Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cécile

Niederländerin

  • »Cécile« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 373

Dabei seit: 26. Mai 2012

Danksagungen: 732

  • Nachricht senden

1

Montag, 29. September 2014, 20:33

Korrupte Verkehrspolizisten

Dies dient zur Information. Ich hoffe es ist von Interesse.


FOR: MEDIA

DATE: 29 SEPTEMBER 2014

Kruger Lowveld Tourism (KLT) in association with the Hazyview Chamber of Business and Tourism (HCBT) takes action to curb corruption amongst traffic officers

In the light of the recent sudden increase in cases of roadside bribery and extortion, especially where affecting tourists, steps have been taken to advise the public on the correct line to pursue when faced with a corrupt traffic officer or, in more extreme cases, when faced with threatening behaviour by traffic officials.

Corrupt activity by traffic officers is widespread around Hoedspruit, Acornhoek, Bushbuckridge, Hazyview, Sabie and Graskop and particularly prevalent on the R40 between Hazyview and Hoedspruit, and to a slightly lesser extent on the R537 around Sabie, the R532 between Sabie and Graskop, the R533 between Graskop and Bushbuckridge and the R535 between Graskop and Hazyview.

HCBT took the lead by appointing the region’s first liaison officer, with an office within the police station and resourced and supported to step in and assist tourists with any crime-related issues. “It has been a pioneering step”, says Chris Harvie of HCBT, “but one that has paid dividends for tourism in the region from day one. Hazyview is a much better place for it.”

Member establishments have all agreed to take the precaution of briefing all their arriving guests on the illegality of paying cash to any official. Once this information had been broadcast more widely and tourists began to report back on their experiences more readily, it became clear to how great an extent the corruption had spread. Numerous cases have been reported every day and it was obvious that a more concentrated campaign was necessary.

Under the auspices of and funded by Kruger Lowveld Tourism it was decided to print and distribute cards through our wide membership network, informing tourists of how to deal with corrupt traffic officials, irrespective of whether traffic infringements were real or fictitious. The card reads:

It is strictly illegal to pay cash to a traffic officer or any other official on the roadside. Legitimate fines should be paid at a police station or magistrate's court only, where a receipt must be issued. Road tolls, where applicable, must be paid at official toll plazas only. Should you have any problems or doubts, please present this card to the officer and/or call the following number immediately …….

Telephone numbers include South African Police Services (dedicated contact) and a local contact of the establishment where guests are staying or the car hire company from which a vehicle has been rented.

An e-flyer with the same information has also been designed to forward to all inbound tour operators so that they can insert this into itinerary packs for self-drive visitors and provide coach drivers/guides with the same, in the event of being approached by a corrupt traffic official.

Kruger Lowveld aims to proceed with this pilot project for three months and to distribute the cards in Hazyview, Graskop, Sabie, Hoedpsruit, the Timbavati and the Sabi-Sand. It is anticipated that the initiative will go a long way to reducing the amount of corruption on the roadsides. Any attempts at bribery and extortion will be reported immediately to SAPS and corrupt traffic officers will be disciplined and, where applicable, dismissed.

Lisa Sheard, Chairperson of Kruger Lowveld Tourism praises the assistance received from the South African Police Services (SAPS) in the regard. “We have had swift, efficient and meaningful buy-in from the SAPS to the extent that they have allocated a dedicated, senior SAPS member to this initiative. This also confirms that the authorities are taking tourist safety and security seriously.”

South African Tourism Services Association (SATSA) has been fully informed of this process as it has unfolded. David Frost, SATSA CEO, has heralded this anti-corruption initiative as “ground-breaking and testament to the energy of the tourism industry!”

ENDS

For further enquiries relating to this press release, contact Linda Grimbeek from Kruger Lowveld Chamber of Business and Tourism:

013 755 1988

linda@klcbt.co.za / info@krugerlowveld.com .

Released by:

Kruger Lowveld Tourism
" invest in memories "

Es haben sich bereits 21 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hochwälderin (8. Oktober 2017, 08:14), DerScout (2. Juni 2016, 11:14), bandi (1. Oktober 2014, 23:12), Wicki4 (1. Oktober 2014, 19:27), GudrunS (1. Oktober 2014, 07:40), RudiR (30. September 2014, 18:43), Beate2 (30. September 2014, 18:16), tarentaal2862 (30. September 2014, 17:20), asango (30. September 2014, 14:43), LIRPA 1 (30. September 2014, 10:37), Marc (30. September 2014, 09:43), ReginaR. (30. September 2014, 06:51), Sonnenmensch (30. September 2014, 06:48), Cassandra (30. September 2014, 06:43), Kawa (30. September 2014, 06:39), spruitjes met mosterd (30. September 2014, 06:22), OHV_44 (29. September 2014, 23:12), buffy199 (29. September 2014, 22:28), snowwhite2 (29. September 2014, 22:10), Weltreisende (29. September 2014, 22:04), Bär (29. September 2014, 21:28)

tarentaal2862

Erleuchteter

Beiträge: 582

Dabei seit: 6. Juni 2011

Danksagungen: 1118

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 30. September 2014, 17:19

Hallo Cecile

wurde höchste Zeit dass dieses leidige Thema mal aufgegriffen wird; danke dafür.

Habe heute den beigefügten Flyer mit der Bitte um Weiterverteilung zugesandt bekommen.


Vorschlag: Ausdrucken, laminieren und vorne unter die Windschutzscheibe legen oder griffbereit im Auto haben.

Er wird auf jeden Fall seine Wirkung nicht verfehlen, inbesondere wenn ihr im Zweifelsfall die angegebene Handy Nr 082 451 7044 in Gegenwart der "fordernden" Cops anruft.

Die Flyer werden an B&B und andere Touristeneinrichtungen verteilt; aber es ist evtl von Vorteil, schon einen auf der Fahrt vom Flughafen zur ersten Übernachtung dabeizuhaben.

Gruss Karl
»tarentaal2862« hat folgendes Bild angehängt:
  • Flyer.jpg

Es haben sich bereits 20 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hochwälderin (8. Oktober 2017, 08:14), DerScout (2. Juni 2016, 11:14), Dagmar 1959 (8. Juli 2015, 08:08), Dark Scorpius (2. Oktober 2014, 21:51), Mojamira (2. Oktober 2014, 14:22), bandi (1. Oktober 2014, 23:13), Wicki4 (1. Oktober 2014, 19:27), OHV_44 (1. Oktober 2014, 09:42), Viking (1. Oktober 2014, 07:57), GudrunS (1. Oktober 2014, 07:40), PeterS (1. Oktober 2014, 07:23), Sonnenmensch (30. September 2014, 21:11), Fop (30. September 2014, 20:40), Weltreisende (30. September 2014, 18:44), RudiR (30. September 2014, 18:44), Cécile (30. September 2014, 18:28), LIRPA 1 (30. September 2014, 18:23), Beate2 (30. September 2014, 18:16), Vortrekker (30. September 2014, 18:10), Bär (30. September 2014, 18:01)

Cécile

Niederländerin

  • »Cécile« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 373

Dabei seit: 26. Mai 2012

Danksagungen: 732

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 30. September 2014, 18:28

Hoi Karl,

Vorschlag: Ausdrucken, laminieren und vorne unter die Windschutzscheibe legen oder griffbereit im Auto haben.

