Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lotte

Anfänger

  • »Lotte« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 12. Januar 2015

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 14. Juli 2015, 09:41

Hilfe: 1. Mal Südafrika (im Oktober)

Liebes Forum,
schon länger angemeldet, sehr viel gelesen aber bisher noch nicht aktiv gewesen. 8o
Nun ist es soweit.. im Januar haben wir Schnäppchenflüge mit Qatar Airways nach CP geschossen.
Daraufhin habe ich viel gelesen und uns eine Route zusammengestellt.

Gern würde ich von Euch wissen, ob ihr weiteres Tipps für uns auf unserer Reise habt oder gar etwas ändern würdet.
Die Hotels sind allerdings soweit gebucht ;)

02.10 – 05.10 Kapstadt
05.10 – 11.10 Garden Route
11.10 - 16.10 Kapstadt

Hier unsere Routenplanung für die Garden Route:
Kapstadt – Flughafen Abholung Mietwagen
über Clarence Drive // Chapmans-Peak-Road
über Hermanus (Whale watching)
> nach Swellemdam (Übernachtung)
über Oudtshoorn (Cango Wildlife Ranch) (Buffels Drift) Botelierkamp Sundowner
über Wilderness
> nach Plettenberg (Übernachtung)
> nach Tsitsikamma Park (Übernachtung)
über Suspension Bridge
> nach Kwandwe Private Game Reservat (2x Übernachtung)
> nach Knysna (Übernachtung)
(ggf. Elephantenpark,Forest, Featherbed nature Reserve)
über Mossel Bay
> nach Kapstadt – Flughafen Abgabe Mietwagen


Als Tagesfahrten für unseren Kapstadtaufenthalt haben wir uns folgende Punkte notiert..
Ob man das alles schafft, bestimmt nicht ;) :D

Erster Sa. Food-Market Cape Town
Stellenbosch – Wein // Declaire Graff Restaurant
Hout Bay
Franschhoek - Wein
Tafelberg
Camps Bay und Boulders Beach (Pinguin-Strand)
Chapman's Peak Drive = 9km Paradies
Langebaan - ein Juwel der West Coast
Nachtfahrt Signal Hill
ggf. Kanaltour
auf jeden Fall on / off Busse
Cape Canopy Tour in Elgin (Zipline Erlebnis)


Ich freue mich über Tipps und Anregungen für die Garden Route.
In nicht mehr 80 Tagen sind wir schon dort =)

Liebe Grüße,
Lotte

Mojamira

Schuhlöffel

Beiträge: 392

Dabei seit: 5. Februar 2014

Danksagungen: 1147

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 14. Juli 2015, 09:58

Hallo Lotte

Plettenberg und Knysna liegen sehr nahe beieinander.
über Wilderness
> nach Plettenberg (Übernachtung)
> nach Tsitsikamma Park (Übernachtung)
über Suspension Bridge
> nach Kwandwe Private Game Reservat (2x Übernachtung)
> nach Knysna (Übernachtung)

Irgendwie wirk das darum sehr unrund?! Wilderness hat meiner Meinung nach einiges mehr zu bieten als Knysna oder Plett. Würde das also umplanen.

Mit den Hop-on-hop-off-Bussen kommt Ihr über Weingüter nach Hout Bay und Camps Bay, könnte gleich noch die Kanaltour dazubuchen und auche den Sundowner am Signalhill.

Die Pinguine in Simon's Town (Boulder's Beach) sowie den Chapman's Peak, Hout Bay und Camps Bay könnt Ihr mit einer Rundfahrt über die Kaphalbinsel alle miteinander verbinden.

Cheers
Mojamira

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

spruitjes met mosterd (14. Juli 2015, 10:19)

Lotte

Anfänger

  • »Lotte« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 12. Januar 2015

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 14. Juli 2015, 10:09

Hallo Mojamira

Hallo Mojamira,
vielen lieben Dank für deinen Input.
Gerade weil wir nicht so lange Zeit in SA haben würde ich erfahren, was wo man umbedingt gesehen haben sollte.
Wir haben versucht die Gardenroute mit Übernachtungen zu füllen, damit wir (außer dem Rückweg) nicht nur im Auto sitzen.
Bei dem einen Ort möchten wir mehr sehen, am anderen weniger.

Ich / Wir, 27 und 26 (nicht umbedingt die Museumgänger) und freuen uns über eure Tipps.

Liebe Grüße

Beiträge: 771

Dabei seit: 23. September 2013

Danksagungen: 4066

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 14. Juli 2015, 10:13

Hi Lotte!
Hier unsere Routenplanung für die Garden Route:
Kapstadt ? Flughafen Abholung Mietwagen

Ich würde einen Mietwagen gleich für die ganze 2 Wochen nehmen, da seit ihr viel flexibler.
Übrigens kann man auch direkt in Kapstadt einen Mietwagen übernehmen (zB Hertz in der Loopstreet)


Hier unsere Routenplanung für die Garden Route:
Kapstadt ? Flughafen Abholung Mietwagen
über Clarence Drive // Chapmans-Peak-Road
über Hermanus (Whale watching)
> nach Swellemdam (Übernachtung)

Clarence Drive ist östlich von Kapstadt // die Chapman's Peak Drive beginnt südlich von Kapstadt, passt also hier nicht rein. Meistens fährt man diese beim Kaphalbinsel Rundfahrt (Kap der gute Hoffnung usw.)

Hier unsere Routenplanung für die Garden Route:
> nach Swellemdam (Übernachtung)
über Oudtshoorn (Cango Wildlife Ranch) (Buffels Drift) Botelierkamp Sundowner
über Wilderness
> nach Plettenberg (Übernachtung)

Habt ihr das wirklich vor?
Das sind fast 450 km.. da könnt ihr nur an Oudtshoorn und Wilderness vorbei fahren, und ein sundowner im Botlierskop Private Game Reserve?? ohne Übernachtung?? Warum? Wieso?

Ich würde am 05.10 von Kapstadt nach Port Elizabeth fliegen, zB mit Mango Airlines für ca. 37€ (!!) pro Person.
Dann dort ein Mietwagen übernehmen und die Route nach Kapstadt machen. Dann wäre vielleicht auch noch Addo NP mit drin, wenn ihr auf 1,2 Nächte Kapstadt verzichtet..

Marcel
Daar de dijk laeghst is, looptet water eerst over * oud hollands spreekwoord

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beleza (14. Juli 2015, 13:01), LIRPA 1 (14. Juli 2015, 10:25), Mojamira (14. Juli 2015, 10:16)

Mojamira

Schuhlöffel

Beiträge: 392

Dabei seit: 5. Februar 2014

Danksagungen: 1147

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 14. Juli 2015, 10:33

Ja ich gebe Marcel recht. Eine Onewaytour wäre wirklich besser. Ich würde diese aber in Kapstadt beginnen, ungefährt so:

Kapstadt 4-5 Ü
Oudtshoorn 1 Ü (wenn dann unbedingt gewünscht)
Wilderness 2-3 Ü
Tsitsikamma 2-3 Ü
Kwandwe GR 2-3 Ü

Direkt von Kwandwe zum Flughafen Port Elizabeth und von dort über Kapstadt nach Hause.

Ich finde unbedingt gesehen haben muss man die Kaphalbinsel! In Wilderness eine Kanutour. Wandern im Tsitsikamma. Die Straussenfarmen sowie die Cango-Caves finde ich persönlich nicht sehr reizvoll.

Cheers
Mojamira

Lotte

Anfänger

  • »Lotte« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 12. Januar 2015

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 14. Juli 2015, 10:48

Hallo ihr Lieben,
danke für eure wertvollen Tipps.
Die Hotels sind alles fest und gebucht.

Laut google Maps - ok sorry nicht so vertrauenswürdig - sind das Swellemdam bis nach Plettenberg in Stunden ca. 4,5 .

Wir dachten, wenn man früh losfäht und dann nach 1-2 Stunden an einem Zwischenziel angekommen ist, würde das ganz gut gehen..
Da Plettenberg und Tsiti zusammenliegen haben wir dann hier 2 übernachtungen, wo man die ganze gegend untersuchen kann =)

Wir wollten den Mietwagen in Kapstadt am Airport abholen weil wir dachten, dass es vllt in CP ansich zu gefährlich ist Auto zu fahren.
Da dachten wir, sind die öffentlichen und gerade auch die on / off busse besser.
Oder man bucht sich sonst noch mal für Tagesfahrten etwas spontan vor Ort ?!

Die Kanutour in Wilndernis find ich super. Danke für den Hinweis Mojamira.
In Tsitsikamma haben wir ein Hotel direkt im Gipfel.. da freu ich mich schon sehr drauf =)

"Das sind fast 450 km.. da könnt ihr nur an Oudtshoorn und Wilderness
vorbei fahren, und ein sundowner im Botlierskop Private Game Reserve??
ohne Übernachtung?? Warum? Wieso?"
Wir hätten wir gerne eine Übernachtung gebucht, leider war aber schon alles ausgebucht. DAher dachten wir uns, können wir ja auch sonst spät am Hotel in Plettenberg ankommen.
Dnach die beiden Tage liegen ja nah beinander =)

Liebe Grüße

Beiträge: 771

Dabei seit: 23. September 2013

Danksagungen: 4066

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 14. Juli 2015, 11:04

Die Hotels sind alles fest und gebucht.

Leider...

Die Gesamtstrecke liegt bei mindestens 2000 km.. ich denke ihr wird eher bei 2300-2400 km landen.
Und das alles in ca 4 / 4,5 Tage (ihr seit ja 2 Nächte im Kwandwe)..
Hört sich für mich als purer Stress an. Schade, man hätte hier viel pragmatischer planen können.
Aber trotzdem viel Spaß in Südafrika. Ihr werdet das Land lieben lernen und sicherlich zurück kommen.

Marcel (der jetzt zum 5.Mal innerhalb 19 Monate runter fliegt)

P.S
Warum soll es in Kapstadt gefährlicher sein Auto zu fahren?
Auch dort herrscht Linksverkehr
Daar de dijk laeghst is, looptet water eerst over * oud hollands spreekwoord

Lotte

Anfänger

  • »Lotte« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 12. Januar 2015

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 14. Juli 2015, 11:13

Danke Marcel,

ich checke als erstes heute Abend mal, ob wir die letzte Nacht der Garden Route in Kynsa stornieren können um dann one way von PE nach CA fliegen =)
Vllt wirklich stress-freier!

Wenn ihr noch paar Tips habt, gern her damit =) :beer:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

spruitjes met mosterd (14. Juli 2015, 11:15)

Lotte

Anfänger

  • »Lotte« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 12. Januar 2015

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 14. Juli 2015, 11:27

So hab mal fix gegucht..
Das letzte Hotel in knysna kann man kostenfrei stornieren..
Würdet ihr uns dann empfehlen, vom Kwandwe ins Addo und dann Abflug von PE?
17°° Uhr Abflug 89,- und wir wären 18.40 Uhr in Kapstadt..

Allerdings habe ich gehört, dass sie das mit den Addo nicht so lohnt.
Und könnte wir dann Knysna woanders auf der Route wohl einbauen?
Soll sich ja lohnen..

Beiträge: 771

Dabei seit: 23. September 2013

Danksagungen: 4066

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 14. Juli 2015, 11:41

Allerdings habe ich gehört, dass sie das mit den Addo nicht so lohnt.

Es ist mit ein private game Reserve nicht vergleichbar. Es ist aber einfach geil selber mit dem Mietwagen durch den Park zu fahren und Tiere zu entdecken.
In Kwandwe werdet ihr gepampert und umsorgt und rumgefahren. Eigentlich müsste Addo dann noch vor Kwandwe kommen...
Das sich Addo nicht lohnt kann ich nicht bestätigen..im Gegenteil.... (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)


Und könnte wir dann Knysna woanders auf der Route wohl einbauen?
Soll sich ja lohnen..

geht wohl slecht wenn die weitere Übernachtungen fest gebucht sind..

Marcel
Daar de dijk laeghst is, looptet water eerst over * oud hollands spreekwoord

Lotte

Anfänger

  • »Lotte« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 12. Januar 2015

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 14. Juli 2015, 12:55

aber ihr meint, dass Knysna umbedingt ein MUSS ist? :|

Beiträge: 771

Dabei seit: 23. September 2013

Danksagungen: 4066

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 14. Juli 2015, 13:00

In der begrenzte Zeit die euch zur Verfügung steht, würde ich sagen das Knysna kein MUSS ist..
Die Heads und Lagune sind nett.
Mach doch Knysna einfach beim nächsten Südafrika Besuch.. ;)

Marcel
Daar de dijk laeghst is, looptet water eerst over * oud hollands spreekwoord

Mojamira

Schuhlöffel

Beiträge: 392

Dabei seit: 5. Februar 2014

Danksagungen: 1147

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 15. Juli 2015, 14:05

Ich finde Knysna ist kein Muss. Wie bereits erwähnt würde ich Wilderness auf jeden Fall vorzeihen - gibt einfach mehr dort.

Die Lagune kannst Du auch im Vorbeifahren noch mitnehmen...

Lotte

Anfänger

  • »Lotte« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 12. Januar 2015

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

14

Montag, 20. Juli 2015, 08:44

So ihr Lieben,
wir haben umgebucht.. Dank eurer Tipps fahren wir jetzt vom Kwandwe über den Addo zu Port Elisabeth und nächtigen dort um morgens einen 37,- Flug zurück nach Kapstadt anzutreten :)

Lotte

Anfänger

  • »Lotte« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 12. Januar 2015

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 9. September 2015, 08:00

Hallo, ich schon wieder :)

morgen in 3 Wochen geht es los.. wuuuhu.. wir freuen uns schon wie Hulle..
Aber jetzt kommen auch immer mehr Bedenken wegen der Sicherheit..
Wir sind ja einige Tage auch in Kapstadt .. Ich denke, dass Kapstadt gefährlicher ist als die garden Route.
Klar, Menschenverstand braucht die Welt :D aber auch abends, wenn es dunkel ist, nicht mehr zu Fuß etc. umhergehen..

ABER wenn man ein Hotel zentral in Kapstadt hat und tagsüber die Stadt erkunden will, einkaufen geht oder auf den Food Markets ist..
Muss man da Angst haben? Ein Handy nimmt doch heutzutage jeder mit.. das kann ich doch in der Handtasche mitnehmen oder nicht?
Klar, dass man Ausweiskopien dabei hat etc. aber muss man die wirklich in einem Portemonee tragen, das einem um den Hals hängt?
Ich kann doch wohl von A nach B zu Fuß gehen..

Sorry, dass ich so "blöd" frage.. wenn man so oft drauf angesprochen wird wollt ich es doch noch mal gern nachgefragt haben.

Besten Dank und viele Grüße

Beleza

Die Neugierige ;-)

Beiträge: 316

Dabei seit: 10. März 2014

Danksagungen: 491

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 9. September 2015, 08:29

Guten Morgen :-)

also ob Kapstadt wirklich gefährlicher als die Garden Route ist, würde ich nicht unbedingt unterschreiben. Angst haben musst du definitiv nicht in Kapstadt, eine gesunde Vorsicht dagegen ist anzuraten. Ebenso sollte man wissen, dass es Gegenden gibt, die man nicht alleine betritt. Hierzu gehören unter anderem die Townships.

Ich habe immer eine Handtasche dabei und keinen Geldbeutel um den Hals. Ich habe aber nie alles Geld in meiner Handtasche sondern immer auf meine Hosentaschen und einen Geldbeutel verteilt. Handy habe ich immer dabei, ebenso wie hin und wieder meine Kamera.

Je nachdem wo du hingehen möchtest, kannst du zu Fuß von A nach B gehen, jedoch am Besten nur tagsüber und nicht gerade durch die kleinsten auffindbaren Gässchen.

Wichtig finde ich immer ein gesundes Selbstvertrauen auszustrahlen. Wer sich ständig panisch umschaut und die Tasche an die Brust drückt (ok, vll ein bisschen überspitzt ausgedrückt), fällt viel mehr auf, als jemand, der einfach selbstbewusst mit gesunden Menschenverstand durch die Straßen geht.

Viel Spaß in Südafrika :saflag:
"Sing like no one's listening, love like you've never been hurt, dance like nobody's watching, and live like its heaven on earth"

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lotte (9. September 2015, 11:06)

Beiträge: 771

Dabei seit: 23. September 2013

Danksagungen: 4066

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 9. September 2015, 08:42

Aber jetzt kommen auch immer mehr Bedenken wegen der Sicherheit..

Wir waren jetzt 5 Mal in Südafrika, und haben uns nicht einmal bedroht gefühlt.
Wenn es uns irgendwie komisch vorkam, oder wir kein gutes Bauchgefühl hatten, sind wir weiter gefahren, oder (per pedes) wieder umgedreht. Machen wir aber auch wenn wir in New York, Chicago oder Amsterdam unterwegs sind.
Meistens äussern die Sicherheitsbedenken nur Leute, die noch nie in Südafrika waren

muss man die wirklich in einem Portemonee tragen, das einem um den Hals hängt?

Ich hatte mein Portmonee noch nie um Hals , da hängt schon meine Frau

Ich kann doch wohl von A nach B zu Fuß gehen..

Natürlich. Tagsüber auch kein Problem, wenn ungutes Gefühl, dann wieder zurück. Abends auch an der Waterfront ok
Viel Spaß in Südafrika wünscht

Marcel
Daar de dijk laeghst is, looptet water eerst over * oud hollands spreekwoord

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lotte (9. September 2015, 11:06)

Lotte

Anfänger

  • »Lotte« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 12. Januar 2015

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 9. September 2015, 08:57

Super. ja in New York und Miami waren wir auch und es hat alles wunderbar geklappt.
Wollte nur mal nachfragen für das Gewissen.
Aber jetzt habt ihr mein Gefühl bestätigt :)
Danke Euch :thumbsup:

Claude

Profi

Beiträge: 113

Dabei seit: 11. Dezember 2013

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 9. September 2015, 10:16

habt ihr Langebaan als Tagesausflug von Kapstadt gestrichen?
Aus meiner Sicht wäre dies zeitlich zu aufwendig und lohnt sich nicht.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lotte (9. September 2015, 11:06)

Lotte

Anfänger

  • »Lotte« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 12. Januar 2015

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 9. September 2015, 11:06

das ist ein guter Hinweis, danke..
Die 2 do Liste für Kapstadt haben wir überarbeitet. Genau wie die Route ansich etwas "angenehmer" und langsamer gestaltet.
So mit können wr in Kapstadt spontan schauen, was wir uns anschauen wollen oder welchen Ausflug man bucht :)