Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »buffy199« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 145

Dabei seit: 23. Oktober 2011

Danksagungen: 239

  • Nachricht senden

1

Montag, 6. Januar 2014, 19:53

Hallo Südafrika! Unser erstes Mal und ein wenig Chaos reist mit! Etappenbericht!

Hallo ihr Lieben,
hier nun der erste Tag meines Reiseberichtes. Der Flug nach Heathrow begann mit einer Verspätung, was aber für uns nicht weiter schlimm, da wir ja genug Zeit für den Anschlussflug hatten. Wir mussten dann noch 20 Minuten kreisen, bevor es zur Landung ging.
In Heathrow angekommen, begann dann das Warten auf die Mitteilung, an welches Gate wir uns begeben müssen. ca. 30 Minuten vor Öffnung des Gates, wussten wir dann wo es hin gehen sollte. Durch die Bahn zwischen den Terminals war das n auch kein Problem. Das Boarding erfolgte jedoch mit einer Stunde Verspätung.

Mein Mann und ich hatten Twinplätze gebucht und die waren soweit ok. Das Entertainment System konnte uns ganz und gar nicht überzeugen. 99% der Filme gab es in allen möglichen Sprachen, aber leider nicht in Deutsch. eigentlich sollte das heut' zu Tage kein Problem mehr sein. Aber da wir ja auf den Weg in den Urlaub und nicht bei den Filmfestspielen waren.... Übrigens, wir hatten den ganzen Flug über heftige Turbulenzen, so wurde man unsanft in den Schlaf gewogen.

Ankunft Cape Town int.Airport mit Hammer Blick auf Küste und Berge.
Emigrationsdauer ca. 45 Minuten. Temparatur ca. 27 Grad. Unser erster Weg führt uns natürlich erst einmal zum Geld tauschen. Bargeld ist am flughafen übrigens kein Problem, der kurs ist allerdings schlechter. Dann zum Vodacom Shop. Dort wurde wie schon so oft beschrieben, sowohl Handy als auch Pad eingerichtet.

Bei Hertz dann eine riesen Schlange. Wartezeit 1 Std. Aber alles hat gut geklappt und so machten wir uns auf zu unserem B& B Upperbloem. Leider kannte unser Navi die Adresse so nicht! Ausserdem war Südafrikanischer Karneval, dies war zwar schön anzusehen, aber es führte dazu, dass alle Straßen rund um das B&B gesperrt. Nur mit Mühe und Hilfe von Katrin hatten wir es dann endlich doch geschafft. Katrin versorgte uns erstmal mit Wasser, Kaffee und Waffeln und wir genossen den Blick vom Balkon über Cape Town und auf den Tafelberg." Ja Renate, die Grüße habe ich ausgerichtet ;-))"

Völlig ermattet legten wir uns dann für eine Stunde auf's Ohr. Oh weh, für uns Wasserbettenschläfer eine echte Umstellung auf einem normalem Bett zu schlafen, aber wir werden uns daran schon gewöhnen.

Bewertungen der einzelnen B & B erfolgt erst am Ende meines Reiseberichtes. Da wir zum ersten Mal in SA sind, müssen wir erst einmal Vergleiche ziehen können. Nach unserem Schläfchen ging es dann zum Essen ins La Perla an der Küste Sea Points. Da wir nicht reserviert hatten, mussten wir gute 45 Minuten auf einen Tisch warten. So setzten wir uns an die Bar, wo mein Mann dann, oh Wunder, einen Aschenbecher gereicht bekam. Wer Raucher ist, der weiß vielleicht noch, wie es sich anfühlt, an der Bar bei einem Glas Bier eine zu rauchen! Das Essen war super. Satt und zufrieden kamen wir wieder im Upperbloem an. Als ich meine Sachen auspackte, merkte ich dann, dass ich meine Kreditkarte verloren hatte! Oh Schreck und das am ersten Abend. wir blieben aber cool, nahmen uns die bereitgelegten Sperrnummern zur Hand und ließen die Karte sperren. Wie gut, dass wir noch genug Karten dabei haben! Wir gönnten uns einen Spielfilm, den wir uns auf mein Pad geladen hatten und schliefen nach der Hälfte des Filmes ein und träumten von dem nächsten Tag in Cape Town.
»buffy199« hat folgende Bilder angehängt:
  • image.jpg
  • image.jpg
  • image.jpg
  • image.jpg
  • image.jpg

Es haben sich bereits 16 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mojamira (4. Mai 2014, 13:16), Northener (24. Januar 2014, 16:31), Alicia (16. Januar 2014, 19:15), Wicki4 (13. Januar 2014, 17:17), Sonnenmensch (12. Januar 2014, 20:30), SilkeMa (8. Januar 2014, 21:54), chaos (8. Januar 2014, 14:14), Jutta2006 (7. Januar 2014, 13:31), palmus (7. Januar 2014, 11:50), ClaudiaC. (7. Januar 2014, 10:17), Cassandra (7. Januar 2014, 06:53), corsa1968 (6. Januar 2014, 22:02), Bär (6. Januar 2014, 21:07), Fop (6. Januar 2014, 20:29), bandi (6. Januar 2014, 20:24), Weltreisende (6. Januar 2014, 20:09)

bandi

Optimistin

Beiträge: 683

Dabei seit: 5. Juli 2012

Danksagungen: 3055

  • Nachricht senden

2

Montag, 6. Januar 2014, 20:30

Oh, oh, das mit der verlorenen Kreditkarte war ja kein so guter Start. Aber es kann ja nur besser werden! :D Toll, dass du dir noch am ersten Tag die Zeit nimmst für einen Live-Bericht :danke: . Neid, dass ihr jetzt dort seid, wo ich am liebsten wäre... Wünsche euch viel Spaß beim morgigen Erkunden von Kapstadt und hoffe, dass ihr trotz des fehlenden Wasserbetts eine gute Nacht habt. Ihr könnt euch aufs Frühstück bei Kathrin freuen :thumbup: . Und dann rauf auf den Tafelberg!
LG Renate :)
Es scheint immer unmöglich, bis es vollbracht ist.
Nelson Madela

mahatari

Schwalbe

Beiträge: 687

Dabei seit: 19. November 2009

Danksagungen: 666

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 7. Januar 2014, 07:57

Da habt Ihr ja wirklich Pech, das mit dem Tafelberg wird wohl so schnell nichts werden. Seit vorgestern haben wir hier fürchterliches Wetter. Sturm und immer wieder Regen, und es soll so noch bis Freitag weitergehen.
""Auch mit krummen Beinen kann man gerade laufen. (Jakob Lorenz)""

palmus

Meister

Beiträge: 325

Dabei seit: 27. Dezember 2012

Danksagungen: 737

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 7. Januar 2014, 12:21

Hurra, ein Etappenbericht - jetzt kann mich noch mal mitfahren! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Genießt es einfach und nehmt mit was geht - was nicht geht, kommt bei nächsten Besuch dran :D
Unbekanntes gibt es um es zu erforschen!

  • »buffy199« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 145

Dabei seit: 23. Oktober 2011

Danksagungen: 239

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 7. Januar 2014, 20:30

So, der Bericht geht ein bißchen weiter....so ganz live ist er nicht, denn ich bin immer ein Tag im Rückstand, weil in unserem Appartment dass Wlan nicht funktioniert. 3 g ist mir zu lahm.

wir hatten die Nacht gut verbracht und wurden Zwischendurch nur von dem muslimischen Gebetsruf geweckt. das war wirklich Urlaubsfeeling.
Beim Frühstück mit fantastischer Aussicht, sahen wir schon die Wolken kommen. Aber es war sehr warm. Wir planten unsere Tour zum Cape Point, denn für den Tafelberg war es schon zu windig. Sachen gepackt und schon sollte es los gehen.
aber das Chaos nahm seinen Lauf. Wir waren leider so doof und hatten zwar das Navi mit aus dem Auto genommen, aber die Kabellage mit den Ladegeräten im Auto gelassen. Es kam wie es kommen musste....unser Auto war aufgebrochen worden.

