Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 2 752

Dabei seit: 4. Juni 2006

Danksagungen: 4598

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 6. November 2019, 08:40

































_________/\/**************\/\__________
Kapstadt Reiseführer: www.Kapstadt.de

Es haben sich bereits 18 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (13. Februar 2020, 15:22), kOa_Master (22. Dezember 2019, 14:05), toetske (7. November 2019, 23:26), Beate2 (7. November 2019, 13:31), Bueri (6. November 2019, 19:39), Kap Stadt (6. November 2019, 19:38), Viking (6. November 2019, 15:56), Bär (6. November 2019, 15:56), corsa1968 (6. November 2019, 15:49), Tutu (6. November 2019, 15:02), gatasa (6. November 2019, 14:08), Anne (6. November 2019, 13:28), rhein-mainer (6. November 2019, 12:14), Krabbe (6. November 2019, 11:56), SarahSofia (6. November 2019, 10:04), maddy (6. November 2019, 09:43), M@rie (6. November 2019, 09:06), Beat H. Schweizer (6. November 2019, 08:51)

Beat H. Schweizer

Rentner mit Traeumen

Beiträge: 658

Dabei seit: 24. Juni 2004

Danksagungen: 2299

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 6. November 2019, 08:47

Ich bedanke mich fuer die :danke:

Wir sid eine kleine Gemeinde hier, die sich am schienengebundenen Verkehr laben ;) . Ueber den Nostalgiebetrieb mit Freiwilligen kann ich nur fuer die Schweiz sprechen, mit den niederlaendischen und deutschen, franzoesischen und italienischen, nicht zu vergessen oesterreichischen Nostalgiebahnen, habe ich den Kontakt verloren. Siehe dazu: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
In der Schweiz gibt es rund 60 kleine bis sehr grosse Dampfloks, die betriebsbereit und einsetzbar sind. Im Mormalspur-Bereich tut sich der DVZO (Dampfbahn Verein Zuercher Oeberland) hervor. Dort werden auf eigener und zugemieteter Strecke (neu unter Konzession von ST, Sursee-Triengen Bahn) Dampffahrten angeboten. Depotareal und Bahnhof Bauma sind historisch gepraegte Einrichtungen die besichtigt werden koennen, usw. Alles mehr oder weniger mit Freiwilligen!
Im Schmalspurbereich rueckt sich sicher die DFB Dampfbahn Furka-Bergstrecke in den Vordergrund. Was dort die vergangenen 30 Jahre in die Landschaft und auf die Schienen gestellt wurde, ist beispiellos! Daneben gibt es noch dutzende Vereine, die Kleinbahen bzw. Dampfzuege vorhalten und diese betreiben. Solange die dazu notwendigen Spezialisten nachgezogen werden koennen, so lange wird es Freiwilligenarbeit und Fortbestand dieser Enrichtungen geben. Voraussetzung dazu ist, dass Friede und Besitzstand gewahrt werden! Ich bin voller guter Hoffnung!
Cheers
Battli
Gartenbahner, Modellbauer, Vielreisender. Alles in der HP www.trainmaster48.net nachzulesen.

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (13. Februar 2020, 15:22), Yogihase (22. Dezember 2019, 08:16), toetske (7. November 2019, 23:28), Bueri (6. November 2019, 19:40), Bär (6. November 2019, 15:56), rhein-mainer (6. November 2019, 12:16)

Beat H. Schweizer

Rentner mit Traeumen

Beiträge: 658

Dabei seit: 24. Juni 2004

Danksagungen: 2299

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 6. November 2019, 08:49

Herzlichen Dank an Johannes Koering fuer die Einstellung der tollen BIlder anlaesslich der Ertsfahrt mit meinem Executive Coach No 800 von Kapstadt nach Elgin.
Cheers
Battli
Gartenbahner, Modellbauer, Vielreisender. Alles in der HP www.trainmaster48.net nachzulesen.

