Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »nilipili« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Dabei seit: 20. Februar 2014

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

1

Samstag, 22. Februar 2014, 10:34

1. Mal Südafrika - Dezember - Januar 2014/15 - "klassische Einsteigerroute"?

Hallo Cockey.

Könntest du noch einmal eure aktuelle Route posten? Von wann bis wann ihr wo seid?

Der Grund meiner Frage ist, dass wir (2 Personen, 45+46) auch vom 28.12.14 - 19.01.14 nach Südafrika reisen möchten und uns die Route auch ähnlich vorstellen wie ihr. Ja, ich weiss, dass dann Hauptsaison ist, aber leider ist das geschäftlich für uns nur in dieser Zeit möglich.

Landen wollen wir auf jeden Fall in Johannesburg, da dort in der Nähe mein Onkel lebt. Dann ein paar Tage in den Krüger Nationalpark und dann weiter nach Durban. Von Durban aus dann evtl. nach Port Elizabeth fliegen und von da dann runter nach Kapstadt. Ein paar Tage für Kapstadt sollten dann am Ende allerdings noch übrigbleiben. Ein Bekannter von uns sagte jetzt, dass Durban ihm jetzt nicht soooo gut gefallen hat und deshalb wäre die Überlegung, dass man vom Krügerpark zurück nach Johannesburg fährt und von dort aus direkt nach PE fliegt. Was haltet ihr davon? Muss Durban sein? Bzw. sollte man irgendetwas auf dem Weg dorthin auf keinen Fall verpassen?
Als Unterkünfte hatten wir uns überwiegend B&B gedacht.

Wir haben noch gar nichts gebucht (ich weiss, wird jetzt Zeit wegen der Ferienzeit in SA), aber ich habe gerade erst mit der Planung begonnen und warte natürlich auch noch auf ein paar Infos von meinem Onkel.

Ich würde mich freuen, wenn du deine Route nochmal posten könntest und natürliche auch über alle möglichen Infos hier von Anderen.

LG, Birgit


*editbyMod* Anfrage aus (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) ausgelagert

maddy

Erleuchteter

Beiträge: 1 510

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 7902

  • Nachricht senden

2

Samstag, 22. Februar 2014, 11:12

Hallo Birgit,

Willkommen im Forum!

Du faehrst ja nicht wegen Durban nach Durban, sondern wegen all den schoenen Orten, die auf dem Weg liegen! Wie z.B. Ithala Game reserve, Hluhluwe / iMfolozi Game Reserve, und vor allem auch St.Lucia. Fuer manche ist Swaziland auch noch ein Highlight.
Der King Shaka Airport liegt uebrigens eine halbe Stunde vor Durban wenn du von Norden kommst, da brauchst du gar nicht in die Stadt rein, und du kommst gut von St.|Lucia direkt zum Flughafen!

Wieviel Zeit habt ihr genau, und was wollt ihr sehen / erleben?
Es koennte sich unter Umstaenden empfehlen, von Durban direkt nach Cape Town zu fliegen und von dort Ausfluege in die Gegend zu machen.

Gruss aus Sodwana
Maddy

Buddy

Profi

Beiträge: 104

Dabei seit: 13. Januar 2013

Danksagungen: 145

  • Nachricht senden

3

Samstag, 22. Februar 2014, 11:20

Auf dem Weg nach Durban ist St. Lucia und der hluhluwe Imfolozi Park zu empfehlen. Wenn der Weiterflug nach Port Elizabeth erst am Mittag ist, könntest du auch z.b. Von St. Lucia direkt zum Flughafen fahren.

  • »nilipili« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Dabei seit: 20. Februar 2014

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

4

Samstag, 22. Februar 2014, 11:25

Hallo Maddy.

Vielen Dank für deine schnelle Antwort.
Wir wollten am 28.12.14 von Frankfurt nach Johannesburg direkt (Ankunft also morgens 29.12.) fliegen. Da mein Onkel derzeit in seiner Firma zeitlich sehr eingespannt ist, weiss ich noch nicht genau, wie lange wir dort bleiben, bzw. was er uns evtl. dort zeigen möchte.

Ja, das wäre halt die Frage, was wir evtl. alles vom Krügerpark Richtung Durban alles verpassen, wenn wir direkt von Johannesburg nach Port Elizabeth fliegen.
Direkt nach Kapstadt wollte ich eher (wegen Knysna, Wilderness, Hermanus) nicht fliegen.

