Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

wiply29

Schüler

  • »wiply29« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Dabei seit: 21. August 2013

  • Nachricht senden

1

Montag, 26. August 2013, 12:34

1. Südafrika Reise und dankbar über jeden Tipp!!! Johannesburg - Kapstadt/ Schwerpunkte: Wandern / Strand

Hallo an alle, welche sich die Mühe machen dies zu lesen und evtl. sogar zu antworten!
Gestern Abend haben wir uns endlich dazu druchgerungen nach 5 Asienreisen, endlich den Kontinent zu wechseln :-)
Im Oktober geht es los, 28 Tage Südafrika!

Da ich gerade anfange unsere Route zu planen, wäre ich für jeden Hinweis sehr dankbar (komm mit dem vielen Lesen, Dokus und Reiseführer nicht so schnell vorwärts).

Wir landen am 3. Oktober um 8 Uhr morgens in Johannesburg, wollten uns in der Stadt allerdings nicht aufhalten (ist dies unser erster Fehler?).
Mit dem Mietwagen wollen wir dann gleich Richtung Drakensberge ungefähr so starten:
  • Sterkfontein Dam Nature Reserve (2 Tage)
  • Golden-Gate-Highlands-Nationalpark (2 Tage)
  • Estcourt (2 Tage)
  • Durban (2 Tage)
  • Flug nach Port Elizabeth (1 Tag)
  • Addo Elefanten Nationalpark (3 Tage)
  • Knysna (3 Tage)
  • Mossel Bay (3 Tage)
  • Swellendam (2 Tage)
  • evtl. Hermanus (2 Tage)
  • Stellenbosch (2 Tage)
  • Kapstadt (4 Tage)
Eure Meinung?
Wie geschrieben ist unser Hauptinteresse Natur pur!

Habt ihr irgendwelche Wandertipps, gerade für die Strecke von Johannesburg nach Durban? Hier habe ich mich noch wenig eingelesen!
Wir reisen mit dem kleinem Geldbeutel und sind deswegen auch auf Unterkünfte unter 30 Euro angewiesn, habt ihr hier Tipps eben auch für diesen Streckenabschnitt?
Zum Wandern allgemein habe ich leider hier im Forum bisher noch nichts entsprechendes gefunden, aber auch noch nicht intensiv gesucht. Bin um jeden Rat dankbar!
Im Reiseführer stand was, dass man sich für Wanderwege anmelden muss? Und die Gruppe min. 4 Leute sein muss??? Wir reisen allerdings als Paar, heißt das wir müssen uns immer wem anschließen?
Wir möchten keine langen Treks machen, lediglich Tageswanderungen.
Vielen Dank schon mal!! Ich frage bestimmt noch mehr!!
Freu mich so darauf und bin sehr nervös!!

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 504

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 11053

  • Nachricht senden

2

Montag, 26. August 2013, 13:18

Hallo und Willkommen im SA-Forum!

Schön zu lesen, dass jemand seine Vorlieben mitteilt. Das erleichtert es doch sehr, Tipps zu geben.

Dennoch eine kurze Gegenfrage: Sind die 30 für die Unterkünfte pro Person? Wenn ja, dann sind mit 60 € pro Nacht bei dem derzeitigen Randkurs von etwa 13,7:1 leicht gute Unterkünfte zu bekommen.

Es gibt Wanderwege, bei denen man sich anmelden muss, es gibt aber auch welche ohne Anmeldung. Genauso gibt es auch Wanderwege mit einem Minimum von 4 Personen, es gibt aber auch viele für Einzelwanderer. Teilweise muss man sich bei Wanderungen vorher anmelden, teilweise liegt ein Buch am Beginn einer Wanderung aus, in dem man sich eintragen muss (austragen nach der Wanderung nicht vergessen!).

Eure Route klammert die Panoramaroute (gut für Wanderungen) und den Krüger (ganz nette Natur) aus. Absicht? Dafür sind zwei Tage in Durban geplant (Wandern in Natur ist dort eher nicht möglich). Ansonsten ist die Route schon gut durchdacht und so möglich. Wenn mit Strand auch baden gemeint ist, dürfte es im Oktober entlang der Garden Route recht frisches Wasser geben, wärmer ist das Wasser an der Kwa Zulu Natal Küste.

- Strekfontein Dam: Kenne ich leider nicht, war aber auf Grund der Nähe zu JNB auch einmal bei uns in der Überlegung. Wir haben uns dann jedoch aus Zeitgründen dagegen entschieden.
- Golden Gate: Günstige Unterkünfte im NP und in Clarens, viele gute Wanderungen unterschiedlichster Länge, teilweise Anmeldung vor Ort möglich. Auf starke Wetterschwankungen gefasst sein!
- Statt Estcourt würde ich über Giants Castle nachdenken. Nette Wanderungen, auch einfache Unterkünfte, Höhle mit Buschmannzeichnungen bei Wanderung erreichbar. Wetterkapriolen möglich! Teilweise Anmeldungen nötig.
- Addo: Wanderungen im Game Drive Gebiet nicht möglich, Möglichkeiten in der Colchester Sektion (Strand) und in der Zuurberg Sektion möglich. Ich nehme aber an, hier wollt Ihr auch oder hauptsächlich Tiere gucken. Einfache Unterkunft mitten im Game Drive Gebiet: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) .
- Statt Knysna würde ich Tsitsikamma NP (Otter Trail würde Anmeldung benötigen bzw. es wird nur eine kleine Wanderung zum Wasserfall und zurück möglich) empfehlen, statt Mossel Bay Wilderness. Im Wilderness NP gibt es in verschiedenen Sektionen Wanderungen, teilweise sind die allerdings nicht so toll beschildert bzw. durch Überflutung von Brücken unpassierbar. Vorher nach Zustand erkundigen!
- Swellendam: Nette (kürzere) Wanderungen im Bontebok NP möglich. Sehr gut zum Wandern auch das nahe gelegene Grootvadersbosch NR. Sehr "baumige" Landschaft. Marloth NR leider keine gute Alternative mehr seit Brand im letzten Jahr. Überlegenswert wäre statt Swellendam De Hoop mit exquisiten Wandermöglichkeiten an Küste, Vlei und in den Bergen. Gute geführte Wanderungen möglich.
- Statt Hermanus liegt mir mehr das ruhige De Kelders, Wanderungen entlang der Küste gut möglich und markiert (grüne Steine als Markierung). In der erweiterten Region nette Wanderungen bei Kleinmond möglich (Küste mit Wildpferden, Hügel mit guter Aussicht, Leopards Kloof vom Harold Porter Bot. Garden.
- Kapstadt: Viele Wanderungen auf der Kaphalbinsel (gut markiert).

Kein Grund zur Nervösität, nur zur Vorfreude!

Ausser Addo würde ich nichts vorbuchen, besonders entlang der Garden Route bekommt man immer nette günstige Unterkünfte.

LG Lilly

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (26. August 2013, 14:09), wiply29 (26. August 2013, 13:23)

wiply29

Schüler

  • »wiply29« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Dabei seit: 21. August 2013

  • Nachricht senden

3

Montag, 26. August 2013, 13:28

Hallo Lilly,

vielen Dank für die schnell Antwort, werde ich mir näher anschauen!

Leider waren die 30 Euro als Paar gedacht...

Für Durban sind zwei Tage eingeplant, weil ich einen mit Hinfahrt gerechnet habe, dann eine Nacht und am 2. Tag dann der Flug nach Port El.
Desweitern will ich in Durban hauptsächlich auf den indischen Markt, um dennoch ein bisschen Asien abzubekommen...

Mit der Panorama Route bin ich hin und hergerissen, da ich nid weiß wie wir die Route dann planen könne, damit es zeitlich reicht. Hättest du nen Vorschlag?
Krüger haben wir zwecks Addo ausgeklammert.

Liebe Grüße!

wiply29

Schüler

  • »wiply29« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Dabei seit: 21. August 2013

  • Nachricht senden

4

Montag, 26. August 2013, 13:43

Habe mir jetzt nochmals die Panorama Route angeschaut... Man darauf kann man doch nicht verzichten oder?
Wäre es vielleicht besser, Johannesburg - Panorama Route - Johannesburg und dann Flug nach Port El.?
Brauche denke ich doch HIlfe!!!
Ich werfe ständig dir Route hin und her...

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 11 221

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 18230

  • Nachricht senden

5

Montag, 26. August 2013, 13:59

Hallo erstmal,

ich verstehe nicht, weshalb ihr - obwohl ihr offenbar mit geringem Budget reisen wollt - unbedingt sowohl einen Gabelflug als auch einen innersüdafrikanischen Flug einbaut. Das kostet euch geschätzte > 600 EUR und ggfs. kommen noch Einwegmieten und/oder entgangene MW-Discounts hinzu. Wenn schon Johannesburg bis Durban, dann auch den Rest.

Bei euren Präferenzen würde ich daher empfehlen: bleibt im Norden, macht diesmal eine (klassische) Rundreise (grob: JNB - Panoramaroute - KNP - Swaziland - Ithala - St. Lucia - Hluhluwe-iMfolozi - Drakensberge - Golden Gate - JNB) und gut is.

Wandern/ Strand und auch die 30 EUR hören sich so an, als ob ihr noch Asien im Kopf habt. Das ist ja okay, aber denkt daran, dass ein Highlight in Südafrika die Tiere sind. Ihr solltet euch auf RSA einlassen, denn mit Asienvorstellungen nach Afrika zu reisen, das funktioniert nicht.

Ansonsten gebe ich Lilly recht und verweise zusätzlich auf
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Viel Spaß wünscht
der Bär
.
*** Wenn du nicht mehr weißt, wohin du gehen sollst, halte inne und schau zurück, woher du gekommen bist. (Sprichwort aus Afrika) ***

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 504

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 11053

  • Nachricht senden

6

Montag, 26. August 2013, 14:10

Hi,

30 € also ungefähr 400 Rand - da werden Unterkünfte in NPs leider ziemlich schwierig - schade. Wie hoch ist Euer Gesamtbudget? Südafrika ist nicht Asien!

Wenn der Krüger absichtlich ausgelassen wird, würde ich auch die Panoramaroute streichen. Eure Wanderwünsche werden ja in den Drakensbergen ebenfalls gut und in schöner Landschaft erfüllt.

28 Tage habt Ihr. Eine Möglichkeit, die die Panoramaroute doch mit einbindet gibt es damit natürlich.

Landung JNB - Panoramaroute 2N - doch Krüger (wenn Ihr in der Region seid, ist es fast eine Sünde den auszulassen) 2N - Mlilwane in Swasiland (gute Wandermöglichkeiten) 2N - Drakensberge 2N - Golden Gate NP 2N - lange Überführung zum Mountain Zebra NP 3N (eventuell in Craddock), dann hättet Ihr noch 13N für Addo bis Kapstadt.

Ich sage nicht, dass das Optimal ist, funktionieren würde es.

LG Lilly

wiply29

Schüler

  • »wiply29« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Dabei seit: 21. August 2013

  • Nachricht senden

7

Montag, 26. August 2013, 14:28

Also das Südafrika nicht gleich Asien ist, ist uns schon bewusst, sonst würden wir schließlich mit 5 Euro pro Nacht rechnen...
Ich habe mal nach diversen Backpacker Unterkünften gesucht und die lagen eigentlich immer zwischen 20 und 30 Euro die Nacht.
Für die Parks rechne ich auch schon mehr pro Nacht.
Und unseren Gabelflug mit 650 Euro finde ich recht günstig und ob ich nun nach PE fliege oder fahre, gehe ich bei einem Flugpreis von 75 Euro davo aus, dass fliegen billiger kommt.

Habe mir jetzt gerade nur mal grob alles angesehen, vielleicht wäre dies auch eine Möglichkeit:

3.10. Landung Johannesburg 8 Uhr - Fahrt nach Belfast (kam mir auf Google gerade entgegen)
4.10. Lydenburg (ebenfalls gerade Google)
5.10. Blyde River
6.10. Blyde River
7.10. Graskop
8.10. Graskop
9.10. Krüger
10.10. Krüger
11.10. Krüger
12.10. Krüger
13.10. Belfast (wieder als Stop zwischen Johannesburg)
14.10 Flug Johannesburg nach PE Landung ca. 13 Uhr - Weiterfahrt Richtung Jeffery Bay
Und dann hätten wir noch 17 Tage für die Strecke nach Kapstadt.
Rückflug ist 31.10.

?
Muss ich mir mit dem Reiseführer mal alles in Ruhe ansehen.

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 11 221

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 18230

  • Nachricht senden

8

Montag, 26. August 2013, 14:43

DUR - PLZ für 75 EUR? Perfekt. :beer:
.
*** Wenn du nicht mehr weißt, wohin du gehen sollst, halte inne und schau zurück, woher du gekommen bist. (Sprichwort aus Afrika) ***

wiply29

Schüler

  • »wiply29« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Dabei seit: 21. August 2013

  • Nachricht senden

9

Montag, 26. August 2013, 14:53

Johannesburg nach Port Elizabeth habe ich gerade für 75 Euro gefunden.
Von Durban wären es 105 Euro.

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 504

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 11053

  • Nachricht senden

10

Montag, 26. August 2013, 15:02

O.K. bei Backpackern bin ich 'raus.

JNB morges bis Lydenburg geht ohne Zwischenübernachtung in Belfast.

Günstige Hütten gibt es im Krüger auch. Wäre durchaus eine Möglichkeit. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) .

Günstige Flüge gibt es in SA auch von Kulula, kann ich empfehlen.

LG Lilly

sasowewi

Profi und ja, der Avatar ist selbst fotografiert...

  • »sasowewi« wurde gesperrt

Beiträge: 483

Dabei seit: 7. August 2011

Danksagungen: 445

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 27. August 2013, 10:44

Hallo wiply,

ich persönlich würde nach dem Langstreckenflug nicht noch bis Lydenburg fahren, meine Meinung, in Belfast würde ich auch nicht übernachten, mein Vorschlag wäre Middelburg (Olifants River Lodge) und an dem Tag noch ein Besuch bei den Ndebele in Botshabelo, liegt gleich um die Ecke. Zum Ankommen reicht das, da es euer erster Aufenthalt ist würde ich den ersten Tag nicht gleich so lang planen.

Wenn ihr das Budget schonen wollt wäre vielleicht auch Camping eine Alternative, die campsites sind überall sehr gut ausgestattet.

lg sasowewi
You can't add years to your life. But you can add life to your years.

Afrika-Erfahrung seit 1992

wiply29

Schüler

  • »wiply29« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Dabei seit: 21. August 2013

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 28. August 2013, 15:31

Unterkunft De Hoop / Wandern Graskop

Hallöchen,

danke schon mal für die letzte Antworten, Unterkunft im Krüger sind gebucht!
Hat jemand vielleicht noch Tipps für De Hoop? Leider ist im Natur Reserve wohl nichts mehr frei.
Wir würden aber sehr gerne 3 Tage dort verbringen...
Tipps?

Wir werden ca. 5 Tage in der Gegend von Graskop sein, hat jemand einen guten Tipp für eine Tageswanderung, je nach Höhenunterschied dürfen es an die 15-20 km sein.
Im Reiseführer stehen zwar einige, aber ich greife lieber auf Erfahrungen zurück.

Danke!!

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 504

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 11053

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 28. August 2013, 15:38

Hi,

worüber hast Du versucht De Hoop zu buchen?

Lilly

wiply29

Schüler

  • »wiply29« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Dabei seit: 21. August 2013

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 28. August 2013, 16:04

Hey Lilly,

habs über diverse Plattformen probiert... und hatte sie auch direkt angeschrieben, aber leider bisher noch kein Antwort!
Dein Tipp mit De Hoop war so toll, da es Bilder allein einfach schon wahnsinnig schön ausschaut!!!
Lohnt es sich auch außerhalt zu schlafen und imme in den Park zu fahren?

Für Sabie suche ich auch noch was schönes...

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 504

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 11053

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 28. August 2013, 16:20

Hi,

ich habe zwar schon ausserhalb geschlafen (Bredasdorp, Swellendam) und habe dann einen Tagesbesuch gemacht, es lohnt sich aber nicht drei Tage lang dort immer wieder hin zu fahren, da man mindestens 60 km Gravel pro Strecke hinter sich bringen muss.

Ich bezweifele, dass De Hoop ausgebucht ist. Die antworten nur sehr schleppend. Ich würde es immer wieder probieren, zur Not telefonisch. Hast Du die Links auf (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) probiert?

Wenn das alles nicht klappt, buchen kannst Du das zur Not auch über (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , da kannst Du dann allerdings nicht über Preise verhandeln, was sonst bei De Hoop Collection, wenn man denn jemanden erreicht, gut klappt.

Ich erneuere noch einmal meinen Tipp: Garden Route nicht vorbuchen! Ihr werdet etwas bekommen, ohne Probleme und wenn Ihr vor Ort seid, könnt Ihr auch über Preise verhandeln.

LG Lilly

wiply29

Schüler

  • »wiply29« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Dabei seit: 21. August 2013

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 28. August 2013, 16:30

Den Link deiner Seite habe ich benutzt.
Naja wenn bis morgen nichts da ist werde ich mal anrufen.

Da ich gestern den ganzen Tag verzweifelt nach passenden Unterkünften allein für Krüger und Graskop gesucht habe, habe ich jetzt etwas scheu für die Garden Route nichts zu buchen...
Wobei wir viel lieber frei unterwegs sind, von Asien kennen wir es nicht anders, da in jedem Ort 1000 Betten warten.
Ich werde wohl bis Addo buchen (auch wegen Inlandsflug) und dann einfach schauen, da sind die Fahrstrecken auch wesentlich geringer.
Hoffe nur De Hoop klappt noch!

Für Sabie suche ich mich für unsere Preisklasse echt wund...hätte gern zwischen den Backpackern auch was schönes, aber auch nid mehr wie für 50 Euro...

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 504

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 11053

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 28. August 2013, 16:51

Hi,

vielleicht versteifst Du Dich zu sehr auf Sabie, versuch auch einmal Graskop, Hazyview oder das (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) . Vielleicht vermieten die ja ihre Youth hostel Zimmer auch an Einzelgäste. Von letzerem gehen (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) n ab, u.a. der Leopard Trail und den besten Blick auf die 3 Rondavels hat man dort umsonst.

Ich bin sicher, De Hoop musst Du nicht vorbuchen. Zur Not telefonierst Du vor Ort. Eine günstige Unterkunft inb Swellendam wäre die Budget Suite bei Berend am (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) . Vielleicht gut als Standort vor De Hoop um dort anzurufen. Ebenfalls günstig und eine der urigsten Unterkünfte, die wir in SA je hatten, (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) von Rupert, eines der ältesten Häuser Swellendams.

LG Lilly

wiply29

Schüler

  • »wiply29« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Dabei seit: 21. August 2013

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 28. August 2013, 16:57

Es ist schon interessant wie oft man seine Route umschmeißt... Während dem Suchen habe ich mich auch immer mehr gefragt wieso Sabie...wir sind in Graskop 4 Nächte da wir von dort wandern möchten.
Sind aber einfach Backpacker Unterkünfte und eine Nacht hätten wir gerne was anderes, gerne am Blyde River Canyon... Das Forever resort habe ich auch im Auge!

K+M

Schüler

Beiträge: 24

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 28. August 2013, 19:47

De Hoop Collection

Hi,

ich kann Lilly nur zustimmen. Verzweifel nicht, wenn du auf eine Antwort der De Hoop Collection wartest. Ich habe mir auch eine Woche Sorgen gemacht, da die anderen Guest Houses, die ich drum herum gestrickt hatte, bereits alle schon bestätigt hatten und ich in meiner Planung nur noch die Nächte im de Hoop NR offen hatte.

Nachdem sie dann erst mal geantwortet hatten, lief alles weitere einwandfrei!

Liebe Grüße
Martina

wiply29

Schüler

  • »wiply29« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Dabei seit: 21. August 2013

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 28. August 2013, 19:57

Danke euch, dann übe ich mich mal im Abwarten :-) Ich hoffe so sehr!

Gibt es am Blyde River direkt noch eine andere Unterkunft aus das forever?

Liebe Grüße!!