Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Rhino

Profi

Beiträge: 143

Dabei seit: 19. Oktober 2017

Danksagungen: 185

  • Nachricht senden

81

Freitag, 27. September 2019, 18:59

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Wenn man die jährlichen Kosten gegen die Einnahmen zB für Tourismus stellt...


Ausfaelle in der Tourismusbranche als Folge von Kriminalitaet lassen sich nicht berechnen. Ist aber ein realer Gelegenheitsverlust. Fuer andere Branchen duerfte es das auch geben,

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (7. Oktober 2019, 23:03), HelmutH (28. September 2019, 10:48), Marchese (27. September 2019, 20:42), leser (27. September 2019, 19:19)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 666

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 7731

  • Nachricht senden

82

Samstag, 26. Oktober 2019, 13:25


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (29. Oktober 2019, 07:44), Tutu (28. Oktober 2019, 13:35), toetske (26. Oktober 2019, 23:02)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 666

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 7731

  • Nachricht senden

83

Samstag, 16. November 2019, 17:26

Vorsicht in Gansbaai und De Kelders

Diese erschienen uns bisher als ruhige Ferienorte. Dem ist derzeit leider nicht mehr so. Bereits im November letzten Jahres wurde dort Militär stationiert, in erster Linie als anti poaching Maßnahme (Perlemoen/Abalone). Aber auch andere Delikte haben zugenommen. Vielleicht als Ersatz, wenn es mit dem poaching nicht mehr klappt?

Ich habe das in den letzten Tagen von mehreren Seiten gehört. Leider erst, nachdem es in unserem Ferienhaus trotz Außenalarmanlage einen nächtlichen Einbruch gab. Sie haben die Schwachstelle im Alarmsystem erkannt und hatten es auf den Fernseher abgesehen, mussten sich aber mit der Kaffeemaschine begnügen. Den größten Schaden hat mein Knie dabei abbekommen: Als ich zu schnell aus dem Bett raus bin habe ich Meniskus und Kreuzband beschädigt.

Ich will den Vorfall gar nicht weiter erläutern, und das Haus wird wohl kaum für einen von euch interessant sein, denn es ist sehr groß, für bis zu 12 Gäste.
Ich bitte euch aber um erhöhte Vorsicht dort.

LG
Beate

Es haben sich bereits 12 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (Gestern, 19:33), Gisel (17. November 2019, 14:38), Marc (17. November 2019, 12:23), toetske (16. November 2019, 23:30), SarahSofia (16. November 2019, 21:06), Bär (16. November 2019, 18:55), Krabbe (16. November 2019, 18:35), Armando (16. November 2019, 18:30), leser (16. November 2019, 18:27), petersa (16. November 2019, 17:56), Cosmopolitan (16. November 2019, 17:48), Bueri (16. November 2019, 17:38)

Krabbe

SPRINGBOK

Beiträge: 117

Dabei seit: 24. März 2016

Danksagungen: 257

  • Nachricht senden

84

Samstag, 16. November 2019, 18:47

Diese erschienen uns bisher als ruhige Ferienorte. Dem ist derzeit leider nicht mehr so. Bereits im November letzten Jahres wurde dort Militär stationiert, in erster Linie als anti poaching Maßnahme (Perlemoen/Abalone). Aber auch andere Delikte haben zugenommen. Vielleicht als Ersatz, wenn es mit dem poaching nicht mehr klappt?

Ich habe das in den letzten Tagen von mehreren Seiten gehört. Leider erst, nachdem es in unserem Ferienhaus trotz Außenalarmanlage einen nächtlichen Einbruch gab. Sie haben die Schwachstelle im Alarmsystem erkannt und hatten es auf den Fernseher abgesehen, mussten sich aber mit der Kaffeemaschine begnügen. Den größten Schaden hat mein Knie dabei abbekommen: Als ich zu schnell aus dem Bett raus bin habe ich Meniskus und Kreuzband beschädigt.

Ich will den Vorfall gar nicht weiter erläutern, und das Haus wird wohl kaum für einen von euch interessant sein, denn es ist sehr groß, für bis zu 12 Gäste.
Ich bitte euch aber um erhöhte Vorsicht dort.

LG
Beate
Servus liebe Beate,
Habe davon schon öfter lesen können über die letzten Jahre. Die werden immer ungenierter.


Ich wünsche Dir baldige körperliche Genesung.
Wie es im Hirn ausschaut, ist eine andere Sache. Vermutlich nicht ganz so einfach.

Alles Gute + liebe Grüße aus Salzburg
Krabbe :saflag:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (Gestern, 19:33), Beate2 (16. November 2019, 19:42)