Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 578

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 5591

  • Nachricht senden

381

Sonntag, 23. Februar 2020, 11:21

Die Hallo Marchese

Als Koch muss man so etwas ausprobieren und ich bleibe bei der Empfehlung.

Im Vergleich zu La Colombe?

Hier muss ich einräumen das das leider nicht passt.
La Colombe war besonders in diesem Jahr nochmals eine Klasse besser als bisher.
Wenn man es aus der Sicht eines Gastes - meine Frau - sieht dann schimpft sie immer noch auf das Restaurant Exhibit A.
Zuviel molekulare aus ihrer Sicht nicht authentische Küche. Dagegen kommt La Colombe nur mit den Produkten und den Aromen aus.

Du bekommst zum gleichen Preis entweder Experimentierküche oder Kochkunst auf höchsten Niveau.

Also Reihenfolge

1. La Colombe
2. FYN und Chefs Warehouse
dann Janse &Co.
Cavalli fiel aus gesundheitlichen Gründen wie einige andere aus.

2x Pot Luck war wie immer klasse. Allerdings wird auch hier kräftig an der Preisschraube gedreht.

Ich würde auch zukünftig ins Exhibit A gehen. Vermutlich muss ich mir dann besser für den Abend eine andere Begleitung suchen.

herzliche Grüsse
Wilfried

PS. Text hat meine Frau freigegeben!

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marchese (24. Februar 2020, 11:38), corsa1968 (23. Februar 2020, 14:35), gatasa (23. Februar 2020, 12:13), Bär (23. Februar 2020, 11:50)

Marchese

Dr. Iveyn

Beiträge: 1 884

Dabei seit: 10. Januar 2012

Danksagungen: 4035

  • Nachricht senden

382

Montag, 24. Februar 2020, 11:43

Besten Dank Wilfried

Ich werde, wenn dann spontan ins Exhibit A gehen, da schon einiges andere auf dem Programm steht und eine Reservation nicht notwendig zu sein scheint. Zu oft so viele Gänge hintereinander wird mir teilweise (sensorisch) zu viel und es scheint ja nur noch das "grosse" Menu zu geben. Danke jedenfalls für das Feedback!

toetske

oorbietjie

Beiträge: 4 294

Danksagungen: 7588

  • Nachricht senden

383

Freitag, 2. Oktober 2020, 21:42

one life, LIVE IT !

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (6. Oktober 2020, 12:19), corsa1968 (2. Oktober 2020, 23:20), Bär (2. Oktober 2020, 22:47)

Beiträge: 103

Dabei seit: 23. März 2006

Danksagungen: 239

  • Nachricht senden

384

Donnerstag, 29. Juli 2021, 19:32


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

U310343 (5. September 2021, 01:21), Bär (30. Juli 2021, 09:40), toetske (29. Juli 2021, 23:52), corsa1968 (29. Juli 2021, 20:55)

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 578

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 5591

  • Nachricht senden

385

Sonntag, 5. September 2021, 01:51

Liebe Foriker und besonders die Liebhaber sehr guter Küche.

Das The Testkitchen schließen wird war zu erwarten.
11 Jahre sind für eine solches innovatives Restaurant schon eine lange Zeit.
Wir waren oft da, am Anfang begeistert, dann verwundert und zum Schluss nicht mehr interessiert.
Es hatte sich auch hinsichtlich der Preisgestaltung aus dem Markt geschossen. Corona tat das Übrige.
Shortmarket ist ebenfalls geschlossen. An die Stelle ist ein Imbiss getreten.

Für Luke Dale Roberts bleiben der Pot Luck Club und das Salsify im Roundhouse.
Ich bin sicher das wenn es die Nachfrage zulässt wieder etwas Neues von ihm kommen wird.

Zumindest nach außen stabil zeigen sich La Colombe und chefs warehouse mit ihren Ablegern in Franschhoek.
Bereits vor Corona geschlossen wurde das Waterkloof (ich fand es nicht gut)
Was uns schmerzt ist das auch La Mouette für immer seine Tore geschlossen hat. Auch das vielversprechende Janse &Co. ist dicht.
Gerade eröffnet und von uns noch vor Corona im Februar 2020 besucht das Exhibit A hat ebenfalls für immer geschlossen.

Da bleibt in Kapstadt nicht viel, sieht man von den mehr touristischen Einrichtungen wie Harbour house, Sevruga und die vielen Steakhäuser und Italiener ab.
Das was die phantasievolle Küche angeht ist es still geworden. So wird man wohl umstellen müssen. Tagsüber in die Winelands, ins Jordan, Cavalli oder auch Delaire Graff gibt es weiterhin.
Heißt abends auf die Terrasse und einen Salat von Woolworth oder das mitgebrachte von Fairview genießen.

Vergessen habe ich das FYN das wir in jedem Fall besuchen werden, sowie mal wieder das greenhouse in Constanzia.
Aber es geht weiter. In Buitenverwachting gilt es das Beyond auszuprobieren. Ein Ableger des FYN was großes erwarten lässt.

Mehr als genug für 14 Tage.
Ich bin gespannt, die gebuchten Restaurants werde ich einstellen.

herzliche Grüsse
Wilfried

Es haben sich bereits 12 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

michaelkoeln (14. September 2021, 11:41), HCS45 (6. September 2021, 07:07), toetske (5. September 2021, 23:13), corsa1968 (5. September 2021, 20:03), kathaH (5. September 2021, 18:27), SilkeMa (5. September 2021, 10:28), Marc (5. September 2021, 09:52), Marchese (5. September 2021, 09:17), urolly (5. September 2021, 09:09), Bär (5. September 2021, 08:51), ZA-Freund (5. September 2021, 08:40), Beate2 (5. September 2021, 08:25)

Marchese

Dr. Iveyn

Beiträge: 1 884

Dabei seit: 10. Januar 2012

Danksagungen: 4035

  • Nachricht senden

386

Sonntag, 5. September 2021, 09:31

Ich vermute, die Schliessung der Test Kitchen ist primär darauf zurückzuführen, dass die Gäste eigentlich fast ausschliesslich internationale Touristen waren. Die Preisgestaltung war sicher nicht ganz unschuldig an diesem Umstand.
Offenbar hat der österreichische Koch, der Jahre lang auf Buitenverwachting gekocht hat aufgehört, was ich sehr bedaure! Er war einer der wenigen Spitzenköche am Kap, der eine klassische, schnörkellose Küche pflegte. Viele Spitzenrestaurants sind ja nicht rentabel und werden von Mäzenen unterstützt. Vielleicht ist das eine Erklärung für das Überleben des La Colombe?

Wir werden ohnehin bei unserem nächsten Kapaufenthalt nur noch sehr selten Spitzenrestaurants besuchen, da diese in Südafrka, ähnlich wie in anderen angel-sächsisch geprägten Ländern, wohl nicht sehr kinderfreundlich sein sollen. Sehr erfreulich ist die weiter Existenz der Restaurants von Liam Tomlin (Chefs Warehouse), die ich mit zu den besten am Kap zähle.

Leider haben auch viele meiner einfacheren Favoriten wie das Fork oder das Addis in Cape die Krise nicht überlebt. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass sobald der Tourismus wieder floriert, die Spitzenrestaurants wieder wie Pilze aus dem Boden schiessen werden. Wir werden sehen...

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (5. September 2021, 23:13), urolly (5. September 2021, 12:47), SilkeMa (5. September 2021, 10:27), Marc (5. September 2021, 09:54), U310343 (5. September 2021, 09:36)

Marc

Erleuchteter

Beiträge: 1 581

Dabei seit: 25. Oktober 2005

Danksagungen: 1877

  • Nachricht senden

387

Sonntag, 5. September 2021, 10:00

Ich kann mir aber gut vorstellen, dass sobald der Tourismus wieder floriert, die Spitzenrestaurants wieder wie Pilze aus dem Boden schiessen werden. Wir werden sehen...


Das denke ich auch und ist letztendlich weltweit schon immer typisch für die Branche gewesen. "In-Gastronomie" wird speziell in Großstädten immer nur sehr kurz extrem gehyped und spätestens nach zwei Jahren zieht die Meute weiter zu den nächsten tollen, neuen Konzepten. Auch ich empfinde das sehr oft als bedauerlich, auf der anderen Seite gibt es auch unzählige, gute junge Köche, die in der zweiten Reihe stehen und nur auf ihre Chance warten.

Grundsätzlich bin ich in dem Punkt ein wenig Spießer, ich freue mich über und auf Restaurants, die ich kenne und gerne immer wieder besuche, wir haben eine Regel, dass wir jeden vierten Restaurant-Besuch auch mal was neues ausprobieren. In sechs Wochen wird diese Quote in Kapstadt vermutlich deutlich steigen... :blush:
Schöne Inselgrüße Marc

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HCS45 (6. September 2021, 07:10), toetske (5. September 2021, 23:13), U310343 (5. September 2021, 11:39)

Marchese

Dr. Iveyn

Beiträge: 1 884

Dabei seit: 10. Januar 2012

Danksagungen: 4035

  • Nachricht senden

388

Mittwoch, 8. September 2021, 20:25

Und schon ist es soweit: Luke Dale Roberts eröffnet den Shortmarket Club in Jo'burg. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Sehr wahrscheinlich wird er dort weniger vom Tourismus abhängig sein. Möglicherweise ein schlauer Schachzug.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (8. September 2021, 23:35), corsa1968 (8. September 2021, 22:49), U310343 (8. September 2021, 20:32)

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 578

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 5591

  • Nachricht senden

389

Mittwoch, 8. September 2021, 20:46

Ich besuche seine Restaurants seit 2014.
Davon hat er viele Jahre mit seiner kurzen Hose am Pass gestanden.
So habe ich mal gefrotzelt das er keine lange Hose hat bis ich ihn damit privat getroffen habe.
Im Gegensatz zu anderen Spitzenköchen habe ich ihn nie laut oder hektisch erlebt.

Was noch auffällig ist wie lange man die gleichen Gesichter in den entscheidenen Positionen in der Küche oder im Service sieht.

Er scheint tatsächlich zu den Küchenchefs zu gehören die es schaffen junge Menschen zu begeistern und weiter zu bringen.
Niemals habe ich ihn in der Küche des Pot Luck Club gesehen.

Nach Küchenschluss mit seinen Köchen draußen bei einem Rotwein sehr wohl.

Deshalb glaube ich auch das es eine erfolgreiche Geschichte in Johannesburg wird.
Ich habe nicht verstanden warum man auf engem Raum in Kapstadt 4 Restaurants betreibt und davon 2 in Woodstock wo es vielen Kapstädtern auch heute noch nachts ungeheuer ist.

Drücken wir die Daumen. Kaum einer steht so für die südafrikanische Fusion Küche die wir so lieben.

herzliche Grüsse
Wilfried

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (8. September 2021, 23:37), corsa1968 (8. September 2021, 22:49)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 4 294

Danksagungen: 7588

  • Nachricht senden

390

Donnerstag, 9. September 2021, 00:03

Shortmarket Club

one life, LIVE IT !

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

michaelkoeln (14. September 2021, 11:54), Bär (9. September 2021, 08:04)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen