Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

BeJoachim

Anfänger

  • »BeJoachim« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Dabei seit: 4. November 2018

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 27. Dezember 2018, 12:20

Brände auf der Garden Route

Liebe Forumsmitglieder,
Ich werde Anfange März eine 6-wöchige Tour von Kapstadt nach Durban machen (Mietwagen) und frage mich, ob ich aufgrund der verheerenden Brände meinen Aufenthalt in Wilderness streichen bzw. kürzen sollte. Geplant waren 4 Tage in Kleinkrantz, um in Wilderness/Goukamma und den Outeniqua Mountains zu wandern.

Frage: Wer war im November/Dezember in der Nähe von George/Wilderness und kann mir sagen, wie sehr die Region tatsächlich betroffen ist.

ICh würde dann nur 'durchfahren' und statt dessen den Addo Park ins Reiseprogramm aufnehmen.

Im Forum habe ich leider keine Info/Berichte zu den Feuern gefunden und in den südafrikanischen Medien wird nicht so konkret auf Region Wilderness eingegangen.

Vielen Dank vorab für Eure Hilfe
Bettina

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 899

Danksagungen: 11420

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 27. Dezember 2018, 14:41

Im Forum habe ich leider keine Info/Berichte zu den Feuern gefunden


(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (28. Dezember 2018, 00:40), Kitty191 (27. Dezember 2018, 17:40), corsa1968 (27. Dezember 2018, 15:31), Bär (27. Dezember 2018, 15:02)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 449

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 6725

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 27. Dezember 2018, 16:41

oder direkt bei der Wilderness Tourism Information / Cape Nature nachfragen, wenn es um speziell die Wege dort geht

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beat H. Schweizer (28. Dezember 2018, 08:25), toetske (28. Dezember 2018, 00:40), Kitty191 (27. Dezember 2018, 17:40)

Gecko10

Schüler

Beiträge: 18

Dabei seit: 3. Februar 2016

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

4

Freitag, 28. Dezember 2018, 08:53

Brände Garden Route

Guten Morgen aus George,
zunächst einen Link zu einem Artikel im George Herold zur aktuellen Situation der Hiking Trails
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Von den Bränden sind insbesondere die Berge betroffen, den George Moutain beispielsweise zu besteigen, ist momentan nicht so schön, dennoch kann ich einen Aufenthalt in Kleinkrantz, Wilderness, dem angrenzenden Nationalpark und auf den Hiking Trails unbedingt empfehlen, diese sind nicht von den Bränden betroffen. Von Kleinkrantz/Wilderness aus sind die Brände nicht einmal mehr zu sehen, man muss schon näher an die Berge ran fahren, wie beispielsweise über die Passstraße nach Oudthsoorn.
Auf ganz abgebrandten Flächen wachsen bereits wieder Gras und Farne, aus der Ferne betrachtet, sieht man daher nur grün und würde nicht einmal vermuten, dass es sich um Brandstellen handelt. Brandflächen auf denen noch die Bäume/Büsche stehen - die Hitze also nicht so groß war, dass sie runtergebrannt sind - sind schwarz oder oftmals als rostbraun bei Nadelholz sichtbar.

Als Urlauber wird man die wirklich schlimmen Brände, trotz der erst relativ kurz vergangenen Zeit, erstaunlicherweise kaum noch wahrnehmen.

Eine gute Zeit in der Garden Route.
Beste Grüße aus George-East

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (29. Dezember 2018, 00:26), nanoq65 (28. Dezember 2018, 15:19), Bär (28. Dezember 2018, 15:09), toetske (28. Dezember 2018, 13:44), Beate2 (28. Dezember 2018, 13:30), Dieter (28. Dezember 2018, 09:34), corsa1968 (28. Dezember 2018, 09:13)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 771

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 16683

  • Nachricht senden

5

Freitag, 28. Dezember 2018, 15:15

Und um noch etwas Positives zum Thema beizutragen: die meisten Proteen - die auch in den Outeniqua Mountains rund um George wachsen - benötigen zur Keimung Brände. Im Kirstenbosch NBG wird ja sogar zu den dort erhältlichen Protea-Samen eine Keimhilfe aus Asche mitverkauft.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (29. Dezember 2018, 00:26), toetske (28. Dezember 2018, 23:23), sunny_r (28. Dezember 2018, 21:53), Kitty191 (28. Dezember 2018, 17:19), corsa1968 (28. Dezember 2018, 17:17), Beate2 (28. Dezember 2018, 16:42), M@rie (28. Dezember 2018, 16:13)