Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Würzburg85

Schüler

  • »Würzburg85« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Dabei seit: 2. Mai 2016

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 3. Mai 2016, 08:34

2 Kumpels 24 Tage SA im Oktober

Einen schönen Guten Morgen an alle Forenmitglieder! :saflag:


Mein Kumpel und ich sind im Oktober für 3 ½ Wochen in Südafrika. Ankunft in Johannesburg, heim ab Kapstadt. Mehr ist noch nicht gebucht. Kurz zu uns, wir sind 31 Jahre, gute alte Freunde und wollen in den 3 ½ Wochen natürlich so viel wie möglich mitnehmen was geht. Außerdem sind wir belastbar (in Südamerika getestet ;-) ) und bezüglich Unterkünften nicht sehr anspruchsvoll. Wichtig sind geile Nationalparks, Landschaften, Kultur in Südafrika, saftige Steaks und guter Wein :wine: (gerne Selbstversorgung). Den Reisebericht von Kitty191 habe ich mir gestern angesehen. Super Tour, 4 Wochen, evtl. zu viele Parks und zu wenig Wein für meinen Geschmack. In meinem Tourenvorschlag ist die komplette Strecke mit dem Auto angegeben. Evtl. wäre jedoch ein Flug von Durban nach Port Elisabeth sinnvoll (Wo am besten buchen, und wann?) und dort wieder ein neues Auto nehmen. Welche Portale für die Autovermietung sind sinnvoll und welche Klasse sollten wir nehmen (2 Kerls, 2 Rucksäcke).

Hier mal die grob geplante Tour für 24 Tage (Abflugtag nicht mitgerechnet)


Südafrika 29.09.2016-24.10.2016 (24 Tage)


- Ankunft Freitag den 30.09.2016 um 09:50 Uhr in Johannesburg
- Auto am Flughafen in Empfang nehmen (aus Deutschland gebucht, falls möglich mit Navi -> reicht Handy und GoogleMaps aus?? + Kühlmöglichkeit/Kühltasche)
- Richtung Norden direkt zum Blyde River Canyon (dort erste Übernachtung)
- Phalaborwa Gate vom Kruger NP (400 km ca. 5 Stunden)
 Ist zuvor ein Besuch im Marakelele Nationalpark empfehlenswert?
- Rest Camps im Kruger NP + (evtl. Private Game Reserve) im Voraus buchen oder auch spontan dort möglich?
- 4 Tage im Kruger Park bis zum Malelane Gate (Ausgang)
 Leteba RC, Olifants RC/ Balule, Satara EC, Tshokowane, Skukuza RC, Crocodile Bridge, Malalane Gate (Welche Camps bzw. Strecken empfehlenswert?)
- Swaziland (was empfehlenswert?)
 Evtl. 2 tätige Durchfahrt Westroute von Matsamo b. Lavumisa (Straßen MR1, MR3, MR8) oder Ostroute entlang der Lebombo Berger
- Hluhluwe Imfolzi Park (Kwa Zulu Natal) wäre hier noch eine Möglichkeit
- Besuch eines Zulu Dorfes (evtl. Simunye oder Kwa Bhekithunga Cultural Lodge)
- Anschließend nach St. Lucia + Cape Vidal
- Weiterfahrt nach Durban (220 km)
- Drakensberge ? (vor oder nach Durban bzw. Überhaupt besichtigen?)
- Von Durban N2 Richtung Süden bis Port Edward (200 km) alternativ R102 (näher am Meer)
- Oribi Gorge Nature Reserve Naturreservat besuchen? (Lake Eland Game Reserve)
- N2 Richtung Süden bis East London (Tagestour?) bis nach Port Elisabeth
- Addo Elephant Park (Route 4)
- Garden Route (über Plettenberg Bay…)
- Stellenbosch (Weintour 2-3 Tage)
- Kapstadt (Tafelberg, Kap d G H, Robben Island, Waterfront)
- Heimflug 24.10.16 ab Kapstadt 13:20 Uhr)


Bin schon gespannt auf die Antworten und Tipps von Euch. Offen sind wir für jede Änderung, Unterkunftstipps sowie jegliche Anmerkung. Wünsche Euch einen schönen Tag.


Viele Grüße Andreas :thumbsup:

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 748

Danksagungen: 11767

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 3. Mai 2016, 10:59

Hallo Andreas,
Herzlich Willkommen im Forum.
Ein paar kurze Info's zu ein paar Deiner Fragen:
  • Navi zubuchen ist meiner Meinung nicht unbegingt erforderlich. Google Maps und Road Atlas sind ausreichend. Jedenfalls war das bei uns der Fall.
  • Ein EMCR sollte von der Größe des Autos ausreichend sein. Was Ihr aber an Kompfort oder Sitzhöhe bevorzugt, müsst Ihr und Euer Geldbeutel entscheiden.
  • Kühltaschen bekommt man in jeden großen Supermarkt
  • Die RC in den NP's und PGR würde ich in jedem Falle in Voraus buchen.
Ansonsten sieht Euer Programm für 3Wochen ja sehr voll aus! Und soviel mehr Wein und weniger NP' habt Ihr da auch nicht eingeplant. ;)
Gibt es einen Grund warum Ihr zur Walsaison die Walker Bay (Hermanus, Gaansbaai, DeKelders) ausgelassen habt?
Ich würde empfehlen bei nur 3Wochen Zeit, die Strecke Durban Port Elizabeth zu fliegen. Buchen kann man diese Flüge auf allen bekannten Buchungsportalen, wie z.B. Cheaptickets, Flüge.de, idealo usw. Natürlich auch auf den Homepages der Airlines selber. (SAA, Kulula,Mango)
Wenn Ihr Euch für den Flug entscheidet, achtet darauf, bei der Mietwagenbuchung einen Anbieter zu nehmen, wo die Einwegmiete schon inkludiert ist.


LG
Kitty



Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Würzburg85 (3. Mai 2016, 11:10)

Würzburg85

Schüler

  • »Würzburg85« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Dabei seit: 2. Mai 2016

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 3. Mai 2016, 11:19

Danke für Deine Rückmeldung

Hallo Kitty,

vielen Dank für die Begrüßungswünsche sowie Deine Tipps! :thumbup: 8o

Ja ich denke auch das Programm ist zu voll, daher heißt es wohl entschlacken.... Wale zu beobachten wäre natürlich der Hammer, hatten wir nur bisher noch nicht ins Auge gefasst und ist eine super Idee!

Marakelele Nationalpark könnte evtl. entfallen, genauso wie St. Lucia und Cape Vidal, Oribi Gorge Nature Reserve Naturreservat evtl. auch weglassen!??


Was meint Ihr dazu?

Fliegen werden wir auf jeden Fall machen, die ganze Strecke mit dem Auto wäre wohl wirklich zu lange....
Denke es ist nun erst mal wichtig die ersten Tage zu planen (Ankunft Johannesburg, Fahrt zu Blyde River, dann Kruger NP mit Unterkünften buchen).
Anschließend könnte man sich um den Inlandsflug (weil Datum dann wohl schon bekannt) kümmern....


Viele Grüße Andi :blush:

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 748

Danksagungen: 11767

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 3. Mai 2016, 11:56

Hallo Andreas,
ich würde es bei 3Wochen "klassisch" halten.
Z.B.
  • Ankunft JNB (wann?) Übernahme MW und dann je nach Tageszeit und Fitnesslevel Weiterfahrt nach Middelburg ( etwa Hälfte der Strecke bis Panorama Route oder gleich bis Sabie oder Graskop. Die Weiterfahrt nach einem Langstreckenflug wird kontrovers diskutiert. Bis Sabie/Graskop sind es rund 400km.
  • 2Nächte Panorama Route (Sabie/Graskop, evtl. Hazieview) Highlights Panorama Route: verschiedene Wasserfälle, Bourke's Luck Potholes, Blyde River Canyon, God's Window, Pinnacle usw.
  • 4Nächte Kruger NP Einfahrt über Phabeni Gate oder Paul Kruger Gate. Bei Übernachtungen im Park auf Mitte/Süden oder nur Süden beschränken
  • Letztes Canp im Süden evtl Croc Bridge oder Berg en Dal.
  • Ausfahrt Malelane Gate oder Croc Bridge
  • Durchfahrt Swaziland Ostroute (kürzer)
  • Dann evtl 2Nächte Hluhluwe-iMfolozi (Mpila RC oder Hill Top Lodge) oder
  • 4Nächte St. Lucia mit Besichtigung des iSimangalisi NP mit Cape Vidal und H-I, Hippo Tour,
  • Oder beides jeweils 2Nächte (mein Favorit)
  • Weiterfahrt nach Durban ca.250km oder ca.3Stunden
  • Flug nach PE
  • Evtl 2Nächte Addo NP (wenn es noch nicht genug Tiere waren)
  • Garden Route:
  • Tsitsikamma NP falls Ihr Natur-und Wanderfreunde seit
  • Falls euch der Tsitsi zu naturnah sein sollte evtl Plettenberg Bay mit Tagesbesuch im Tsitsi und Robberg Nature Reserve, Knysna
  • Wilderness
  • Cap Agulhas (südlichster Punkt)
  • Elim "kühlstes" Weinanbaugebiet in SA :wine:
  • Walker Bay (Wale) und Hemel-en-Aarde Valley Weinanbaugebiet :wine:
  • Winelands Stellenbosch, Franhoek, Paarl :wine:
  • Kapstadt und Umgebung
Ihr wolltet doch schließlich mehr Wein!

LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Piepsi (6. Mai 2016, 09:09), sunny_r (3. Mai 2016, 21:03), toetske (3. Mai 2016, 12:14), Würzburg85 (3. Mai 2016, 11:59), Quorkepf (3. Mai 2016, 11:58)

Würzburg85

Schüler

  • »Würzburg85« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Dabei seit: 2. Mai 2016

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 3. Mai 2016, 12:14

Hört sich nach einem solideren Plan an als meinen. Nach dem Flug ist es denke ich kein Problem gleich die ganze Strecke zu fahren.
Habe schon viel schlimmere Anreisen als 15 Stunden gehabt und dazu noch ordentlich Zeitverschiebung.
Krüger 4 Tage sollte reichen, dass ist schonmal fix!! (yeah!! :thumbsup: )

Die Kombi Hluhluwe Imfolozi mit St. Lucia mit NP und Hippos sagt mir auch viel mehr zu.

Addo soll halt so anders und grüner als der Kruger sein, daher macht es wahrscheinlich echt Sinn.
Wein kann man sich ja auch ins Auto packen.... ;-)

Was ist so die allgemeine Haltung zu Cagediving mit weißen Haien?


Viele Grüße
Andreas :rolleyes:

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 748

Danksagungen: 11767

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 3. Mai 2016, 12:30

Hallo Andreas,
Addo ist vom Landschaftsbild tatsächlich sehr unterschiedlich zum Krüger. Und wer Elefanten mag ist dort in jedem Falle bestens bedient. Mein persönlicher Favorit.
Hluhluwe ist dagegen für Nashornliebhaber die beste Wahl.
Und Kruger ist halt KRUGER!
Jeder Park hat seine Highlights und ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Zum Cagediving gibt es sehr unterschiedliche Meinungen. Ich persönlich kann dazu nichts sagen, da noch nicht gemacht und auch nicht angestrebt. Aber es gibt Liebhaber. Gib in der SuFu mal Cagediving ein. Da kommt einiges.
Falls ihr Adrenalin braucht:
Bungee Jump von der Bloukrans Bridge
Paraglidig in Wilderness (Map of Africa)
Ziplining bei Graskop oder anderen Orten
Schnorcheln mit Pelzrobben bei Duiker Island (Houtbay)
Kayak Touren im Tsitsikamma

LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Piepsi (6. Mai 2016, 09:09), sunny_r (3. Mai 2016, 21:04), Würzburg85 (3. Mai 2016, 13:06), toetske (3. Mai 2016, 12:51)

Würzburg85

Schüler

  • »Würzburg85« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Dabei seit: 2. Mai 2016

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 3. Mai 2016, 19:44

In Arbeit :-)

Sooo, die Informationen muss ich erstmal verarbeiten, mich weitere informieren und es mit meinem
Kumpel mal durchsprechen.... Da werden dann die weiteren Fragen auftauchen.... :whistling:

Melde mich wieder! :wine:

Viele Grüße Andreas

Würzburg85

Schüler

  • »Würzburg85« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Dabei seit: 2. Mai 2016

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 10. Mai 2016, 15:13

Grobplanung

Hab mich mal an die Grobplanung gemacht, so dass ich weiß wann wir den Inlandsflug benötigen und ob des zeitlich auch alles so hinhaut und realisierbar ist.
Drakensberge sind jetzt leider nicht dabei..... weiß nicht ob man das irgendwie noch reinbekommt. :help:
»Würzburg85« hat folgendes Bild angehängt:
  • Plan SA.JPG

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (10. Mai 2016, 23:52), kOa_Master (10. Mai 2016, 15:19)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 11 020

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 17421

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 10. Mai 2016, 16:06

Kann man so machen.
Am 2.10. werdet ihr im Laufe des Tages ja in den KNP einfahren, sodass es nicht 2 komplette Tage Panoramaroute sind.
3 Tage Winelands wären mir zu viel, dafür ist Kapstadt mit letztlich auch nur 3 Tagen zu wenig. Ihr könnt ja vor Ort jonglieren, z.B. Wale schauen von den Winelands aus (sprich: von dort aus an die Walker Bay/ Hermanus)
Lass die Drakensberge weg.

Viel Spaß!
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Würzburg85 (10. Mai 2016, 16:33), kOa_Master (10. Mai 2016, 16:16)

Würzburg85

Schüler

  • »Würzburg85« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Dabei seit: 2. Mai 2016

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 11. Mai 2016, 07:25

3 Tage Winelands wären schon toll weil wir beide sehr Weininteressiert sind. :saflag:
Notfalls könnte man sich ja auch zwei komplette Tage in verschiedene Weingüter fahren lassen (selbst fahren wird wohl nicht gehen...).
Könnt Ihr einen Fahrer dafür empfehlen?

Drakensberge fallen wohl raus.... Müssen wir doch zur Zugspitze :P

Bezüglich Kruger NP hatte ich gestern bei einer Freundin Fotos gesehen. Sie meinte wir müssen auf jeden Fall in einen Privatpark gehen um
die größte Chance zu haben alles zu sehen. Wie gehe ich an die Orga vom Kruger NP heran? Einfahrtsgate suchen, mögliche Strecken
planen und dann die Unterkünfte/Private Game Reserves buchen? Was ist da empfehlenswert?
Legen wert auf die Tiere und das Erlebnis nicht auf die Unterkunft.... :help:

Sirkka

Meister

Beiträge: 178

Dabei seit: 28. Juli 2014

Danksagungen: 1016

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 11. Mai 2016, 09:38

Bzgl. Winelands ... es gibt in Franschhoek die Winetram, die mehrere Weingüter anfährt (funktioniert wohl ähnlich wie die Red Buses als hop-on-hop-off), so dass man nicht selber fahren muß. Außerdem gibt es von Kapstadt mit dem Red Bus auch eine Tour zu mindestens einem Weingut. Ich hab beides selbst noch nicht ausprobiert, aber vielleicht können andere hier im Forum auch aus eigener Erfahrung berichten, ob das Varianten sind, wenn man weniger Zeit hat.

Viel Spaß bei der weiteren Planung

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Würzburg85 (11. Mai 2016, 11:00)

Beleza

Die Neugierige ;-)

Beiträge: 316

Dabei seit: 10. März 2014

Danksagungen: 491

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 11. Mai 2016, 10:39

Hallo,

was den Kruger angeht würde ich als erstes mal schauen, wo noch was frei ist. Wir haben bereits Mai und Oktober ist nicht mehr so fern. Das heißt, die Unterkunftsangebote könnten schon etwas geringer sein.

Bei 4 Nächten würde ich persönlich 2 oder maximal 3 Camps ansteuern. Das einfachste ist, auf der SAN-Parks Seite die Entfernungen zwischen den Camps und zu den Gates rauszusuchen. Dann könnt ihr euch anhand dessen eine Route zusammenstellen.
Da ihr nach der Abreise direkt in den Hluhluwe wollt, würde ich euch als letztes Camp Berg-en-dal empfehlen. Immerhin ist es schon eine ganz schöne Strecke bis zum Hluhluwe.

Was die Private Game Reserves angeht, kommt es auf euer Budget an. Diese sind natürlich preislich nicht ganz so erschwinglich wie manche Unterkünfte im Kruger. Ich finde ja selberfahren in Kombination mit einem gefürhten Drive am besten. Ist aber nur meine Meinung, viele andere genießen den Luxus und das Rundum-Sorglos Paket in den Private Game Reserves.

Die Gegend um Lower Sabie gilt als Gebiet mit einer hohen Katzendichte. Vielleicht wäre das auch eine Option für euch.

Viel Spaß noch bei der Planung
"Sing like no one's listening, love like you've never been hurt, dance like nobody's watching, and live like its heaven on earth"

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (11. Mai 2016, 10:57), Würzburg85 (11. Mai 2016, 10:57)

Würzburg85

Schüler

  • »Würzburg85« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Dabei seit: 2. Mai 2016

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 11. Mai 2016, 11:05

Das mit der Kruger NP Planung wollte ich wollte ich auch jetzt am schnellsten organisieren.

Luxus und Rundum Sorglos-Paket brauchen wir nicht, nur ein geführter Drive wird wohl die Chance auf
die Big 5 erhöhen.... :help: Kann ich das in den Camps dann am Vorabend buchen oder wie läuft das ab? ?(

Habe mal die Entfernungen bei San-Parks ausgedruckt und werde mal schauen was die weitere Planung ergibt...

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 748

Danksagungen: 11767

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 11. Mai 2016, 11:10

Hallo Andreas,
geführte Game Dives könnt Ihr in den Camps buchen. Eine Buchung für den nächsten Tag sollte kein Problem sein.
Da Ihr ja 3NP's besucht, dürften die Big5, so sie denn für Euch wichtig sind, kein Problem darstellen.

LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Würzburg85 (11. Mai 2016, 11:11)

yoshi1310

Christkind

Beiträge: 210

Dabei seit: 23. April 2014

Danksagungen: 1632

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 11. Mai 2016, 11:37

also ich gebe es ja immer wieder gerne zu, aber ich lieeeeeebe den Krüger. Da hast du definitiv genug Tiere zu sehen. Probiere auf jeden Fall noch eine Unterkunft im Lower Sabie zu erhaschen. Ich denke optimal für euch wäre z.B. 1 Nacht Pretoriuskop, 2 Nächte Lower Sabie und wie bereits erwähnt die letzte Nacht Tag Berg-en-Dal oder Croc-Bridge (wobei ich ersteres bevorzugen würde). Falls bei Lower Sabie die Wunschunterkunft nicht mehr frei ist kannst du dich auch hier anmelden: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) da kannst du auswählen, welche Unterkunft du gerne hättest und sobald was frei wird (was oft der Fall ist), erhältst du ein Mail und du kannst buchen oder umbuchen.

Btw, wir verpassen uns grad im Krüger. Wir kreuzen dort am 7.10. auf :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Würzburg85 (11. Mai 2016, 11:57)

Würzburg85

Schüler

  • »Würzburg85« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Dabei seit: 2. Mai 2016

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 11. Mai 2016, 12:05

da ist wohl nichts mehr frei.... :-(

das wäre nach unserem Plan ja vom 04.10.-06.10.2016 im Lower Sabie Rest Camp... da ist wohl nix mehr frei :|
»Würzburg85« hat folgendes Bild angehängt:
  • Lower Sabie.JPG

der_johann_83

Anfänger

Beiträge: 7

Dabei seit: 14. Oktober 2015

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 11. Mai 2016, 20:57

Hallo Andreas,

da ich eine ähnliche Reise für September plane, habe ich mir gerade ganz interessiert deine Planung durchgelesen :) . Wir sind leider noch nicht so weit und haben auch noch keine Flüge oder Mietwagen gebucht. Eins steht aber fest, mein Kumpel und ich wollen auf jeden Fall mit dem Mietwagen unterwegs sein, um möglichst flexibel und spontan zu reisen. Nun müssen aber erstmal die Flüge gebucht werden.. und danach ein Mietwagen. Habt ihr da schon ein Angebot gefunden?

LG
Johann

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 609

Danksagungen: 5481

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 11. Mai 2016, 23:04

das wäre nach unserem Plan ja vom 04.10.-06.10.2016 im Lower Sabie Rest Camp... da ist wohl nix mehr frei

Hallo Andreas,

Vom 1. bis 9. Oktober sind Schulferien in Südafrika - da wundert mich das nicht. Vor allem KNP ist dann ein seeehr beliebtes Ziel bei den Südafrikanern.

VG. Toetske
one life, LIVE IT !

Würzburg85

Schüler

  • »Würzburg85« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Dabei seit: 2. Mai 2016

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 12. Mai 2016, 06:01

da ich eine ähnliche Reise für September plane, habe ich mir gerade ganz interessiert deine Planung durchgelesen . Wir sind leider noch nicht so weit und haben auch noch keine Flüge oder Mietwagen gebucht. Eins steht aber fest, mein Kumpel und ich wollen auf jeden Fall mit dem Mietwagen unterwegs sein, um möglichst flexibel und spontan zu reisen. Nun müssen aber erstmal die Flüge gebucht werden.. und danach ein Mietwagen. Habt ihr da schon ein Angebot gefunden?
Flüge über Ebookers für 630 Euro über Doha mit Umsteigezeiten von ca 90 Minuten (finde ich perfekt).
Mietwagen gibt es wie Sand am Meer und da schauen wir erst konkret, wenn der Inlandsflug von Durban
nach PE feststeht. Erst dann weiß ich ja wie lange ich den Wagen benötige.

Das mit den Schulferien ist natürlich nicht so toll..... Konnte ich ja nicht wissen.... :whistling:

Werde mich auf SanParkNotifier anmelden um noch was in Lower Sabie zu bekommen.
Was heißt dort LST2, LST2U, LST2UZ, LST2Z (lower Sabie Rest Camp)?
Oder gibt es noch eine andere Möglichkeit??? :help:

Euch allen einen schönen Tag!!! :saflag:

Galoc

Profi

Beiträge: 49

Dabei seit: 3. März 2016

Danksagungen: 315

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 12. Mai 2016, 08:10



Was heißt dort LST2, LST2U, LST2UZ, LST2Z (lower Sabie Rest Camp)?

Eine Aufstellung findest du (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ChristianeLu (9. August 2016, 18:22)