Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 3 660

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 13093

  • Nachricht senden

81

Freitag, 3. Dezember 2021, 08:22

oh Schlangen - auch schön und interessant 8o !




Einer Natal Green Snake habe ich auf unserer ersten SA Reise ins Auge geguckt :help: . Ich lag auf dem Bett und sie auf der Wand vom Rondavel am Überganz zum Dach. Die Campmitarbeiter, zu denen ich gerannt bin, meinten, sie wäre nicht gefährlich. Ihr Biss mache nur eine Stunde Kopfschmerzen. Ok… :S Daraufhin blieb alles fest verpackt für den Rest unsere Aufenthaltes. Wir konnten dennoch gut schlafen in der Nacht.




Danke liebe Maddy für die Augenfreuden

Liebe Grüße

Beate

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

maddy (4. Dezember 2021, 09:44), toetske (4. Dezember 2021, 00:12), sunny_r (3. Dezember 2021, 20:13)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 756

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 10587

  • Nachricht senden

82

Samstag, 4. Dezember 2021, 10:54

...und nun wieder mal ein grosser Gefiederter:

Burchell's Coucal - Tiputip




Was fuer ein eigenartiger Deutscher Name! :huh:
Er wird hier auch Rainbird genannt, weil er oft vor, waehrend und nach dem Regen ruft.
Ich liebe seinen Ruf - ein abfallendes "blu-blu-blu-blu-blu", das am Ende wieder ansteigt.
Der Roberts nennt das:

Zitat

Call: Series of ca. 10-20 mellow, bubbling boo-boo-boo... notes (frequently likened to water pouring out of long-necked bottle), calls descend in pitch but notes may ascend briefly at end...




Der Burchell's Coucal ist ein grosser Kuckuck, der aber nicht wie die Cuckoos seine Eier in anderer Voegel Nester legt, sondern selber ein Nest baut und seine Jungen aufzieht.
Seine Nahrung ist vielfaeltig und besteht unter anderem aus kleinen Saeugetieren, Insekten, Reptilien, kleinen Voegel X( und Eier.



Er liebt die Badewanne, und von ihm aus koennte sie auch viel groesser sein!
Der schwimmt geradezu mitten durch! 8o







So ist er denn auch dementsprechend nass....





...und muss sich anschliessend in der Sonne trocknen!









Nun sieht er wieder respektabel aus! :thumbsup:


............

Es haben sich bereits 15 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wgo (16. Dezember 2021, 11:30), gatasa (8. Dezember 2021, 17:10), SilkeMa (7. Dezember 2021, 18:34), Tutu (6. Dezember 2021, 21:24), Kitty191 (5. Dezember 2021, 21:53), Tigriz (5. Dezember 2021, 08:50), toetske (4. Dezember 2021, 23:34), corsa1968 (4. Dezember 2021, 15:55), Fop (4. Dezember 2021, 15:02), sunny_r (4. Dezember 2021, 14:45), Anne (4. Dezember 2021, 13:06), Bär (4. Dezember 2021, 12:36), jirka (4. Dezember 2021, 12:14), traveler57 (4. Dezember 2021, 11:44), Bueri (4. Dezember 2021, 10:56)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 11 577

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 19774

  • Nachricht senden

83

Samstag, 4. Dezember 2021, 12:38

Burchell's Coucal - Tiputip
Was fuer ein eigenartiger Deutscher Name! :huh:

Er hat schon auch noch einen anderen deutschen Namen: Weißbrauenkuckuck
'


*** Wenn du nicht mehr weißt, wohin du gehen sollst, halte inne und schau zurück, woher du gekommen bist. (Sprichwort aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (7. Dezember 2021, 18:34), toetske (4. Dezember 2021, 23:37)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 756

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 10587

  • Nachricht senden

84

Samstag, 4. Dezember 2021, 12:44

Hallo Baer,

Nein, der Weissbrauen-Spornkuckuck ist der White-browed Coucal, den gibts bei uns nicht, der kommt nur ganz im Norden von Botswana und Zimbabwe vor.
Wundere mich immer noch, wo der Name Tiputip herkommt!
;)

Gruss aus Sodwana
Maddy

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (4. Dezember 2021, 23:37), sunny_r (4. Dezember 2021, 14:45), Bär (4. Dezember 2021, 12:53)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 11 577

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 19774

  • Nachricht senden

85

Samstag, 4. Dezember 2021, 13:01

Du hast recht, ich hab nochmal nachgeschaut, zwei unterschiedliche Spezies (wobei eure wohl eine Subspezies des Weißbrauenkuckucks sein könnte) - beide mit derselben deutschen Bezeichnung ?( . Eurer heißt in Deutsch wohl neben Tiputip auch Burchellkuckuck.

Call: Series of ca. 10-20 mellow, bubbling boo-boo-boo... notes (frequently likened to water pouring out of long-necked bottle), calls descend in pitch but notes may ascend briefly at end...

Kann man hier hören: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
'


*** Wenn du nicht mehr weißt, wohin du gehen sollst, halte inne und schau zurück, woher du gekommen bist. (Sprichwort aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wgo (16. Dezember 2021, 11:31), toetske (4. Dezember 2021, 23:38)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 756

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 10587

  • Nachricht senden

86

Samstag, 4. Dezember 2021, 13:26

Ja genau, das ist sein Ruf, danke! :danke:

Aber ansonsten ist diese website veraltet, glaub nicht alles was dort steht!
In der Roberts App steht:

Zitat

Taxonomic note: :
Previously considered conspecific with White-browed Coucal; now accorded specific status.


Also White-browed Coucal ist kein Synonym des Burchell's Coucal!

Gruss aus Sodwana
Maddy

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (4. Dezember 2021, 23:39), sunny_r (4. Dezember 2021, 14:46)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 4 377

Danksagungen: 7800

  • Nachricht senden

87

Samstag, 4. Dezember 2021, 23:48

:danke: :danke: :danke: liebe Maddy!

Wie toll, dass Du Bilder vom Burchell's Coucal zeigen kannst. Wir haben in Büchern zwar schon gesehen, wie eine "vleiloerie" aussieht, haben allerdings noch keine gesehen, nur öfter gehört.
Ich liebe diesen sanften Sound am Abend in einer sonst stillen Umgebung und werde ihn überall sofort wieder erkennen :love:

Liebe Grüsse
one life, LIVE IT !

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (6. Dezember 2021, 15:26), sunny_r (5. Dezember 2021, 09:18), maddy (5. Dezember 2021, 08:09)

Beiträge: 137

Dabei seit: 25. November 2006

Danksagungen: 260

  • Nachricht senden

88

Montag, 6. Dezember 2021, 12:47

Hallo Maddy,
danke für die vielen wundervollen Bilder!
Was mir auffällt, dass die südafrikanischen Wassernixen vom Baden viel nasser werden als unsere deutschen heimischen Vögel. Bei uns baden hauptsächlich Amseln und Spatzen, aber speziell die Amseln sehen danach kaum nass aus. Anscheinend haben die ein fettigeres Federkleid. Oder betreiben mehr Körperpflege mit einfetten.
Die Rufe des Trompeter Hornbill habe ich das erste Mal im Hluhluwe-NP gehört. Ich dachte mir, wer lässt ein Baby so lange schreien ohne sich darum zu kümmern? Stundenlang... bis ich drauf gekommen bin, dass das ein Vogel ist. Und dank Dir weiß ich jetzt auch, wie der aussieht. Ja, sein Gesang ist echt nervtötend...
Viele Grüße, Henni

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

maddy (6. Dezember 2021, 14:27)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 756

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 10587

  • Nachricht senden

89

Montag, 6. Dezember 2021, 14:46

Hallo Toetske,
Oh ja, es ist schon ein Privileg, die Natur so direkt vor der Nase zu haben! Wir wissen das sehr zu schaetzen!

Hallo Henni,
Gebadet wird hier mit sehr viel Hingabe und Ausdauer!







...oder man sitzt einfach in der Badewanne und laesst das ganze Gefieder sich vollsaugen...





Da kann man dann am Ende schon so ausschauen:


8o

Manchmal sind sie so nass, dass sie kaum wegfliegen koennen!

Vielen Dank fuer all eure Kommentare und fuer's Danke druecken!

Liebe Gruesse
Maddy

Es haben sich bereits 17 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cosmopolitan (24. Dezember 2021, 19:32), Wgo (16. Dezember 2021, 11:32), gatasa (8. Dezember 2021, 17:12), SilkeMa (7. Dezember 2021, 18:35), Pfadfinderin (7. Dezember 2021, 12:40), toetske (6. Dezember 2021, 22:08), Tigriz (6. Dezember 2021, 21:32), Bär (6. Dezember 2021, 21:30), Tutu (6. Dezember 2021, 21:25), jirka (6. Dezember 2021, 19:20), Fop (6. Dezember 2021, 18:49), Bueri (6. Dezember 2021, 17:03), corsa1968 (6. Dezember 2021, 16:36), sunny_r (6. Dezember 2021, 16:27), Anne (6. Dezember 2021, 16:18), Beate2 (6. Dezember 2021, 15:50), Kitty191 (6. Dezember 2021, 15:31)

Beiträge: 137

Dabei seit: 25. November 2006

Danksagungen: 260

  • Nachricht senden

90

Dienstag, 7. Dezember 2021, 14:12

Tibbu-Tip war auch ein berühmt-berüchtigter Sklavenhändler: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Noch eine Frage zu euren Vierbeinern: Du schreibst, der große Braune sei ein Staffordshire, aber der hat doch einen Ridge, oder? Ist das ein Mischling zwischen Stafforddshire-Terrier und Rhodesian Ridgeback? Sämtliche Ridgebacks die ich kenne (okay, sind nicht viele), sind ziemliche Feiglinge und von Löwenjägern weit entfernt. ;)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 756

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 10587

  • Nachricht senden

91

Dienstag, 7. Dezember 2021, 15:20

Hallo Pfadfinderin,


Zitat

Wobei sich die Lange mehr fuerchtet als der Kurze (ein Dackel X Staffie) - der versucht immer noch, trotz seinen krummen Beinen, Mole Rats auszugraben, und legt sich mit jeder Kobra an, die er finden kann! Aber Voegel sind nicht so sein Ding... :whistling:


Ok, das war vielleicht etwas missverstaendlich ausgedrueckt!
Die Lange, mit Namen Thandi, ist eine Ridgeback Huendin, der Kurze, genannt Tiger, mit den krummen Beinen ist der Dackel X Staffie cross. :D

Danke fuer den Link, interessant!

Gruss aus Sodwana
Maddy

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (17. Dezember 2021, 21:19), gatasa (8. Dezember 2021, 17:13), Tutu (8. Dezember 2021, 15:43), toetske (7. Dezember 2021, 22:20), Bär (7. Dezember 2021, 22:18), Tigriz (7. Dezember 2021, 22:18), Kitty191 (7. Dezember 2021, 19:59), SilkeMa (7. Dezember 2021, 18:36), Anne (7. Dezember 2021, 16:01)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 756

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 10587

  • Nachricht senden

92

Freitag, 17. Dezember 2021, 10:34

Weiter geht's mit einem eher seltenen Gast:

Eastern Nicator - Bulbul-Wuerger



Er sieht zwar einem Bush-Shrike sehr aehnlich, ist aber keiner.
Roberts sagt dazu:

Zitat

Molecular results suggest Nicators are an isolated lineage closest to Bulbuls and Warblers (not shrikes).


Er ist ein Insektenfresser.









Den haben wir bisher in unserem Garten erst 3mal gesehen: im Dezember 2017 und im Oktober 2018 hat er uns jeweils auf dem Balkon besucht.
Das dritte mal war gerade vor 3 Wochen, da sass er in einem Baum. Aber leider nicht lang genug, um von ihm ein Foto machen zu koennen!







Unser lokaler Vogelexperte sagt von ihm:

Zitat

...It is a bird that is more often heard than seen and definitely not the sort of bird that likes to sit out in the open for all to see (and get photographed!!)




...und hier sitzt er ganz zufrieden auf meinem Balkon und laesst sich fotografieren.... :thumbsup:


...............

Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tutu (21. Dezember 2021, 21:32), toetske (19. Dezember 2021, 22:17), Pfadfinderin (19. Dezember 2021, 18:08), jirka (19. Dezember 2021, 10:59), casimodo (18. Dezember 2021, 10:35), Fop (18. Dezember 2021, 10:00), Tigriz (18. Dezember 2021, 07:24), sunny_r (17. Dezember 2021, 21:20), Bär (17. Dezember 2021, 13:08), corsa1968 (17. Dezember 2021, 12:54), Beate2 (17. Dezember 2021, 12:25), Anne (17. Dezember 2021, 11:30), Kitty191 (17. Dezember 2021, 11:07), Bueri (17. Dezember 2021, 10:48)

Beiträge: 137

Dabei seit: 25. November 2006

Danksagungen: 260

  • Nachricht senden

93

Sonntag, 19. Dezember 2021, 18:08

Hallo Maddy,
womit fotografierst Du eigentlich? Hast du immer die Kamera mit Tele griffbereit am Fensterbrett liegen? ?( Bis ich mir überlege, ob ich fotografieren könnte, ist die Situation immer schon längst wieder vorbei. Außerdem müsste ich dann sowieso jede Woche die Fenster putzen, damit ich hindurch fotografieren könnte und man hinterher auch etwas auf den Fotos sieht. ;)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 756

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 10587

  • Nachricht senden

94

Montag, 20. Dezember 2021, 07:57

Hallo Henni,

Ich fotografiere mit der Nikon P900. Der Vorteil einer Bridge Camera ist, dass immer alles sofort betriebsbereit ist, von Makro ueber Landschaft bis zum Tele!
Also die Fotos der Voegel auf dem Balkon - genau vor meiner Nase wenn ich am Schreibtisch sitze - sind alle durch eine mehr oder weniger dreckige Fensterscheibe fotografiert. Die P900 schafft das meistens recht gut! :thumbsup:
Die Kamera lebt in der Fototasche im Buechergestell hinter mir und ist somit schnell griffbereit.
Die Fotos von den Vogelbaedern (und andere) sind meist von der Terrasse aus entstanden, waehrend unserem sonntaeglichen Lunch / Birding-Vergnuegen! Und ja, da liegt die Kamera auf dem Tisch. :D

Liebe Gruesse
Maddy

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (22. Dezember 2021, 22:39), Bueri (22. Dezember 2021, 11:04), Tutu (21. Dezember 2021, 21:33), Tigriz (20. Dezember 2021, 22:59), Bär (20. Dezember 2021, 12:27), sunny_r (20. Dezember 2021, 09:33)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 756

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 10587

  • Nachricht senden

95

Mittwoch, 22. Dezember 2021, 10:57

Einer, der uns immer wieder besonders erfreut:



Violet-backed Starling - Amethystglanzstar



Ein bruetender Sommerbesucher, der von Oktober bis April anwesend ist.
Auch hier sind Maennchen und Weibchen total verschieden.


Maennlich


Weiblich

Sie nisten in einer Hoehle in einem Baum, oder manchmal auch in alten Barbet und Specht Nesthoehlen, bauen dort ein grobes Nest mit trockenem Pflanzenmaterial, das dann mit frischen gruenen Blaettern ausgelegt wird.
Hier sammelt er Blaetter fuer diesen Zweck:







Ein junges Maennchen wechselt ins Erwachsenengefieder:


Auch diese Voegel baden oft und gerne!











Frueher hat dieser Star "Plum-coloured Starling" geheissen, bevor sein Name auf "Violet-backed Starling" geaendert wurde.
Ich finde den alten Namen viel treffender, denn, je nach Lichteinfall, erscheint er nicht nur violett sondern auch blau, manchmal fast schwarz, im Sonnenschein rot-golden!
















...............

Es haben sich bereits 16 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tutu (29. Dezember 2021, 20:17), Wgo (28. Dezember 2021, 12:28), gatasa (25. Dezember 2021, 20:54), Cosmopolitan (24. Dezember 2021, 19:32), jirka (23. Dezember 2021, 12:38), Tigriz (23. Dezember 2021, 00:09), toetske (22. Dezember 2021, 22:39), Fop (22. Dezember 2021, 20:21), urolly (22. Dezember 2021, 17:18), Beate2 (22. Dezember 2021, 13:39), Bär (22. Dezember 2021, 12:49), sunny_r (22. Dezember 2021, 12:46), Kitty191 (22. Dezember 2021, 12:41), corsa1968 (22. Dezember 2021, 11:53), Anne (22. Dezember 2021, 11:38), Bueri (22. Dezember 2021, 11:05)

tom1978

Meister

Beiträge: 210

Dabei seit: 1. Juni 2014

Danksagungen: 920

  • Nachricht senden

96

Sonntag, 26. Dezember 2021, 15:32

Hallo Maddy

auch hier in Deutschland in Solingen waren in den letzten 3-4Jahren kaum Haussperlinge zu sehen.
Dieses Jahr waren dann wieder 1-2 "Herden" den Sommer über bei uns an den umliegenden Häusern und im Garten.

LG
Rainer

@maddy: erstmal: danke für die tollen fotos! machen diesen grauen corona-weihnachtstag bunter.
143 arten?!? wir haben in unserer alten wohnung in düsseldorf über 2 Jahre auch mal vogel-arten gesammelt. es waren kümmerliche 23 (plus ein paar vierbeiner) es st so cool, wenn man das kann.


@ Rainer: jetzt wohnen wir auch in solingen. ich kann das mit den spatzen bestätigen. In Düsseldorf hatten wir kaum welche. Hier im letzten Sommer war das „gequatsche” den ganzen Tag zu hören (im nachbarhaus haben sie gebrütet)

es ist auch witzig, dass wir hier - obwohl wir immer noch in der stadt wohnen - zwar die gleichen verdächtigen (rotkehlchen, meisen und co) haben, aber auch neue kollegen wie: turmfalken im telekomturm (der fast in unserem garten steht), hausrotschwänze und massen von mauerseglern. mal sehen was wir noch so entdecken können (nächstes jahr weden aus dem „garten” die pflastersteine gerissen um Platz für Teich, Gemüse und Bienenwiese zu machen ...
Tom

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

maddy (27. Dezember 2021, 06:09), toetske (26. Dezember 2021, 22:40), urolly (26. Dezember 2021, 18:08), Bär (26. Dezember 2021, 17:17), sunny_r (26. Dezember 2021, 16:18)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 756

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 10587

  • Nachricht senden

97

Samstag, 1. Januar 2022, 15:09

Hallo Tom,

@maddy: erstmal: danke für die tollen fotos! machen diesen grauen corona-weihnachtstag bunter.
143 arten?!? wir haben in unserer alten wohnung in düsseldorf über 2 Jahre auch mal vogel-arten gesammelt. es waren kümmerliche 23 (plus ein paar vierbeiner) es st so cool, wenn man das kann.


Gern geschehen! Ich bin doch froh, dass sich all diese Fotos nicht nur im Laptop stapeln, sondern auch andere erfreuen koennen! :danke:

Mittlerweile sind es nun doch schon 153 verschiedene Arten! Neu dazugekommen sind im Garten selber:
Brown-backed Honeybird,
African Green Pigeon,
Croaking Cisticola,
Rudd's Apalis,
Shelley's Francolin und
Brown-crowned Tchagra.

Und darueber geflogen sind: Red-breasted Swallow, Egyprian Goose, Dark Chanting Goshawk und ein European Honey Buzzard! :thumbsup:

Tom, ich wuensche dir viel Erfolg mit deinem neuen Garten, der wird bestimmt noch mehr Voegel anziehen!

Gruss aus Sodwana
Maddy

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (2. Januar 2022, 13:48), tom1978 (1. Januar 2022, 19:26), sunny_r (1. Januar 2022, 17:04)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 756

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 10587

  • Nachricht senden

98

Samstag, 1. Januar 2022, 15:40

Die Mousebirds kommen mir immer vor wie Clowns!

Red-faced Mousebird - Rotzuegel-Mausvogel


Diesen sehen wir eher selten, macht aber auch Sinn, denn er zieht Acacia Savanne und trockenes Bushveld vor.

