Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 545

Danksagungen: 10837

  • Nachricht senden

401

Mittwoch, 15. Juni 2016, 10:15

Hallo Silke,
Ja :!: :!: Unbedingt Reisebericht schreiben. Bin sehr gespannt auf die Azoren. 8o


Liebe Grüße
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 545

Danksagungen: 10837

  • Nachricht senden

402

Mittwoch, 15. Juni 2016, 11:58

Lissabon-Modern

So, weiter geht's. Wir sind noch nicht durch. ;)
Lissabon hat natürlich wie jede Großstadt auch ein modernes Gesicht. Das befindet sich aber etwas außerhalb des Zenrums. Von ein paar großen Einkaufszentren mal abgesehen, findet man das moderne Lissabon überwiegend auf dem ehemaligen Gelände der EXPO 1998. Auf einem 350ha großen ehemaligen Industriegelände wurde anlässlich der Weltausstellung ein neues Stadtviertel aus dem Boden gestampft. Eine moderne Infrastruktur mit Wohnvierteln, Einkaufsmöglichkeiten und Parks ist hier entstanden. Der Ponte Vasco da Gama und der auffällige Bahnhof Estação do Oriente, sowie die neue Brücke über den Tejo sind wohl die herausragenden architektonischen Elemente.





















Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sonnenmensch (20. Juni 2016, 22:24), maddy (17. Juni 2016, 08:52), sunny_r (16. Juni 2016, 10:48), toetske (15. Juni 2016, 22:44)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 545

Danksagungen: 10837

  • Nachricht senden

403

Mittwoch, 15. Juni 2016, 12:08

Aussichten....

Und weil Lissabon bekanntlich ja auf sieben Hügeln erbaut wurde, gibt es von überall grandiose Aussichten über die Stadt.
Nach dem Motto: erst der Schweiss, dann die Belohnung. :)











Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Quorkepf (21. Juni 2016, 14:50), Sonnenmensch (20. Juni 2016, 22:24), maddy (17. Juni 2016, 08:53), Tigriz (16. Juni 2016, 17:46), sunny_r (16. Juni 2016, 10:52), GudrunS (16. Juni 2016, 08:17), toetske (15. Juni 2016, 22:44), corsa1968 (15. Juni 2016, 18:39), ClaudiaC. (15. Juni 2016, 16:16)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 433

Danksagungen: 5198

  • Nachricht senden

404

Mittwoch, 15. Juni 2016, 22:51

Dein kleiner Bericht macht mir schlechtes Gewissen wegen meinem ausstehenden Bericht über unsere Rallye im Mai. Bilder sind inzwischen gesichtet, von fast 2000 sind 560 übriggeblieben. Immer noch zu viele für Euch!
"Leider" fliege ich am Freitag noch mal für eine Woche nach Kreta , werde vermutlich mein iPad mitnehmen und mal sehen, wie die Internetverbindung im Hotel ist, vielleicht kann ich dann etwas Zeit erübrigen ...

Hi Gudrun,

Wie Kitty schon schrieb: geniesst erstmal euren Urlaub auf Kreta - irgendwann will ich da nach inmittels 12 Jahren auch wieder hin. Vor allem im weniger touristischen Süden erinnerte uns manche Landschaft an Südafrika. Und die Gastfreundschaft der Einwohner sowieso 8o
Über Eure Erfahrungen während der "Mai-Rallye" freuen wir uns auch nächsten Monat noch :D

LG. Toetske
one life, LIVE IT !

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tigriz (16. Juni 2016, 17:46), sunny_r (16. Juni 2016, 10:52), GudrunS (16. Juni 2016, 08:17)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 545

Danksagungen: 10837

  • Nachricht senden

405

Donnerstag, 16. Juni 2016, 12:39

Flora und Fauna

Auch eine Großstadt wie Lissabon bietet kleine grüne Oasen. Der Botanische Garten z.B. Ist so ein Ort. Aber auch andere kleine Parks sind bei den Lissabonern sehr beliebt. Denn in der Hittagshitze ist ein schattiges Plätzchen immer willkommen.

























Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sonnenmensch (20. Juni 2016, 22:26), maddy (17. Juni 2016, 08:55), Tigriz (16. Juni 2016, 17:46), toetske (16. Juni 2016, 14:06), ClaudiaC. (16. Juni 2016, 13:05), sunny_r (16. Juni 2016, 12:41)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 545

Danksagungen: 10837

  • Nachricht senden

406

Donnerstag, 16. Juni 2016, 12:45

By Night

Und auch bei Nacht bietet Lissabon schönes.












Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sonnenmensch (20. Juni 2016, 22:25), maddy (17. Juni 2016, 08:55), Tigriz (16. Juni 2016, 17:46), toetske (16. Juni 2016, 14:06), ClaudiaC. (16. Juni 2016, 13:06)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 545

Danksagungen: 10837

  • Nachricht senden

407

Donnerstag, 16. Juni 2016, 12:52

Das war unser Ausflug nach Lissabon.
Danke an alle, die mit uns gereist sind. Und vielleicht hat der eine onder andere Lust auf einen Besuch bekommen. Lissabon ist in jedem Falle eine Reise wert.





Pastel de Nata..... Lissabons Allzweckwaffe für alles. Sehr lecker, viele Kalorien :)

Reiselustige Grüße
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sonnenmensch (20. Juni 2016, 22:25), sunny_r (16. Juni 2016, 20:42), Tigriz (16. Juni 2016, 17:47), corsa1968 (16. Juni 2016, 17:33), toetske (16. Juni 2016, 14:06), ClaudiaC. (16. Juni 2016, 13:06)

ClaudiaC.

Bremer Stadtmusikant

Beiträge: 543

Dabei seit: 4. August 2012

Danksagungen: 2030

  • Nachricht senden

408

Donnerstag, 16. Juni 2016, 13:07

Wirklich tolle Aufnahmen, Kitty! Die Nachtaufnahmen haben mich auch wirklich begeistert! Nochmals lieben Dank für deine Mühe :danke:

LG Claudia
Nicht Sieg sollte der Sinn der Diskussion sein, sondern Gewinn. (Joseph Joubert)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (16. Juni 2016, 13:16)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 545

Danksagungen: 10837

  • Nachricht senden

409

Donnerstag, 16. Juni 2016, 13:17

Vielen Dank :danke: liebe Claudia.

Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

GudrunS

Prionace glauca

Beiträge: 1 362

Dabei seit: 21. März 2012

Danksagungen: 4247

  • Nachricht senden

410

Sonntag, 19. Juni 2016, 14:23

Ich grüße Euch herzlich von der schönen Insel Kreta, aus Rethymnon. 37 Grad! Das sind die Temperaturen, die ich letzten Monat in Afrika erwartet hatte ...
Habe Euren Ratschlag befolgt und das iPad zu Hause gelassen :)
Cheers Gudrun



Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Northener (8. Dezember 2016, 17:39), SilkeMa (28. Juni 2016, 12:45), Piepsi (22. Juni 2016, 15:55), Sonnenmensch (20. Juni 2016, 22:25), toetske (20. Juni 2016, 22:10), sunny_r (20. Juni 2016, 14:13), ClaudiaC. (20. Juni 2016, 13:09), Cosmopolitan (19. Juni 2016, 16:19), corsa1968 (19. Juni 2016, 15:58), Kitty191 (19. Juni 2016, 15:02)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 545

Danksagungen: 10837

  • Nachricht senden

411

Sonntag, 19. Juni 2016, 15:04

Hallo Gudrun,
kluge Entscheidung und guuuute Erholung!!
Habt eine schöne Zeit. :thumbup:


Liebe Grüße
Kitty (die jetzt auch gerne auf Kreta wäre aber leider zum Nachtdienst muss ;( )
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

GudrunS (20. Juni 2016, 21:16)

GudrunS

Prionace glauca

Beiträge: 1 362

Dabei seit: 21. März 2012

Danksagungen: 4247

  • Nachricht senden

412

Montag, 20. Juni 2016, 21:15

Der Zaun stört, ansonsten könnte man denken, es ist in Afrika ... :)

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

Jetzt fehlt das Foto, kommt gleich ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (20. Juni 2016, 21:24)

GudrunS

Prionace glauca

Beiträge: 1 362

Dabei seit: 21. März 2012

Danksagungen: 4247

  • Nachricht senden

413

Montag, 20. Juni 2016, 21:20



Da ist es ...

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (28. Juni 2016, 12:45), Tigriz (22. Juni 2016, 19:38), Piepsi (22. Juni 2016, 15:55), Kitty191 (21. Juni 2016, 02:38), Sonnenmensch (20. Juni 2016, 22:27), toetske (20. Juni 2016, 22:11)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 850

Danksagungen: 4769

  • Nachricht senden

414

Dienstag, 28. Juni 2016, 13:12

Azoren- Im Fokus Sao Miguel

Hallo zusammen,
hier ist der versprochene Reisebericht :) .

Die Azoren haben es uns irgendwie angetan :D :thumbup: , zuerst sind wir nur einmal aus Neugierde hingefahren 8o . Wir suchten ein Reiseziel abseits des Trubels. Also lag ein Besuch der gut erschlossenen Hauptinsel Sao Miguel nahe.
Anreise: Der Flug geht aber immer über Lissabon oder Porto. Man muss also Umsteigen. Es gibt von Lissabon 2 Flüge pro Tag nach Sao Miguel. Beim ersten ist die Umsteigezeit zu knapp, so dass wir schon mal den Anschlussflug verpasst haben. Beim zweiten muss man diverse Stunden, quasi fast einen Tag, in Lissabon am Flughafen warten. Das haben wir bei unserer zweiten Reise nach Sao Miguel gemacht, das ist natürlich auch eher lästig bzw. etwas langweilig. Also haben wir jetzt auf unserer dritten Reise beschlossen noch zusätzlich 1 Tag (=2 Nächte )in Lissabon zu verbringen.
Lage: Liegen ca. 760 Seemeilen und 2110 von New York entfernt. Die Inselgruppe liegt mitten im Atlantik , etwas näher zu Europa. Sie besteht aus 9 Inseln, von denen manche ganz schön klein sind. Wir haben auf unserer Reise diesmal die 3 größten Inseln besucht. Zwischen den Inseln und auch auf die Azoren fliegt die Fluggesellschaft Sata. Mit Sata kann man auch in die USA oder nach Brasilien fliegen. Wir haben aber hauptsächlich die kleineren Flugzeuge genutzt. Zwischen den Inseln sind es eher Inselhopper.
Klima: Mildes Seeklima, zwischen 13 Grad Celsius im Winter und 23 Grad im Sommer. Wassertemperatur liegt zwischen 17 und 25 Grad Celsius. Wir waren 2 mal im Herbst auf den Azoren und fanden es nie kalt (Ende September, Anfang Oktober). Im Oktober hatte es schon mehrere Tage geregnet, auch wenn es nur Schauer waren. Wir hatten mal eine Wanderung mit 5-6 Schauern. Wenn die Sonne scheint, dann ist es ca. 30 Grad in der Sonne und es ist mir dann heiß genug.
Baden: Mir persönlich ist das Meer auf den Azoren meist zu frisch, aber es gibt auf Sao Miguel eine Stelle am Meer, wo heißes Thermalwasser ins Meer fließt: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Das ist eine unserer Lieblingsstellen. Bei Flut kann man hier nicht baden. Es sind zu hohe Wellen. Und auch nur bei gutem Wetter, weil ansonsten die Wellen auch zu hoch sind. Man sieht an dieser Stelle der Insel auch sehr gut den vulkanischen Ursprung. Es ist auch so interessant einfach nur der Kraft des Meeres zu zuschauen oder wie der Kurt es besonders gerne mag, diese Kraft auch selbst am eigenen Leib zu erfahren.

Die Flut kommt langsam. Das ist die Einstiegstelle zum Baden im vom Vulkan erwärmten Meer, zu diesem Zeitpunkt geht verständlicherweise niemand mehr rein:

Nachdem ich den Kurt fotografiert habe, ist jemand neben mir dabei gleich ein Selfie zu machen. Da war die Verlockung groß in dieser irgendwie ganz besonderen Umgebung auch abzudrücken :D :

Weitere Bilder, die ich an dieser Stelle fotografiert habe:






Ansonsten kann man auch in warmen Thermalquellen baden (z. B. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) ). Dieser Park ist zwar an ein Hotel angegliedert, aber die Parkanlage und auch die Thermalquelle ist für jeden öffentlich zugänglich. Im Park könnte ich mich mit meiner Makroausrüstung stundenlang aufhalten. Diesmal haben wir auf einen Besuch verzichtet, waren auch früher schon mehrfach dort.
Eine andere schöne Thermalbadestelle ist Caldeira Velha ( (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) Hier sollte man sehr früh am Morgen kommen, denn ansonsten stürmen Reisebusse das Gelände und man hat kein ruhiges schönes Badeerlebnis. Ja, auch auf den Azoren gibt es Tourismus, aber noch in sehr gemäßigter Form.
Andere Aktivttäten: Es gibt dort die Gelegenheit zum Tauchen, Wallbeobachtungsfahrten, zum Golfen und für Museenbesuche (Kultur , Geschichte z.B. Wein, Walfang, Tee: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) ). Die Museen sind auch dann eine gute Sache, wenn es regnet. Deshalb, wenn das Wetter gut ist, dann sollte man hoch in die Berge.
Die Azoren sind besonders geeignet für Naturfreunde und Wanderer. Zu diesen zählen wir auch. Die Wanderwege sind besonders gut ausgebaut und ausgeschildert. Man kann aufgrund des milden Wetters das ganze Jahr wandern, auf den Kanaren ist es im Sommer oder Frühherbst auch oft zu heiß. In Teneriffa haben wir aufgrund der Hitze letztes Jahr bevorzugt Wanderungen im Wald gemacht..
Hilfreich zum Wandern auf den Azoren ist folgende Seite: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Hier lädt sich der Kurt zu den entsprechenden Wanderungen den GPS-Track runter und hat das dann auf dem Wandernavi dabei. Ein Buch zu kaufen, kann man sich also sparen. Notfalls eine Kopie der Wanderung auf Papier mitnehmen. Das gibt es auch bei manchen Tourismusbüros auf den Azoren zum mitnehmen. Man könnte auch nur am Startpunkt der Wanderung das Schild fotografieren, eigentlich würde schon das ausreichen.
Beispielsweise haben wir diesmal folgende Wanderung gemacht: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Ein paar Eindrücke von dieser Wanderung:
Ein Beispiel für die Steilküste, richtige Badestrände gibt es in der Regel nicht oder nur sehr wenige:



Im Wald:



Farne gibt es dort viele, in allen Größen, auch als Bäume:

Ein ganz typisches kleines Dorf. Landwirtschaft und besonders Kühe prägen die Insel. Irgendwie müssen die Einwohner ja Geld verdienen, wenn der Tourismus nicht ganz so stark vertreten ist:


Es macht aber auch Spaß auf den Azoren nur mit dem Auto rumzufahren. Wenn nicht gerade schlechtes Wetter ist, dann ist das einfach grandios. Im Gegensatz zu Madeira. In Madeira muss man sehr mühsam über die Berge und wir haben eigentlich nichts gegen Bergsträßchen und will man auf Madeira auf die andere Seite der Insel, sieht man nicht viel außer Tunnel.
Der Feuersee (Lagoa do Fogo, auf Sao Miguel):


Bald geht es weiter, aber heute muss ich auch noch was arbeiten :) ;) .

VG,
Silke

Es haben sich bereits 13 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Northener (8. Dezember 2016, 17:39), GudrunS (5. Juli 2016, 07:15), Marchese (1. Juli 2016, 08:53), ClaudiaC. (30. Juni 2016, 11:05), Tigriz (29. Juni 2016, 17:53), Cosmopolitan (29. Juni 2016, 08:14), Kitty191 (28. Juni 2016, 22:11), Sonnenmensch (28. Juni 2016, 22:06), toetske (28. Juni 2016, 21:37), corsa1968 (28. Juni 2016, 18:15), Piepsi (28. Juni 2016, 15:01), Cassandra (28. Juni 2016, 13:46), sunny_r (28. Juni 2016, 13:22)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 545

Danksagungen: 10837

  • Nachricht senden

415

Dienstag, 28. Juni 2016, 22:12

Danke Silke :danke:
Sehr informativ, schöne Bilder!!!

Liebe Grüße
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (28. Juni 2016, 22:42)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 850

Danksagungen: 4769

  • Nachricht senden

416

Mittwoch, 29. Juni 2016, 21:52

Azoren: Essen und Trinken

Nachtrag: Nochmals zu den Stränden. Klar, gibt es auch auf den Azoren einige Strände, aber die ich persönlich selbst gesehen habe, halte ich für eher uninteressant. Hier sind einige Beispiele für Strände auf Sao Miguel: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Essen und Trinken: Eher rustikale Küche. Besonders "berühmt" ist das Kochen in den Vulkan-Löchern.

Die Einwohner von Sao Miguel bringen einen Topf mit Kohl, Kartoffeln, Fleisch und Würste und hängen diesen in ein Vulkan-Loch. Da hängt er mehrere Stunden bis er gar ist. Dieser Eintopf wird dann von der ganzen Familie verspeist. Man kann ein solches Gericht auch in Restaurants vorbestellen. Das machen manche Restaurants in Furnas, der Ort, an dem sich kleine Geysire auf Sao Miguel befinden. Ich persönlich habe dieses Gericht nur in einer leicht abgewandelten Version probiert, das nur im Backofen gegart wurde, weil der Kurt nur Fisch und Gemüse mag. Fand dieses in Ordnung, aber nicht der absolute Renner. Das ist sicherlich Geschmacksache, möglicherweise schmeckt "das Original" noch besser, aber nur für eine Person kann man dieses Gericht nicht vorbestellen.
Zum Fleisch: Auf Terceira haben wir im Hotel ein Restaurant empfohlen bekommen, welches lt. Concierge gute Fleisch-und Fischspeisen anbietet. Auf der Karte hatten sie dann lokales Rinderfilet mit Pilzen und Spiegelei und Kartoffeln. Das Rinderfilet war wirklich 1A, die Kartoffeln und das Ei auch, die Pilze mit viel Knoblauch. Es hat alles sehr gut geschmeckt und hat ca. 13 € gekostet. Das war das teuerste Fleischgericht auf der Karte, wenn man was bemängeln könnte, dann höchstens das die Pilze aus der Dose kamen, aber bei diesem Preis kann man das meiner Meinung nach vernachlässigen. Die Rinder stehen auf den Azoren ganzjährig auf der Weide und das Gras ist saftig, d.h. wenn man lokales Fleisch bestellt, bekommt man i.R. auch gute Qualität.
Da der Kurt Fisch bevorzugt und ich Fisch auch sehr gerne mag, deshalb suchen wir in der Regel bevorzugt Fischrestaurants auf. Frischer Fisch ist hier sehr gut. Es ist besser die gute Qualität nicht mit Saucen zu überdecken. Unserer Erfahrung ist es nach am besten frisch gegrillten Fisch bestellen, zur Abwechslung kann man auch mal einen Eintopf mit zusätzlich Garnelen oder Muscheln nehmen.

In Sao Miguel haben wir ein Restaurant gefunden, welches als Spezialität frisch gebratenen Fisch anbietet ( Restaurant Delicias Do Mar).
Der Inhaber, einst Fischer, grillt selbst. Man sucht sich den Fisch vor dem Zubereiten selbst aus. Der Fisch kommt perfekt gegrillt auf den Tisch. Als Beilage gibt es Salat, Bohnen und Kartoffeln.



Da hier die Milchwirtschaft sehr stark vertreten ist, gibt es natürlich auch sehr viele Käsespezialitäten. Eine typische Spezialität als Vorspeise in Restaurants ist weicher würziger Käse mit Honig und Brot, eine andere weicher, ganz milder Käse mit leicht scharfer Peperoni-Sauce und Brot . Beides ist sehr lecker.
Milchkühe auf der Weide (Sao Miguel):




Vorspeise mit Käse:

Sehr empfehlenswert als Vorspeise ist auch Thunfischsalat:

Lokaler Wein:

Tendenziell gibt es auf den Azoren eher rustikale Küche, meist auch sehr knoblauchlastig (mit Ausnahme gebratener Fisch).
Es gibt auch leicht gehobene Restaurants, wie das Delicias do Mar, aber keine Gourmetrestaurants.. Alle Restaurants, die uns in diversen Hotels empfohlen wurden waren gut bis sehr gut. Wenn man Speisen mit lokalen Zutaten wählt, kann man nichts falsch machen und es hat uns auch immer gut geschmeckt.
Preisgefüge Restaurants: Aus den einfachen Restaurant gingen wir in der Regel mit ca. 30€ raus (Vorspeise, Hauptgericht, Wein und Wasser, Espresso für 2 Personen). Es kann aber auch manchmal ca. 40 € kosten, wenn wir im Delicias do Mar einen etwas teureren Fisch nehmen. Ein teurer, etwas hochwertigerer Fisch muss aber nicht unbedingt besser schmecken. Wir probieren meist alle Sorten aus, dann hat man etwas Abwechslung. Wenn wir etwas teurere Speisen bzw. diverse Gänge nehmen, dann hat es bisher es bei regionaler Küche bis max. 50 € gekostet. Maximal haben wir dieses Mal fast 60€ bezahlt, da waren aber auch Krustentiere dabei, die nicht von den Inseln kamen.
Noch mehr Infos zu den typischen Spezialitäten auf den Azoren (Wein, Käse, Tee, aber auch Kaffee, Tunfisch etc.): (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Wein: Der beste Wein von den Azoren kommt aus Pico. Dort hat Weinanbau Tradition und die Weinterrassen in Pico sind inzwischen sogar Weltkulturerbe. Wir haben bisher vorwiegend sehr leckere Weißweine probiert und waren dort im Weinmuseum. Diesmal hatte ich sogar in Pico einen lokalen einfachen Rotwein. Da dieser in einem eher einfachen Restaurant zu warm serviert wurde, kann ich die Qualität der Rotweine nur bedingt beurteilen, denke aber, dass die dortigen Weißweine schon zu bevorzugen sind. Um das abschließend zu beurteilen, müsste man vor Ort eine richtige Weinprobe machen und das wollte der Kurt nicht, weil er noch zu weit Auto hätte fahren müssen.

Es haben sich bereits 11 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Northener (8. Dezember 2016, 17:39), GudrunS (5. Juli 2016, 07:15), Marchese (1. Juli 2016, 08:53), Tigriz (30. Juni 2016, 22:18), Cosmopolitan (30. Juni 2016, 18:43), ClaudiaC. (30. Juni 2016, 11:11), Cassandra (30. Juni 2016, 06:47), Kitty191 (30. Juni 2016, 06:01), sunny_r (29. Juni 2016, 23:04), toetske (29. Juni 2016, 22:19), corsa1968 (29. Juni 2016, 22:00)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 433

Danksagungen: 5198

  • Nachricht senden

417

Mittwoch, 29. Juni 2016, 22:59

Besonders "berühmt" ist das Kochen in den Vulkan-Löchern

Hallo Silke,

Irgendwo hatte ich es im Thread schon mal erwähnt: das "cozido nas Furnas" im Terra Nostra Hotel: hat UNS vor viiiielen Jahren sehr gut geschmeckt (wir mögen allerdings Eintöpfe :wine: ).
Auch an die superfrischen Fische - einfach so auf den Tisch zur Schau gestellt und dann wurden Scheiben abgeschnitten - super lecker!

Ich erinnere mich noch, dass wir 1997 (!) vorhatten um ein zweites Mal auf den Azoren Urlaub zu machen, aber damals waren 3 Wochen Südafrika viiiiel billiger als 3 Wochen auf den Azoren (São Miguel, Terceira und Pico) und damit war die Entscheidung sehr schnell getroffen.
Ab Belgien ist das noch immer so; ist es von Deutschland aus vielleicht billiger als ZA?

LG. Toetske
one life, LIVE IT !

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (29. Juni 2016, 23:21), sunny_r (29. Juni 2016, 23:20)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 850

Danksagungen: 4769

  • Nachricht senden

418

Mittwoch, 29. Juni 2016, 23:40

Irgendwo hatte ich es im Thread schon mal erwähnt: das "cozido nas Furnas" im Terra Nostra Hotel: hat UNS vor viiiielen Jahren sehr gut geschmeckt (wir mögen allerdings Eintöpfe :wine: ).
Auch an die superfrischen Fische - einfach so auf den Tisch zur Schau gestellt und dann wurden Scheiben abgeschnitten - super lecker!

Ich erinnere mich noch, dass wir 1997 (!) vorhatten um ein zweites Mal auf den Azoren Urlaub zu machen, aber damals waren 3 Wochen Südafrika viiiiel billiger als 3 Wochen auf den Azoren (São Miguel, Terceira und Pico) und damit war die Entscheidung sehr schnell getroffen.
Ab Belgien ist das noch immer so; ist es von Deutschland aus vielleicht billiger als ZA?


Hallo Toeske,
vielleicht ist der Eintopf direkt aus dem Vulkanloch ja wirklich nochmals besser :) ;).

Ein Faktor bei uns ist ja, dass der Kurt nicht so lange am Stück fliegen will. In Portugal bezahlt man mit Euro. Ich würde sagen, dass dafür die Azoren ein recht günstiges Reiseziel sind. In Südafrika hängt es vom Wechselkurs ab, der ja jetzt seeehr günstig für uns ist. Ich habe gerade den Kurt gefragt, der hat die Buchungen gemacht und auch die genaue Übersicht per Exel-Liste und er meint (gefühlt vom Sofa aus), dass die Azoren noch etwas günstiger sein müssten. Um das genau zu sagen, müsse er das aber später nachschauen. Ich werde berichten.

Südafrika hat schon viel mehr Vielfalt und ist nicht vergleichbar mit den Azoren. An den Azoren liebe ich besonders das knallige Grün, wenn die Sonne scheint. Und die Schatten- und Nebelspiele über den Vulkanseen, das ist dann eher vergleichbar mit den Lochs in Schottland, aber eben in Kombination mit dem Vulkan. Das ist dann insgesamt eine ganz besondere Mischung. Auf Terceira haben wir eine Wanderung in einem richtigen Urwald gemacht. Aber davon später mehr in diesem Reisebericht.

LG,
Silke

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tigriz (30. Juni 2016, 22:18), ClaudiaC. (30. Juni 2016, 11:12), sunny_r (29. Juni 2016, 23:43), toetske (29. Juni 2016, 23:43)

Tigriz

Profi

Beiträge: 94

Dabei seit: 4. Dezember 2015

Danksagungen: 161

  • Nachricht senden

419

Donnerstag, 30. Juni 2016, 22:32

Traumpfade

hallo Silke,

traumhaft schöne Fotos Eurer Azorenreise und auch ein toller Bericht. Vielen Dank dafür! :wine:
Madeira und die Azoren stehen genau so wie Island noch auf meiner Wunschreiseliste...

Wie habt Ihr denn gewohnt? Eine feste Station und von dort aus die Ausflüge gemacht? Hattet Ihr ein Hotel, eine Pension oder eine Privatunterkunft?

Die Schilderungen der kulinarischen Highlights treffen genau meinen Geschmack. Zum Glück hatte vor dem Lesen schon gegessen :D


Viele Grüße
Simone

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (1. Juli 2016, 00:26), SilkeMa (30. Juni 2016, 23:58)

ClaudiaC.

Bremer Stadtmusikant

Beiträge: 543

Dabei seit: 4. August 2012

Danksagungen: 2030

  • Nachricht senden

420

Freitag, 1. Juli 2016, 16:51

Herzlichen Dank auch von mir an dich Silke für den sehr interessanten und toll bebilderten Bericht eurer Azorenreise. Du bringst uns auf den Geschmack! Danke dafür :danke: :danke:

LG Claudia
Nicht Sieg sollte der Sinn der Diskussion sein, sondern Gewinn. (Joseph Joubert)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (1. Juli 2016, 23:49)