So mussten wir erst einmal die Polizei holen und alles aufnehmen lassen. Kathrin hat alles für uns gemanagt und es ging wirklich viel schneller als gedacht. Geklaut worden uns unsere beiden Winterjacken, die im Kofferraum lagen. Ich möchte an dieser Stelle nochmal betonen, dass die Gegend Bo Kaap wirklich keine gefährliche Gegend ist! Dieser Aufbruch war unserem Anfängerfehler geschuldet, die Mahnungen, nichts im Auto zu lassen, in den Wind zu schlagen.Chaos ist unser zweiter Nachname;-) aber wie es immer so ist, hatten wir auch Glück im Unglück. Als wr unser kaputtes Auto abgaben, konnte man uns dieses nicht nochmal geben, denn wir hatten Automatik. So bekamen wir einen nagelneuen Honda SUV :-)))))

Nun aber ab zum Cape. Es war super windig, so dass wir fast weggeweht wurden. Aber in der Bucht von Boulders war es wunderschön und wir hatten unsere erste Tiersichtung.
Auf dem Weg zum Cape Point fing es dann auch noch an zu regnen. Wir fuhren trotzdem hin, in der Hoffnung, dass das Wetter besser würde.
Leider war das ein Trugschluss. wir mussten auf den letzten Aufstieg verzichten, denn es regnete in Strömen! So fuhren wir weiter zum Cap of Hope. Auch hier konnten wir nur kurz aussteigen und ein Foto machen, denn es war richtig gruselig draußen. Trotzdem genossen wir, was zu genießen war und wurden mit einer Straußensichtung belohnt. what a lovely day.

Kann mir jemand sagen, warum sich meine Schrift plötzlich verkleinert hat?" Kann einer der Mod. da was dagegen tun?

Anmerkung Moderation: der Beitrag sieht gut aus, eine Schriftgrößenänderung lässt sich nicht feststellen.
Allerdings verursacht der
Browser iPad Mobile Safari seit einigen Tagen tatsächlich Formatierungsprobleme. Wir empfehlen iPad-Nutzern, Texte nicht im Reiter Editor zu erstellen, sondern im Reiter Quellcode.
»buffy199« hat folgende Bilder angehängt:
  • image.jpg
  • image.jpg
  • image.jpg
  • image.jpg

Es haben sich bereits 13 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mojamira (4. Mai 2014, 13:18), Beate2 (26. Januar 2014, 14:57), Alicia (16. Januar 2014, 19:15), Wicki4 (13. Januar 2014, 17:18), Sonnenmensch (12. Januar 2014, 20:34), SilkeMa (8. Januar 2014, 21:54), Cassandra (8. Januar 2014, 16:50), ClaudiaC. (8. Januar 2014, 09:24), palmus (7. Januar 2014, 22:28), chaos (7. Januar 2014, 22:19), Weltreisende (7. Januar 2014, 21:48), TouchWood (7. Januar 2014, 21:33), bandi (7. Januar 2014, 21:17)

palmus

Meister

Beiträge: 325

Dabei seit: 27. Dezember 2012

Danksagungen: 737

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 7. Januar 2014, 22:28

Da kommen Erinnerungen hoch....... Langsames oder nicht funktionierendes WLAN......... Ich habe dann abends einfach mal den Text als Mailentwurf geschrieben und dann einkopiert, sobald ich Netz hatte. Wenn dem Datenpaket von Vodacom ging es aber auch ( wenn man nicht zu viele Bilder hoch geladen hatte) :thumbup:

Aber jetzt reicht es doch mit Euren Problemen........
Unbekanntes gibt es um es zu erforschen!

  • »buffy199« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 145

Dabei seit: 23. Oktober 2011

Danksagungen: 239

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 8. Januar 2014, 21:41

Hallo Palmus,

ja, wir haben unser Chaos einfach an den Anfang der Reise gelegt, damit der Rest entspannter wird;-)
Na ja, das einfügen von Bildern ist echt ein Problem???Wenn immer nur eins hochgeladen wird, dann wird es für Euch Profis ja noch langweiliger und die Anfänger bekommen zu wenig Input.
Am dritten und letzten Tag wurde es leider wieder nichts mit dem Table Mountain , das Wetter blieb windig und regnerisch. So wurde kurzer Hand umgeplant und wir fuhren zum Chapmans Peak . Tolle Aussichten und das Wetter klarte auch auf.
Ich habe tolle Bilder geschossen, aber wie immer, wird mir gemeldet, dass diese Bilder zu groß sind.

Wir besuchten danach noch die Waterfront und das Aquarium. Da wir schon in verschiedenen Aquarien waren! fanden wir dieses nicht so toll.
Die Waterfront selber war schon Sehenswert, aber als alter Hamburger.... an der Long Street wollten wir uns dann in das Nachtgetümmel werfen, aber da war eher wenig los, so das wir den Abend dann doch auf den Balkon verbrachten und mit einer netten Südafrikanerin ein Bierchen tranken und uns für unsere weitere Tour einige Tipps geben ließen.