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (13. Februar 2020, 15:22), kOa_Master (22. Dezember 2019, 14:04), toetske (7. November 2019, 23:29), Johannes (6. November 2019, 14:26), rhein-mainer (6. November 2019, 12:16)

rhein-mainer

Uralter Shongololo

Beiträge: 883

Dabei seit: 6. April 2012

Danksagungen: 1656

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 6. November 2019, 12:16

Super !!!!!! :thumbup: :thumbup: :thumbup:

Anne

Just Nuisance

Beiträge: 1 056

Dabei seit: 24. Juni 2004

Danksagungen: 1018

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 6. November 2019, 14:05

Hallo Beat,
ist das der Zug, den wir demnächst nehmen? Gefällt mir nämlich gut.
Gruss Anne
Nach Kapstadt ist vor Kapstadt

Beat H. Schweizer

Rentner mit Traeumen

Beiträge: 658

Dabei seit: 24. Juni 2004

Danksagungen: 2299

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 6. November 2019, 18:07

Hi Anne,
Der Zug wird nicht derselbe sein, es werden jedoch ein paar der Wagen sicher im Verband sein. Ob mein Wagen dran haengt ist von verschiedenen Faktoren abhaengig. Aber ROT sind sie alle ;) die Wagen. Die Lok wird voraussichtlich die Jessica 3321 sein, so nichts Aussergewoehnliches eintrifft.
Cheers
Battli
Gartenbahner, Modellbauer, Vielreisender. Alles in der HP www.trainmaster48.net nachzulesen.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

rhein-mainer (13. Februar 2020, 23:30), toetske (7. November 2019, 23:29), Anne (6. November 2019, 19:22)

Bueri

Reisende

Beiträge: 238

Dabei seit: 28. Juni 2015

Danksagungen: 1347

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 6. November 2019, 19:48

Dampf ist immer toll

Lieber Beat

herzliche Gratulation :danke:, die Plakette macht sich wirklich gut. Auf die FO-Bergstrecke haben wir es noch nicht geschafft, obwohl sie bei uns (Luzern) fast vor der Türe liegt. Dafür sind wir mit Dampf im August mit der Fichtelbergbahn gefahren. Keine Sonderfahrt sondern fahrplanmässig. Vor ein paar Jahren waren wir auf zwei Holzbahnen in Rumänien. Das war auch ein tolles Erlebnis.

Sollten wir wieder mal nach Kapstadt und Umgebung kommen, würden wir gerne mitfahren. :thumbup: Schön, dass du sich so engagierst. :saflag:

Viele Grüsse Alma

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (7. November 2019, 23:29)

Beat H. Schweizer

Rentner mit Traeumen

Beiträge: 658

Dabei seit: 24. Juni 2004

Danksagungen: 2299

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 7. November 2019, 07:49

Sali Alma,
Danke! - Einer spinnt immer, sagt man. Und warum nicht auf, fuer, wegen Dampfbahnen? An der Furka war ich Mitbegruender des Vereins Furka Bergstrecke, danach Mitglied des Zentralvorstandes und dann auch Mitbegruender der DFB und Mitglied des Verwaltungsrates (Marketing/PR/Werbung) waehrend 15 Jahren. Die gewonnenen Erkenntnisse kann ich hier am Kap teilweise einbringen. Und wenn einen das Hobby nicht los laesst, dann macht man eben weiter :D . Das Geld muss ja irgendwie unter die Leute!
Die Furka-Bergstrecke ist wirklich ein tolles Erlebnis!
PS: Ich mache auch "gescheite" Dinge. Ich unterstuetze die QWCF Quinton Welman Community Foundation, die in Mitchell's Plain eine Suppenkueche betreibt.
Cheers
Battli
Gartenbahner, Modellbauer, Vielreisender. Alles in der HP www.trainmaster48.net nachzulesen.

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (7. November 2019, 23:30), Bueri (7. November 2019, 09:09), Johannes (7. November 2019, 08:41), Bär (7. November 2019, 08:04), rhein-mainer (7. November 2019, 07:55)

Anne

Just Nuisance

Beiträge: 1 056

Dabei seit: 24. Juni 2004

Danksagungen: 1018

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 7. November 2019, 08:33

Hallo Beat,

Das kann ich nur bestätigen: Die Furka Bergstrecke war bisher die beste der Bahnstrecken, die ich in der Schweiz gefahren bin - höchstens die Albula Strecke war ebenso beeindruckend.

Danke, dass Du QWCF, die Suppenküche, ansprichst. Ich hoffe, man lässt Dir einiges an Donation auch hier in und nach Südafrika zukommen. Ich war Montag für sie und mit ihnen einkaufen und gehe auch noch ein zweites Mal diesen Monat..

