Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

SilkeMa

Reisende

  • »SilkeMa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 474

Danksagungen: 6798

  • Nachricht senden

121

Donnerstag, 28. November 2019, 00:38

Tier-AF

Heute habe ich endlich Zeit gehabt meine G9 auf die neuste Firmware upzudaten und es hat funktioniert :thumbup:!
Es ist eigentlich ganz einfach, nur darf man die Update-Datei auf dem PC nicht in einen extra Ordner packen (auf eine vorher in der Kamera formatierte Speicherkarte).
Hier ist die genaue Anweisung:


Dieser Fotograf hat den neuen Tier-AF auch gerade ausprobiert:


Ja klar, der Animal-AF ist nicht perfekt, aber klappt viel besser als ich vorher dachte :thumbup:!

AF-near und AF-far (AF auf den Vorder- oder Hintergrund) funktioniert gut, erleichtert es einem beim Fotografieren, dass der AF eher dort bleibt wo das Motiv ist. Nur muss man eventuell dabei noch mehr Knöpfe drücken, dafür fokussiert die Kamera besser auf das Motiv :).

Durch den Animal-AF kann man sich noch besser auf die Bildgestaltung konzentrieren ;). Ich persönlich habe heute nur einiges ausprobiert und dabei diese Vögel mit Animal-AF fotografiert :):




Das Update ist wirklich ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk von Panasonic :) ;) 8o !

Dadurch, dass es heute bei meinem AF-Test eher dunkel war und auch noch Gegenlicht, denke ich auch, dass die Bedingungen etwas schwieriger waren als üblich ;). In Südafrika wird das viele Gestrüpp den Animal-AF stören, was dann besser ist, keine Ahnung 8) :) ;).

LG,
Silke

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OmaUrsula (28. November 2019, 23:53)

SilkeMa

Reisende

  • »SilkeMa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 474

Danksagungen: 6798

  • Nachricht senden

122

Donnerstag, 5. Dezember 2019, 12:07

Bildstabilisator mFT / Preburst Mode

Der große Pluspunkt bei mFT ist der Bildstabilisator der Kamera plus Teleobjektiv, nur bei nativen Teleobjektiven so gut wie z.B. G 9 mit Panasonic 100-400 mm. Auch in Kombination mit älteren Kameras, wie GX8, ist der Bildstabilisator nicht ganz so gut. Um das so extrem zu schaffen, 1/25 braucht man natürlich selbst auch einen guten Tag und einen ruhigen Vogel.
Kleiber: 1/25 ISO 2000 bei 400 mm (800 mm in KB), nur JPG.OOC, verkleinert

Kleiber aus RAW, gleiche Exif-Daten wie vorher:

Das waren Bilder einer Bilderserie, ohne Stativ, habe ich die Belichtungszeit zuerst etwas kürzer gehabt. Es ist natürlich nicht jeder Vogel so ruhig, dieser, in diesem Beispiel auch nicht die ganze Zeit. Man muss dann den richtigen Moment erwischen und braucht Zeit. Hier kann man die Exif-Daten in Original-Größe ansehen: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

In dieser Bilderanimation sieht man, wie der Kleiber sich doch minimal bewegt hat.
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Man sieht es hier im Video wie gut der Bildstabilisator ist:

Dieser Fotograf kommt ursprünglich von einer DSLR und hat die G9 relativ neu. Da er auch Fotokurse gibt, sind seine Fototutorials recht gut. Die G9 hat er als leichte Reisekamera, auch für Safari in Afrika und als Vogelkamera in Australien, dort wohnt er.

Gut ist auch dieses Video:


Dieses Bild, aus Mpila, Hluhluwe-Imfolozi, habe ich übrigens auch mit dem Preburst-Mode der G9 gemacht:

Ja, es gibt noch bessere Kameras als die G9 mit 100-400 mm, aber in der Regel kosten und/oder wiegen diese in Kombination mit einem langen Tele dann wesentlich mehr :) :thumbup: !

Leider werde ich in den nächsten Wochen keine Vögel mehr fotografieren können, da ich mir gestern durch einen Unfall den rechten Arm gebrochen habe. Sehr schade, dann muss ich weitere Tests der neuen Firmware 2,0 auf nächstes Jahr verschieben. Vor Februar wird es dann wohl nichts mehr werden :wacko:.

LG,
Silke

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

corsa1968 (5. Dezember 2019, 14:39), Bär (5. Dezember 2019, 13:58)

Meerbie

Profi

Beiträge: 115

Dabei seit: 3. April 2015

Danksagungen: 476

  • Nachricht senden

123

Donnerstag, 5. Dezember 2019, 12:39

Upsi ... da kann man ja nur "Gute Besserung!" wünschen! Hoffentlich hat es nicht den "wichtigen" Arm erwischt ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (5. Dezember 2019, 12:45)

SilkeMa

Reisende

  • »SilkeMa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 474

Danksagungen: 6798

  • Nachricht senden

124

Donnerstag, 5. Dezember 2019, 12:52

Upsi ... da kann man ja nur "Gute Besserung!" wünschen! Hoffentlich hat es nicht den "wichtigen" Arm erwischt ...

Danke für die guten Wünsche ! Es ist der rechte Arm und ich bin Rechtshänderin. Auf dem PC oder Tablet kann ich natürlich recht brauchbar mit linken Hand tippen, alles übrige ist deutlich schwerer mit links . Sehr schade, dass ich jetzt so lange auf die Vogelfotografie verzichten muss, abgesehen von den üblichen Problemen im Alltag, wenn man nur eine Hand benutzen kann.
LG,
Silke

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 11 290

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 18519

  • Nachricht senden

125

Donnerstag, 5. Dezember 2019, 14:01

Auch von mir Gute Besserung. Ist Dir ein 600er auf den Arm geplumpst? **duckwech** :whistling:
.
*** Wenn du nicht mehr weißt, wohin du gehen sollst, halte inne und schau zurück, woher du gekommen bist. (Sprichwort aus Afrika) ***

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (5. Dezember 2019, 14:19)

SilkeMa

Reisende

  • »SilkeMa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 474

Danksagungen: 6798

  • Nachricht senden

126

Donnerstag, 5. Dezember 2019, 14:26

Auch von mir Gute Besserung. Ist Dir ein 600er auf den Arm geplumpst? **duckwech**

Danke !
Ha, ha, nein, der Unfall hatte nichts mit Fotografieren zu tun, leider langweilig, nur zu schnell gerannt zur Straßenbahn, nicht aufgepasst, gestolpert.... anstatt in der Sonne am Neckar bei Schwänen, Kormoranen und Reihern, war ich dann in der Notaufnahme im Krankenhaus :whistling: .
Jetzt brauche ich noch viel mehr Geduld als bei der Vogelfotografie 8) ;). Es wird wohl 6 Wochen dauern plus Reha für den Arm, diese wohl dann auch nur ambulant. Wer weiß, vielleicht komme ich vorübergehend doch noch zum Einbeinstativ, aber dann erst nach den 6 Wochen :) ;).

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (5. Dezember 2019, 16:55)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 865

Danksagungen: 6324

  • Nachricht senden

127

Freitag, 6. Dezember 2019, 00:06

Liebe Silke,
Auch ich wünsche Dir eine schnelle gute Besserung!
Solche Unfälle sind immer blöd - und wenn ich so frech sein darf: zum Glück ist es Dir nicht in Südafrika passiert :whistling:
VG. Toetske
one life, LIVE IT !

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (6. Dezember 2019, 00:22)

SilkeMa

Reisende

  • »SilkeMa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 474

Danksagungen: 6798

  • Nachricht senden

128

Montag, 9. Dezember 2019, 11:06

Animal-AF G9

Hier wird ein Test im Video gezeigt:



Das Fazit des Fotografen:
"Auf der positiven Seite:
Tier-AF arbeitet gut und findet schnell Vögel oder Tiere.
Das Verfolgen der Tiere klappt gut bei sich schnell bewegenden Tieren.
Die AF-Verfolgung klappt auch gut bei High-ISO ( getestet bis ISO 6000).

Nicht ganz so positive Aspekte:
Ich bin nicht davon überzeugt, dass der AF weiß, welches das nähere Auge des Tieres ist, im Vergleich zur AF-Verfolgung bei Menschen.
Im Vergleich bekomme ich mit meinen üblichen Fokus-Methoden mehr richtig scharfe Bilder, dafür kann ich mit Tier-AF mehr Bilder machen. So bleibt insgesamt die Anzahl der scharfen Bilder gleich.
Wenn das Tier hinter Ästen ist, klappt Single Point AF besser versus Tier-AF.

Fazit: Der Tier-AF ist kein " Gamechanger", aber auch kein Gimmick.
Für mich ist dieses unerwartete Firmware Update ein guter erster Schritt in die richtige Richtung und ich hoffe, dass Panasonic diese Technik weiterentwickeln wird.

Ich denke und ich hoffe, es zeigt, dass Panasonic es mit mFT und der Wildlife Fotografie ernst meint.
Was will ich weiterhin machen ?
Den Tier-AF testen, besonders auch an größeren Tieren und fliegenden Vögeln."

BIF, d.h.Birds in flight, scheint angeblich ganz gut zu klappen mit Tier-AF, nach Aussagen eines Fotografen aus Freiburg ( Mitglied im Systemkamera-Forum ). Ich bin gespannt auf das nächste Video :) :thumbup:!

LG,
Silke

sunny_r

Erleuchteter

Beiträge: 1 120

Dabei seit: 26. November 2013

Danksagungen: 3287

  • Nachricht senden

129

Montag, 9. Dezember 2019, 19:55

Hallo Silke.

ich wünsche Dir eine gute Besserung.

LG
Rainer


PS:
nur zu schnell gerannt zur Straßenbahn,

Oh, die eingesparte Zeit verlierst Du jetzt 10.000 fach :whistling:
Genieße die Zwangspause

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (9. Dezember 2019, 20:39), Kitty191 (9. Dezember 2019, 20:06)

SilkeMa

Reisende

  • »SilkeMa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 474

Danksagungen: 6798

  • Nachricht senden

130

Montag, 9. Dezember 2019, 20:58

Buddy Eleazer

@ Rainer: Danke ! Ja, das habe ich mir auch gedacht, als ich auf dem Asphalt lag.... :whistling: .

@ all: Der bekannte Tierfotograf Buddy Eleazer ist jetzt zu Olympus gewechselt, mit dem Hinweis, früher war er komplett überzeugt von Kleinbild, aber den Unterschied machen die Objektive aus, vom Gewicht her (Canon 1DX versus Olympus M1X, denn die Olympus M1X ist genauso wenig ein Leichtgewicht).

Zitat: "The weight of a system for wildlife photography isn't in the camera body, it's in the lenses "

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Zitat" Shooting full frame cameras with prime and zoom telephoto lenses created two problems: a) getting my gear onto flights to and within Africa – especially the smaller planes we fly into the lodges such as the Bombardier Dash 8 and Cessna 203 Caravan prop planes, and b) after a few weeks on safari, my right elbow and both shoulders took weeks to lose the soreness from lifting those big lenses."

Tja, man wird nicht jünger, meine Schultern werden wohl auch nicht so viel mehr Gewicht in Zukunft verkraften können :) ;), auch deshalb ist es vernünftiger bei mFT zu bleiben. Ich persönlich war ja zuletzt sogar mit weniger Gewicht als Buddy Eleazer in Südafrika. Abgesehen vom Olympus 75 1,8 war ich auch weniger lichtstark unterwegs.

Was ich auf jeden Fall noch üben muss, sind Mitzieher. Das ist mir beim Betrachten des Portfolios von Buddy Eleazer aufgefallen. So kann man Bewegung auch einfangen, wenn man die ISO nicht ganz so hochschrauben will und kann. Nun ja, jetzt muss ich erst mal gesund werden :) .

LG,
Silke

SilkeMa

Reisende

  • »SilkeMa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 474

Danksagungen: 6798

  • Nachricht senden

131

Dienstag, 10. Dezember 2019, 21:01

Afrika Bilder

Hier gibt es noch schöne Afrika Bilder, eines wohl eher unbekannten Hobbyfotografen :) :
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Damit Ihr auch andere mFT-Safari Bilder in diesem Thread seht, vorwiegend meine Bilder ist ja auch langweilig :D ;)

LG,
Silke

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

corsa1968 (10. Dezember 2019, 22:06)

SilkeMa

Reisende

  • »SilkeMa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 474

Danksagungen: 6798

  • Nachricht senden

132

Sonntag, 21. Juni 2020, 01:23

Panasonic G9 mit 100-400

JPG.OOC bei 400 mm, F 7,1, 1/160, ISO 250:

Link: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Mit DXO RAW-Entwicklung:

Link: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Crops daraus bzw. Collage:

Link: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Manchmal denke ich, dass ich die Oly 300 mm F4 Festbrennweite brauche, aufgrund des sehr scharfen Objektivs. Aber in der Regel bin ich mit dem Pana 100-400 mm sehr zufrieden, auch wenn es manchmal sehr dunkel ist. Meist aber ausreichend gut genug für die Lichtverhältnisse in Südafrika.

Die Flexibilität des Panaleica 100-400 mm ist manchmal Gold wert. Das ist ein Bildbeispiel aus dem südlichen Kruger NP:
Hier bei Offenblende und 167 mm Brennweite, F 4,7, 1/800, IS0 250, JPG.OOC:

Link: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Beide Objektive, das Panaleica 100-400 und zusätzlich das 300 F4, das ist mir etwas zuviel ;) . Das Oly 40-150 2,8 wäre nochmals eine Überlegung wert, aber dann sind beide Objektive in Kombination auch nicht ganz leicht :) ;).
LG,
Silke

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

nellymops (22. Juni 2020, 08:11), sunny_r (21. Juni 2020, 12:19)

steneyer

Anfänger

Beiträge: 9

Dabei seit: 3. November 2019

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

133

Sonntag, 21. Juni 2020, 11:10

40-150

Ich habe statt des Pana 100-400 jetzt das Olympus 40-150 Pro mit dem MC20. Der fehlende Bildstabilisator ist an einem Olympus-Body kein Problem. Die Kombi ist aus meiner Sicht schneller und schärfer als das 100-400, bei der Sichtung meiner Fotos habe ich festgestellt, dass ich jenseits von 300 mm eh kaum fotografiere. Das Oly 300 ist zu unflexibel, und das kommende 150-400 Pro wird jeden Hoppyrahmen preislich sprengen...
»steneyer« hat folgendes Bild angehängt:
  • OI000047_copy-01_640x480-01.jpeg

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (21. Juni 2020, 14:41), sunny_r (21. Juni 2020, 12:20)

Taranga

Fortgeschrittener

Beiträge: 31

Dabei seit: 3. August 2019

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

134

Mittwoch, 24. Juni 2020, 22:17

Liebe Community,

auf Wunsch von SilkeMa poste ich hier mal meine Ausrüstung:
+ Panasonic Lumix DMC GH4 (August 2015)
+ Panasonic Lumix DMC-GH4R (März 2016)

+ Panasonic Lumix G 8mm 3.5 Fisheye (März 2016)
+ Panasonic Lumix G Vario 7-14mm 4.0 ASPH (August 2015)
+ Panasonic Lumix G X Vario 12-35mm 2.8 ASPH OIS (August 2015)
+ Panasonic Lumix G X Vario 35-100mm 2.8 OIS (August 2015)
+ Panasonic Leica DG Macro-Elmarit 45mm 2.8 ASPH OIS (August 2015)
+ Panasonic Lumix G Vario 100-300mm 4.0-5.6 II OIS (März 2018)

+ SIRUI MT5-C MyTrip Reisestativ Carbon mit Kugelkopf (Februar 2019)
+ Lowepro Protactic Rucksack 350 AW I (März 2016)

Zusätzlich hab ich noch das passende Unterwasser-Equipment, auf was ich mal nicht näher eingehe (falls es doch jemanden interessiert, kann ich es ja noch nachreichen)

Ich bin 2015 von meiner Canon 60D (nur 1 Objektiv) zu MFT gewechselt und das habe ich bis jetzt definitiv nicht bereut.
Lange habe ich überlegt, ob ich mir die Nikon D750 zulegen soll, aber aufgrund der Kompaktheit bereue ich es überhaupt nicht.

Beispielbilder finden sich in meinem (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Mit der GH4 bin ich im Großen und Ganzen schon recht zufrieden. Natürlich könnte der Autofokus etwas besser seine, aber man kann definitiv damit leben.
Der zweite Body hat hermüssen, weil ich auch unter Wasser fotografiere und wenn man tauchen ist, ist es immer recht schwierig die Kamera "gleich" wieder verfügbar zu haben.
Ich möchte den jetzt aber auch am Land nicht mehr missen und ich laufe fast immer mit 2 Kameras herum.
Auf der GH4 ist meist das 7-14 oder das 12-35 und auf der GH4R zu 90% das 35-100. Da deckt man dann schon einen ordentlichen Bereich ab :)
zur Info: Auch wenn das sicher nicht viele machen, ich filme mit den 2 Kameras fast gar nicht.

Panasonic Lumix G 8mm 3.5 Fisheye
Das hab ich vielleicht 1-2 mal über Wasser in Verwendung gehabt.
Ich bin kein Fisheye Fan und wenn ich den Bildwinkel brauche, mache ich ein Panorama.
Unter Wasser ist das Objektiv aber schon des Öfteren im Einsatz :)

Panasonic Lumix G Vario 7-14mm 4.0 ASPH
Gefällt mir eigentlich recht gut die Linse. Bei 7mm hat sie definitiv ein paar Schwächen, daher versuche ich meist mit min 8mm zu fotografieren.
Trotzdem habe/wollte ich vor kurzem auf das Olympus Objektiv M.Zuiko Digital ED 7-14mm 2.8 PRO upgraden (Weil mir die 2,8 vom 12-35 abgegangen sind, sieh dazu unten).
Ich habe es noch bei mir liegen, aber ich denke es wird zurückgehen.
Der wow Faktor ist irgendwie zu wenig. Ich habe bei Olympus auch eine Support-Anfrage (seit ca. 1,5 Wochen offen) von der ich leider noch immer keine Antwort bekommen habe.
Im Nahbereich ist es bei 8mm definitiv viel viel schlechter als mein Pana und das wollte ich erfragen, ob mit dem Objektiv evtl. was nicht stimmt (soll ja vorkommen)
Flares macht es meiner Meinung nach auch die etwas unschöneren als das Pana, das könnte aber angeblich am Body liegen, das soll an einem Oly-Body weniger sein (aber kA ob das stimmt)

Panasonic Lumix G X Vario 12-35mm 2.8 ASPH OIS
Im Prinzip eine nette Linse, aber wirklich zufrieden war ich nie damit. Nicht wegen den Fotos, die sind eh Top, aber das Teil sollte doch staub- und wasserdicht sein.
Leider hatte ich nach dem ersten Urlaub schon Staub drinnen, was über die Jahre immer mehr wurde.
Ich habe wohl den Fehler gemacht, dass ich es nicht eingeschickt habe, während der Garantie.
Und in meinem letzten Urlaub ist es mi leider ziemlich am Anfang kaputt geworden ;(
Es quietscht jetzt ganze Zeit und das Bild flackert auch teilweise und wenn man in dem Moment abdrückt, ist das Bild verschwommen. Ich vermute, dass der OIS kaputt ist.

Jetzt werde ich etwas Off-Topic, also wenn es nicht interessiert, bitte überlesen :)
Ich habe beim Panasonic Support angerufen und die haben mich zu einen Service-Partner geschickt und die haben mir den, meiner Meinung nach, unverschämtem Kostenvoranschlag von 684€ gemacht.
Das Objektiv gibt es gebraucht um derzeit 485€! Die zweite Version dieses Objektivs (Panasonic Lumix G X Vario 12-35mm 2.8 ASPH II OIS schwarz (H-HSA12035)) kostet derzeit neu um nur ca. 120€ mehr (806,71 €)!!!
Und über was ich mich dann auch sehr geärgert habe und mich dazu veranlasst hat zu schauen was es bei Olympus neues gibt (OM-D E-M1 Mark III *haben wollen* :whistling: ) war, dass im KV gestanden ist, dass ich zusätzlich zum KV 39€ zahlen muss.
Ich habe am nächsten Tag angerufen und "schockiert" gefragt, ob ich wirklich 80€ + 39€ zahlen muss (es steht definitiv so im Kostenvoranschlag) und nach Rückfrage von der Dame am Telefon (ca. 1-2 Minuten Wartezeit in der Warteschlange) muss ich angeblich nur die 39€ zahlen.
Weil das Objektiv nicht zu Panasonic geschickt wurde, sondern direkt vor Ort begutachtet wurde, ...
Weiß jetzt ganz ehrlich gesagt auch nicht, was ich davon halten soll. Hätte wahrscheinlich lieber die 80€ bezahlt und von Panasonic direkt gehört, dass es 684€ kostet (bzw. natürlich lieber weniger :) )
Von den 39€ Servicegebühr war beim Abgeben nie die Rede, immer nur von den 80€ für den KV.

Panasonic Lumix G X Vario 35-100mm 2.8 OIS
Sehr zufrieden mit der Linse und im Gegensatz zum 12-35 habe ich kein einziges Staubkorn drinnen.

Panasonic Leica DG Macro-Elmarit 45mm 2.8 ASPH OIS
Verwende ich leider zu wenig, aber wenn ich sie verwende liebe ich sie :thumbsup:
Im letzten Urlaub habe ich mich etwas bei Gebirgspflanzen ausgetobt, hat echt Spaß gemacht.
Auch dieses Objektiv (neben dem Fisheye und dem 7-14) ist im UW-Einsatz. Ich denke der UW-Einsatz war der Hauptgrund wieso ich sie gekauft habe, mag sie aber nicht mehr missen.

Panasonic Lumix G Vario 100-300mm 4.0-5.6 II OIS
In Südafrika war ich echt froh, dass ich es mir gekauft haben.
Natürlich ist die Abbildungsqualität nicht so gut wie vom 35-100.
200mm mehr Zoom entschädigen das aber definitiv.
Natürlich würde mich das 100-400 reizen, aber mir war die damals zu teuer, zu groß und zu schwer.

SIRUI MT5-C MyTrip Reisestativ Carbon mit Kugelkopf
Es muss nicht immer ein Gitzo sein. War mir irgendwie zu teuer. Für das SIRUI hab ich knapp über 200€ bezahlt.
Ich bin lange mit dem Gorillapod herumgelaufen und bin jetzt definitiv froh, dass ich jetzt was "ordentliches" habe :blush:

Lowepro Protactic Rucksack 350 AW I
Der Rucksack ist für mich die eierlegende Wollmilchsau :thumbsup:
Ich habe sehr lange einen passenden Rucksack gesucht, da ich viele Ansprüche hatte:
+ nicht zu groß
+ Zugriffsmöglichkeit auf die Kamera, wenn der Rucksack am Rücken ist
+ D-Ring Ösen für meinen Manfrotto MB PL-C-Strap
+ Daypack (ja ist sehr klein, passt aber für mich)
+ Platz für die Regenjacke (mit den Gurten, lässt sich die super easy rauf schnallen)
+ Platz für Getränk (lässt sich auch zusätzlich auf der Seite anbringen und in das kleine Ding passt eine 1,5 Liter Flasche rein, was dann aber zugegeben etwas unangenehm zum Tragen ist, daher steckt meist eine 1l Flasche drinnen)
+ Zusätzlich gibt es noch eine Tasche, die man auf die andere Seite befestigen könnte, die verwende ich aber sehr sehr selten. Dort passt dann auch ein zusätzliches Objektiv rein, zB für wechseln, wenn man den Rucksack nicht abnehmen will.
+ usw :)

Vor dem Südafrika Urlaub habe ich überlegt, ob ich mir die Panasonic Lumix DC-G9 zulegen soll. Vor allem aufgrund des besseren Autofokus und der 20MP.
Wieso ich überhaupt zum Überlegen begonnen habe: Mir ist bei den letzten Nachtaufnahmen aufgefallen, dass ich auf meiner GH4 ziemlich viele HotPixel habe.
Ich muss zugeben, ich bin da noch nicht wirklich schlau in dem Thema geworden, ...
Ich habe bei meinen 2 GH4 einen Hotpixel-Test gemacht und bin eigentlich sehr erschrocken, wie viele Hotpixel ich da habe, ...
Zusammen mit dem besseren AF, den 20MP war für mich dann fast klar, dass ich mir die G9 zulege, ...
Ich habe dann im Fotogeschäft den gleichen Hotpixel-Test bei der G9 gemacht und die hat nicht wirklich viel besser abgeschnitten ?(

Somit bin ich bei der GH4 geblieben und habe (bis zu meinem defekten 12-35) auf den G9 Nachfolger gewartet.
Wenn mich das 7-14 Oly zu 100% überzeugt hätte und ich jetzt nicht schon 1,5 Wochen auf Support-Antwort warten würde, wäre ich wahrscheinlich schon im Fotogeschäft um mir die Olympus OM-D E-M1 Mark III näher anzusehen, ...

lg Taranga

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (27. Juni 2020, 10:20), sunny_r (25. Juni 2020, 07:34), SilkeMa (24. Juni 2020, 23:19), Bär (24. Juni 2020, 22:41)

SilkeMa

Reisende

  • »SilkeMa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 474

Danksagungen: 6798

  • Nachricht senden

135

Freitag, 21. August 2020, 01:17

LUMIX Wildlife



Tipps zur Wildlife Fotografie mit Lumix Kameras mit Fotograf Jon Bryant: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

LG,
Silke

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (21. August 2020, 13:17)

SilkeMa

Reisende

  • »SilkeMa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 474

Danksagungen: 6798

  • Nachricht senden

136

Montag, 7. September 2020, 01:07

Olympus 100-400 mm

Liebe mFT Fotografen,
ja leider wird Olympus die Kamerasparte an JIP verkaufen: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Das ist nicht so positiv, niemand weiß wirklich wie es weitergehen wird. Kann Kleinbild mFT ersetzen? Meiner Meinung nach in den langen Brennweiten nur, wenn man Objektive, wie das neue Canon 800 mm F11 nutzt, und dann wird es zur Zeit insgesamt wesentlich teurer. Außerdem gibt es solche Zoomobjektive bisher nicht (vom Gewicht und Blende F11). In der Vogelfotografie, d.h. in den langen Brennweiten, hat mFT gewichtsmäßig deutliche Vorteile.

Panasonic gibt es auch noch im mFT Markt :D ! Durch den Videomarkt wird mFT hoffentlich eine Nische im Kameramarkt finden. Panasonic hat in den zuletzt erschienen Kameras den Autofokus deutlich verbessert und wenn sie dran bleiben, dann wird das schon klappen :thumbup:. Auch mit Hybridkameras (Video und Foto) kann man sehr gut fotografieren :).

Jetzt zum neuen Olympus 100-400 mm. An Olympus Kameras sicherlich jetzt die erste Wahl, leider etwas schwerer als das Panaleica 100- 400mm und bei 100 mm etwas lichtschwächer.

Review von dem "Olympus Wildlife Fotografen" : (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) oder (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
oder (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Manche sagen, dass das Olympus 100-400 mm minimal schärfer wäre als das Panaleica 100-400 mm. Das kann nur unwesentlich sein ;). Für Panasonic User ist das Panaleica 100-400 mm immer noch die erste Wahl, da Bildstabilisator in der Kamera plus im Objektiv noch längere handgehaltene Belichtungszeiten möglich machen, falls die Motive das zulassen.

Wenn das Panaleica einen Fehler hat, dann durch Doppelkonturen in etwas weiter entfernten Ästen, wie man in diesem Bild sehen kann (rechte Seite):

Das Bild ist von heute, abgesehen von diesen Doppelkonturen ein refht nettes Bild :). Als Fotoanfänger wäre mir das gar nicht aufgefallen ;).
In der täglichen Praxis ist dieser Fehler selten sichtbar, in den meisten Bildern eher nicht, so wie hier:

oder hier:

Das Olympus Objektiv ist mit Konvertern nutzbar. Bei sehr gutem Licht ist das ein Vorteil, in der Praxis selten, da das Licht nicht oft so gut ist.

Ist das Olympus 40-150 2,8 plus 2-fach TK eine Alternative zu einem 100-400er ? Nicht wirklich, schon allein weil das 40-150 2,8 keinen Bildstabilisator hat und dann wackelt das Sucherbild in den längeren Brennweiten. Man soll das auch im Sucher sehen, tendenziell eher unangenehm ;).

Siehe auch hier, warum man ein 100-400 braucht, obwohl man bereits ein 40 -150 plus TK hat: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

LG,
Silke

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (9. September 2020, 18:38), Bär (7. September 2020, 14:36)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher