Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Fop

Erleuchteter

  • »Fop« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 338

Danksagungen: 1377

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 2. April 2013, 19:51

2.mal Südafrika 29.08.-25.09.2013, jetzt mit Reisebericht

Hallo zusammen,

da auch wir auf unserer ersten Reise im Oktober 2011 vom berühmten Südafrikavirus befallen wurden, wollen wir jetzt mit Reise Nr.2 starten. Die Ausarbeitungen zu dieser Reise liegen schon seit ein paar Monaten in der Schublade aber es passte irgendwie nie. Aber JETZT. :)

Also hoffen wir mal wieder auf zahlreiche Unterstützung hier im Forum, damit auch diese, wie schon die erste Reise unvergeßlich wird.


Unsere derzeitige Planung sieht also wie folgt aus :

Abflug Donnerstag 29.8. Frankfurt mit Lufthansa direkt nach Jo`Burg

Ankunft 30.8. morgens 8:40Uhr; Entgegennahme Mietwagen; Fahrt bis Marakele NP

30.8.-2.9 Marakele NP (3Ü) Tlopi Tented Camp

2.9.-5.9. Mapungubwe NP (3Ü) Leokwe Camp

5.9-8.9. Krüger NP Punda Maria (3Ü) Safari Tent ST2

8.9.-11.9. Mopani (3Ü) entweder Bungalow BD4 oder Cottage FB4

11.9.-13.9. Orpen (2Ü) BD2 Bungalow

13.9.-16.9. Crocodile Bridge (3Ü)Bungalow BD2

16.9.-19.9 St.Lucia (vorher Fahrt duch Swasiland) (3Ü) evtl. Lodge Afrique

19.9.-22.9. Hluhluwe-Imfolozi Mpila Camp (3Ü) Anfrage über Siyabona läuft

22.9.-24.9. Ithala NP (2Ü) Anfrage über Siyabona läuft

24.9. Rückflug Jo`Burg 19:05Uhr Ankunft 25.9 5:45Uh Frankfurt

Insgesamt: 25 Nächte

Wir könnten auch erst am 26.9. zurückfliegen, also wär noch ein kleiner Puffer da!

So, das sind die ersten Planungen. Wir wissen das wir uns mit den Krüger Unterkünften echt ranhalten müssen. Habt Ihr noch gute Tips für die Unterkünfte? Aber in Lillys Thread zu den Unterkünften ist ja schon ne Menge aufgeführt :danke:

Also, Feuer frei und her mit euren Meinungen. Wir sind noch für alles offen!

Liebe Grüße, Sab & Fop

chrissie2006

Erleuchteter

Beiträge: 1 202

Dabei seit: 16. August 2006

Danksagungen: 10730

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 2. April 2013, 20:57

Hallo Ihr Zwei,
eure Route hört sich sehr rund an :thumbsup: erinnert mich sehr an unsere 2011-Route :D
In Punda Maria würde ich nur die Zelte nehmen - ich drücke euch die Daumen, dass es klappt, denke aber, es wird.
In Mopani würde ich ein "View"-Bungalow (BD4V) buchen. Shingwedzi soll Ende August wieder komplett öffnen, dann wäre dieses Camp meine bevorzugte Wahl, da die gamedrives in der Regel produktiver sind.
Gibt es einen Grund, warum ihr Orpen statt Satara buchen wollt? Ebenso Crocodile Bridge statt Lower Sabie?
Gruß Chrissie

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fop (2. April 2013, 21:44)

Fop

Erleuchteter

  • »Fop« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 338

Danksagungen: 1377

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 2. April 2013, 21:29

Hi Chrissie,

danke für deine Antwort.