Den Speckled Mousebird - Braunfluegel-Mausvogel



sehen wir schon sehr viel haeufiger, denn er zieht Waldraender und feuchte Savanne als Lebensraum vor.
Dank ihrer aussergewoehnlichen Beinstruktur haengen sie vielfach in den Baeumen anstatt wie andere Voegel auf einem Ast zu sitzen.
Das sieht dann eher aus wie Akrobatik! 8o






Derjenige links im Bild sieht doch schon aus wie eine Maus und nicht wie ein Vogel, jedenfalls am Bauch... :whistling:

Sieh ernaehren sich von vielen verschiedenen Fruechten und Beeren, frische Blaetter, Knospen, Blumen und Nektar.





Dieser hier ist ein Jungvogel, das erkennt man an der ungekehrten Schnabelfarbe: oben weiss und unten schwarz:


Die Erwachsenen haben einen Schnabel unten weiss und oben schwarz.






...............

Es haben sich bereits 16 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

urolly (10. Januar 2022, 17:21), Tigriz (3. Januar 2022, 22:59), Tutu (3. Januar 2022, 15:01), Wgo (3. Januar 2022, 11:01), Pfadfinderin (2. Januar 2022, 15:21), Bär (2. Januar 2022, 13:48), Fop (2. Januar 2022, 09:19), Kitty191 (2. Januar 2022, 08:45), toetske (1. Januar 2022, 23:01), Beate2 (1. Januar 2022, 20:06), jirka (1. Januar 2022, 19:39), Ralfi62 (1. Januar 2022, 17:16), sunny_r (1. Januar 2022, 17:05), Bueri (1. Januar 2022, 16:41), corsa1968 (1. Januar 2022, 16:05), Anne (1. Januar 2022, 15:59)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 756

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 10587

  • Nachricht senden

99

Montag, 10. Januar 2022, 14:33

Mein Lieblings-Weber!

Dark-backed Weaver - Waldweber



Er kommt im Suedlichen Afrika hauptsaechlich an der Ostkueste vor, vom Addo district im Eastern Cape bis Mozambique (und weiter noerdlich von Nigeria bis Somalia).
Im suedlichen Afrika kommen 4 subspecies vor, der unsere hier ist Ploceus bicolor ssp. sclateri mit der weiss gesprenkelten Stirne.





Er lebt in Lowland Forest und feuchter Savanna und ernaehrt sich hauptsaechlich von Insekten und auch von Fruechten und Nektar.
Maennchen und Weibchen sehen aehnlich aus, die Weibchen sind nur wenig heller. Sie tragen dieses Gefieder das ganze Jahr ueber, nicht nur zur Brutzeit.



Auch ihn treffen wir hie und da in der Badewanne an! :D







Groessenvergleich mit einem White-eye:




Sein Gesang ist komplex und melodisch, oft im Duett vorgetragen.
Sein Afrikaans Name ist: Bosmusikant. :thumbsup:






............

Es haben sich bereits 13 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tigriz (10. Januar 2022, 23:59), sunny_r (10. Januar 2022, 19:34), jirka (10. Januar 2022, 19:09), Pfadfinderin (10. Januar 2022, 18:47), Fop (10. Januar 2022, 18:36), urolly (10. Januar 2022, 17:22), Anne (10. Januar 2022, 16:55), Bär (10. Januar 2022, 16:17), Ralfi62 (10. Januar 2022, 15:34), corsa1968 (10. Januar 2022, 15:12), Beate2 (10. Januar 2022, 15:02), Bueri (10. Januar 2022, 14:44), Kitty191 (10. Januar 2022, 14:43)

Beiträge: 137

Dabei seit: 25. November 2006

Danksagungen: 260

  • Nachricht senden

100

Montag, 10. Januar 2022, 18:53

Maddy, Du solltest einen Vogelführer schreiben! :danke: :help: Sowas in der Art: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) Immer, wenn ich bei uns mal einen Vogel sehe, den ich nicht kenne oder wenn ich mir nicht sicher bin, dann schaue ich da nach, besser als jedes Buch, einfach weil die Bilder oft auch aus einem Garten stammen.