Herzliche Grüsse aus Rondebosch. Man sieht sich Sonntag.
Anne
Nach Kapstadt ist vor Kapstadt

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (7. November 2019, 23:31)

Beat H. Schweizer

Rentner mit Traeumen

Beiträge: 658

Dabei seit: 24. Juni 2004

Danksagungen: 2299

  • Nachricht senden

50

Mittwoch, 13. November 2019, 23:48

Dampf in Western Cape

George – Mossel Bay
Die Strecke von Mossel Bay nach George wird im kommenden Dezember 2019 mit Personenverker wieder eröffnet. So ist es angedacht, sofern die Transnet endlich die Unterschriften unter das bestehende Vertragswerk setzt.
Betrieben wird die Bahn durch die wieder auferstandene NCCR New Cape Central Railway unter der Konzession von CRC. Für die NCCR hat Orange Tree Development die GMAM 4135, eine Garratt Dampflokomotive mit Kohlefeuerung, gekauft. Die 4135 ist bis 1984 regelmässig von Mossel Bay über den Montague Pass nach Oudtshoorn gedampft, ist also auf der Strecke eine alte Bekannte.
Der Dampfzug von Mossel Bay nach George soll an vier Tagen die Woche angeboten werden. Voraussichtlich (Stand 13.11.2019) jeweils Freitag, Samstag, Sonntag, Montag. Der Fahrpreis wird R400 für den Roundtrip betragen. Die übrigen Tage sind für Extrafahrten reserviert, hin und wieder sind auch Fahrten über den Montague Pass nach Oudtshoorn geplant.

Cape Town – Simonstown
Die Wiedereröffnung der vor fünf Jahren infolge Sturmschäden aufgegebene Strecke von Fischhoek nach Simon’s Town, steht kurz bevor. Es werden in naher Zukunft jedoch keine Dampfzüge gefahren, da die Forderungen der PRASA (Passenger Rail Agency South Africa) für die Streckenbenützung gegenüber früher astronomisch hoch angesetzt wurden. Eine Rendite ist von Beginn an nicht herauszufahren und defizitären Betrieb kann sich die AR (Besitzer CRC) nicht leisten!

Cape Town – Stellenbosch
Die unter dem kapstädter Publikum beliebte Ausflugsstrecke nach Spier, Vlottenburg und Stellenbosch (Picnic-Zug), wird per sofort nicht mehr in den Fahrplänen der AR auftauchen. Grund ist der, dass die Forderungen der PRASA (Passenger Rail Agency South Africa) für die Streckenbenützung gegenüber früher astronomisch hoch angesetzt wurden. Ein von vornherein einzufahrenden defizitären Betrieb kann sich die AR (Besitzer CRC) nicht leisten!

CRC
Der Wagen 800 ist nach Mossel Bay überführt worden. Sein Kollege, der neue Caboose mit vollausgerüsteter Küche, wird im Dezember auf die Schienen kommen und dem 800 er Gesellschaft leisten. Seine Einsätze konkretsieren sich langsam. Die Kuecheneinrichtung des Caboose wurde zweckentfremdet in einer Hlzmaquette fuer Filmaufnahmen gebraucht. Schlussendlich wird der Bestimmungsort doch noch erreicht...
Im Janar/Februar 2020 wird der Sir Lowry's Pass indisch. Eine Filmgesellschaft nutzt den Zug der CRC fuer Filmaufnahmen, Handlungsort ist Indien.

13.11.2019/bhs

Cheers
Battli
Gartenbahner, Modellbauer, Vielreisender. Alles in der HP www.trainmaster48.net nachzulesen.

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (13. Februar 2020, 15:24), kOa_Master (22. Dezember 2019, 14:02), rhein-mainer (14. November 2019, 21:40), Bär (14. November 2019, 08:17), Johannes (14. November 2019, 07:16), Anne (14. November 2019, 07:11), toetske (14. November 2019, 00:47), corsa1968 (14. November 2019, 00:01)

Beat H. Schweizer

Rentner mit Traeumen

Beiträge: 658

Dabei seit: 24. Juni 2004

Danksagungen: 2299

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 14. November 2019, 09:53

Noch etwas zur Geschichte der Garratt GMAM No 4135, was WIKI sagt:
+ 4135 Hired to Rhodesia/Zimbabwe 08/1979 to 02/1981
No. 4135 became 1985 REGM's third no. R14 Joan later renumbered R4 and named Barbara. Currently stored at Hermanstad, Pretoria for the Ceres Railway Company.
No. 4153 BP 7850 / NBL 27787, Private, Ceres Rail Company, Hermanstad - to be moved to Voorbaai for overhaul.
Cheers
Battli
Gartenbahner, Modellbauer, Vielreisender. Alles in der HP www.trainmaster48.net nachzulesen.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (13. Februar 2020, 15:24), toetske (15. November 2019, 00:03), rhein-mainer (14. November 2019, 21:40)

Beat H. Schweizer

Rentner mit Traeumen

Beiträge: 658

Dabei seit: 24. Juni 2004

Danksagungen: 2299

  • Nachricht senden

52

Samstag, 16. November 2019, 11:45

What a mess!

Heute Samstag, den 16. November 2019, freuten wir uns, mit dem Dampfzug der CRC von Kapstadt nach Elgin zum Railway Market zu fahren. Das Einsteigeverfahren hat wie am Schnürchen gepasst und so ging es pünktlich los! Durchs Hafenareal, vorbei am Royal Jacht Club nach Paarden Eiland. Dort der Küste entlang Richtung Milnerton, wo die grosse Kurve ist und der Zug im Tunnel verschwindet. Ein Teil des Ysterplaat Flugfeldes wird unterfahren. Danach die Einfädelung in die Metrolonie nach Bellville. Bisher ging alles nach Plan ab, jedoch musste vor dem Block Bellville ein Halt eingelegt werden, da kein Slot offen war. Nach einigen Minuten konnte dann die Weiterfahrt unter die Räder genommen werden. Abruppt hielt der Zug ausser Plan in Bellville – und blieb auch stehen. Informationen vom Zugpersonal kamen umgehend. Es wurde mitgeteilt, dass an der Strecke zwischen Bellville und Eersteriver ein Problem bestünde und wir abwarten müssten. Die nächste Mitteilung kurz darauf beinhaltete die unerwartete Mitteilung, dass es länger gehen könnte. Länger war kürzer! Nochmals eine Mitteilung, die Definitive: Fertig Dampffahrt nach Elgin, nix geht mehr, man muss nach Kapstadt zurück an den Ausgangspunkt. “Keine Bange liebe Gäste, wir offerieren ihnen den Zug morgen zu fahren. Bitte schreiben sie sich in die umgereichte Liste ein.” Kurz darauf dann die noch schlechtere Nachricht: “Die Strecke ist auf Gefahrenstufe ‘hoch’ gesetzt, die Reparatur dauert länger, die Verbindung ist bis Montagmorgen gesperrt. Es wurden sieben Meter Glasfaserkabel gestohlen!”
Bis Montagmorgen fährt also auf dem ganzen nördlichen Netz keine Metro mehr!
Tmeint
Battli
Gartenbahner, Modellbauer, Vielreisender. Alles in der HP www.trainmaster48.net nachzulesen.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (13. Februar 2020, 15:25), toetske (17. November 2019, 00:52), rhein-mainer (16. November 2019, 23:13), Bär (16. November 2019, 20:00)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 886

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 8555

  • Nachricht senden

53

Samstag, 16. November 2019, 12:39

What a mess!
Na, das ist ja noch freundlich ausgedrückt X( :cursing:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (17. November 2019, 00:53)

Beat H. Schweizer

Rentner mit Traeumen

Beiträge: 658

Dabei seit: 24. Juni 2004

Danksagungen: 2299

  • Nachricht senden

54

Freitag, 29. November 2019, 08:02

Brandstiftung an Metrozuegen

Guten Tag,
Man hat keine Worte! Gestern, 28.11.2019, brannten in Kapstadt, im Bahnhof, insgesamt vier Metrozuege! News 24 berichtet ausfuehrlich unter dem folgenden Link:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Da ist auch ein Video mit Aussagen des CEO: Es sind gezielte Aktionen.
Grauenhaft, was da noch auf uns zu kommen koennte. - Wie abwehren?
Tausende kommen nicht oder viel zu spaet zur Arbeit. Hunderte verlieren deswegen den Job. Vorwaerts Suedafrika, macht euch fertig! SO muss ein Staat funktionieren. Wenigstens laeuft was... :cursing:
Fragt
Battli
Gartenbahner, Modellbauer, Vielreisender. Alles in der HP www.trainmaster48.net nachzulesen.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (13. Februar 2020, 15:25), toetske (29. November 2019, 16:38), Bär (29. November 2019, 09:43)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 11 186

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 18058

  • Nachricht senden

55

Freitag, 29. November 2019, 16:32

Take a train to Elgin and beyond with the Ceres Rail Company
empfiehlt (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (29. November 2019, 16:38)

Anne

Just Nuisance

Beiträge: 1 056

Dabei seit: 24. Juni 2004

Danksagungen: 1018

  • Nachricht senden

56

Freitag, 29. November 2019, 18:26

Hallo Bär,

wir haben es versucht. Leider sind wir nur bis Belleville gekommen.Das Gebiet dahinter wurde zur Gefahrenzone erklärt..Ist aber vielleicht schon wieder aufgehoben. Beat wird's wissen.

Gruss von einem Pfälzer Weihnachtsmarkt
Anne
Nach Kapstadt ist vor Kapstadt

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (29. November 2019, 23:39), toetske (29. November 2019, 20:54)

Beat H. Schweizer

Rentner mit Traeumen

Beiträge: 658

Dabei seit: 24. Juni 2004

Danksagungen: 2299

  • Nachricht senden

57

Samstag, 21. Dezember 2019, 15:31

Reefsteamers out

Per 16.12.2019 haben die Reefsteamers das Handtuchgeworben udn den Betrieb per sofoert eingestellt. Was die HIntergruende sind oder sein koennten, ist mir nicht bekannt. Scheint aber intern einige unueberwindbare Huerden gegeben zu haben.
Das Angemietet Rollmaterial, Loks und Wagen, gehen zurueck an Sandstone in Freestate. Was damit weiter geschieht ist nicht bekannt. Da muss wohl noch einige Zeit drueber vesrtreichen.
Auf der Homepage ist als Uebergreifende Nachricht nur ein dicker schwarzer Balken mit dem Kreuz zu sehen. Ein Begraebnis sozusagen. Immerhin laeuft eine Diashow mit Bildern aus der gloriosen Vergangenheit.
Cheers
Battli :( ;(
Gartenbahner, Modellbauer, Vielreisender. Alles in der HP www.trainmaster48.net nachzulesen.

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

rhein-mainer (13. Februar 2020, 23:33), Blinki (13. Februar 2020, 15:26), toetske (22. Dezember 2019, 23:19), OHV_44 (21. Dezember 2019, 16:00), Bär (21. Dezember 2019, 15:43)

Beiträge: 1 660

Dabei seit: 10. September 2009

Danksagungen: 1791

  • Nachricht senden

58

Samstag, 21. Dezember 2019, 16:20

Beat, ernsthaft, da die bestellten Züge alle nichts Taugen, ewig Kabel gestohlen werden und wir sowieso kaum Strom haben: Kann man denn nicht statt dessen Diesel-Triebwagen nehmen?
Lese gerade Deon Meyer's neues Buch. Da geht es auch um eine Zugfahrt :-)
TIA - This is Africa!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (22. Dezember 2019, 23:19), Bär (21. Dezember 2019, 20:36)

Beat H. Schweizer

Rentner mit Traeumen

Beiträge: 658

Dabei seit: 24. Juni 2004

Danksagungen: 2299

  • Nachricht senden

59

Sonntag, 22. Dezember 2019, 11:09

@ Kap_Stadt
Tja, mein Lieber, woher hast du diese komischen Infos? Generalisierst du der Einfachheit wegen? Es gibt da Unterschiede, gewaltige Unterschiede. Erstens meinst du wahrscheinlich die 32 Loks, die PRASA in Spanien gekauft hat, die nicht ins Profil passen. In sich tauglich sind die schon, funktionieren auch - so man sie bewegen wollte. Sie sind nur nicht System-kompatibel. Da geht es nun um einen Umbau, damit sie 19 Zentimeter tiefer werden und uneneingeschraenkt auch unter Fahrleitungen auf dem gesamten Netz verkehren koennen. Nur - Vossloh/Stadler hat bisher noch keine Reaktion auf die abgegebenen Offerten.
Zweitens geht es wohl um die neuen blau/grauen METRO-Zuege? Die 20 aus Brasilien direkt fertig bezogenen sind in Mpumalanga im Einsatz - und bewaehren sich. Sie wurden im Brasil Werk von Bombardier gefertigt. Weitere 580 sollen in Suedafrika gebaut werden, die Produktion ist angelaufen, jedoch noch nicht auf dem erforderlichen Stand der Auslieferung, wie angekuendigt wurde (60 Stueck pro Jahr). Sie sollen die bis zu 60 Jahre alten Klapperkisten (Gelb/Grau) ersetzen. Diese sind wie die bisherigen Metro-Zuege unter Fahrdraht, also elektrisch betrieben. Im Norden unter 15kV/16,7 Hz, im Sueden unter 11kV Gleichstrom. Die Umstellung auf Diesel ist in keinem Falle aktuell! Der Kabelklau hat nichts mit den Fahrzeugen zu tun! Kupfer- und Glasfaser-Kabel werden vornehmlich im Bereich Sicherung, Signalisierung und Ueberwachung geklaut. Mitunter sind auch Weichen-Antriebe betroffen. Ohne Systemueberwachung und Sicherung sowie Signalisierung bewegt sich nichts! Das System Bahn ist ein komplexes Gebilde.
Noich ein Wort zum Disel: Diesel ist Importware und entsprechend teuer. KOhle ist im Land zur Tenuege vorhanden, diese laesst sich umsetzen in Elektrizitaet. Transnet/FreightNet betreiben eigene Kraftwerke, welche den Strombedarf zu ueber 70% decken (Zahl kann ich zZt nicht genau nenne, muesste nachschauen). Es wird also nur relativ wenig aus dem 'zivilen' Netz bezogen. Trotz dem Partikelausstoss (Restwerte nach Filterung) ist Strom aus Kohlekraftwerke noch immer umweltfreundlicher, als der Einsatz von Diesel! Siehe dazu auch die Energie-Diskussionen in Europa.
Cheers
Battli
Gartenbahner, Modellbauer, Vielreisender. Alles in der HP www.trainmaster48.net nachzulesen.

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

rhein-mainer (13. Februar 2020, 23:35), Blinki (13. Februar 2020, 15:26), maddy (24. Dezember 2019, 05:51), Kap Stadt (23. Dezember 2019, 15:36), toetske (22. Dezember 2019, 23:21), Bär (22. Dezember 2019, 13:42), Beate2 (22. Dezember 2019, 12:24), Krabbe (22. Dezember 2019, 12:08), gatasa (22. Dezember 2019, 12:04), Anne (22. Dezember 2019, 11:57)

Beat H. Schweizer

Rentner mit Traeumen

Beiträge: 658

Dabei seit: 24. Juni 2004

Danksagungen: 2299

  • Nachricht senden

60

Donnerstag, 13. Februar 2020, 15:18

Shosholoza faehrt auf Gueterzug auf

Am MIttwoch, 12, Februar 2020, ca. um 21:25 fuhr der von Kapstadt kommende Shosholoza-Firstclass Train der PRASA auf einen stehenden Gueterzug auf! Der Zusammenstoss erfolgte zwischen den Stationen Horizon und Princess Station, in Roodepoort, nahe Johannesburg, also kurz vor Ankunft am Ziel. Die meisten Waggons des Shosholoza entgleisten und wurden stark verformt. Ein Todesopfer ist zu beklagen, 8 Passagiere mussten in Spitalpflege verbracht werden. An Bord berfanden sich 31 Personen, davon 14 Bahnangestellte. Die alarmierte Feuerwehr sowie Ambulanzen trafen rund 15 Minuten nach dem Ereignis am Unfallort ein. Die Polizei leitete eine Untersuchung ueber die Ursache ein.
Quelle: 24News
Cheers
Battli
Gartenbahner, Modellbauer, Vielreisender. Alles in der HP www.trainmaster48.net nachzulesen.

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (18. Februar 2020, 22:33), Bär (14. Februar 2020, 09:45), gatasa (14. Februar 2020, 09:08), rhein-mainer (13. Februar 2020, 23:35), OHV_44 (13. Februar 2020, 18:23), Blinki (13. Februar 2020, 15:27)