Schon fertig und im Koffer, was für ein Glück, das wir den noch haben. :danke: :danke:
Ganz herzliche Grüße

Cécile :saflag:
" invest in memories "

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

spruitjes met mosterd (1. Oktober 2014, 08:51)

tarentaal2862

Erleuchteter

Beiträge: 582

Dabei seit: 6. Juni 2011

Danksagungen: 1118

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 30. September 2014, 20:17

Hi Cecile,

na dann gute Pad und freue mich auf einen Reisebericht........:-)

Gruss Karl

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cécile (30. September 2014, 20:33)

Serengeti

Erleuchteter

Beiträge: 573

Danksagungen: 759

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 08:10

Hi Cecile,

na dann nehmt Euch mal in Acht! Und wenn Ihr dennoch "die Gitterstäbe seht", wisst Ihr ja, an wen Ihr Euch wenden müsst. :D

Wir wünschen Euch erst mal eine schöne Reise und erneut viele tolle Eindrücke. Schade, daß es mit einem Treffen noch vor Eurer Abreise nicht geklappt hat. Aber gleich nach Rückkehr und vor unserer Reise....

Gute Pad und kommt gesund zurück.

Liebe Grüße aus dem (fast) Nachbarlandkreis :beer: :wine:
VG
Serengeti

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cécile (1. Oktober 2014, 10:52)

Marc

Erleuchteter

Beiträge: 1 263

Dabei seit: 25. Oktober 2005

Danksagungen: 1013

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 08:15

Vorschlag: Ausdrucken, laminieren und vorne unter die Windschutzscheibe legen oder griffbereit im Auto haben.


Ich muß gestehen, daß ich auch kurzzeitig darüber nach gedacht habe. Ich hab's dann dennoch wieder verworfen, die Vorstellung bei einer Kontrolle dann einen genervten Polizisten zu haben, der Dienst nach Vorschrift macht und mich nach Strich und Faden schikaniert, ist noch weniger erbaulich, bzw. mir die Zeit im Urlaub nicht wert.
Schöne Inselgrüße Marc

Beiträge: 460

Dabei seit: 20. Februar 2005

Danksagungen: 808

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 09:43

Hallo,
Vorschlag: Ausdrucken, laminieren und vorne unter die Windschutzscheibe legen
ich denke, wenn man bei einer Kontrolle dem Beamten, schon bevor dieser überhaupt etwas sagt, mit der "Pappe" unter der Nase herum wedelt, ist dies sicher der falsche Ansatz. Dies ist sicher auch nicht die Absicht des "Erfinder".
Aber als Backup in der Tasche halte ich es dennoch für sinnvoll. Sollte es zu der Situation kommen, dass unberechtigt eine Barzahlung verlangt wird, kann man dann ja den Beamten höflichst bitten, sich einen Moment zu Gedulden, weil man ein wichtiges Telefonat mit der Polizei zu führen hat.

Die Reaktion des Polizisten ? Keine Ahnung !

Aber vielleicht hat ja mal einer hier aus dem Forum das "Vergnügen", was ich natürlich keinem wünsche.

Grüße

Hilmar

PS. hatte mal die Situation, dass ein Freund gefahren ist. Ohne Papiere ! Hab dann meinen alten deutschen Führerschein abgegeben und - es hat geklappt :D . Natürlich keine Garantie auf einen Wiederholungsfall :!:
***************************************
* AFRICA IS NOT FOR SISSIES !!! *
***************************************

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OHV_44 (1. Oktober 2014, 09:49)

OHV_44

Winelands

Beiträge: 2 989

Danksagungen: 6535

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 09:51

Aber als Backup in der Tasche halte ich es dennoch für sinnvoll.
da bin ich dabei.

Hat denn im Western Cape schon jemand solche "Possen" erlebt? Wir nämlich, zum Glück, noch nicht.
Wenn jemand ein Problem mit mir hat, darf er es ruhig behalten! Es ist ja schließlich seins.


Gruß Micha

maddy

Erleuchteter

Beiträge: 1 400

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 7050

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 10:14

Hallo,

Hat denn im Western Cape schon jemand solche "Possen" erlebt? Wir nämlich, zum Glück, noch nicht.
Ist mir in 42 Jahren noch niel vorgekommen, in keiner Provinz!

Gruss aus Sodwana
Maddy

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OHV_44 (1. Oktober 2014, 12:38)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 820

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 16837

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 10:20

Die Reaktion des Polizisten ? Keine Ahnung !
Aber vielleicht hat ja mal einer hier aus dem Forum das "Vergnügen", was ich natürlich keinem wünsche.

In Südafrika nicht, aber in Botswana letztens 2 mal. Einmal durch die Blume. Deutschland wäre ja schön und er würde auch mal gerne hin, aber es fehle ihm :rolleyes: das nötige Geld. Ich hab ihm geantwortet, wenn er schön spare könne er sich in meinem Alter auch eine Reise leisten. Er hat mich schelmisch angegrinst und uns weitergewunken.

Die zweite hat meine Frau direkt nach einer Inspektion des Wagens nach Geld oder Lebensmitteln für sich gefragt. Nachdem ich ihr geantwortet habe, dass wir das ganz sicher nicht machen und sie froh sein soll, wenn ich nicht den Minister anrufe :whistling: hat sie wortlos abgedreht.

Dem nächsten (in Botswana gibt es zahlreiche Kontrollen, vor allem an den Entseuchungsschranken) ein paar Kilometer weiter habe ich gleich die Dashcam zugedreht, so schnell und freundlich wurden wir nie abgefertigt. :D Ob das empfehlenswert ist, ich weiß nicht... Aber ich war vom vorherigen Erlebnis noch auf 180 und vielleicht unvorsichtig. Das hätte auch ins Auge gehen können.

Dashcam diskret mitlaufen zu lassen oder mit dem Smartphone zumindest eine Tonaufnahme zu machen ist sicher nie falsch...

Bestechungsgeld zu bezahlen dagegen schon. Ich könnte mir vorstellen, dass die Polizisten nun auch mal Touristen ins Messer laufen lassen, die um eine "unbürokratische Abwicklung" :evil: bitten. Schon um sagen zu können, dass ja die Touristen schuld sind.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cécile (1. Oktober 2014, 10:55)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 433

Danksagungen: 5198

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 10:35

Erst einmal herzlichen Dank für alle bisherigen Berichte in diesem Thread.
Voriges Jahr gab es auch schon (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) .
Bei unseren 13 Südafrikareisen ist eigentlich alles noch "glatt gelaufen".

VG. Toetske

PS @ Cécile: wünsche euch eine tolle Reise!
one life, LIVE IT !

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cécile (1. Oktober 2014, 10:55)

Beiträge: 460

Dabei seit: 20. Februar 2005

Danksagungen: 808

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 10:43

Hallo,

auch mir ist in all den Jahren noch kein Polizist begegnet, der auch nur andeutungsweise Bemerkungen in dieser Richtung hätte fallen lassen. Nur letztens am Eastern Cape schielte einer deutlich auf meine, im Auto offen liegende Biltong-Tüte. Hab ihm aber trotzdem nix gegeben :D

Ein Freund von mir hatte sich vor Jahren auf vor einem Afrika-Europa-Trip mit dem Auto 5-Euro-Scheine auf einem guten Farbkopierer gedruckt. Dies war ihm besonders in MOZ und ZIM sehr hilfreich, weil dort wohl besonders gerne und häufig nach "Präsenten" gefragt wurde.
Hat immer geklappt und alle "Schwarzfüße" wahren glücklich und zufrieden, weil sie meinten, mal wieder ein "Weißbrot" reingelegt zu haben. :whistling:

Grüße

Hilmar

PS natürlich möchte ich hier keinen dazu animieren, das mit dem Geld nachzumachen :!: :!:
***************************************
* AFRICA IS NOT FOR SISSIES !!! *
***************************************

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cécile (1. Oktober 2014, 10:56)

Cécile

Niederländerin

  • »Cécile« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 373

Dabei seit: 26. Mai 2012

Danksagungen: 732

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 11:05

Hi Serengeti, Hoi Toetske, Hi an alle Fomies,

:danke: :danke: für die gute Pad Wünschen. :saflag: :saflag:
Serengeti, ich habe deine Telefonnummer ja gespeichert, also schön rangehen wenn da die Afrikanische Polizei sich bei Dir meldet. :D :D
Ich werde den "Wisch" am Flughafen an die Scheibe kleben , um jegliche Diskusion aus dem Wege zu gehen. :thumbsup: Wenn es ein richtiger Polizist ist, hat er ja keinen Grund sich aufzuregen, wenn es ein Bettlernder Polizist ist , dann kommt Plan B und werde ich hier wie so Einigen geschrieben haben handeln. :thumbup:
Vielen Dank dafür. :thumbsup:


Mal sehen ob ich mich während unserem Urlaub hier melden werde oder eben dann wenn wir wieder gesund zurück sind. :)

Liebe Grüße und vielen lieben Dank für alle Inputs , sicherlich was Kapstadt betrifft, die ich hier sehr gerne abgegriffen habe. :thumbsup:

Liebe Grüße
Cécile :saflag:
" invest in memories "

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ReginaR. (1. Oktober 2014, 11:56), spruitjes met mosterd (1. Oktober 2014, 11:56)

Marc

Erleuchteter

Beiträge: 1 263

Dabei seit: 25. Oktober 2005

Danksagungen: 1013

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 11:31

Eurer Vorsätze sind ja absolut löblich.

Dennoch vertraue ich einem solchen Polizeibeamten grundsätzlich, wenn er eine von mir zurecht geforderte Strafe am Ort des Geschehens abkassiert und später für mich in der Zentralkasse abrechnet. Ist doch schließlich ein Beamter. TIA - was erwartet Ihr nur immer? :rolleyes: ;)
Schöne Inselgrüße Marc

Cécile

Niederländerin

  • »Cécile« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 373

Dabei seit: 26. Mai 2012

Danksagungen: 732

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 11:44

zurechtgeforderte Strafen stehen hier ja auch nicht zur Debatte.oder Aber wenn ich die Geschichte lese in dem Post von Toetske, dann waren das starke Behauptungen und einen schwachen Bweis :thumbdown:
Wir wrden aufpassen und berichten. :saflag:
" invest in memories "

Serengeti

Erleuchteter

Beiträge: 573

Danksagungen: 759

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 11:45

....am Ort des Geschehens abkassiert und später für mich in der Zentralkasse abrechnet....
Hi Marc,
Der Bayer sagt dazu: Da träumst Du aber von den Weißwürsten :D :beer:
VG
Serengeti

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (1. Oktober 2014, 11:55), Cécile (1. Oktober 2014, 11:49)

Beiträge: 771

Dabei seit: 23. September 2013

Danksagungen: 4064

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 11:55

Hallo Cécile

Auch wir möchten Euch noch eine gute Reise wünschen!
Oder soll ich sagen Goede reis! Bon voyage!

Komm Gesund wieder und wir sind schon gespannt auf euer Reisebericht (?!)

Marcel und Andrea

:saflag: :thumbup: :danke:
Daar de dijk laeghst is, looptet water eerst over * oud hollands spreekwoord

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cécile (1. Oktober 2014, 12:46)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 820

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 16837

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 12:00

Da hält uns offenbar mal wieder einer für blöd und sich selbst für besonders schlau. Dank solch einem Verhalten gibt es diese Situationen. "It is strictly illegal to pay cash to a traffic officer"
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cécile (1. Oktober 2014, 12:47)

Serengeti

Erleuchteter

Beiträge: 573

Danksagungen: 759

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 12:05

Ich denke, das war pure Ironie von Marc ! :saflag:
VG
Serengeti

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marc (1. Oktober 2014, 13:02)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 820

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 16837

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 12:41

Ich fürchte Du hast hier unrecht.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***