Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

M@rie

Buschbaby

  • »M@rie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 452

Danksagungen: 13617

  • Nachricht senden

1

Montag, 16. März 2020, 16:55

[Corona] Der Corona-Blues-Frust-Quarantäne-Plauder-Thread

Hallo liebe Südafrika-Reiseverrückte :saflag:

wie sagte unsere "Bundes-Mami" Merkel gestern in der Pressekonferenz "Ganz besondere Situationen erfordern auch besondere Maßnahmen."


damit Informationsthreads, Reiseberichte etc nicht unnötig "entführt" werden, eröffne ich hier mal den "Corona-Blues-Frust-Quarantäne-Plauder-Thread" - hier in Platz für Plauderei, Frust-, Blues - Äusserungen rund um Corona/Covid-19

bleibt alle gesund :thumbup:
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Budenknipserin

Stachelschwein

Beiträge: 531

Dabei seit: 11. Januar 2012

Danksagungen: 1515

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 17. März 2020, 08:08

Hallo Elke! Schön, dass immerhin du noch dabei bist. :)
Ich hab ja schon viel über die enormen Preise in Botswana gehört - darf ich mal fragen, was Ihr da gezahlt habt?

Wir hatten ja ein sehr günstiges Gästehaus, das hat 70 € pro Nacht gekostet. Wir hatten allerdings für November nach Lodges geguckt und da ist man bei 220 bis 300 € pro Nacht. Im restlichen Botswana gibt's bei den Lodgepreisen nach oben keine Grenzen, da zahlt man teilweise einen 5-stelligen Betrag pro Nacht.







@all: Ich glaube, wir haben alle gerade andere Dinge im Kopf, als einen RB zu lesen (oder zu schreiben), daher werde ich das hier mal die nächsten Wochen pausieren in der Hoffnung, dass bald alles besser wird und wir positiv nach vorne schauen können. Im Moment kann ich persönlich das noch nicht und alles rund ums Thema Reisen macht mich nur noch trauriger, als ich sowieso schon bin. Ich hoffe, da ist mir keiner böse. Macht es gut und bleibt gesund!

parabuthus

Erleuchteter

Beiträge: 1 692

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Danksagungen: 8921

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 17. März 2020, 10:44

Hallo Nadine,

das fände ich sehr schade.

Aus meiner Sicht sind es gerade die schönen Reiseberichte, die einem Gelegenheit geben, mal abzuschalten und ein wenig an der Welt teilzuhaben, die man so liebt und von der man träumt. Es macht einfach Spaß, in diesen Zeiten mal was anderes zu lesen als den täglichen Corona Ticker.

Was die eigenen Reiseplanungen angeht, nützt es ja nichts - man kann es nicht ändern und nur hoffen, daß der Spuk bald vorbei geht...

Bis dahin sind es vor allem die Berichte, die die ohnehin trübe Stimmung mal aufhellen können.

Wenn Interesse besteht, könnte ich vielleicht mal einen Reisebericht über unsere Tansania Reise 2006 schreiben. Zuletzt kam das Thema ja häufiger mal auf.

Ansonsten kann man nur sagen: Lasst euch nicht unterkriegen!

LG

Christian

Es haben sich bereits 13 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Piepsi (22. März 2020, 08:51), Wicki4 (20. März 2020, 07:09), Cassandra (18. März 2020, 08:27), toetske (17. März 2020, 21:41), SilkeMa (17. März 2020, 20:16), Kitty191 (17. März 2020, 17:47), sunny_r (17. März 2020, 14:00), Enilorac (17. März 2020, 13:34), Bär (17. März 2020, 13:31), gatasa (17. März 2020, 13:27), lottinchen (17. März 2020, 12:48), Budenknipserin (17. März 2020, 11:16), Beate2 (17. März 2020, 11:13)

sunny_r

Erleuchteter

Beiträge: 1 105

Dabei seit: 26. November 2013

Danksagungen: 3161

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 17. März 2020, 14:01

Wenn Interesse besteht, könnte ich vielleicht mal einen Reisebericht über unsere Tansania Reise 2006 schreiben. Zuletzt kam das Thema ja häufiger mal auf.

Ja gerne.

LG
Rainer

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (17. März 2020, 21:41), SilkeMa (17. März 2020, 20:16), Kitty191 (17. März 2020, 17:47)

ElkeS

Fortgeschrittener

Beiträge: 38

Dabei seit: 27. April 2013

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 17. März 2020, 14:51

@all: Ich glaube, wir haben alle gerade andere Dinge im Kopf, als einen RB zu lesen (oder zu schreiben), daher werde ich das hier mal die nächsten Wochen pausieren in der Hoffnung, dass bald alles besser wird und wir positiv nach vorne schauen können. Im Moment kann ich persönlich das noch nicht und alles rund ums Thema Reisen macht mich nur noch trauriger, als ich sowieso schon bin. Ich hoffe, da ist mir keiner böse. Macht es gut und bleibt gesund!

Das fände ich sehr schade. Gerade jetzt braucht man doch ein bisschen was, um sich abzulenken von dem ganzen Chaos und etwas woran man sich erfreuen kann. Ich würde mich freuen, wenn Du weiter machst.
Ansonsten natürlich dito - Bleibt alle gesund!

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cassandra (18. März 2020, 08:27), toetske (17. März 2020, 21:41), SilkeMa (17. März 2020, 20:17), Budenknipserin (17. März 2020, 16:26), sunny_r (17. März 2020, 15:39)

Budenknipserin

Stachelschwein

Beiträge: 531

Dabei seit: 11. Januar 2012

Danksagungen: 1515

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 17. März 2020, 16:28

Danke für eure lieben Worte. Wenn ich mich die nächsten Tage fangen sollte, mache ich evtl. weiter, es haben doch mehr Leute Interesse, als ich derzeit vermutet hätte. Aber im Moment könnte ich schon bei jedem einzelnen Urlaubsbild heulen und bin voller Wehmut und wünsche mir die "guten alten Zeiten" zurück. Also quasi vorletzte Woche. :rolleyes:

So oder so: der RB wird fertiggestellt! Die Frage ist nur wann.
Alles Liebe euch allen und viel Kraft für die nächsten Wochen, die auf jeden Fall schwierig werden.

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Enilorac (19. März 2020, 13:36), Dolphin2017 (18. März 2020, 21:27), Cassandra (18. März 2020, 08:27), toetske (17. März 2020, 21:42), Dikdik (17. März 2020, 20:31), SilkeMa (17. März 2020, 20:17), Kitty191 (17. März 2020, 17:48), urolly (17. März 2020, 16:49), Beate2 (17. März 2020, 16:39), sunny_r (17. März 2020, 16:39)

sunny_r

Erleuchteter

Beiträge: 1 105

Dabei seit: 26. November 2013

Danksagungen: 3161

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 17. März 2020, 16:44

Die Frage ist nur wann.

Kopf hoch das wird wieder.
Ändern kannst Du es nicht, bzw. insofern, als dass Du Dich an die Maßnahmen hältst. Nur wenn dieses Virus nicht mehr weiterverbreitet wird entspannt sich die Situation.
Bis zu einer möglichen Impfung vergeht halt zu viel Zeit.
Versuche doch an künftige Reisen (im nächsten oder übernächsten Jahr) zu denken. Vllt. stellt sich ja dann eine gewisse Normalität zu Reisen wieder ein (und du kannst den RB vervollständigen :whistling: )
Ganz liebe Grüße
Rainer

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (17. März 2020, 21:42)

bibi2406

Erleuchteter

Beiträge: 854

Dabei seit: 11. Januar 2015

Danksagungen: 3214

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 17. März 2020, 17:12

Liebe Nadine,

Ich kann dich absolut verstehen, ich kann momentan das Wort „Reise“ kaum ertragen. Ich habe mich beim lesen deines Berichtes, als ihr in der Wüste wart, noch so darauf gefreut in Marokko auch ein kleines bisschen Wüstenfeeling zu bekommen ( wir hatten extra 2 Nächte in der einsameren Erg Chegagga gebucht). Nun sind diese Träume ausgeträumt- Einreiseverbot-
Ich habe alles schweren Herzens storniert. Mit den Flügen müssen wir warten, da die Flugstornierungen von LH nur bis 31.3. gelten, vorerst, unser Flug wäre am 9.4. gegangen. Es war unser 4. Versuch endlich diese Reise zu verwirklichen und jetzt ist sie wieder auf unbestimmte Zeit verschoben.
Was mit dem Sommerurlaub wird, weiss man nicht, aber ich mache mich schon mal mit dem Gedanken vertraut, dieses Jahr wohl gar nicht in den Urlaub zu fahren :(

Aber letzten Endes sind das alles keine Probleme, wir werden sehen wie stark das Virus Afrika trifft und wie schwerwiegend die Auswirkungen werden. Die Tourismusbrache wird sehr stark leiden und viele kleinere Unterkünfte/ Veranstalter werden das vielleicht nicht überleben. Mit ihnen fühle ich mit, denn für uns ist es nur aufgeschoben......

In diesem Sinne hoffen wir das Beste und erfreuen uns so lange an den Erinnerungen ( auch wenn mir das schwer fällt)

LG
Barbara

P.S. Ich würde mich trotzdem sehr freuen, wenn Du weiterschreiben würdest

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Piepsi (22. März 2020, 08:52), Cassandra (18. März 2020, 08:28), toetske (17. März 2020, 21:43), SilkeMa (17. März 2020, 20:17), sunny_r (17. März 2020, 20:09), Beate2 (17. März 2020, 19:56), ElkeS (17. März 2020, 18:33), Sakasu (17. März 2020, 18:26), Kitty191 (17. März 2020, 17:52)

M@rie

Buschbaby

  • »M@rie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 452

Danksagungen: 13617

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 17. März 2020, 17:13

der Corona-Blues-Frust-Quarantäne-Plauder-Thread

Zitat von »parabuthus«

Aus meiner Sicht sind es gerade die schönen Reiseberichte, die einem Gelegenheit geben, mal abzuschalten und ein wenig an der Welt teilzuhaben, die man so liebt und von der man träumt. Es macht einfach Spaß, in diesen Zeiten mal was anderes zu lesen als den täglichen Corona Ticker.


mir geht es da ähnlich .... ich habe den ARD Corona Ticker im Hintergrund im Browser, damit ich - auch hier fürs Forum - informiert bleibe, geniesse es aber, eben nicht immer nur Corona-Meldungen zu lesen/hören .... morgens und abends gibt es den üblichen Blick in die Nachrichten, aber genauso bewusst werden auch andere Sendungen/Sender geschaut. Ich habe mich - da zur Hoch-Risiko-Gruppe gehörig - in die Selbst-Isolation begeben, schon seit knapp 14 Tagen, nur noch wirklich dringende Sozialkontakte, wie Arzt, Apotheke etc - habe aber auch kein Problem damit alleine zu sein - "alleine sein" ist ja nicht gleichbedeutend mit "einsam sein", kann mir aber vorstellen, dass das schon eine Herausforderung sein kann.

Besonders fühle ich mit den Menschen, die an erster Front kämpfen - also Pflegepersonal, Ärzte, aber auch im Lebensmittelhandel, Feuerwehr/Rettungsdienste, Polizei .... ach ... eigentlich fühle ich mit viel mehr Menschen mit .... die Betroffenen, deren Angehörige und und und ....

es ist insgesamt eine noch nie dagewesene Situation .... die viele Fragen aufwirft.... für heute, aber auch für die Zukunft ....
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 12 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Pascalinah (29. März 2020, 10:12), Piepsi (22. März 2020, 08:53), Cassandra (18. März 2020, 08:28), toetske (17. März 2020, 21:44), Dikdik (17. März 2020, 20:37), SilkeMa (17. März 2020, 20:19), sunny_r (17. März 2020, 20:10), Bueri (17. März 2020, 20:05), Beate2 (17. März 2020, 19:57), parabuthus (17. März 2020, 19:00), ElkeS (17. März 2020, 18:35), Kitty191 (17. März 2020, 18:28)

clamat

Fortgeschrittener

Beiträge: 58

Dabei seit: 8. Juni 2016

Danksagungen: 174

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 17. März 2020, 18:18

Und dann muss man als Polizeibeamter/in ausrücken, weil sich mehrere Leute an der Coronateststelle prügeln, weil jeder der 1. sein möchte der getestet wird und das Ende vom Lied sind 4 Kollegen in häuslicher Quarantäne :thumbdown:
Claudia

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Pascalinah (29. März 2020, 10:13), Dicobo (18. März 2020, 15:18), leser (18. März 2020, 11:47), Cassandra (18. März 2020, 08:28), Sakasu (18. März 2020, 08:07), toetske (17. März 2020, 21:45), Dikdik (17. März 2020, 20:38), sunny_r (17. März 2020, 20:11)

M@rie

Buschbaby

  • »M@rie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 452

Danksagungen: 13617

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 17. März 2020, 18:39

lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (18. März 2020, 09:18), SilkeMa (17. März 2020, 20:19), sunny_r (17. März 2020, 20:11)

Dikdik

Profi

Beiträge: 102

Dabei seit: 14. Januar 2018

Danksagungen: 121

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 17. März 2020, 20:42

Hallo,

ich bin auch noch unter Schock. Ich habe mich so auf unseren Urlaub im Oktober im KTP gefreut. Jetzt weiß ich noch nicht mal, ob er nächstes Jahr stattfinden kann. Bin ab morgen im Home-Office. Gehöre wie mein Mann zur Risiko-Gruppe. Nicht rausgehen etc. stört mich mich nicht so, wie die Aussicht auf laaaaange Zeit kein Südafrika. :S

LG
Bea

Serengeti

Erleuchteter

Beiträge: 625

Danksagungen: 918

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 17. März 2020, 21:04

Danke für diesenThread.
Sitze auch zu Hause und bin meinem AG dankbar Home Office machen zu können.

Bleibt gesund !! :danke: :saflag:
VG
Serengeti

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 987

Danksagungen: 14172

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 18. März 2020, 07:31

Ein ganz „normaler“ Tag im Leben mit einem System relevanten Beruf.....

Hallo @all,
so sieht es aus, wenn man von Home Office nur träumen kann und sich sein gewohntes Arbeitsumfeld langsam in ein Kriegsgebiet verwandelt. Ich will nicht sagen, es macht Angst - aber zumindest bereitet es Unbehagen.
Schon der Weg zur Arbeit wird zum Wagnis. Die U-Bahnlinie 9 stellt in Berlin einen Corona Hotspot dar, denn sie fährt direkt zum Rudolf Virchow Krankenhaus - zu einer der in der Stadt meist frequentierten Corona Anlaufstellen. Das heißt im Klartext, keiner der potentiell Erkrankten hält irgend einen Sicherheitsabstand ein.
Im Umkehrschluss bedeutet das, zum ersten Mal in meinem Leben saß ich heute mit Mundschutz und Handschuhen in der Bahn. Spooky!
Das Krankenhaus selber hat sich abgeriegelt. Es gibt nur noch 2 geöffnete Ein- und Ausgänge. Diese werden von Security Personal kontrolliert und man muss sich inzwischen ausweisen. Das Campus Gelände ansich ist gespenstisch leer. Keine Studenten, keine Besucher. Nur die Schlange vor der Corona Anlaufstelle ist schon um 9:00 ziemlich lang. Die sehe ich nämlich, wenn ich von meinem Arbeitsplatz mal einen Blick aus dem Fenster werfe.
Die Intensivstationen des Hauses sind ziemlich voll belegt. Mühsam bemüht man sich freie Kapazitäten zu schaffen. Im Aufenthaltsraum auf dem Tisch liegt ein ca. 30cm hoher Stapel Papier mit neuen Hygieneanweisungungen und Pandemieplänen. Natürlich ist man angehalten diesen zu lesen. Wann nur sollen wir das auch noch schaffen? Die Kollegen schwanken zwischen angespannter Introvertiertheit und demonstrativer Coolness.
Das Desinfektionsmittel ist weggeschlossen, genau wie FFP 2 und 3 Masken. Mittel zur persönlichen Schutzausrüstung sind aber in ausreichender Menge vorhanden, wird der Arbeitgeber nicht müde zu verkünden. Nachbestellt werden dürfen diese sonst völlig normalen Artikel nur noch über die Stationsleitungen und gelten als Sperrgut der Senatsreserve für den Katastrophenschutz. Offensichtlich unser zur Zeit höchstes Gut - neben Klopapier!! Die Ware kommt in verschlossenen Wägen, muss persönlich entgegengenommen werden und sofort in einen verschlossenen Raum.
Neben der normalen Patientenversorgung laufen verschiedene Hygieneschulungen und der Katastrophenschutzbeauftragte schleicht ständig mit irgendwelchen Listen durchs Haus. Uns werden offizielle Blätter ausgehändigt, die uns im Falle einer Ausgangssperre als Personen in Systemrelevanten Berufen der kritischen Infrastruktur ausweisen und so berechtigen das Haus zu verlassen. Kurzfristig stehlen sich immer wieder Gedanken an irgendwelche Endzeitszenarien in meinen Kopf. Eindeutig zu viele Roland Emmerich Filme in meiner Jugend gesehen... verdammt - hätte ich mir sparen sollen.
Zum wiederholten Male träume ich am heutigen Tag von Home Office. Eine Kollegin bemerkt resigniert: Augen auf bei der Berufswahl.
Mindestens 50% meiner Kollegen gehören per Definition Übrigens einer der sogenannten Risikogruppen an - so auch ich. Das interessiert nur leider nicht.
Ja, nicht nur mein Leben hat sich in den letzten Tagen verändert - auch mein Arbeitsplatz ist ein anderer geworden. Und dabei ist es noch gar nicht richtig losgegangen. Heute musste ich feststellen, das Innere Ruhe und Gelassenheit manchmal gar nicht so einfach sind.
Auf dem Weg nach Hause träume ich hinter meinen Mundschutz schon wieder von Home Office - in der Bahn sind mir einfach zu viele Leute. Andererseits denke ich aber auch an die vielen Menschen, die mit ihren Kleinbetrieben diese Krise wohl nicht unbeschadet überstehen werden - die vielen Freiberufler, die bislang in keinen von der Regierung versprochenen Rettungspaketen bedacht wurden und bin dankbar, das zumindest dies nicht mein Problem sein wird - von der Gesundheit mal ganz abgesehen.
Da auch mein Bruder und meine Schwägerin im Krankenhaus tätig sind, haben wir uns freiwillig in Familienquarantäne begeben. Für alle nicht leicht. Aber besondere Situationen, erfordern besondere Maßnahmen.
„Whatever it takes“....dieser vielzitierte Ausspruch von Mario Draghi erlebt in den aktuellen Zeiten eine Renaissance und läuft Gefahr leicht überstrapaziert zu werden.
Ich derweil gehe jetzt nach draußen, setzt mich auf eine einsame Bank in die Sonne und trinke wie vom „Kult-Virologen“ Christian Drosten vorgeschlagen, ein Flaschenbier. Prost. :beer:

Bleibt gesund ihr Lieben - ich versuche es auch.
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 33 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Pascalinah (29. März 2020, 10:17), Piepsi (22. März 2020, 08:56), petersa (21. März 2020, 07:17), kathaH (21. März 2020, 01:04), KTS (20. März 2020, 18:00), gatasa (20. März 2020, 08:46), Wicki4 (20. März 2020, 07:14), Enilorac (19. März 2020, 13:40), maddy (19. März 2020, 07:44), Hippofan (19. März 2020, 07:41), toetske (18. März 2020, 22:21), Dolphin2017 (18. März 2020, 21:27), ChristianeLu (18. März 2020, 20:32), Fop (18. März 2020, 20:31), Bueri (18. März 2020, 19:22), SilkeMa (18. März 2020, 19:14), jomsum (18. März 2020, 18:47), Delphinbeobachter (18. März 2020, 18:31), urolly (18. März 2020, 17:29), traveler57 (18. März 2020, 15:45), bibi2406 (18. März 2020, 15:02), leser (18. März 2020, 11:42), parabuthus (18. März 2020, 11:00), corsa1968 (18. März 2020, 10:37), M@rie (18. März 2020, 09:42), Anne (18. März 2020, 09:18), Beate2 (18. März 2020, 09:00), clamat (18. März 2020, 08:57), Bär (18. März 2020, 08:46), Cassandra (18. März 2020, 08:29), alexs (18. März 2020, 08:09), Sakasu (18. März 2020, 08:09), Aishak (18. März 2020, 07:39)

Anne

Just Nuisance

Beiträge: 1 064

Dabei seit: 24. Juni 2004

Danksagungen: 1067

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 18. März 2020, 09:18

Liebe Kitty,

danke für diesen Einblick. Das zeigt zumindest mir, wie gut es mir eigentlich geht. Kapstadt habe ich in diesem Jahr ohnehin nicht geplant und was im Sommer mit Schweiz und Österreich wird, wird man sehen.