Fazit zu Kapstadt für Anfänger:
-Leider war das Wetter nicht optimal und so konnten wir viele der wirklich wichtigen Punkte nicht abhaken. aber dann müssen wir wohl noch mal wieder kommen ;-)
-Linksverkehr war für uns kein Problem, da wir es aus Thailand kannten.
-Sonntags gibt es kaum Alkohol Verkauf, also wer auf sein Bierchen nicht verzichten möchte, der sollte vorsorgen.
-Die Preise in den Restaurants sind für unsere Maßstäbe günstig, allerdings schließen viele Familienrestaurants wie das Ocean Basket schon um 21.00.
- Auch mit einfachen Schulenglisch kommt man hier gut durch.
- Nehmt wirklich alle Sachen aus eurem Auto und ganz wichtig, die Sperrnummern für Kreditkarten nicht vergessen.

Fazit für Kapstadt für Thailandurlauber:
- Ihr könnt Kapstadt nicht mit Bangkok vergleichen!!!

So morgen geht es nun nach Swellendam in die Marula Lodge.

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mojamira (4. Mai 2014, 13:19), Alicia (16. Januar 2014, 19:15), Wicki4 (13. Januar 2014, 17:19), Sonnenmensch (12. Januar 2014, 20:36), Cassandra (9. Januar 2014, 16:47), ClaudiaC. (9. Januar 2014, 12:04), Weltreisende (8. Januar 2014, 23:02), bandi (8. Januar 2014, 22:29), SilkeMa (8. Januar 2014, 21:55)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 4 307

Danksagungen: 9190

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 8. Januar 2014, 22:10

Hallo Buffy,

ich habe ein doch gerade ein Pinguinbild entdeckt :D . Direkt, unverkleinert aus der Kamera, kann man keine Bilder hochladen. Die Bilder dürfen max. 500 KB haben. Mir reicht der Bericht auch erst mal ohne Bilder ;) :thumbup: .Mach es doch nachträglich daheim, bequem am Rechner. Jedes etwas bessere Bildbearbeitungsprogram kann das.

Schade, dass Ihr zur Zeit so schlechtes Wetter habt. Wir haben zur Zeit in Deutschland echtes Glück. Hier im Südwesten: Sonnenschein und 14 Grad Celsius. Für diese Jahreszeit viel zu warm, Wetter wie im Frühling. Anbei Bilder vom Wochenende.

Ich wünsche Euch einen schönen Urlaub :) ! Es kann nur noch besser werden :thumbsup: !!

Liebe Grüße,
Silke
»SilkeMa« hat folgende Bilder angehängt:
  • _SAM2688-2.jpg
  • _SAM2704-2.jpg

palmus

Meister

Beiträge: 325

Dabei seit: 27. Dezember 2012

Danksagungen: 737

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 8. Januar 2014, 22:25

Hi,

Mache dir keine Gedanken darüber, dass du nur 1 Bild laden könntest. Steigert nur die Freude auf später! Aber ein Tipp von mir - du hast ja ein Smartphone oder Tablet - nutzte doch Taptalk. Damit kannst Du Bilder von dort hochladen. Diese werden angepasst. Ggf. mit der Kamera vom Smartphone aufnehmen oder via Bluetooth übertragen. So haben wir es gemacht. :thumbsup:

Schade, das das Wetter nicht ganz so ist. Zurückkommen halt! ;)


Zu Swellendam - in der Marula Lodge waren wir auch. Da bekommst du auch ein kühles Blondes oder Wein! :beer: Ein Tipp für den Nachmittagskaffee gefällig? Ja - fahre aus der Einfahrt der Marula Lodge, Biege links ab und folge der Hauptstraße. Vorbei an der Kirche macht die Straße einen Knick nach rechts. Auf der rechten Seite sind 1-2 Restaurants sowie ein kleiner Laden der Deko und "Chichi" verkauft - aber eben auch hausgemachte Küchelchen und Törtchen und guten Kaffee - sehr empfehlenswert! :D


Weiterhin gute Fahrt!
Unbekanntes gibt es um es zu erforschen!

palmus

Meister

Beiträge: 325

Dabei seit: 27. Dezember 2012

Danksagungen: 737

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 8. Januar 2014, 22:26

Schau mal.......

Unbekanntes gibt es um es zu erforschen!

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 4 307

Danksagungen: 9190

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 8. Januar 2014, 22:47

Wir waren in Swellendam in " Old Goal on Church Square" (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) Das Restaurant hatte uns damals sehr gut gefallen. Das liegt quasi gegenüber der Kirche, eigentlich nicht zu verfehlen.

Gruß,
Silke

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 718

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 12625

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 8. Januar 2014, 22:57

Hi,

the old gaol habe ich hier ja schon des öfteren empfohlen. Wir kehren immer dort ein. Das von Palmus beschriebene Cafè ist am ehemaligen Standort des old gaol. Die neuen Betreiber sind ebenfalls sehr freundlich und können auch backen - da wird die Auswahl schwer fallen. Am besten beide testen und dann hier berichten.
The old gaol bietet auch Herzhaftes...

LG Lilly,

die hofft, dass nun Eure Glückssträhne beginnt, begleitet von tollem Wetter. :thumbsup:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bandi (8. Januar 2014, 23:14), SilkeMa (8. Januar 2014, 23:00)

  • »buffy199« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 145

Dabei seit: 23. Oktober 2011

Danksagungen: 239

  • Nachricht senden

13

Freitag, 10. Januar 2014, 21:17

Hallo ihr Lieben,

die Marula Lodges war supertoll und wir fanden es sehr schade, dass wir sie nach einer Nacht schon wieder verlassen mussten.
Leider habe ich hier kein gutes Internet und mir bricht immer wieder die Verbindung zusammen? morgen berichte ich mehr und über Taptalk.
LG Susan
»buffy199« hat folgendes Bild angehängt:
  • image.jpg

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cassandra (11. Januar 2014, 15:24), corsa1968 (11. Januar 2014, 00:11), Weltreisende (10. Januar 2014, 21:59)

palmus

Meister

Beiträge: 325

Dabei seit: 27. Dezember 2012

Danksagungen: 737

  • Nachricht senden

14

Freitag, 10. Januar 2014, 22:01

Oh ja, das war wirklich schwierig dort - Vor allem dann, wenn alle anderen Gäste auch online waren. Je näher am Kühlschrank, desto besser :beer: (War tatsächlich so!)
Unbekanntes gibt es um es zu erforschen!

  • »buffy199« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 145

Dabei seit: 23. Oktober 2011

Danksagungen: 239

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 12. Januar 2014, 16:06

Hurra, ich habe hier tolles Wlan.
Swellendam gefiel uns sehr gut. da für De Hoop mal wieder das Wetter zu schlecht war, folgten wir dem Tipp von Marion und machten die Tour über die Route 62. Wie alles im Leben hat jede Seite immer zwei. Durch das schlechte Wetter strömte das Wasser nur so die Berge herunter und wir hatten so super Aussichten auf verschiedene Wasserfälle und Flüsse. als dann auch noch die Sonne schien....traumhaft :thumbup: .Wir lieben diese Natur .
Langsam und an vielen Aussichtspunkten haltend, machten wir uns weiter auf den Weg nach Knysna. Natürlich durfte ein Stopp an " Ronnys Sex Shop nicht fehlen. nur für die Anfänger : Hierbei handelt es sich um eine urige Bar, in der Touris die Wände mit Ihren Sprüchen bemalt hatten, hunderte von Visitenkarten hingen und Mädels ihre BH's und Höschen mit Widmungen an die Decke hängen. Urgestein des ganzen ist der etwas betagte Ronny. Ein toller Typ mit Rauschebart, der gerne erzählt wie alles anfing.
Kaum waren wir wieder im Auto, da fing es in Strömen an zu gießen. So ging es dann bis kurz vor Knysna. Das schlechte Wetter schien uns zu folgen. :evil:
In Knysna hatten wir die Candlewood Logde gebucht mit Blick auf die Knysna Lagoons. Die Besitzer sehr zuvorkommend, mit einer charmanten British anmutenden steifen Art. vom Fußboden konnte man ohne Zweifel essen.Der Blick war traumhaft und wir hofften auf besseres Wetter.
Beim Frühstück wurden wir dann mit Klassischer Musik empfangen, very British und nicht unser Ding. Wir fuhren auf die Heads und hatten einen tollen Ausblick, denn die Sonne kam raus. So konnten wir bei Sonnenschein die Gegend erkunden. Zu Abend haben wir dann im Ocean Basketball an der Waterfront gegessen.
DANKE für die Empfehlung aus dem Forum. :danke:
Im krassen Gegensatz dazu standen natürlich die Townships. die uns auf unserer Tour immer wieder begegneten. Auch in den Städten, beim shoppen, wurde uns immer wieder bewusst, wie gut es uns geht.
Fazit für Anfänger:

- Am Tage ist es sicher, aber egal wo man ist abends gilt es alle Sachen aus dem Auto zu nehmen.
- schaut genau hin wo euer Navi Euch hinführt. Unseres wollte uns einmal durch ein Township leiten, aber wir bemerkten es rechtzeitig.
- die Männer mit den gelben oder orangenen Westen die überall stehen und euch in die Parkbuchten winken, wollen euch nichts böses. Sie sind selbsternannte Parkwächter, die ein Blick auf die Autos haben. Am Tage werden sie dafür mit 2-3 Rand und Abends mit 5 Rand belohnt.
- Der Parkwächter auf der rechten Seite, vor der Waterfront, freut sich auch über mitgebrachtes Essen aus den Restaurant !!
»buffy199« hat folgende Bilder angehängt:
  • image.jpg
  • image.jpg
  • image.jpg
  • image.jpg
  • image.jpg
  • image.jpg

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 13 372

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 27051

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 12. Januar 2014, 16:39

Zu Abend haben wir dann im Ocean Basketball an der Waterfront gegessen

Danke, der ist gut!! :danke: 8o War Dirk Nowitzky da?

Weiterhin viel Spaß in Südafrika! Spätestens am Dienstag wird das Wetter deutlich besser.
Ich lese gerne weiter mit...
'


*** Wenn du nicht mehr weißt, wohin du gehen sollst, halte inne und schau zurück, woher du gekommen bist. (Sprichwort aus Afrika) ***

  • »buffy199« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 145

Dabei seit: 23. Oktober 2011

Danksagungen: 239

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 12. Januar 2014, 17:05

Ocean Baskeball ist wirklich nicht schlecht. Habe die automatische Verbesserung an und das kommt nun dabei raus! :D :D

OHV_44

!5 = 44

Beiträge: 3 436

Danksagungen: 7667

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 12. Januar 2014, 17:23

Ocean Baskeball ist wirklich nicht schlecht. Habe die automatische Verbesserung an und das kommt nun dabei raus! :D :D
oder war es doch Ocean Baseball = so eine Art Wasserball? :D
Aber mal Spaß beiseite: wir essen dort sehr gern die Pfanne mit dem Kingklip und einige "Zubehörteile".




Vorher natürlich ein paar von diesen Kameraden:

Gruß Micha

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mojamira (4. Mai 2014, 13:23)

Weltreisende

Umwege erweitern die Ortskenntnis

Beiträge: 1 043

Dabei seit: 22. August 2008

Danksagungen: 1882

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 12. Januar 2014, 18:51

Danke für die unterhaltsame Live-Berichterstattung ;) :D

Freu mich, dass es euch gefällt und auf die Fortsetzung.

VG und weiterhin eine gute Zeit

Susi
Seien wir ehrlich: Das Leben ist immer lebensgefährlich.
Erich Kästner (1889 - 1974)

https://www.suedafrika-forum.org/reise-informationen/6603-berge-strand-und-viele-tiere-reisebericht/
https://www.suedafrika-forum.org/reise-informationen/4317-reisebericht/#post31299

  • »buffy199« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 145

Dabei seit: 23. Oktober 2011

Danksagungen: 239

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 16. Januar 2014, 14:34

Tsitsikamma, Durban und dann endlich Saint Lucia und die ersten tollen Sichtungen

Hallöchen,

da ich meinem Mann heute einen Chillout Tag aus den Rippen geleiert habe, kann ich endlich meinen Bericht weiter schreiben.
Wir machten uns, wie immer bei schlechtem Wetter auf den Weg zum Tsitsikamma NP. Natürlich gehörte der Besuch der höchsten Bungeespringer Plattform dazu. Faszinierend, aber wir trauten uns nicht.
Das "At the Woods Guesthouse" war gut zu finden und wir wurden freundlich empfangen. Die Zimmer waren sauber und im afrikanischem Stil eingerichtet.
Da wir unterwegs wieder überall angehalten haben, gingen wir nur noch im Rafters essen und dann mal früh auf Zimmer.
Am nächsten Morgen sind wir dann zum Storm River Mouth gefahren. Wir haben natürlich auch die Suspensionsbridge besucht. Allerdings hatte ich wohl die Notizen im Forum verpasst, dass hierfür viele Treppen zu bewältigen waren. So schleppte ich mich mit meinem kaputten Knie die Treppen hoch und noch mühsamer wieder runter :thumbsup:
Das Wetter war nach wie vor wolkig und es tröpfelte auch mal zwischendurch. Langsam waren wir doch etwas genervt!
Super gefallen haben uns die Oceanetten ! Ja.....wir waren sogar ein bisschen traurig Sie nicht gebucht zu haben !

Dann ging es bei gutem Wetter zum PE Airport . Flug war wieder mal sehr rücklings, aber das lag an der dichten Wolkendecke, auch in Durban war das Wetter nicht so berauschend.
Am Airport nahmen wir dann unseren Leihwagen entgegen. Der Leihwagen war zwar etwas älter als unser Upgrade von Capetown, aber durchaus ok. Als wir dann auf der Autobahn waren, bemerkte mein Mann, dass das Auto immer zur linken Seite zog! Ok dachten wir, dann müssen wir am nächsten Morgen mal den Reifendruck überprüfen. Wir besichtigten noch etwas die Stadt und fuhren ins Goble Palms Guesthouse. Dort ist alles im Viktorianischen Stil, mit hohen Decken etc. Es war alles ein bisschen angestaubt, aber trotzdem mit Liebe zum Detail. Der Manager war super nett und half uns bei allen möglichen Angelegenheiten.
Leider stellte sich heraus, dass die Reifen zwar auf der linken Seite zu wenig Luft hatten, aber das überhaupt nichts mit dem nach " links ziehen" zu tun hatte.
Nun überlegten wir, was Wir machen sollten. Da wir ja noch etliche Kilometer vor uns hatten, entschlossen wir uns, wieder zum Airport zu fahren und das Auto zu tauschen.
Am Airport war man sehr bemüht! aber natürlich dauerte es eine Weile, bis wir ein neues Fahrzeug bekamen. Leider war das ein Nissan Qaschqai und wir konnten unmöglich unser großes Gepäck in diesem Auto unterbringen. Also noch mal zu der netten Dame am Schalter und unser Anliegen vorgebracht. Diese zuckte jedoch nur mit den Schultern. es wäre die selbe Kategorie wie der gebuchte SUV und es wären keine anderen Autos vorhanden, man könne uns erst am nächsten Tag etwas anderes anbieten. Nach vielen Hin und Her gaben wir uns geschlagen, denn schließlich wollten wir den Urlaub nicht bei Hertz verbringen :( auf dem Weg nach Durban stellten wir dann fest, dass das Lenkrad bei Tempo 110 anfing zu schlackern. Doch wir hatten wirklich keine Lust und so nahmen wir es in Kauf. Soll ja gut sein, wenn man sich auf langen Fahrten bewegt ;)
So, jetzt versuche ich mal ein paar Bilder anzuhängen. Der Bericht über St. Lucia folgt.....
»buffy199« hat folgende Bilder angehängt:
  • image.jpg
  • image.jpg
  • image.jpg
  • image.jpg
  • image.jpg

Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mojamira (4. Mai 2014, 13:24), Hendrik_MG (24. März 2014, 13:17), Sonnenmensch (25. Januar 2014, 19:29), gerical (24. Januar 2014, 16:46), palmus (20. Januar 2014, 19:12), Paddel (17. Januar 2014, 08:29), Cassandra (17. Januar 2014, 08:01), Wicki4 (16. Januar 2014, 19:47), Beate2 (16. Januar 2014, 19:29), Alicia (16. Januar 2014, 19:16), Weltreisende (16. Januar 2014, 18:33), bandi (16. Januar 2014, 16:43), ClaudiaC. (16. Januar 2014, 15:16), Bär (16. Januar 2014, 15:13)