rock-Cafe. Übernachtung im Hotel in Sandtown.

21. Oktober: Mit dem Gautrain zurück zum Flughafen und ab nach Kapstadt. Ankunft 12.10 Uhr. Ab ins Hotel (Belvedere one) und anschließend Gardens usw. anschauen.

22. bis 24. Oktober: Kapstadt (Kirstenbosch, Hafen, Tafelberg, Abholung Mietwagen, Kap der guten Hoffnung)

24. bis 25. Oktober: "Train to Karoo" ( (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) )

25. bis 26. Oktober: noch offen. Evt. Whale-Watching in Hermanus...

27. bis 29. Oktober: Knysna und Umgebung. Hotel Panorama Lodge

29. bis 30. Oktober: Addo mit Übernachtung

30. Okt. bis 1. Nov.: Kenton-on-Sea mit Boot Safari im Sibuya Game Reserve (Hotel: The Oyster Box)

1. Nov.: Fahrt nach East-London Abflug 17.40 Uhr nach JNB und dann weiter nach Frankfurt. ;(

Wer dringende Änderungsvorschläge hat, bitte melden!

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gerical (9. September 2014, 17:40), toetske (8. September 2014, 23:42), Weltreisende (8. September 2014, 18:05)