Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

BillyWK

Anfänger

  • »BillyWK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 9. September 2015

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 9. September 2015, 14:48

Reiseplanung: Honeymoon in Südafrika

Hallo zusammen,

meine Verlobte und ich werden Ende September unsere Hochzeitsreise nach Südafrika antreten. Dabei haben wir uns für eine nicht ganz klassische Route entschieden, die uns in noch relativ "untouristische" Gebiete in den Norden führt. Meine Freundin war schon einmal in Südafrika, allerdings kennt sie nur die ersten knapp 4 Tage unserer Route sowie das "Ende" in Kapstadt von damals. Deshalb würden wir uns freuen, wenn es auch euren Reihen ggf. Tipps und Empfehlungen gibt, was die für uns beide neuen Stationen angeht. Unsere Route sieht wie folgt aus:

- 1. Tag Landung in Johannesburg früh morgens, direkte Weiterfahrt nach Pretoria. Hier haben wir also fast den ganzen Tag Zeit und würden uns über Tipps zum Sightseeing freuen.
- 2 Nächte in Kiepersol (nähe Hazyview) mit Fokus Blyde River Canyon: Hier haben wir sicher genug Sachen zu tun, aber vllt. gibt es Geheimtipps in dem Gebiet
- 2 Nächte Sabi Sand Reserve: Programm ergibt sich von selbst ;-)
- 2 Nächte in Tzaneen am Fuß der Drakensberge: Ab hier entfernen wir uns vom "bekannten" Gebiet.
- 2 Nächte in Mapungubwe: Dreiländereck Botswana/Zimbabwe/Südafrika, angeblich touristisch noch sehr unentdeckt, aber sehr urtümlich.
- 2 Nächte in einem Wilderness Camp in den Soutpansbergen.
- 2 Nächte im Marakele Nationalpark in den Waterbergen
- Flug von Johannesburg nach Kapstadt
- 4 Nächte in Kaptstadt. Hier haben wir sicherlich Zeit für das "Standard-Programm", aber durch die viele Zeit sind vllt auf einige Geheimtipps möglich. Wir wollen bspw unbedingt nach Hermanus zum Whale-Watching und ins Weingebiet ;-)

Das wäre die grobe Route. In der Reisemappe unseres Reisebüros steht natürlich auch schon einiges, massenweise Reiseführer sind auch vorhanden. Dennoch sind Tipps aus 1. Hand für mich immer noch unersetzbar.

Es wäre toll, wenn jemand mit der Route und speziell den Locations Erfahrungen hat.

Vielen Dank im Voraus.

Greetz Billy

tribal71

Erleuchteter

Beiträge: 618

Dabei seit: 4. November 2012

Danksagungen: 5260

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 9. September 2015, 16:49

Hallo Billy,

für den Marakele Park würde ich Dir das Tlopi Tented Camp und für den Mapungubwe Park das Leokwe Camp empfehlen.

Spricht Du denn über den September 2015 oder 2016??? Weil für diesen Monat wird es langsam knapp mit den Verfügbarkeiten...die Wochenenden sind schon ausgebucht! Der Oktober 2015 sieht es noch etwas besser aus.

Gruß,Markus

sasowewi

Profi und ja, der Avatar ist selbst fotografiert...

  • »sasowewi« wurde gesperrt

Beiträge: 483

Dabei seit: 7. August 2011

Danksagungen: 445

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 10. September 2015, 08:40

Hallo Billy,

sicher kein Geheimtipp aber ein gutes Restaurant findest due hier in der Nähe von Hazyview: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Tzaneen hat mich nicht so begeistert, für eine Übernachtung unterwegs ok, aber ich fand es nicht so spannend als dass ich da zwei Tage verbracht hätte, ist aber Geschmackssache.

lg sasowewi
You can't add years to your life. But you can add life to your years.

Afrika-Erfahrung seit 1992

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BillyWK (11. September 2015, 09:10)

Aardvark

(Nicht ganz so blutiger) Frischling

Beiträge: 422

Dabei seit: 7. Januar 2012

Danksagungen: 1401

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 10. September 2015, 12:35

Tzaneen hat mich nicht so begeistert, für eine Übernachtung unterwegs ok, aber ich fand es nicht so spannend als dass ich da zwei Tage verbracht hätte, ist aber Geschmackssache.

Kommt nur immer darauf an, was man erwartet und woran man interessiert ist. ;)
Wer z. B. gerne wandert (Magoebaskloof) :thumbup: , oder auch schon immer mal über eine Schlucht "flitzen" wollte (Canopy Tours) 8o , ist hier gut bedient.
Und auch die Faulenzer, bzw. Leute, die einfach gerne mal die Seele baumeln lassen wollen, kommen hier nicht zu kurz (Kings Walden Garden Manor) 8) .
Ich habe für Interessierte hier mal eine kleine Karte mit Vorschlägen erstellt, die man mit Sicherheit noch sehr viel weiter ergänzen könnte:


Zu näheren Infos und Links nur auf das jeweilige Symbol auf der Karte oder der nebenstehenden Liste klicken. ;) Viel Spass! :)
"After climbing a great hill, one only finds that there are many more hills to climb"

Nelson Mandela

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (11. September 2015, 11:47), asango (11. September 2015, 09:36), ClaudiaC. (11. September 2015, 09:30), BillyWK (11. September 2015, 09:10), Beate2 (10. September 2015, 21:02), Cassandra (10. September 2015, 16:58), Piepsi (10. September 2015, 13:12)

BillyWK

Anfänger

  • »BillyWK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 9. September 2015

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

5

Freitag, 11. September 2015, 09:08

Erst mal danke für die Antworten bisher, das hilft uns sicher schon weiter.
Hallo Billy,

für den Marakele Park würde ich Dir das Tlopi Tented Camp und für den Mapungubwe Park das Leokwe Camp empfehlen.

Spricht Du denn über den September 2015 oder 2016??? Weil für diesen Monat wird es langsam knapp mit den Verfügbarkeiten...die Wochenenden sind schon ausgebucht! Der Oktober 2015 sieht es noch etwas besser aus.

Gruß,Markus
Witzig, wie du uns genau die Sachen vorschlägst, wo wir bereits untergebracht sind :thumbsup: Hab mich ggf. falsch ausgedrückt, die Reise inkl. Unterkünfte ist bereits seit Ende letztem Jahres gebucht, es geht natürlich um diesen September ;)

Daher geht es uns generell um das Drumherum, sprich was sollte man sich an den jeweiligen Stationen ansehen, welche coolen Spots gibt es, oder eben mal eine Restaurantempfehlung wie bereits weiter oben.

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 970

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 17264

  • Nachricht senden

6

Freitag, 11. September 2015, 09:16

Da Du nicht schreibst, was ihr euch unter einem gelungenen Urlaub vorstellt und wie eure Budgetvorstellungen sind, wären alle Tipps Kaffeesatzleserei.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

BillyWK

Anfänger

  • »BillyWK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 9. September 2015

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

7

Freitag, 11. September 2015, 09:26

Da Du nicht schreibst, was ihr euch unter einem gelungenen Urlaub vorstellt und wie eure Budgetvorstellungen sind, wären alle Tipps Kaffeesatzleserei.

Also, wir sind eher auf "Aktivurlaub" aus, d.h. dass wir sicher auch mal nen Abend entspannen wollen, aber primär wollen wir so viel wie möglich sehen und machen. Also gerne auch Hiking, Game Drives, Boot fahren, reiten (ohje :wacko: ) , alles damit der Urlaub auch optimal genutzt ist. Budget-technisch würde ich mich jetzt garnicht so festlegen, das kann man dann ja immer noch entscheiden, ob es das einem Wert ist. Zudem einiges bei uns ja schon über das Reisebüro abgedeckt ist und es dann wirklich nur noch um die Zusatzaktivitäten geht.

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 970

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 17264

  • Nachricht senden

8

Freitag, 11. September 2015, 09:53

Dann würde ich mal davon ausgehen, das ihr und das Reisebüros ein vernünftiges Verhältnis zwischen Action und Entspannung gefunden habt und würde das Programm nicht zu sehr vollpacken. Nach Sabi Sands solltet ihr alle Tiere bei Gamedrives gesehen haben und könnt in den folgenden Nationalparks einen Fokus auf euch selbst legen: ausschlafen, gemeinsames Frühstück bei Gameviewing von der Terrasse (Leokwe), entspannte Fahrten hoch zu den Towers (Marakele) oder zu anderen Aussichtspunkten (Tzaneen). Viel Spaß bei eurer Hochzeitsreise.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BillyWK (11. September 2015, 11:51), SilkeMa (11. September 2015, 11:39)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 962

Danksagungen: 5193

  • Nachricht senden

9

Freitag, 11. September 2015, 12:05

Im Marakele gibt es ein brauchbares Restaurant direkt vor dem Eingang zum Nationalpark. Wir haben auch schon die anderen in Thabazimbi ausgetestet, die uns aber nicht überzeugt haben. Ansonsten kann ich Bär nur beipflichten und würde eine entspannte Fahrt zum Lenong Aussichtspunkt empfehlen.
Ich wünsche Euch auch viel Spaß bei Eurer Hochzeitsreise!
VG,
Silke

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (11. September 2015, 13:31)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 970

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 17264

  • Nachricht senden

10

Freitag, 11. September 2015, 13:31

Im Marakele gibt es ein brauchbares Restaurant direkt vor dem Eingang zum Nationalpark.

Wobei ich gerade im Tlopi wegen des außerordentlich schönen Ausblicks das Braaien auf der eigenen Terrasse jedem Restaurant vorziehen würde. Und wenn man keine Lust auf den Grill hat, dann würde ich mir in Thabazimbi in den gut sortierten Supermärkten in der Deli irgendwas Fertiges kaufen, Hähnchen, Spare Ribs mit Butternut und Pap o.ä.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***