Dir wünsche ich nur weiterhin Gesundheit und viel Kraft zum Durchhalten.

Herzliche Grüsse aus dem sonnigen Wald
Anne
Nach Kapstadt ist vor Kapstadt

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Roxanne (19. März 2020, 10:26), toetske (18. März 2020, 22:21), M@rie (18. März 2020, 09:42), Kitty191 (18. März 2020, 09:24)

bibi2406

Erleuchteter

Beiträge: 854

Dabei seit: 11. Januar 2015

Danksagungen: 3214

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 18. März 2020, 15:13

Liebe Kerstin,

Ich möchte mich bei dir stellvertretend für all die vielen anderen Menschen die an vorderster Front kämpfen bedanken :danke:
Ihr macht einen unglaublich tollen Job, den man nicht genug würdigen kann.
Ich selbst arbeite in der Apotheke, im Moment auch nicht gerade zum Füße hochlegen.

Was ich aber gerne noch loswerden möchte ist, dass es viele einfach noch nicht kapiert haben:
Bitte haltet Abstand!

Wir haben Linien am Boden für unsere Kunden, damit sie auf Abstand bleiben. Was machen die Kunden? Heute eine Frau: „Ach sind ja süss diese Linien, hab ich so ja noch nie gesehen“ und rückt mir so nahe, dass ich mir nur meinen Teil denke und im hinteren Teil verschwinde, damit ich mich erst kurz wieder sammeln kann, sonst hätte ich sie am liebsten......

Ich möchte hier keine Panik verbreiten, aber das neue Klopapier heisst Paracetamol. Es gibt keinen Kunden heute, der nicht am liebsten 5 Packungen auf einmal gekauft hätte. Ich fürchte schon morgen wird es keines mehr geben, zumindest bei uns.
Man soll tatsächlich kein Ibu nehmen im Moment, wenn man Fieber bekommt, aber bitte so kaufen, dass andere auch noch etwas bekommen. Und ich hoffe jeder weiß, dass Paracetamol nicht so ganz ohne ist, es kann dich , unvorsichtig verwendet, schneller ins Leberkoma befördern, als dich Corona je erreicht...

Liebe Grüße
Barbara ( ohne Mundschutz, dafür stellen wir unser eigenes Händedesinfektionmittel her :P )

Es haben sich bereits 16 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Pascalinah (29. März 2020, 10:18), Piepsi (22. März 2020, 08:57), KTS (20. März 2020, 18:00), gatasa (20. März 2020, 08:48), Enilorac (19. März 2020, 13:42), Budenknipserin (19. März 2020, 09:40), toetske (18. März 2020, 22:22), Dolphin2017 (18. März 2020, 21:28), SilkeMa (18. März 2020, 19:10), Delphinbeobachter (18. März 2020, 18:32), corsa1968 (18. März 2020, 18:29), Cassandra (18. März 2020, 16:42), M@rie (18. März 2020, 16:35), Beate2 (18. März 2020, 16:15), parabuthus (18. März 2020, 16:10), Kitty191 (18. März 2020, 15:48)

DurbanDirk

Durban - my roots

Beiträge: 648

Dabei seit: 12. August 2014

Danksagungen: 1624

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 18. März 2020, 15:16

Es gibt keinen Kunden heute, der nicht am liebsten 5 Packungen auf einmal gekauft hätte. Ich fürchte schon morgen wird es keines mehr geben, zumindest bei uns.

Hallo Barbara,

warum limitiert ihr die Abgabe nicht?

LG

Dirk
LG

Dirk

bibi2406

Erleuchteter

Beiträge: 854

Dabei seit: 11. Januar 2015

Danksagungen: 3214

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 18. März 2020, 15:58

Lieber Dirk,

Das tun wir!
Von mir bekommt keiner mehr als eine Packung, aber Verständnis gibt es nicht gerade dafür. Die meisten gehen dann in die nächste Apotheke und holen sich dort die nächste Packung :wacko:

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (18. März 2020, 22:22), Dolphin2017 (18. März 2020, 21:30), Gisel (18. März 2020, 19:29), SilkeMa (18. März 2020, 19:14), Beate2 (18. März 2020, 16:15)

