Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Beiträge: 17

Dabei seit: 1. Dezember 2018

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

181

Sonntag, 11. August 2019, 21:21

Hallo,

gibt es mittlerweile Erfahrungen von Reisenden mit nur einem Elternteil, ob das neue Formular des parental consent letter ohne Beglaubigung akzeptiert wird? Die alte Version mit Beglaubigung ist ja auf der Internetseite der Botschaft gar nicht mehr zu bekommen, nur "inoffiziell" hier in alten Forumsbeiträgen.

Schöne Grüße,
Christian

kalayda

Meister

Beiträge: 87

Dabei seit: 26. Oktober 2014

Danksagungen: 883

  • Nachricht senden

182

Dienstag, 13. August 2019, 15:40

Hallo,

gibt es mittlerweile Erfahrungen von Reisenden mit nur einem Elternteil, ob das neue Formular des parental consent letter ohne Beglaubigung akzeptiert wird? Die alte Version mit Beglaubigung ist ja auf der Internetseite der Botschaft gar nicht mehr zu bekommen, nur "inoffiziell" hier in alten Forumsbeiträgen.

Schöne Grüße,
Christian

Hejhej
Ich war mit meiner minderjährigen Tochter unterwegs als alleinreisendes Elternteil. Niemand hat nach dem Letter gefragt, sei es bei der Einreise oder Ausreise. Auch beim Abflug wurde nicht danach gefragt. Ich hatte den Letter dabei ohne Beglaubigung.
Wenn ich bedenke, was es sonst immer für Umstände gemacht hat.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

herr_mueller (7. September 2019, 13:30), Bär (14. August 2019, 09:05)

Beiträge: 17

Dabei seit: 1. Dezember 2018

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

183

Samstag, 7. September 2019, 13:40

Wir sind wieder zurück und haben den parental consent letter auch nicht benötigt. Wobei es bei uns nur bei der Ausreise relevant gewesen wäre, weil meine Frau beruflich bedingt mit unserer jüngsten Tochter ein paar Tage früher zurück fliegen musste.
Die internationalen Geburtsurkunden wurden jedoch bei der Einreisekontrolle benötigt, bzw. mussten schon in Deutschland beim Check-in gezeigt werden. Ich denke mal, ohne diese hätten wir nicht ins Flugzeug steigen dürfen.

Gruss, Christian

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (7. September 2019, 22:55), Bär (7. September 2019, 15:18)

Aitutaki

Fortgeschrittener

Beiträge: 48

Dabei seit: 22. Juli 2019

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

184

Samstag, 7. September 2019, 21:23

Hallo an Euch,
jetzt will ich mich mal hier mit meinen Fragen anhängen.

wir wollen in Kürze Richtung SA durchstarten, nun haben sich noch zwei wichtige Fragen für uns aufgetan.
Wir, dass sind unser Sohni und seine leiblichen Eltern.

Das Problem ist, dass meine Frau nach der Geburt nicht den gleichen Nachnamen wie unser Sohn trug. Er hat meinen Nachnamen erhalten. Inzwischen haben wir aber geheiratet und somit tragen wir alle drei den gleichen Namen. Nur in der Geburtsurkunde steht ja noch der vorherige Nachname meiner Frau.
Welche Unterlagen müssten wir zusätzlich zur Geburtsurkunde nun noch mitnehmen um nachzuweisen das meine Frau auch seine leibliche Mutter ist?
Eventuell hatte ja einer von Euch die gleiche Situation gehabt...?

Wie schaut es mit der internationalen Geburtsurkunde aus, sollte diese noch zusätzlich beglaubigt werden oder reicht die einfache Ausführung?
Sonst noch etwas zu beachten was für die Einreise wichtig ist?

Wäre toll wenn Ihr aktuelle Infos für uns hättet,
herzlichen Dank schon mal im voraus,

Viele Grüsse,
Aitutaki & Co

NicoleM

Schüler

Beiträge: 11

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

185

Sonntag, 8. September 2019, 08:41

Ich würde zusätzlich noch die Bescheinigung über die Namensänderung mit nehmen. Ich weiss allerdings nicht, ob man die auch in englischer Übersetzung bekommt.


Die internationale Geburtsturkunde ist ja quasi ein Original, mit einem Siegel versehen. Da gibt es nichts zu beglaubigen. Es sei denn, du willst eine weitere beglaubigte Kopie mit nehmen.

Aitutaki

Fortgeschrittener

Beiträge: 48

Dabei seit: 22. Juli 2019

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

186

Sonntag, 8. September 2019, 11:29

Ich würde zusätzlich noch die Bescheinigung über die Namensänderung mit nehmen. Ich weiss allerdings nicht, ob man die auch in englischer Übersetzung bekommt.


Die internationale Geburtsturkunde ist ja quasi ein Original, mit einem Siegel versehen. Da gibt es nichts zu beglaubigen. Es sei denn, du willst eine weitere beglaubigte Kopie mit nehmen.
Hi Nicole,

besten Dank für die Info. Ja, die internationale Geburtsurkunde werden wir in der normalen Ausführung mitnehmen.

Ansonsten haben wir noch einen "Auszug aus dem Heiratsantrag" auch in Englisch. Da ist ja der Name den meine Frau vor der Eheschließung führte aufgelistet, dieser steht ja auch in der Geburtsurkunde unseres Sohnes. Hoffe mal das es ausreicht...Ob das nochmal extra beglaubigt werden muss oder der Standesamtsstempel reicht?

Viele Grüße,
Aitutaki

NicoleM

Schüler

Beiträge: 11

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

187

Sonntag, 8. September 2019, 12:06

Das dürfte dann ja auch ein original sein?

Aitutaki

Fortgeschrittener

Beiträge: 48

Dabei seit: 22. Juli 2019

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

188

Sonntag, 8. September 2019, 19:05

Haben wir leider nur als Kopie, somit werden uns noch ein Original besorgen. ;)

Bfamily

Anfänger

Beiträge: 10

Dabei seit: 29. Januar 2019

  • Nachricht senden

189

Mittwoch, 25. September 2019, 20:34

Internationale Geburtsurkunde

Hallo!

Ich muss mal "blöd" nachfragen. Ich habe es noch nicht verstanden bzw. bin mir nicht sicher :help: Reicht nun die internationale Geburtsurkunde für SA oder muss ich die deutsche Version auch noch mitführen ?( Wollte nicht unnötig Balast mit mir rumschleppen.

Danke für eure Hilfe!

LG Bfamily

NicoleM

Schüler

Beiträge: 11

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

190

Mittwoch, 25. September 2019, 20:44

Die internationale reicht.
Ist ja da auch auf Deutsch drauf ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (26. September 2019, 09:31)

NicoleM

Schüler

Beiträge: 11

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

191

Donnerstag, 31. Oktober 2019, 08:32

Notarielle Beglaubigung

Kurze Info:

Wir sind gerade von unserer Südafrikareise zurück.

Der parental consent letter wurde bei uns bis ins Kleinste geprüft. Außerdem wurde angezweifelt, dass tatsächlich die daheim gebliebene Mutter unterzeichnet hat. Glücklicherweise hatten wir das Dokument notariell beglaubigen lassen, auch wenn das offiziell nicht mehr erforderlich ist. Ich glaube, ohne diese Beglaubigung hätten wir echt Schwierigkeiten bekommen!

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

lottinchen (11. November 2019, 08:19), Bär (1. November 2019, 12:15), toetske (31. Oktober 2019, 23:13), Beate2 (31. Oktober 2019, 13:30)

baccus2

Profi

Beiträge: 110

Dabei seit: 22. Juli 2011

Danksagungen: 88

  • Nachricht senden

192

Donnerstag, 31. Oktober 2019, 14:43

Hallo an Alle,

scheinbar ist das leider bei Home Affairs immer noch nicht angekommen,dass der ganze Mist abgeschafft wurde.

Schon vor einigen Monaten gab Ramaphosa eine entsprechende Erklaerung ab.

Und gestern Nachmittag von Tito Mboweni bei seiner Budget speech bestaetigt.

Finance minister und Home Affairs Minister sollten die Aemter tauschen .

.......und dann noch Refugees mit Rubberbullets beschiessen ,macht einen ganz tollen Eindruck !!

Gruss

Peter

Aitutaki

Fortgeschrittener

Beiträge: 48

Dabei seit: 22. Juli 2019

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

193

Sonntag, 10. November 2019, 19:12

Update:
Gerade zurück aus SA, Geburtsurkunde unseres Sohnes mussten wir nicht vorzeigen.
Vg,
Aitutaki

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (10. November 2019, 23:09), Bär (10. November 2019, 23:01)

tueffel

Profi

Beiträge: 142

Dabei seit: 29. April 2005

Danksagungen: 223

  • Nachricht senden

194

Montag, 11. November 2019, 11:33

Update:
Gerade zurück aus SA, Geburtsurkunde unseres Sohnes mussten wir nicht vorzeigen.
Vg,
Aitutaki


Moin,

auch gerade zurück. Bei der Einreise wurde nicht nach der Urkunde gefragt.
Bei der Ausreise hatten wir eine "Auszubildende" beim Luggage Drop-Off. Die hatte nachgefragt. Bei der Ausreise selbst wieder kein Interesse daran.

Gruss
Andreas
97 - 00 - 02 - 03 - 04 - 05 - 06 - 07 - 08 - 10 - 13 - 14 - 16 - 17 - 19
www.ratsch.de

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (11. November 2019, 23:01), Bär (11. November 2019, 15:02)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 11 256

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 18364

  • Nachricht senden

195

Montag, 11. November 2019, 21:51

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Nun offiziell !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) - Familien können nun wieder mit dem Reisepass durch den Zoll. Dies gilt auch, wenn nur ein Elternteil einreist oder das Kind von einer Drittperson begleitet wird. Beglaubigte Geburtsurkunden der Kinder und die Einverständniserklärung des zweiten Erziehungsberechtigten sind nicht mehr notwendig. Lediglich Alleinreisende Minder­jährige benötigen weiterhin zusätzliche Dokumente. Südafrikanische Eltern sind entsprechend den Anforderungen des südafrikanischen Children's Act nach wie vor verpflichtet, die zusätzlichen Dokumente mit sich zu tragen. Eine entsprechende Regelung hat der südafrikanische Innenminister Dr. Aaron Motsoaledi am Freitag (8. November) unterschrieben und die bisherigen Bestimmungen mit sofortiger Wirkung aufgehoben.
Mehr dazu beim (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
.
*** Wenn du nicht mehr weißt, wohin du gehen sollst, halte inne und schau zurück, woher du gekommen bist. (Sprichwort aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sella (12. November 2019, 07:23), corsa1968 (11. November 2019, 23:32), toetske (11. November 2019, 23:02), M@rie (11. November 2019, 22:25)

bibi2406

Erleuchteter

Beiträge: 854

Dabei seit: 11. Januar 2015

Danksagungen: 3214

  • Nachricht senden

196

Montag, 11. November 2019, 23:00

Na endlich, diese „Rolle rückwärts“ ist schon seit 3 Jahren angekündigt :thumbsup:

LG
Barbara

Beiträge: 1 672

Dabei seit: 10. September 2009

Danksagungen: 1853

  • Nachricht senden

197

Dienstag, 12. November 2019, 07:31

Und da ganze resultierte doch vor 5 Jahren aus ca. 20 Fällen von Kindesentführung von denen zwei mit dem Flugzeug transportiert wurden?
Hut ab Gigaba!

"According to data compiled by the DA, the rules cost South Africa as much as R7.5 billion, due to lost business from blocked tourists."
TIA - This is Africa!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (12. November 2019, 21:44), Bär (12. November 2019, 08:46)

corsa1968

Noch viel ahnungsloser als der Bär

Beiträge: 1 390

Dabei seit: 19. Juli 2011

Danksagungen: 4308

  • Nachricht senden

198

Sonntag, 15. Dezember 2019, 23:54

Für Einreise Kinderpässe genau prüfen - verlängerte/aktualisierte Kinderpässe können zurückgewiesen werden:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Beste Grüße von Christiane

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (16. Dezember 2019, 10:23), OHV_44 (16. Dezember 2019, 07:32)

chrissibaer

Anfänger

Beiträge: 8

Dabei seit: 3. November 2019

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

199

Montag, 16. Dezember 2019, 09:23

ablaufender Reisepass

Mal sehen, ob die Frage hier reinpasst.

Also unser Großer hat einen vollwertigen dt. Reisepass, bei Einreise ist der leider nur noch 5 Monate gültig.


Er hat noch die Thai-Staatsbürgerschaft, lebt aber ausschließlich in Deutschland. Dieser Reisepass ist noch bis Mitte 2021 gültig.


Könnte es bei dieser Konstellation Probleme geben?

Bufi

Fortgeschrittener

Beiträge: 49

Dabei seit: 18. April 2014

Danksagungen: 60

  • Nachricht senden

200

Montag, 16. Dezember 2019, 16:08

Könnte es bei dieser Konstellation Probleme geben?
Da würde ich mich nicht an Ratschläge aus einem Forum halten ! Es kann euch passieren, dass ihr nicht in das Flugzeug kommt. Warum nicht einfach einen neuen Pass zu beantragen ?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (16. Dezember 2019, 20:04)