Rückflug dann von Kapstadt am 19.01.2015 - also nur 3 Wochen Zeit (das allseits bekannte Problem)

Danke und LG, Birgit

  • »nilipili« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Dabei seit: 20. Februar 2014

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

5

Samstag, 22. Februar 2014, 13:44

Da ja M@rie für mich meinen Beitrag für einen eigenen Thread ausgelagert hat, möchte ich doch wenigstens noch ein paar Infos geben, damit ich auch auf eure Hilfe hoffen kann.

Zu uns: Paar (45 und 46 Jahre)
Abflug: Frankfurt 28.12.2014, Ankunft Johannesburg morgens 29.12.2014, Mietwagen
Ich denke, dann mal Aufenthalt in und um Johannesburg bis 01.01.2015 (da ja dort mein Onkel lebt) - ich hoffe, dass wir dadurch nicht zu viel von dem Rest verpassen, wenn wir gleich ein paar Tage in Johannesburg verbringen. Aber Silvester bei meinem Onkel würde sich halt anbieten.

Unsere Interessen: Tiere, besondere Landschaften (auch Berge), Städte (bis auf Kapstadt) eigentlich weniger. Krüger NP hätte ich schon gerne auf jeden Fall mit drin - da wollte ich schon immer hin.

Unterkünfte (hatte ich ja schon mal geschrieben): B&B wären okay, denke ich mal

Budget: keine Ahnung, ich gehe mit Flug und allem drum und dran mal von 3.000 - 4.000 € pro Person aus (ist das realistisch?)

Ansonsten sind wir für alles offen, würden aber gerne auch mit Kapstadt und einem Teil der Garden Route das "andere Südafrika" kennenlernen.
(Orte, die uns evtl. interessieren, aber nicht alle sein müssen: St. Lucia, Knysna, Wilderness, Hermanus, Stellenbosch, Kapstadt mit Tafelberg ..., auf jeden Fall würden wir auch gerne an der Küste entlangfahren)

Rückflug dann am 19.01.2015 von Kapstadt aus.

Wie gesagt, gebucht haben wir noch gar nichts, aber ich möchte dies jetzt schnellstens tun. Bin schon in Panik, dass aufgrund der Ferienzeit vieles schon ausgebucht ist oder bald sein wird.

So, dass wären zumindest erstmal ein paar Infos von uns, wenn auch nicht viele.

  • »nilipili« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Dabei seit: 20. Februar 2014

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 26. Februar 2014, 18:04

Unterkunft Januar 2015 in Kapstadt?

Hallo.
Ich bin noch relativ neu hier im Forum und unsere Route steht auch noch nicht ganz.
Wir (2 Personen) werden sehr wahrscheinlich am 28.12.2014 in Johannesburg landen und dann ein paar Tage in den Krügerpark fahren. Wahrscheinlich ist auch ein Flug von Durban nach Port Elizabeth geplant und von dort aus wollen wir Richtung Kapstadt fahren. Am 18.01.2015 fliegen wir dann von Kapstadt (via Johannesburg) wieder zurück nach Frankfurt.
Die letzten 5 Nächte wollen wir in Kapstadt übernachten. Und hier stellt sich nun die Frage, wo?
Da wir meistens ja nur 1-2 Nächte am Stück irgendwo untergebracht sein werden, hatte ich mir gedacht, dass wir für die letzten 5 Nächte (ca. 13.01. - 18.01.2015) in Kapstadt dann vielleicht nicht unbedingt die einfachste Unterkunft, aber auch kein Luxushotel haben möchten. Irgendwas mit Pool wäre vielleicht schön. Ich weiß, es ist Hochsaison.
Von daher würde ich mich freuen, wenn mir ein paar Foriker ein paar Tipps zu netten Unterkünften geben könnten.

Im Voraus schon einmal lieben Dank,
Birgit

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 6 362

Danksagungen: 13190

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 26. Februar 2014, 18:32

Hallo Birgit,

an anderer Stelle hatte ich mal einen Tour-Vorschlag gepostet

2 Nächte Panorama Route bspw in Graskop (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) oder (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (am Ankunftstag vllt noch Besichtigung der Berlin Falls, Lisboa Falls, am nächsten Tag über Gods Window, Bourke's Luck Potholes zu den Three Rondavells, am 3. Tag über den Long Tom Pass Richtung Phalaborwa
1 Nacht Phalaborwa z.B. im (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) oder (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Variante 1, ohne Private Lodge:
2 Nächte im (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) ein (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Bungalow am Fluss)
2 Nächte (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) - ein (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Bungalow am Zaun)
2 Nächte (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) ein (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Zelt direkt am Fluss)
Variante 2, mit Privater Lodge
2 Nächte (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) - ein (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) mit bestem View über den Olifants River
über das Orpen Gate den Kruger verlassen und
2 Nächte im Sabie Sands Gebiet in der (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) - bezahlbare Private Lodge im m.E. besten Private Konzession Gebiet
über das Kruger Gate wieder in den Park und
2 Nächte (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) ein (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Zelt direkt am Fluss)
den Kruger über Croc Bridge verlassen und über Swaziland Richtung St. Lucia (ein strammer Fahrtag, aber zeitlich sehr gut machbar)
3 Nächte St. Lucia, z.B. im (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (iSimangaliso Wetland Park, Croc Centre, Bootsfahrt auf dem St. Lucia Estuary, evtl. Tagestour in das Hluhlue iMfolozi GR)
Flug am späten Mittag von Durban nach PLZ (Fahrt von St. Lucia nach Durban 2 - 2,5h, Mietwagenabgabe)
2 Nächte Tsitsikamma NP im (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) - (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Strand, Wandern) oder 2 Nächte Wilderness, z.B (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Strand, Wandern)
2 Nächte Swellendam, z.B (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) für De Hoop als Tagestour
Weiterfahrt über Struisbay/Cape Agulhas nach De Kelders
2 Nächte De Kelders, z.B. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (James oder Elien Room, Whale Watching vom Bett) oder (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Whale Watching entweder von Land aus oder boat based in Gansbaai) bzw ausserhalb der Walsaison 2 Nächte Winelands entweder Franschhoek, Stellenbosch oder Paarl
4 Nächte Capetown (zahlreiche B&Bs je nach Gusto, ich komme immer im (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) unter
Flug CPT - DLand

vllt kann der Vorschlag für euch zumindest als "Gedanken-Grundgerüst" dienen, müsste entsprechend eurer Zeit angepasst werden ;)
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kuehlwalda (25. September 2018, 20:20), kapine (21. Februar 2015, 20:20), Miri_1277 (13. November 2014, 16:41), Sylti (26. Februar 2014, 22:34), nilipili (26. Februar 2014, 18:34)

  • »nilipili« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Dabei seit: 20. Februar 2014

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 26. Februar 2014, 18:48

Hallo M@rie.

Oh supi. Vielen lieben Dank für den Tour-Vorschlag und auch die Tipps zu den Unterkünften. So oder so ähnlich soll die Route tatsächlich aussehen.

Allerdings werden wir nach der Landung erstmal 2 Tage in Johannesburg bei meinem Onkel bleiben. Somit fallen schon mal 2 Tage für den Rest weg (heul), aber wenn man schon mal einen Onkel hat, der dort lebt und noch nie da war .....
Dann wollte ich evtl. 1 Übernachtung auf dem Weg in den Krügerpark in Graskop oder Sabie (wegen der Panoramaroute) machen.
Dann 4-5 Nächte im Krügerpark (evtl. 1xOlifants, 2xSatara, 2xLower Sabie). Vom Lower Sabie Camp dann über Swaziland direkt nach St. Lucia. Würdest du durch Swaziland fahren?
Von hier aus weiß ich noch nicht wirklich weiter. Evtl. 2-3 Nächte in St. Lucia (bin mir noch unsicher, ob wir auch in den Hluhluwe iMfolozi wollen, aber vielleicht ist deine Idee mit dem Tagesausflug dorthin gar nicht so schlecht).
Dann von Durban nach PE fliegen. Danach weiß ich auch noch nicht so wirklich weiter. Ich denke mal, dass mit dem Addo zusätzlich wird einfach zu eng. In Wilderness würde ich schon gerne 2 Nächte bleiben. Wenn wir in Wilderness übernachten, kann man das dann mit einem Tagesausflug nach Tsistikamma verbinden oder wäre es besser, dort auch einmal zu übernachten?
Mit Swellendamm habe ich mich noch gar nicht auseinandergesetzt (muss ich mal nachlesen).
Wegen De Kellers: zu unserer Zeit (Anfang Januar) gibt es ja keine Wale mehr zu sehen oder? Ich weiß, dafür jede Menge Urlauber, wegen der Ferienzeit.
Und vielen lieben Dank für den Tipp zum Acorn Hours (muss ich mir auch gleich mal anschauen)

chrissie2006

Erleuchteter

Beiträge: 1 139

Dabei seit: 16. August 2006

Danksagungen: 9628

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 26. Februar 2014, 21:10

Hallo Birgit,
willkommen im Forum.
Maries Vorschlag ist schon recht ausgefeilt :thumbsup:
Wenn ihr gerne Wilderness in die Route einbeziehen wollt, würde ich am ehesten Swellendam auslassen, aber am besten ist, wie du schon geschrieben hast, sich noch mal mit den einzelnen Punkten auseinanderzusetzen ( Reiseführer, oder was ich fast noch hilfreicher finde: Reiseberichte) und dann nach den persönlichen Interessen zu entscheiden. Allerdings musst du im Hinterkopf haben, dass gerade entlang der Garden Route Hochsaison ist.
Mit eurem Budget werdet ihr gut auskommen, je nach Unterkünften und Flugpreisen vielleicht sogar deutlich darunter bleiben. Der Rand steht für uns Europäer momentan sehr günstig.
Viel Spaß bei der weiteren Planung.
VG Chrissie

Sylti

Meister

Beiträge: 206

Dabei seit: 13. Juni 2013

Danksagungen: 1053

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 26. Februar 2014, 22:40

Maries Vorschlag ist super.

Der Hluluwe ist ein toller Park mit eigener Landschaft. Ich persönlich würde wenn dann im Imfolozi Bereich übernachten.
Je nach Station ist eine Tagestour wirklich schon toll, allerdings haben wir für uns persönlich festgestellt, dass man die Fülle an Neuem unterschätzt. Wir haben zwei Tage in St Lucia wirklich zum entspannen und ohne große Fahrten genutzt, dadurch waren wir für die zweite Hälfte unseres Urlaubs wieder aufnahmefähig. Da man durchgehend mit tollen Bildern, Geschichten und Informationen in das Land aufgenommen wird, sollte jeder für sich überlegen, ob man so ein Pensum wirklich so lange durchhalten kann.

  • »nilipili« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Dabei seit: 20. Februar 2014

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 26. Februar 2014, 23:23

Was meint ihr? Lohnt sich denn dann De Kelders Anfang Januar überhaupt?

  • »nilipili« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Dabei seit: 20. Februar 2014

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 27. Februar 2014, 12:21

Ich weiss, ich muss noch ganz ganz viel lesen, aber da ich gerne schon mal jetzt auf jeden Fall die Flüge (inkl. Inlandsflug) und den Krügerpark buchen möchte, wollte ich schon mal erste Angaben zur Routenplanung machen, mit der Bitte, eure Meinung dazu zu sagen und evtl. Hinweise und Vorschläge zu geben (auch bezüglich von Unterkünften)

Ich weiss noch nicht genau, ob wir am 27. oder 28.12.14 losfliegen, dementsprechend variiert das Ganze evtl. um 1 Tag. Davon hängt dann natürlich auch ab, ob wir Silvester noch an der Panoramaroute oder schon im Krügerpark verbringen (wo würdet ihr euch für Silvester entscheiden oder ist das vollkommen unwichtig?)
Ich gehe jetzt einfach mal vom Abflug in Frankfurt am 27.12.14 um 20:45 Uhr aus:

28.12.14 Ankunft in Johannesburg gegen 8:30 Uhr
28.12. - 30.12.14 2ü in Johannesburg (bei meinem Onkel)
30.12.14 Fahrt nach Graskop oder Sabie, Teil der Panoramaroute abfahren
30.12 - 31.12.14 1Ü in Graskop oder Sabie (Tipps zu Unterkünften wäre super)
31.12.14 Rest Panoramaroute und Weiterfahrt in den Krüger NP - Olifants (?)
31.12.14 - 01.01.15 1Ü Olifants
01.01. - 03.01.15 2Ü Satara
03.01. - 05.01.15 2Ü Lower Sabie
(ich weiss nicht, ob 4 oder 5 Nächte im Krüger, wenn nur 4 Nächte - bei welchem Camp dann 1 Nacht streichen?)
05.01.15 Fahrt vom Camp Lower Sabie über Swaziland bis nach St. Lucia
05.01. - 08.01.15 3Ü in St. Lucia (mit Tagesausflug Hluhuwe/I. und evtl. laut Vorschlag von M@rie die 3Ü im Maputaland GH, oder könnt ihr noch andere gute Unterkünfte in St. Lucia empfehlen?)
08.01.15 Fahrt von St. Lucia nach Durban, von dort gegen 11:55 Uhr (es gibt auch einen früheren und zwei spätere Flüge) nach Port Elizabeth.
Ankunft in PE ca. 13:15 Uhr. Dann Weiterfahrt in den Tsitsikamma NP und vom
08.01. - 09.01.15 1Ü im Tsitsikamma NP
09.01.15 Tsitsikamma NP und später Weiterfahrt nach Wilderness
09.01. - 11.01.15 2Ü in Wilderness (Dolphin Dunes oder Waterside Lodge B&B, was meint ihr?)
11.01. - 13.01.15 2Ü oder 2x1Ü, aber wo? Lohnt sich De Kelders ohne Wale? Habt ihr Tipps für die 2 Ü's?
Weiterfahrt Richtung Kapstadt mit Betty's Bay, Cape Agulhas usw.
13.01. - 18.01.15 5Ü Kapstadt (hier wäre ich euch auch noch unendlich dankbar für weitere Unterkunfts-Empfehlungen)
18.01.15 Abflug um 16:10 in Kapstadt, Ankunft in Johannesburg um 18:10 Uhr, Weiterflug nach Frankfurt 20:30 Uhr
Reicht die Zeit in Johannesburg oder sollen wir in Kapstadt lieber schon um 15:10 Richtung Jo fliegen?

Nun freue ich mich schon auf ganz viele Tipps von euch (da ich jetzt ENDLICH buchen möchte)

GLG, Birgit

  • »nilipili« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Dabei seit: 20. Februar 2014

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

13

Samstag, 1. März 2014, 11:12

@ M@rie: Vielen Dank für deine PN.

Ja, dann ist wirklich die Überlegung, ob 3Ü Satara/2Ü Lower Sabie oder 2Ü Satara/2Ü Lower Sabie.

Vielleicht sollten wir dann wirklich 4 Nächte in St Lucia bleiben. Wird dann alles etwas entspannter, denke ich.

Wie ist es mit den Drives im Krüger und der Tagestour in den Hluhluwe iMfolozi mit Jeff mit Euro Zulu und Bootstour mit Shaka Barker: Sollten wir das wegen der Hochsaison schon von Deutschland aus buchen und wenn ja, wie lange vorher?

Wenn wir doch den Tsitsikamma NP und Wilderness einplanen und von dort aus weiter nach Kapstadt über Cape Agulhas und Betty's Bay, sollten wir dann noch eine Übernachtung auf der Strecke einplanen? Lohnt sich die Übernachtung im Tsitsikamma NP oder kann man den auch gut von Wilderness aus besuchen? Lohnen sich 2 Übernachtungen in Wilderness oder gibt es dort drumherum nicht so viel zu sehen?

Wie kann ich meinem Freund "beibringen", dass 5 Übernachtungen in Kapstadt nicht zu viel sind? Er ist ja der Meinung, dass man vielleicht unterwegs öfter nochmal 1-2 Nächte verbringen sollte und nicht so lange an einem Ort. Vielleicht sind ihm dann auch 5 Nächte im Krüger NP zu viel, deshalb hatte ich das ja schon auf 3 Camps aufgeteilt, aber wie schon gesagt, er konnte sich aus Zeitgründen noch nicht wirklich mit der Reise beschäftigen.

Danke für eure Hilfe.

  • »nilipili« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Dabei seit: 20. Februar 2014

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 2. März 2014, 20:14

So, unsere Route steht jetzt so einigermaßen fest und ich werde sie die nächsten Tage hier posten. Aber gebucht ist bisher noch überhaupt nichts.