M@rie

Buschbaby

  • »M@rie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 452

Danksagungen: 13617

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 18. März 2020, 16:32

ich musste gestern zu meiner Hausärztin und anschliessend in die dort "angegliederte" Apotheke - beides liegt innerhalb eines kleinen Einkaufszentrums mit vielen leeren Geschäften, insgesamt nun nicht unbedingt ein Hotspot ;) aber u.n.U. ist es schon schwierig dort ein Parkplatz zu finden - diesmal kein Problem, genügend Platz. In der Arztpraxis hatte ich als Hochrisiko-"Patient" drum gebeten, nicht unbedingt im Wartezimmer warten zu müssen - auch wenn bereits unten ein großes, rotes Schild an der Tür angebracht ist, mit etwaiigen Erkältungssymptomen nicht die Praxis zu betreten - Überträger können ja symptomfrei sein. Ich habe schon gemerkt, dass eine ganz andere Stimmung herrschte als sonst, auch meine Ärztin war etwas gereizt - es waren schon weniger Patienten da als sonst.

Mit den Rezepten dann in die Apotheke, auch da prangte ein Riesen-Schild in Augenhöhe an der Eingangstür, dass nicht mehr als 3 Kunden gleichzeitig eintreten und eben Abstand halten sollten. Nch mir kam noch eine Frau rein, ging direkt zum nächsten "Kundenplatz", am Boden diese Klebestreifen und Aufsteller "Bitte Abstand halten!" - es kam ein weiterer Kunde rein und stürmte direkt auf "meinen Kundenplatz" zu und stellte sich direkt hinter mich .... Lesen scheint nicht die Kernkompetenz ;) - auf Hinweis von mir und der mich bedienenden Apothekerin (wir kennen uns schon seit Jahren und ja, so ab und an gibt es dann auch einmal ein persönliches Wort ;) ) guckte er recht unwirsch drein und verschwand mit den Worten "na dann geh' ich eben in eine andere Apotheke!" *geschenkt* ;) ... es ging einfach nur darum etwas Abstand zu halten "wären Sie so nett und würden Abstand halten?!"), aber schon das reizte wohl und war zu viel, also teilweise liegen echt die Nerven blank :huh: :(
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 11 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Pascalinah (29. März 2020, 10:20), Piepsi (22. März 2020, 08:58), KTS (20. März 2020, 18:00), gatasa (20. März 2020, 08:49), toetske (18. März 2020, 22:23), Cosmopolitan (18. März 2020, 21:13), Gisel (18. März 2020, 19:29), corsa1968 (18. März 2020, 18:30), Beate2 (18. März 2020, 16:44), Kitty191 (18. März 2020, 16:39), bibi2406 (18. März 2020, 16:38)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 3 384

Danksagungen: 6524

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 18. März 2020, 18:57

...Liebe Grüße
Barbara ( ohne Mundschutz, dafür stellen wir unser eigenes Händedesinfektionmittel her )

... liebe Grüße zurück Berufskollegin, O.K. da ist das ganze Ethanol und Isopropanol geblieben ;), wir bekommen zur Zeit weder noch bzw. nur ganz kleine Mengen. Glycerin ist auch aus, gerade ein Lieferengpass. Wir können gar kein Händedesinfektionsmittel herstellen, weil uns die Grundstoffe fehlen.

Mein nächster Urlaub ist mehr oder weniger von meinem Chef gestrichen. Wenn ich Glück habe, darf ich mich eine Woche daheim ausruhen. Was so schlecht nicht wäre, weil die Arbeit bei uns zur Zeit wirklich anstrengend ist. Kurt hat Homeoffice, er hat wirklich Glück. Meine Kollegin gehört auch zu der Risikogruppe und steht zur Zeit mit mir an der Front, auch ohne Mundschutz, wie wir alle. Die Kollegin meinte gestern auch, falsche Berufswahl bzw. sie hätte doch in die Industrie gehen sollen ;).

Wie sich viele Patienten benehmen, die Schilderung erspare ich Euch lieber :whistling: .

Bleibt gesund!

Liebe Grüße,
Silke

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (20. März 2020, 08:50), Dolphin2017 (18. März 2020, 21:30), Dikdik (18. März 2020, 20:18), corsa1968 (18. März 2020, 19:51), Gisel (18. März 2020, 19:30), Bueri (18. März 2020, 19:23), Beate2 (18. März 2020, 19:08), bibi2406 (18. März 2020, 19:04)

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher