Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

tribal71

Erleuchteter

Beiträge: 690

Dabei seit: 4. November 2012

Danksagungen: 5600

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 24. März 2016, 11:34

Auf meine Anfrage bei Sanparks wer dieses Formular ausfüllen soll kam gerade folgende Antwort:


Good day

the fitness certificate should be from your doctor.

Kind Regards
Ofentse Motsepe
SANParks Contact Centre


Da werde ich wohl mal mit meinem Hausarzt sprechen müssen :huh:


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gerical (24. März 2016, 20:24), M@rie (24. März 2016, 12:14)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 971

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 8942

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 24. März 2016, 11:48

...
Was würde ich machen? Keine Falschangaben. Bei den Eigenangaben "to my best knowledge" dazuschreiben. Ggfs. Punkte streichen und mit (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) ergänzen. Bei der indemnity kann man auch mal hinschreiben:"Not applicable in case of gross negligence of rangers"
Und dann abwarten, was passiert.

Absolut einverstanden, auch klar bezüglich Versicherungen.

Das was du schreibst ist ja im Grunde genommen auch genau das, was ich mit "selber ausfüllen und unterschreiben" meinte. Keine Falschaussagen machen, sondern einfach das reinschreiben, was man für sinnvoll hält und soweit man das selber beurteilen/angeben kann. Eigene Unterschrift drauf und fertig. Das hat ja nichts mit Urkundenfälschung oder Falschaussagen zu tun, sondern einfach, dass ich die Angaben selber ausfülle anstatt damit zum Arzt zu rennen. Ich habe damit nicht gemeint oder geschrieben "Unterschrift und Zertifikat des Arztes fälschen".
Aber nicht deswegen zum Arzt gehen.
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (24. März 2016, 15:20)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 6 815

Danksagungen: 15446

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 24. März 2016, 12:14

Aber nicht deswegen zum Arzt gehen.
hat sich wohl nach dem Post über dir erledigt ;)

Good day

the fitness certificate should be from your doctor.

Kind Regards
Ofentse Motsepe
SANParks Contact Centre
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Mick777

Erleuchteter

Beiträge: 516

Dabei seit: 4. November 2015

Danksagungen: 1894

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 24. März 2016, 13:27

Das muss man dann wahrscheinlich sogar beim Arzt selbst zahlen. Mit den ganzen Untersuchungen, Seh, Hör- und Urintest ist das ja schon ein ziemlicher Aufwand.
Nachdem das Dokument im Dezember bei der Buchung noch nicht anhängig war, ist es fraglich, ob es dann trotzdem verlangt wird...paßt mir gar nicht.

sunny_r

Erleuchteter

Beiträge: 1 165

Dabei seit: 26. November 2013

Danksagungen: 3389

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 24. März 2016, 15:18

Hi

rein vom Lesen her: "Practitioners Stamp" ist klar der Arzt muss das zumindest bestätigen (Unterschrift und Stempel). Im Gegensatz zu einer Tauchtauglichkeitsuntersuchung nur 1/12 bzw. 1/24 Gültigkeitsdauer aber dafür ist die Untersuchung auch teurer :S

Aber die mail Antwort "should be from your doctor" hätte Spielraum gelassen für selbst ausfüllen. :whistling:

LG Rainer

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 971

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 8942

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 24. März 2016, 15:28

hat sich wohl nach dem Post über dir erledigt ;)

Nein, ich würde deswegen trotzdem nicht zum Arzt gehen. Insofern erledigt das überhaupt nichts. Mal abgesehen, dass ein "should" von einem SANParks-Mitarbeiter gar nichts heisst (und auch nicht verbindlich ist).
Ich würde genau weiterhin die Variante "selber ausfüllen" wählen, solange ich nicht berechtige Gründe für die Annahme habe, dass ich nicht dafür tauglich sein könnte.

Das kann man jetzt als arrogante oder respektlose Haltung ansehen, aber mein Bauchgefühl sagt mir, dass ich damit richtig liegen würde. Aber mal schauen, ob da noch was im SANParks-Forum kommt. :D
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mick777 (24. März 2016, 19:09)

Mick777

Erleuchteter

Beiträge: 516

Dabei seit: 4. November 2015

Danksagungen: 1894

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 24. März 2016, 19:09

Nix kommt auf den Sanparks FB Seiten, weder in dem einem, noch in dem anderem. Scheinbar kennt da keiner den Vordruck bzw. nimmt ihn keiner her...umso besser :D

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 6 815

Danksagungen: 15446

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 24. März 2016, 19:15

im Forum mal nachgefragt? denn es wäre ja schon von Interesse was wohl ist, wenn der Wisch nicht von einem Arzt unterschrieben wurde... wird dann die Buchung seitens SAN Park storniert? die Teilnahme verweigert?

*ähm* ja, (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) :blush: irgendwie spinnt meine Anzeige des SAN Park Forums... habe schon Cookies etc gelöscht und trotzdem werden Anfragen/Threads "verschluckt"
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Mick777

Erleuchteter

Beiträge: 516

Dabei seit: 4. November 2015

Danksagungen: 1894

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 24. März 2016, 19:39

Wo finde ich es denn M@rie?

Hab schon zweimal durchgescrollt ?( ?( ?(....

Edit: Habs gefunden...

tribal71

Erleuchteter

Beiträge: 690

Dabei seit: 4. November 2012

Danksagungen: 5600

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 29. März 2016, 22:54

Update: Heute kam eine neue Antwort von Sanparks mit der ich mich schon besser anfreunden kann :thumbup:


Good Day

You can complete it yourself if you under the age of 65, only when you 65 and older that a doctor should complete it for you.

Kind Regards
Bridget

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (30. März 2016, 08:30), Mick777 (30. März 2016, 07:22), toetske (29. März 2016, 23:07)

Mick777

Erleuchteter

Beiträge: 516

Dabei seit: 4. November 2015

Danksagungen: 1894

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 30. März 2016, 07:24

Stark! Auf fb hat mir wer zurückgeschrieben, dass der Vordruck nur von Ü65 ausgefüllt werden muß und ansonsten das normale indmenity Formular reicht. :thumbsup:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tribal71 (30. März 2016, 09:46), sunny_r (30. März 2016, 08:31)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 6 815

Danksagungen: 15446

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 12. Juli 2016, 00:19

ganz aktuell berichtet tribal71 (Markus) über den (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) aus (mit Bildern)
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (24. Juli 2016, 09:45), tribal71 (12. Juli 2016, 08:40), sunny_r (12. Juli 2016, 08:27), toetske (12. Juli 2016, 00:21)

Quorkepf

Meister

Beiträge: 106

Dabei seit: 2. März 2015

Danksagungen: 864

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 25. September 2016, 12:38

Hallo liebe Forumsmitglieder,

ich vermute, ich bin nur ein bisschen blind, wo finde ich denn auf den SAN-Parks-Seiten die Preisangaben für die Wildernesstrails? Hat da jemand einen Tipp für mich?
( (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) )

Ich würde mich über Tipps freuen und hoffe, ich bin nicht nur zu doof zum Googeln/Schauen.

Schöne Grüße
Quorkepf

tribal71

Erleuchteter

Beiträge: 690

Dabei seit: 4. November 2012

Danksagungen: 5600

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 25. September 2016, 13:04

Hallo Quorkepf,

wenn Du auf dieser Seite (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) die PDF öffnest stehen auf der Seite 10 die Preise für Aktivitäten im Krüger Park u.a. auch für die Trails.

Gruß,Markus

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Quorkepf (25. September 2016, 13:07)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 6 815

Danksagungen: 15446

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 25. September 2016, 13:07

Hat da jemand einen Tipp für mich?

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (pdf zu finden unter "Kruger Park - Travel - Tariffs - 2015/2016 Tariffs) aber nur gültig bis Ende Oktober 2016
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Quorkepf (25. September 2016, 13:09)

Quorkepf

Meister

Beiträge: 106

Dabei seit: 2. März 2015

Danksagungen: 864

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 25. September 2016, 13:09

Hallo Markus, hallo Marie,

ach großartig. Ganz herzlichen Dank euch.
:danke:
(Ich lasse meine Augen checken, versprochen! ;) )

Beste Grüße
Quorkepf

Quorkepf

Meister

Beiträge: 106

Dabei seit: 2. März 2015

Danksagungen: 864

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 23. Oktober 2016, 19:32

Liebe Wilderness-Trail-Experten,

ich hoffe, ihr könnt mir bei noch einer kleinen Frage behilflich sein.
Zu Cancellations eben dieser Trails habe ich folgendes Dokument von SANParks gefunden: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Seite 4). Explizit wird darin nicht gesagt, dass Stornierungen vor 90 Tagen kostenlos sind. Kann ich trotzdem davon ausgehen, weil die Stornokosten erst ab 90 Tagen aufgeführt werden (also 91 Tage vorher noch kostenfrei stornierbar)? Oder schaue ich nur wieder auf der falschen Seite?

Danke euch und schöne Grüße
Quorkepf (die erst seit Donnerstag zurück aus SA ist ... ;-) )

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 11 416

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 19113

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 23. Oktober 2016, 19:54

Bin zwar kein Trailexperte, aber das ist die Standard-Formulierung von SANParks. Ich würde also auch bei den Trails davon ausgehen, dass sie mehr als 90 Tage vor dem Start kostenfrei stornierbar sind.
Falls Du ganz sicher sein willst, frage Reservations.
'


*** Wenn du nicht mehr weißt, wohin du gehen sollst, halte inne und schau zurück, woher du gekommen bist. (Sprichwort aus Afrika) ***

Quorkepf

Meister

Beiträge: 106

Dabei seit: 2. März 2015

Danksagungen: 864

  • Nachricht senden

39

Montag, 24. Oktober 2016, 15:17

Falls Du ganz sicher sein willst, frage Reservations.


Vielen Dank für deine Antwort, Bär.
Ich habe nachgefragt und du hattest recht, folgende Antwort hab ich von Reservations bekommen:
"Be advised that if you cancel more than 90 days there won't be any cancellation fees."

Schöne Grüße
Quorkepf

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (24. Oktober 2016, 15:55), Bär (24. Oktober 2016, 15:26)

Mick777

Erleuchteter

Beiträge: 516

Dabei seit: 4. November 2015

Danksagungen: 1894

  • Nachricht senden

40

Samstag, 29. Oktober 2016, 20:29

Aus meinem RB - Infos zum Sweni Trail (September 2016)

Sweni Trail 18-21.09.2016

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

Dick verpackt in drei Lagen plus Primalofts und mit unserem Koffer und zwei Rucksäcken gehen wir Richtung des vereinbarten Treffpunktes zum Sweni Trail. Neben den beiden Chinesen, Becky und Xiaoh(?), wartet dort ein stämmiger Ranger und seine bibbernde junge Begleiterin, die sich uns als David und Ntoki (??-keine Ahnung, ob man das so schreibt) vorstellen. Dazu gesellt sich noch ein Franzose namens Eric, der für ein Kraftwerk in Südafrika arbeitet und ledigleich einen kleinen Rucksack dabei hat. Auf Nachfrage von David, meint er, dass er immer mit leichtem Gepäck reist. Zwei weitere Gäste haben sich verspätet und wir beginnen ein zwangloses Gespräch über das windige Wetter. Ntoki frägt, was wir zu Fuß so zu sehen erwarten. Eric antwortet wie aus der Pistole geschossen "Lions". Ntoki verdreht die Augen, während David diese Antwort von Gästen wohl öfter hört und nur ein "Maybe....if we are very lucky" murmelt. Inzwischen haben sich auch noch die beiden letzten Mitreisenden - ein junges englisches Pärchen - zu uns gesellt und die ca. 1 stündige Fahrt zum Sweni Trailscamp konnte beginnen.

Hier mal zur Info, wo sich das Camp befindet:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

Die Fahrt war windig und im offenen Auto richtig kalt, bis zum Camp ließen sich leider kaum Tiere blicken und es nieselte leicht. David meinte, dass das Wetter wohl noch mindestens einen Tag so bleibt und wir bei
Regen morgen nicht gehen können - tolle Aussichten :thumbdown: .

Für alle, die vorhaben mal einen Trailzu machen, stelle ich euch das Camp mal vor. Die Bilder sind vom übernächsten Tag bei Sonnenschein:

Hier gehts in das umzäunte Camp:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

Es gibt keine zugeordneten Bungalows, jeder nimmt sich einfach den, der ihm vom Gefühl her gefällt. Zwei der Bungalows haben Blick auf ein kleines Wasserloch, die beiden anderen eher in den offenen Busch - ich fand alle 4 toll:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

Wir haben einen mit Blick auf den Busch genommen - so sah der dann aus:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

Und von innen mit unseren ganzen Jacken:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

Die Bungalows haben zwei Betten, ein wenig Staurraum und Kleiderbügel, Moskitogitter und ein schöne kleine Veranda, das wars und mehr ist hier auch nicht nötig. Strom, Klimaanlage, Ventilator und Co sucht man hier vergebens.

Der Blick in den Busch von unserer Veranda war genial:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

Für die menschlichen Bedürfnisse gibt es ein Klo für Jungs und eines für Mädels, sowie zwei Duschen. Das Ganze ist zweckmässig und aus unserer Sicht auch ausreichend sauber. Jeden Tag in der früh wird die Waschschüssel vor dem Bungalow mit heissem Wasser für die Katzenwäsche aufgefüllt.

Zum Zähneputzen:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

Und für die Bedürfnisse - sieht dreckiger aus als es war:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

Das Leben im Camp spielt sich in der Boma und um das Feuer ab. Hier wird gefrühstückt, mittag und zu Abend gegessen, Kaffe gekocht und geplaudert. Nebenbei hat man einen tollen Blick auf das
immer gefüllte Wasserloch.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

Als wir dort ankamen, fielen uns sofort die beiden Schlangen auf dem Reetdach auf ;( . Bei näherem Hinsehen entpuppten sich diese aber als Plastikschlangen, die James der Campchef, Koch und Putzmann zugleich, dort platziert hat. James ist die gute Seele des Camps und bereitet alles mit sehr viel Liebe zu. Unglaublich was er uns tweilweise in seiner Buschküche zu essen gekocht hat :beer:
Verständigen muß man sich mit Händen und Fußen mit ihm, weil er kaum Englisch spricht, dafür hat er immer ein Lachen auf den Lippen.

Wie läuft der Sweni Trail nun ab?

Nach der Ankunft an Tag 1 um ca 16 Uhr bezieht jeder seine Hütte und man trifft sich danach auf Tee und Kaffe zum Briefing. David erklärt die folgenden drei Tage und Regeln im Camp:

Morgens um 5 wird geweckt und man hat 15 Minuten zum wach werden, Zähne putzen und sich anzuziehen. Danach gibts Rusks und Kaffee und um 5.45 Uhr bei Sonnenaufgang wird zum Wanderpunkt gefahren.

Der Morning Walk dauert dann bis ca. 11 Uhr und war bei uns zwischen 11 und 14 km lang. Die Gegend ist zum größten Teil eben und das Wandern nicht sehr anstregend, ein gewisse Grundkondition ist aber von Vorteil, wenn man den Trail geniessen möchte. Die Guides fragen am Vorabend nach Vorlieben und Interessen der Teilnehmer. Bei interessanten Spuren, Bäumen, Geräuschen und Sichtungen wird gehalten und geplaudert. Gegen 9 Uhr machten wir immer eine halbstündige Pause mit Biltong, Käse und Kräckern.
Im Camp danach ist von 11-15 Uhr Siesta und einen kleinen Snack als Mittagsessen vorab. Manche schlafen dann, andere lesen, ich und der Engländer sassen mit Kaffee am Wassserloch, plauderten und warteten auf Tiere :D .

Danach gibts wieder Kaffee und Rusks und gegen 15.30 geht's zu einer kleinen Sunsetwanderung und Sundowner weiter. Dort kann man mitgebrachte gekühlte Getränke (es gibt eine solarbetriebene Kühltruhe im Camp)
und den Sonnenuntergang geniessen. Danach gehts im Finsteren zum Camp zurück und es gibt ein richtig üppiges Abendessen. Je nach Wetter, Müdigkeit und Stimmung sitzt man dann noch unterschiedlich lang am Feuer, erzählt sich Geschichten und lauscht der nächtlichen Tierwelt.

Tag 3 ist dann identisch und am vierten Tag geht es nach dem Frühstück um 7 Uhr wieder nach Satara, um ca. 8 Uhr ist man wieder am Auto.

Am ersten Abend gabs einen Eintopf mit Pap (Maisbrei :D ), Salat und Kartoffeln - richtig lecker. Jeder erzählte, was er bisher so erlebt und gesehen hat und was im Urlaub noch ansteht.
Die beiden Chinesen aus San Franzisko waren auf 8 monatiger Weltreise und Südafrika ihre erste Station, Eric will nur einige Tage im Busch entspannen,Löwen sehen und die beiden Engländer
entpuppten sich als total nette ökoreisende Naturfanaten. Wir verstanden uns auf Anhieb sehr gut, es war kein Besserwisser dabei und keiner hatte je davor einen Trail gemacht :thumbsup: .

Leider waren Schauli+Ehemann nicht dabei, ihr hättet prima dazugepasst :beer: :wine: .

David fragte noch nach unseren Erwartungen und welche Tiere wir erhofften. Ich sagt, dass ich gerne mal einen Skorpion sehen würde, da ich bisher noch nie einen gesehen hatte.
"No problem" war die schnelle Antwort . David läuchtete zwei Holspalten der Boma ab und der zweiten konnte man deutlich die relativ großen Scheren eine Skorpions sehen - wie genial war das denn?! 8o

Aufgrund des miesen Wetters mussten wir auf die Runde um das Feuer verzichten und verkrochen uns schon bald in unsere Hütten. Mit 2 Wolldecken plus Laken war es kuschlig warm und wir schliefen
bei Wind und Regen ziemlich schnell ein. Hoffentlich bessert sich das Wetter über Nacht ein wenig.......

Es haben sich bereits 11 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (10. Mai 2019, 16:48), olsch (18. Februar 2018, 11:59), toetske (29. November 2016, 22:49), Frau Licht (14. November 2016, 17:50), Tigriz (30. Oktober 2016, 11:28), kOa_Master (30. Oktober 2016, 06:50), Quorkepf (29. Oktober 2016, 23:45), Kitty191 (29. Oktober 2016, 23:38), Bär (29. Oktober 2016, 22:47), Börni (29. Oktober 2016, 22:25), Cosmopolitan (29. Oktober 2016, 20:36)