Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

bibi2406

Erleuchteter

  • »bibi2406« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 783

Dabei seit: 11. Januar 2015

Danksagungen: 2838

  • Nachricht senden

1

Montag, 12. September 2016, 21:33

3 Wochen atemberaubendes Südafrika im Nordosten - August/ September 2016

Seit gestern wieder in Deutschland und noch ganz fasziniert von den Eindrücken der letzten Wochen versuche ich mich jetzt an meinem ersten Reisebericht.
Angefangen hat es, dass wir ein Ziel für eine große Reise gesucht haben mit allen drei Kindern (10/15/16), was sozusagen auch ein Abschied vom gemeinsamen Familienurlaub sein sollte. Man weiss ja nie wie lange die Kinder noch mitfahren. ;)
Nordamerika wurde schnell verworfen, denn die Kinder waren sich einig, sie wollten Tiere sehen und so war schnell beschlossen dass unser Ziel Südafrika wird.
Es begann eine lange Planungsphase vor allem hier im Forum, ich habe viel gelesen, mich oft eines Besseren belehren lassen und so haben wir schließlich unsere Route ausgearbeitet:

19.8.-11.9. 22 Tage im Nordosten

2ÜN Sabie - Villa Ticino
4 ÜN Malelane/ Krüger Nationalpark - Khandizwe River Lodge
3 ÜN Nkomazi Game Reserve
1ÜN Swasiland- Mantenga Lodge
2 ÜN Zululand Rhino Reserve - Leopard Mountain Lodge
3 ÜN St.Lucia - Kwalucia
1 ÜN Ubizane Reserve - Zululand Tree Lodge
4 ÜN Mabibi - Thonga Beach Lodge
1 ÜN St.Lucia - Wetlands Guesthouse

Für uns war die Route so perfekt, wir würde im Nachhinein nichts anders machen.
Insgesamt war es eine unglaubliche Reise und es fällt mir schwer die richtigen Wort für das zu finden, was wir in diesem Wochen alles erlebt haben.
Meine große Sorge war ja bis zuletzt das Wetter, ich hatte ja schon so viel gehört von s...kalt bis "ich hab noch nie so gefroren wie in Afrika" :D
Wir hatten allerdings richtig Glück. Drei Wochen nur Sonnenschein, lediglich am letzten Tag hat die Sonne beschlossen eine kleine Pause einzulegen, für uns kein Problem, scheint sie doch jetzt hier weiter...Temperaturen von 23- 37 Grad, meist um die 30. Nachts wurde es schon mal 8 Grad kalt, aber richtig gefroren habe ich nur ein Mal.


Was ich jetzt zu Beginn noch loswerden möchte ist, dass es doch viele Vorurteile gibt, die wir so überhaupt nicht bestätigen können:


- als erstes Die Sicherheit:
Ich finde es unheimlich schade, dass Südafrika bei so Vielen erstmal den Gedanken an Kriminalität auslöst und wir nicht nur einmal hören mussten "was ihr fahrt nach SA, habt ihr da gar keine Angst?"
Gut, wir waren nicht in den Großstädten unterwegs, aber wir hatten nicht eine Sekunde eine Situation die Unwohlsein ausgelöst hat. Schon nach kurzer Zeit haben wir uns um dieses Thema keine Gedanken mehr gemacht.
- Fahrten bei Nacht:
Ich möchte jetzt nicht behaupten, dass es ein Vergnügen ist, aber kurze Wege nach Einbruch der Dunkelheit sind durchaus machbar. Man muss einfach sehr gut die Straße beobachten.
- Schlechte Strassenverhältnisse:
Auch hier kann ich natürlich nur für die Strecken sprechen, die wir gefahren sind, aber bei 3000 km haben wir dann doch auch einiges gesehen. Große Potholes haben wir vergeblich gesucht,
im großem und ganzen waren die Straßen in hervorragendem Zustand und durch den breiten Seitenstreifen war das Fahren sehr entspannt.
Der einzige Moment wo wir an die Grenzen unseres fahrbaren Untersatzes gestoßen sind, war im Hluhluwe bzw. im Imfoloziteil kurz hinter dem Mpila Camp, wenn die ungeteerte Straße beginnt.


So dann fange ich mal an, es ist zwar eine Standard Anfängerroute, aber vielleicht habt ihr trotzdem Lust uns zu begleiten :D


LG
Barbara

Es haben sich bereits 26 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marula87 (7. April 2017, 10:28), Ptolemaios (11. Januar 2017, 22:04), Wicki4 (3. Oktober 2016, 11:11), Mopane (30. September 2016, 11:14), Milma9801 (22. September 2016, 20:59), ClaudiaC. (20. September 2016, 19:09), ReginaR. (19. September 2016, 06:44), Sonnenmensch (16. September 2016, 21:48), Bueri (14. September 2016, 21:42), toetske (13. September 2016, 22:37), Fluchtmann (13. September 2016, 21:47), Kitty191 (13. September 2016, 21:32), sunny_r (13. September 2016, 15:24), SilkeMa (13. September 2016, 13:36), Crocodeal (13. September 2016, 12:37), yoshi1310 (13. September 2016, 11:58), Mick777 (13. September 2016, 11:51), Gisel (13. September 2016, 10:02), maddy (13. September 2016, 09:17), Piepsi (13. September 2016, 08:06), Cassandra (13. September 2016, 07:02), parabuthus (13. September 2016, 06:37), Cosmopolitan (13. September 2016, 06:33), Fop (12. September 2016, 22:27), Bär (12. September 2016, 22:10), Tigriz (12. September 2016, 21:51)

Tigriz

Profi

Beiträge: 94

Dabei seit: 4. Dezember 2015

Danksagungen: 161

  • Nachricht senden

2

Montag, 12. September 2016, 21:55

Hallo Barbara,

bei so einer tollen Route bin ich doch sofort dabei und reise gerne mit Euch mit.

LG Simone :thumbsup:

bibi2406

Erleuchteter

  • »bibi2406« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 783

Dabei seit: 11. Januar 2015

Danksagungen: 2838

  • Nachricht senden

3

Montag, 12. September 2016, 22:20

Tag 1

Heute sollte es also wirklich losgehen, ich habe mich schon so lange auf diese Reise gefreut, dass ich es noch gar nicht glauben konnte. Da ich dem Fliegen nicht wirklich viel abgewinnen kann, es aber die einzige Möglichkeit ist weiter als bis Italien oder Frankreich zu kommen musste ich da jetzt durch.
Was so ein bisschen Chemie allse bewirken kann: völlig entspannt schaffte ich den Nachtflug, konnte sogar einige Stunden schlafen und kam eigentlich gut ausgeruht in Johannesburg an. Der Rest der Familie war sowieso entspannt, haben sich ja alle darauf verlassen, dass ich ja gut informiert bin.
Der Flieger landete überpünktlich um 7:10 und als erstes mussten wir durch die Immigration. Kein Problem die Schlange war kurz, erst nach uns kamen die Massen. Die Geburtsurkunden wurden überprüft, ein Stempel in alle Pässe und schon gings zum Gepäck. Nach wenigen Minuten hatten wir alle Koffer und freuten uns, dass alles so reibungslos lief.
Nun war unser nächstes Ziel der freundliche Mitarbeiter vom Vodacom Shop und was soll ich sagen, keine 5 Minuten später hatte mein Handy eine neue Sim Karte mit 5 GB Datenvolumen und wie erhofft waren alle Kontakte vorhanden. Es konnte also eine erste Whats app nach Hause verschickt werden.
Fast hätten wir vergessen, dass wir ja auch noch Geld brauchen und hoben am ATM das erste Mal von unserer neuen Kreditkarte ab.
Wir hatten einen richtigen Lauf und der letzte Gang war nur noch unseren Mietwagen bei Hertz in Empfang zu nehmen.
Einen Toyota Fortuner hatten wir gebucht, der aber natürlich nicht zur Verfügung stand, war ja irgendwie klar.
Stattdessen durften wir einen Jeep " Grand Cherokee" unser " Eigen" nennen, was sich als perfekt herausstellte. Der Fortuner hat hinten die zusätzlichen Sitze, die doch enorm viel Platz wegnehmen. Zu zweit oder dritt kein Problem, aber zu fünft hätten wir nie unser ganzes Gepäck rein bekommen. Der Jeep war ein tolles Auto, mit allem Spielzeug, was den Mann glücklich macht. Rückfahrkamera, Sitzheizung hinten ( ganz wichtig bei 37 Grad), Navi, und vor allem Blinker und Scheibenwischer auf einer Seite! Damit hatten wir also auch keine Probleme. Fast schon schade, denn mein Mann hat mir das nie geglaubt, dass das immer verwechselt wird.
Also gingen wir zu unserem Auto, alle weiß, nur unserer dunkelgrau. Naja wenigstens nicht rot.
Nachdem wir alles verstaut hatten, wir hätten wirklich kein Gramm mehr mitnehmen dürfen, gings endlich los. Inzwischen war es 9:45 Uhr wir lagen aber gut in der Zeit. Hätte der Typ vom Hertz nicht so viel gequatscht hätten wir es auch schneller geschafft.
Vor uns lag die Strecke bis Sabie, aber erst einmal hieß es auf Anhieb aus dem Flughafen herausfinden. Hier hat sich der Tipp immer den Wegweisern nach Bocksburg zu folgen als goldrichtig erwiesen.
Die Fahrt war nicht sehr aufregend, die Straße war gut und so war unser erster Stop in Dullstrom ein kleines Restaurant zum Mittagessen. Zu Hause hatten wir uns das " Mrs.Simpsons" rausgesucht, was ein wirklich guter Tipp war.
Über den Longtom Pass kamen wir kurz nach 15:00 Uhr an und wurden in der Villa Ticino von Felix und Ute gleich sehr herzlich begrüßt.
Da wir voller Tatendrang waren sind wir gleich los zu unserem ersten Wasserfall, den Lone Creek Falls.
Die Fälle liegen kurz vor Sabie in einem kleinen Regenwald und waren genau das Richtige zum Reinschnuppern.
Abends ging es dann ins Wild Fig Tree zum Abendessen und meine beiden Männer haben sich gleich voller Begeisterung durch die afrikanische Tierwelt gegessen. Kudu, Krokodil, Nyala....
In der Villa Ticino sind wir dann schnell in die vorgeheizten Betten geschlüpft.....

Wetter: Sonne - Wolken 24 Grad

Es haben sich bereits 23 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Savanna 2 (19. Januar 2018, 13:20), Wicki4 (3. Oktober 2016, 11:13), lazzine (22. September 2016, 18:53), ClaudiaC. (20. September 2016, 19:11), ReginaR. (19. September 2016, 06:46), Sonnenmensch (16. September 2016, 21:52), toetske (13. September 2016, 22:37), Fluchtmann (13. September 2016, 21:50), sunny_r (13. September 2016, 15:26), Flori (13. September 2016, 14:45), Crocodeal (13. September 2016, 12:38), Mick777 (13. September 2016, 11:54), Gisel (13. September 2016, 10:13), maddy (13. September 2016, 09:21), Piepsi (13. September 2016, 08:08), kOa_Master (13. September 2016, 07:52), Aishak (13. September 2016, 07:24), Cassandra (13. September 2016, 07:06), parabuthus (13. September 2016, 06:41), Cosmopolitan (13. September 2016, 06:36), U310343 (12. September 2016, 22:41), Fop (12. September 2016, 22:27), Bär (12. September 2016, 22:27)

bibi2406

Erleuchteter

  • »bibi2406« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 783

Dabei seit: 11. Januar 2015

Danksagungen: 2838

  • Nachricht senden

4

Montag, 12. September 2016, 23:13


Long Tom Pass




Unser Luxusschlitten




Erste rote Erde




Lone Creek Falls

Es haben sich bereits 21 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Savanna 2 (19. Januar 2018, 13:20), Andreas84 (28. Oktober 2017, 12:52), Wicki4 (3. Oktober 2016, 11:13), SilkeMa (23. September 2016, 00:18), ClaudiaC. (20. September 2016, 19:11), ReginaR. (19. September 2016, 06:47), Sonnenmensch (16. September 2016, 21:53), toetske (13. September 2016, 22:38), Fluchtmann (13. September 2016, 21:50), Tigriz (13. September 2016, 18:52), sunny_r (13. September 2016, 15:27), Crocodeal (13. September 2016, 12:38), Mick777 (13. September 2016, 11:54), Gisel (13. September 2016, 10:14), maddy (13. September 2016, 09:21), Piepsi (13. September 2016, 08:08), kOa_Master (13. September 2016, 07:53), Cassandra (13. September 2016, 07:07), parabuthus (13. September 2016, 06:47), Bär (13. September 2016, 00:23), corsa1968 (13. September 2016, 00:04)

parabuthus

Erleuchteter

Beiträge: 1 511

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Danksagungen: 7264

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 13. September 2016, 06:46

Hallo Barbara,

in so einem Jeep wollte ich schon immer mal fahren. Ich steig dann mal zu. Den 2. Teil eurer Reise haben wir ja auch bald vor der Brust, wenn auch nicht ganz so nobel.

Bin gespannt! :danke:

LG

Christian

kalayda

Meister

Beiträge: 87

Dabei seit: 26. Oktober 2014

Danksagungen: 882

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 13. September 2016, 07:12

Da bin ich auch dabei und steige sehr gerne zu. :D

schauli54

Meister

Beiträge: 214

Dabei seit: 22. Juli 2014

Danksagungen: 1265

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 13. September 2016, 07:30

bin auch dabei

und freue mich auf eine baldige Fortsetzung.
Danke schon einmal im Voraus, liebe Barbara. :danke:
Marlies

Cassandra

der weg ist das ziel

Beiträge: 347

Dabei seit: 12. Februar 2013

Danksagungen: 1268

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 13. September 2016, 07:33

Auch ich hab mir schnell noch ein Plätzchen gesichert.
Bin gespannt Barbara, was uns noch erwartet.

Für März 2017 haben wir auch einen Fortuner von Hertz gebuch. Bin schon gespannt, was für ein Auto uns dann erwartet.
LG Eva

tripilu

Reisetantchen

Beiträge: 213

Danksagungen: 474

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 13. September 2016, 09:22

Ich steig schnell mit ein. Danke, dass Ihr uns teilhaben lasst an Eurer Reise. Bekanntlich ist die Vorfreude die schönste Freude. Wir starten in 5 Monaten und 10 Tagen :-)

:saflag:
Das wichtigste Stück im Reisegepäck ist und bleibt ein fröhliches Herz

Gisel

Erleuchteter

Beiträge: 589

Dabei seit: 20. November 2015

Danksagungen: 1378

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 13. September 2016, 10:16

Hallo, ich bin auch dabei, der Anfang war schon mal sehr informativ, da doch unsere 1. Reise auch bald, in 5 Monaten, startet.
War die 1. "lange Fahrt" bis Sabi nicht zu lange?
Grüsse von Gisela

bibi2406

Erleuchteter

  • »bibi2406« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 783

Dabei seit: 11. Januar 2015

Danksagungen: 2838

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 13. September 2016, 11:35

2.Tag Panoramaroute 21.8.

so nachdem ich das mit den Fotos endlich verstanden habe, kann es auch wieder weiter gehen :)

Für uns war die Fahrt vom Flughafen nach Sabie überhaupt kein Problem. Wir konnten im Flugzeug ganz gut schlafen und die Umstellung auf Linksverkehr war easy, da mein Mann eine Zeit in London gewohnt hat.
Und durch die vielen neuen Eindrücke und dem Gefühl endlich in Afrika zu sein, war die Fahrt auch recht kurzweilig. An die Fahrweise der Südafrikaner mussten wir uns aber erst gewöhnen. Die sind auf Landstraßen schon sehr flott unterwegs und auch LKWs überholen ganz gerne. Da wird auch auf dem Long Tom Pass gerne mal über 100km/h gefahren.
Die Zeitvorgabe von Google Maps hat bei uns genau gepasst. Eigentlich immer, weshalb wir immer viel zu früh an unseren Zielen ankamen.
Für alle die es interessiert hier noch ein Größenvergleich Jeep- Fortuner, den Kofferraum haben wir leider nicht leer fotografiert.



Nach einer kalten Nacht, zwei Tage vorher hat es laut Felix noch Frost gehabt und geschneit :S , und einem wunderbaren Frühstück machten wir uns mit Kühlbox auf zur Panoramaroute.
Das Wetter verhieß heute Sonnenschein und 26 Grad, so hatten wir uns das gewünscht :D

Los ging es zu den Mac Mac Falls, die leider noch nicht ganz in der Sonne lagen



Hier wurden auch die ersten Holztiere angeboten. Wir verliebten uns auch gleich in ein großes Kudu und ich wusste ja, dass man zugreifen sollte, weil nicht überall alles angeboten wird. Naja was soll ich sagen, ich habs nicht gekauf und das war ein Fehler.


Unseren zweiten Stop machten wir an den Pinnacles und waren die ersten 50 Rand los. Der Blick war ganz schön, wenn man aber nicht viel Zeit hat, kann man sich das auch sparen.



Nächster Stop war Gods Window. Wir gingen den Rainforest Trail und genossen den schönen Ausblick. Allerdings kann ich auch nur empfehlen, diesen Stop auszulassen und gleich zum Wonder View zu fahren. Hier hat man einen noch schöneren Ausblick und das auch noch kostenlos.
Hier wechselten dann noch die Big Five auf Platzsets für 300 Rand den Besitzer und wir haben eine Afrikanerin glücklich gemacht. Wie sich später herausstellt, war das um 100 Rand zu teuer, also wieder falsch gemacht, aber was solls.


Gods Window


Inzwischen war es 11:30 Uhr und weiter gings zu den Bourkes Luck Potholes. Wir verbrachten mindestens eine Stunde dort zusammen mit einigen Südafrikanern, die das schöne, warme Wetter für ein Picknick nutzten ( es war Sonntag).




Hier hat es uns besonders gut gefallen und unsere Jüngste ist die ganze Zeit von Fels zu Fels gesprungen und war total happy, wobei mein Sohn, unser Held, immer noch ängstlich umherschaute, ob da nicht doch hinter jedem Felsen eine Schlange auf ihn wartet. :D
Langsam bekamen wir Hunger und fuhren zur Boskombuis zurück. Das ist ein kleines "Restaurant" etwa 2 km vor den Potholes, wenn man nach Norden fährt, und war ein super Tipp. Ich habe ja auch gemischte Meinungen hierüber gehört, aber für uns war es ein Volltreffer. Bei diesem Wetter war die Landschaft mit der roten Erde und dem wunderschönen Fluss für uns das erste Mal das Gefühl im richtigen Afrika angekommen zu sein.
Ausserdem war das Essen, vor allem das Steak das Beste unseres ganzen Urlaubs. Mein Sohn schwärmt heute noch davon :thumbsup:
Dummerweise hatten wir heute mit Absicht (wie blöd kann man sein ?( ) keine KK dabei und nur begrenzt Bargeld, weshalb wir uns doch einschränken mussten. Da ich unbedingt das Kudu auf dem Rückweg kaufen wollte ( es gab natürlich nichts vergleichbares mehr) und wir ja auch noch den Eintritt beim Blyde River Canyon vor uns hatten wurde es echt eng.








Mhhhh.....



Landschaft bei der Boskombuis

Als letzten Punkt hatten wir den Blyde River Canyon, bzw. die Lowveld View vor uns. Das Schöne an der Pnaoramaroute ist ja, dass es wirklich immer noch schöner und spektakulärer wird. Beim Lowveld View geht man über viele Felsen bis zum Aussichtspunkt, gut es gibt auch einen Weg, den haben wir aber zu spät gesehen und so war es auch viel schöner.
Beim Blyde River Canyon blieben wir wieder bis 16.00 Uhr und machten ewig viele Fotos, irgendwie fanden wir immer wieder Positionen, die noch schöner waren. Es war nicht ganz klar von der Sicht, aber die Fotos sind trotzdem ganz gut geworden.
Lustig fand ich, dass sich niemand an die Schilder hält, die dort dtehen. Eine Freundin von mir war im Juli dort und auf den Fotos war immer ein Zaun. Als ich sie fragt, ob man sich nicht an die Kante setzen darf, meinte sie, das war abgesperrt :D
Naja war es auch, aber das hielt uns und alle anderen nicht ab. Die Südafrikaner warnen vor Gefahr, alles andere ist "on our own risk". Find ich Klasse!





Die Three Rondavels



Blick vom Lowveld View


Blyde River Canyon

Eigentlich wollten wir über Pilgrims Rest zurück nach Sabie fahren, aber wir mussten ja wieder zu den Mac Mac Pools wegen meines Kudus und mir kam erst recht spät, dass die ja um 17:00 Uhr schliessen.
Also machten wir es wie die Südafrikaner und fuhren die Landstrasse ein wenig schneller, so dass wir in Rekordzeit um kurz vor fünf bei den Pools waren und ich gerade noch durch den Zaun geschlüpft bin. Außer Atem kam ich dann bei den Händlern an, die gerade beim zusammenpacken waren, fest entschlossen, dieses Kudu mein Eigen nennen zu dürfen. Nicht unbedingt die beste Vorraussetzung zum Handeln :D .
Glücklich mit unserem Kudu im Gepäck fuhren wir Sabie entgegen, begeistert von diesem schönen Tag.
Abends waren wir wieder im Wild Fig Tree essen, weil es einfach so nah und gut war.
Am nächsten Tag feierte unsere Jüngste Tochter ihren 10. Geburtstag und aufgeregt ging sie und wir ins Bett.

Es haben sich bereits 24 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Andreas84 (28. Oktober 2017, 12:54), Tinkerbell (3. Oktober 2016, 16:14), Wicki4 (3. Oktober 2016, 11:38), Kitty191 (30. September 2016, 21:35), Börni (26. September 2016, 22:42), ClaudiaC. (20. September 2016, 19:12), Totti (20. September 2016, 18:37), ReginaR. (19. September 2016, 06:52), Sonnenmensch (16. September 2016, 21:58), Piepsi (15. September 2016, 14:26), toetske (13. September 2016, 22:38), Fluchtmann (13. September 2016, 21:53), Tigriz (13. September 2016, 19:01), Gisel (13. September 2016, 17:47), Cassandra (13. September 2016, 16:18), sunny_r (13. September 2016, 15:28), Fop (13. September 2016, 14:25), SilkeMa (13. September 2016, 13:37), parabuthus (13. September 2016, 13:14), Crocodeal (13. September 2016, 12:40), kalayda (13. September 2016, 12:40), Mick777 (13. September 2016, 11:58), Bär (13. September 2016, 11:49), maddy (13. September 2016, 11:46)

bibi2406

Erleuchteter

  • »bibi2406« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 783

Dabei seit: 11. Januar 2015

Danksagungen: 2838

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 13. September 2016, 11:41

in so einem Jeep wollte ich schon immer mal fahren. Ich steig dann mal zu. Den 2. Teil eurer Reise haben wir ja auch bald vor der Brust, wenn auch nicht ganz so nobel.
Ja, lieber Christian, das war schon ein tolles Auto auch 4x4, was uns auch oft gute Dienste geleistet hat :D

Ich glaube ihr seit im Rocktail Camp, da könnt ihr Euch wirklich freuen, der Strand dort ist mit Sicherheit genau wie in Thonga- ein Traum :thumbup: :thumbup:

LG Barbara

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

parabuthus (13. September 2016, 13:15)

bibi2406

Erleuchteter

  • »bibi2406« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 783

Dabei seit: 11. Januar 2015

Danksagungen: 2838

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 13. September 2016, 11:43

Schön, dass so viele mit uns fahren, bei so vielen macht das Schreiben gleich noch mehr Spaß :D
Wir haben auch noch reichlich Platz...

Mick777

Erleuchteter

Beiträge: 516

Dabei seit: 4. November 2015

Danksagungen: 1893

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 13. September 2016, 11:59

Da bin ich auch noch für zwei Stunden dabei :D . Wir fliegen heute abend und sind dann zwei Nächte bei Ute und Felix - bei den Fotos freu ich mich richtig darauf :saflag:

Liebe Grüße

Michael

bibi2406

Erleuchteter

  • »bibi2406« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 783

Dabei seit: 11. Januar 2015

Danksagungen: 2838

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 13. September 2016, 12:08

Hallo Michael,
Dann wünsche ich Euch eine ganz tolle Zeit und grüßt bitte Felix und Ute von Barbara und Peter mit den drei Kindern :D
Die beiden sind wahnsinnig nett....

Ach was ich schmuggel mich einfach in Eure Koffer und komme mit, dann ist die Sehnsucht nicht mehr so groß ;)

LG
Barbara

Crocodeal

von Südafrika begeistert

Beiträge: 41

Dabei seit: 11. Januar 2015

Danksagungen: 262

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 13. September 2016, 12:45

Hallo Barbara,
dann kreuze ich - wie schon zweimal in diesem Urlaub - mal wieder deinen Weg.
An meinem eigenen Reisebericht feile ich noch etwas herum, aber der kommt bald.
LG
Uwe

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (13. September 2016, 22:59)

Aishak

Erleuchteter

Beiträge: 442

Dabei seit: 28. Juli 2015

Danksagungen: 2270

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 13. September 2016, 13:26

Hallo Barbara
ich steige auch noch zu.... bei einem solch konfortablen Wagen ist da ja noch überhaupt nicht von 'Reinquetschen' die Rede :thumbup:
Lese fleissig mit. Dein RB verkürzt mir die Wartezeit bis unser Flieger am 5.10. abhebt :saflag:
Liebe Grüsse
Andrea

Mick777

Erleuchteter

Beiträge: 516

Dabei seit: 4. November 2015

Danksagungen: 1893

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 13. September 2016, 13:52

Hallo Michael,
Dann wünsche ich Euch eine ganz tolle Zeit und grüßt bitte Felix und Ute von Barbara und Peter mit den drei Kindern :D
Die beiden sind wahnsinnig nett....

Ach was ich schmuggel mich einfach in Eure Koffer und komme mit, dann ist die Sehnsucht nicht mehr so groß ;)

LG
Barbara


Paßt - Treffpunkt 19 Uhr heute am Flughafen München - bringen Dich schon noch unter :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bibi2406 (13. September 2016, 13:53)

Manwi72

Fortgeschrittener

Beiträge: 74

Dabei seit: 4. April 2016

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 13. September 2016, 14:14

Springe noch mit rein ;-)

sunny_r

Erleuchteter

Beiträge: 1 000

Dabei seit: 26. November 2013

Danksagungen: 2680

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 13. September 2016, 15:29

Dann beeile ich mich auch um noch ein Plätzchen bei Euch zu ergattern.
Freue mich schon auf die Weiterfahrt. :saflag:

LG Rainer