Lower Sabie ist voll und Crocodile Bridge eine gute Alternative (dachte ich) aber vielleicht wird ja noch was frei oder wir versuchen es mal über TUI oder so. Ich hatte erst Satara im Programm, hier gibt es zwar noch freie Untekünfte aber welche sind empfehlenswert? Die Map vom Camp sieht so voll und unübersichtlich aus :help: Welchen Bungalow könnte man gut nehmen? ( nicht direkt im Trubel, eher ruhig gelegen)

Hast Du einen Tipp?

lg Sab

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 6 773

Danksagungen: 15245

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 2. April 2013, 21:37

Ich hatte erst Satara im Programm, hier gibt es zwar noch freie Untekünfte aber welche sind empfehlenswert? Die Map vom Camp sieht so voll und unübersichtlich aus Welchen Bungalow könnte man gut nehmen? ( nicht direkt im Trubel, eher ruhig gelegen)


in Satara bieten sich die (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , dass sind die Bungs direkt am Zaun, also auf der Map die "untere Reihe" ;)

ansonsten... liest sich auch für mich wie eine schöne, runde Tour :)

*edit* ich sehe gerade, dass es BD2V Bungs bei SAN Parks nicht mehr frei sind, wenn sich daran nichts mehr ändern sollte, würde ich es bei Orpen belassen, dass soll ein schönes Camp sein, ich selbst war noch nicht dort, aber Lilly ;)

*edit2* wir können uns fast den Staffelstab reichen, wenn ihr zurückkommt geht es für mich auf einer ähnlichen Route bald los :D
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fop (2. April 2013, 21:43)

Fop

Erleuchteter

  • »Fop« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 338

Danksagungen: 1377

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 2. April 2013, 21:47

ja, die "V" Bungalows. Anscheinend sind wir da echt spät dran. Aufgrund Lillys Ausführungen zu Orpen habe ich das Camp mitreingenommen. Sieht gut aus und hört sich gut an. Zumindest sind noch Unterkünfte frei :)

Mal sehen, wie es so weitergeht,......

Aber lieben Dank schonmal

Beiträge: 198

Dabei seit: 21. November 2011

Danksagungen: 549

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 2. April 2013, 21:59

Hallo Fop,
wir waren in diesem Jahr im Februar für 1 Nacht im Orpen. Uns hat es gefallen. Es ist dort sehr ruhig, da es ja doch sehr klein ist. Wir können nicht negatives zu diesem Camp sagen. Viel Spaß bei der weiteren Planung.
L.G.
sunnysunshine :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fop (3. April 2013, 12:56)

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 562

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 11569

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 3. April 2013, 12:17

Hi,

schöne Route, da gibt es nichts zu meckern oder zu ändern!

Bzgl. der Camps im Krüger. Mach' es, wie geplant. Buche Orpen statt Satara und Corcodile Bridge statt Lower Sabie. Beobachte die sanparks Seite und sobald eines der ursprünglichen Wunschcamps frei wird, umbuchen auf dieses. Das ist keinesfalls eine Empfehlung gegen Orpen oder CB! Beide Camps sind schön, ermöglichen tolle Tierbeobachtungen und haben gegenüber den größeren/bekannteren Camps durchaus auch Vorteile. Es soll nur ein Tipp sein, wie Du doch noch an Deine ursprünglichen Wunschcamps kommst.

Übrigens ist sind auch Tamboti oder Talamati statt Orpen/Satara oder Biyamiti statt LS/CB nette Möglichkeiten.

LG Lilly

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fop (3. April 2013, 12:51)

Fop

Erleuchteter

  • »Fop« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 338

Danksagungen: 1377

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 3. April 2013, 13:02

Hi Lilly,

danke für deine Rückmeldung.

Ich habe gerade gesehen das wir z.B. Lower Sabie noch über Holidaycheck (Tui o FTI) buchen können. Bungalow BD2U oder Safari Tent! Was meinst Du, buchen oder bei Sanparks warten ob evtl. etwas frei wird? Der Preis liegt natürlich etwas über dem Sanparks Preis aber das ist noch okay!

Bei Orpen würde ich glaub ich bleiben, das Camp sieht nett, ruhig und übersichtlich aus....

Siyabona hat derweil eine Mail geschickt (sehr netter Kontakt!) Wir können Hluhluwe und Ithala zu den Wunschterminen bekommen. Also werden wir auch das in Angriff nehmen!

lg Sabrina

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 562

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 11569

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 3. April 2013, 13:24

Hi Sabrina,

LS Tent buchbar über dt. RV würde ich wahrscheinlich machen. Allerdings hatte ich auch schon zwei Mal Pech und dann die gebuchte Unterkunft nicht erhalten. Es ist aber deutlich häufiger gut gegangen und den Veranstalter, bei dem es schief gegangen ist, hast Du nicht genannt. Ob der Preis höher oder niedriger ist, als bei sanparks, hängt auch vom Randkurs ab, da kann man nur spekulieren. Bei den sanparks Buchungen wird die Community Levy extra aufgeführt (1 %) Nicht zu verwechseln mit der Conservation Fee! Die CL ist bei den RVs bereits integriert.

LG Lilly

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fop (3. April 2013, 13:34)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 6 773

Danksagungen: 15245

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 3. April 2013, 13:26

ich habe gerade mal bei FTI direkt geguckt, da heisst es: "Diese Reise ist auf Anfrage buchbar!" - also nix mit verbindlich buchen ;) FTI wird auch keine freien Kapazitäten mehr haben, sondern muss erst bei SAN Parks nachfragen ;)

mit/über Siyabona buche ich schon länger, war auch schon mal persönlich in CPT vor Ort als es darum ging eine ursprünglich angedachte und gebuchte Reise verschieben zu müssen, das lief alles komplikationslos und vorallem ohne zusätzliche Kosten und im Gegensatz zu SAN Parks bekommt Siyabona meine zeitliche, aber nicht unterkunftsmässige Flexibilität geregelt ;) .... kann also die Buchung über Siyabona empfehlen :thumbsup:
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fop (3. April 2013, 13:34)

Fop

Erleuchteter

  • »Fop« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 338

Danksagungen: 1377

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 3. April 2013, 13:40

?(

Ich überlege nochmal mit Lower Sabie ansonsten bleiben wir einfach bei Crocodile Bridge, auch okay!!!

Noch eine Frage zu Mapungubwe: sind 3Ü okay oder zuviel? Wir überlegen nur noch 2Ü zu machen und die Nacht im Ithala dranzuhängen!?

:danke: für die schnelle Hilfe.......

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 562

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 11569

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 3. April 2013, 13:49

Hi,

am ehesten streichbar wäre für mich die dritte Nacht in Mopani. Die würde ich dann in Ithala anhängen. Und die Puffernacht würde ich definitiv auch mitnehmen. ;)

LG Lilly

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fop (3. April 2013, 14:16)

Fop

Erleuchteter

  • »Fop« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 338

Danksagungen: 1377

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 3. April 2013, 14:51

okay, ist notiert :thumbup:
Nochmal eine Frage zu den Strecken: Flughafen Jo`burg - Marakele lt. Google Maps ca. 4 Stunden. Ist das realistisch? Wir würden um 8:40 landen, ist das bis 17Uhr machbar?
Rückweg wäre Ithala - Jo`burg, der Rückflug geht um 19Uhr! Das müßte doch auch gut machbar sein wenn wir rechtzeitig starten oder gibt es viele Baustellen etc.? :S

:danke: schonmal
lg Sabrina

Weltreisende

Umwege erweitern die Ortskenntnis

Beiträge: 1 045

Dabei seit: 22. August 2008

Danksagungen: 1880

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 3. April 2013, 17:59

Hi,

auf jeden Fall 3 Nächte im Leokwe Camp.
Der Park ist super und da man nicht sooo gut voran kommt und ausserdem die Cottages auch sehr schön sind und mit Aussicht...3 Nächte.

Denkt daran Euch vorher gut zu versorgen und zu tanken.

LG Susi
Seien wir ehrlich: Das Leben ist immer lebensgefährlich.
Erich Kästner (1889 - 1974)

https://www.suedafrika-forum.org/reise-informationen/6603-berge-strand-und-viele-tiere-reisebericht/
https://www.suedafrika-forum.org/reise-informationen/4317-reisebericht/#post31299

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fop (3. April 2013, 18:30)

chrissie2006

Erleuchteter

Beiträge: 1 202

Dabei seit: 16. August 2006

Danksagungen: 10730

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 3. April 2013, 21:24


Lower Sabie ist voll und Crocodile Bridge eine gute Alternative (dachte ich) aber vielleicht wird ja noch was frei oder wir versuchen es mal über TUI oder so. Ich hatte erst Satara im Programm, hier gibt es zwar noch freie Untekünfte aber welche sind empfehlenswert? Die Map vom Camp sieht so voll und unübersichtlich aus :help: Welchen Bungalow könnte man gut nehmen? ( nicht direkt im Trubel, eher ruhig gelegen)

Hast Du einen Tipp?
lg Sab


Da waren andere schneller :D
Zum Tamboti könnte ich -wenn gewünscht- gerne im Mai eine Einschätzung geben.


Nochmal eine Frage zu den Strecken: Flughafen Jo`burg - Marakele lt. Google Maps ca. 4 Stunden. Ist das realistisch? Wir würden um 8:40 landen, ist das bis 17Uhr machbar?


Wir haben knapp sieben Stunden gebraucht - allerdings mit einer ca. 2,5stündigen Einkaufspause. Also durchaus machbar :thumbup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fop (3. April 2013, 22:28)

Fop

Erleuchteter

  • »Fop« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 338

Danksagungen: 1377

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 4. April 2013, 14:42

So, die Flüge sind gebucht! :)
FRA-JO`Burg-FRA - Lufthansa A380- für schlanke 648€ + Rail&Fly 58€ p.P.

die ersten Unterkünfte sind auch schon fest: Marakele (Tlopi Tented Camp) und Punda Maria (Safari Tent) :)
So, jetzt das erste Problem: Wir wollten im Mapungubwe 3 Nächte verbringen, wie der Zufall es so will ist die mittlere Nacht bereits ausgebucht :( Was also tun?
Sollen wir die anderen beiden Nächte schon mal buchen und hoffen das die mittlere Nacht noch frei wird? Oder habt ihr eine andere tolle Übernachtungsidee auf dem Weg zu Punda Maria (was ja schon gebucht ist)?

Oder wir fahren Richtung Blyde River Canyon bleiben da und fahren von dort aus hoch Richtung Punda Maria...... :help:

:danke:für eure Antworten
Lg Sabrina

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 6 773

Danksagungen: 15245

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 4. April 2013, 14:55

ich war noch nie im Mapungubwe .... ist natürlich blöd, dass ausgerechnet die mittlere Nacht ausgebucht ist... müsste doch die Nacht vom 3.9. auf dem 4.9. sein? da wäre noch ein Forest Tent (FT2) im Limpopo Forest frei ... wäre zwar saublöd, weil jeweils ein Unterkunftswechsel dabei wäre, aber eine Überlegung wäre es doch vllt wert oder was sagen diejenigen dazu, die schon im Mapungubwe waren?
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fop (4. April 2013, 15:00)

Fop

Erleuchteter

  • »Fop« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 338

Danksagungen: 1377

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 4. April 2013, 16:13

so, bevor noch weitere Camps ausgebucht sind habe ich auch Mopani (BD4 Bungalow) und Orpen (BD2 Bungalow) gebucht :)
Unterkunftswünsche hab ich per Mail an die Camps geschickt, mal sehen was so draus wird. Bin gespannt.

Tja, nur die Sache mit Mapungubwe und LS oder CB steht also noch im Raum.....

LG Sabrina

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 562

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 11569

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 4. April 2013, 16:25

Hi Sabrina,

die Entscheidung LS - CB kann Dir keiner abnehmen. Das Gute ist nur, falsch kannst Du nichts machen.

Bzgl. Mapungubwe würde ich ebenfalls in Unkenntnis des Parks M@ries Vorschlag folgen und die mittlere Nacht im anderen Camp buchen. Dann würde ich die sanparks Seite beobachten und so bald es geht umbuchen. Als NP-Junkie würde ich alle anderen Überlegungen ausserhalb von Parks nur als Notlösung akzeptieren.

LG Lilly

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fop (4. April 2013, 17:14)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 4 194

Danksagungen: 7284

  • Nachricht senden

20

Freitag, 5. April 2013, 11:09

Hallo Sabrina,

Wir sind voriges mal fast dieselbe Strecke gefahren wie Du. Nur konnten wir nicht im Marakele übernachten und Ithala kennen wir noch nicht.

Eigentlich fand ich es schon interessant zu sehen wie unterschiedlich Leokwe und Limpopo Forest sind - wir konnten leider nur 2 Nächte im Leokwe bleiben, das uns allerdings besser gefallen hat. Susi hat recht: die Cottages im Leokwe sind einfach toll!

Und wenn ihr von Marakele nach Mapungubwe fahrt, würde ich nicht die N1 nehmen; auf der alternativen Strecke waren wir ab Lephalale meist alleine auf der Strasse.

VG. Toetske
one life, LIVE IT !

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fop (5. April 2013, 12:19)