Könnt ihr mir bitte noch bei der Unterkunftssuche ein paar Tipps geben:

Und zwar, welche Unterkunft (mit Frühstück) könnt ihr im Januar für 5 Nächte in Kapstadt empfehlen? Da es ja dann der Abschluss unserer Reise ist und 5 Nächte sind, soll es keine ganz "einfache" Unterkunft sein. Muss auch kein Luxus sein, aber man soll sich halt rundum wohlfühlen.

Unterkunft in St. Lucia für 4 Nächte: Whalesong GH oder Elephant Coast GH?

Unterkunft in Storms River Mouth Restcamp: Oceanette-open Plan oder Chalet oder Cottage?

Unterkunft in Wilderness für 2 Nächte: Delphin Dunes GH oder Waterside Lodge?

An der Panoramaroute habe ich leider auch noch keine passende Unterkunft für eine Nacht gefunden.

Ich würde mich echt sehr über eure Hilfe bezüglich der Unterkünfte freuen (besonders in Kapstadt habe ich keine Ahnung welche Unterkunft).

Wenn man um 14:55 Uhr in Port Elizabeth mit dem Flieger landet, schafft man es dann noch (mit Mietwagenübernahme) rechtzeitig im Storms River Mouth Restcamp anzukommen?

Noch einen schönen Sonntag und vielen Dank, Birgit

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 11 220

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 18229

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 2. März 2014, 20:46

Unterkunft in Storms River Mouth Restcamp: Oceanette-open Plan oder Chalet oder Cottage?

Alles denkbare Optionen - je nachdem, was man will.

Wenn man um 14:55 Uhr in Port Elizabeth mit dem Flieger landet, schafft man es dann noch (mit Mietwagenübernahme) rechtzeitig im Storms River Mouth Restcamp anzukommen?

Ja, das Gate schließt um 22:00 Uhr. "Late arrivals (after 18:00) may collect keys at the entrance gate.Overnight guests arriving after 18:00 should call the camp on (042) 2811 607 - key(s) may be picked up at the gate with the security service."
.
*** Wenn du nicht mehr weißt, wohin du gehen sollst, halte inne und schau zurück, woher du gekommen bist. (Sprichwort aus Afrika) ***

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

nilipili (2. März 2014, 22:05)

  • »nilipili« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Dabei seit: 20. Februar 2014

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 2. März 2014, 22:11

Danke schön. Ja, mir ist schon klar, dass das alles Optionen sind. Mir geht´s auch mehr um subjektive Erfahrungen von euch, damit ich mich leichter für das ein oder andere entscheiden kann. Logischerweise hat ja jeder andere Vorstellungen.
Ich schwanke halt bei den Unterkünften z.B. in St. Lucia und in Wilderness noch und für Kapstadt habe ich noch gar keine Idee. Aus diesem Grund habe ich einfach mal nach Meinungen von euch gefragt, da der ein oder andere die genannten Unterkünfte ja schon besucht hat.

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 11 220

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 18229

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 2. März 2014, 22:30

Logischerweise hat ja jeder andere Vorstellungen

Ja, aber ohne Deine zu kennen ist es halt schwer, eine Empfehlung abzugeben. :whistling: Hier im Forum wurde schon öfter über die Unterkünfte im Storms River Camp diskutiert. Ich empfehle Dir, auf der Startseite ins Suchfeld oben recht "Oceanette" einzugeben. Bei den Suchergebnissen findest Du schon einige Argumente.
.
*** Wenn du nicht mehr weißt, wohin du gehen sollst, halte inne und schau zurück, woher du gekommen bist. (Sprichwort aus Afrika) ***

  • »nilipili« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Dabei seit: 20. Februar 2014

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 4. März 2014, 15:59

So, unsere Route steht jetzt soweit fest:

Über Tipps und Hinweise, insbesondere auch zu den noch offenen Unterkünften wäre ich sehr dankbar.

27.12.2014 Abflug mit SAA in Frankfurt / 28.12.14 Ankunft in Johannesburg gegen 8:30 Uhr - gebucht
28.12. - 30.12.14 2ü in Johannesburg (bei meinem Onkel)
30.12.14 Fahrt nach Graskop oder Sabie, Teil der Panoramaroute abfahren
30.12 - 31.12.14 1Ü in Graskop oder Sabie (Tipps zu Unterkünften wäre super)
31.12.14 Rest der Panoramaroute abfahren und Weiterfahrt in den Krüger NP:
31.12.14 - 03.01.15 3Ü Satara BD2V - gebucht
03.01. - 05.01.15 2Ü Lower Sabie LST2U - gebucht
05.01.15 Fahrt vom Camp Lower Sabie über Swaziland bis nach St. Lucia
05.01. - 09.01.15 4Ü in St. Lucia (mit 1 Tagesausflug Hluhuwe/iMfolozi mit EuroZulu und Bootstour mit Shaka Barker), Unterkunft im Elephant Coast Guesthouse - gebucht
09.01.15 Fahrt von St. Lucia nach Durban, von dort gegen 13:35 Uhr nach Port Elizabeth - gebucht
Ankunft in PE ca. 14:55 Uhr. Mietwagenübernahme und dann Weiterfahrt in den Tsitsikamma NP und vom
09.01. - 10.01.15 1Ü im Tsitsikamma NP - ich weiß noch nicht, welche Unterkunft ich hier wählen soll - deshalb noch nicht gebucht
10.01.15 Tsitsikamma NP und später Weiterfahrt nach Wilderness
10.01. - 12.01.15 2Ü in Wilderness - noch nicht gebucht (Delphin Dunes ist schon ausgebucht), habt ihr ne Idee für weitere schöne Unterkünfte
12.01. - 13.01.15 1Ü zwischen Wilderness und Kapstadt (Zwischenstop bei Cape Agulhas) - wo könnte man die Übernachtung einplanen? De Kelders, Gansbaii, Hermanns? Bitte um Tipps (auch Unterkunftstipps)
Weiterfahrt Richtung Kapstadt über Betty's Bay usw.
13.01. - 18.01.15 5Ü Kapstadt (hier wäre ich euch auch noch unendlich dankbar für weitere Unterkunfts-Empfehlungen)
18.01.15 Abflug um 16:10 in Kapstadt, Ankunft in Johannesburg um 18:10 Uhr, Weiterflug nach Frankfurt 20:30 Uhr



So, gebucht sind jetzt die Flüge, die Unterkünfte im Krügerpark und in St. Lucia.
Nun fehlen uns noch die Unterkünfte für eine Übernachtung an der Panoramroute, 1 Übernachtung im Storms River Mouth Restcamp, 2 Übernachtungen in Wilderness, 1 Übernachtung auf dem Weg von Wilderness nach Kapstadt und vor allem noch die 5 Übernachtungen in Kapstadt - Wo habt ihr übernachtet und was könnt ihr empfehlen?


Vielen lieben Dank und viele Grüße, Birgit

  • »nilipili« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Dabei seit: 20. Februar 2014

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 4. März 2014, 21:46

Ich habe da noch einmal eine Frage an euch (wird bestimmt nicht die letzte sein). Und zwar überlege ich gerade, ob wir die Übernachtung zwischen Wilderness und Kapstadt nicht einfach einsparen sollten. Welche Variante findet ihr besser?:

Variante 1:
Am 12.01.2015 von Wilderness mit Zwischenstop am Cape Agulhas bis nach De Kelders/Gansbaai,/Hermanns .... dort irgendwo eine Übernachtung
am 13.01.2015 von De Kelders oder so mit Abstecher bei Betty´s bis Kapstadt
13.01. - 18.01.2015 Aufenthalt in Kapstadt, Unternehmungen in und um Kapstadt

Variante 2:
Am 12.01.2015 von Wilderness direkt nach Kapstadt
12.01. - 18.01.2015 Aufenthalt in Kapstadt, von dort aus an einem Tag nach Betty's Bay, Cape Agulhas usw. An den anderen Tagen weitere Unternehmungen in und um Kapstadt

Was meint ihr?

ClaudiaC.

Bremer Stadtmusikant

Beiträge: 543

Dabei seit: 4. August 2012

Danksagungen: 2031

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 5. März 2014, 11:30

Hallo Birgit,

ich persönlich würde Variante 2 wählen. Betty´s Bay lässt sich gut von CPT aus machen , haben wir im April 2013 selbst so gemacht mit Fahrt über den schönen Clarence Drive und noch einem netten Aufenthalt im Harold Porter Botanical Garden. Cape Agulhas haben wir allerdings nicht angefahren. Hat uns persönlich jetzt nicht so gereizt.

LG Claudia
Nicht Sieg sollte der Sinn der Diskussion sein, sondern Gewinn. (Joseph Joubert)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

GudrunS (5. März 2014, 12:45)