Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Karin2019

Schüler

  • »Karin2019« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Dabei seit: 24. November 2018

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

1

Samstag, 21. September 2019, 14:12

zwei Sim karten im Handy nutzen

Hallo,
Hat von euch schon mal jemand eine zweite Sim Karte im gleichen Handy für den Urlaub genutzt.
Mein Mann hat ein Handy mit Vertrag. Das Handy hat die Möglichkeit eine zweite Sim Karte zu nutzen.
Wir würden und gerne eine Prepaid Sim Karte von Vodacom am Flughafen kaufen.
Somit würden wir uns ein drittes Handy sparen.
Weiß jemand ob diese Kombi möglich ist und hat dies schon getestet?
Mit der Suchfunktion habe ich leider nichts gefunden.

LG Karin
15.10.-5.11.2019 Kapstadt mit Garden Route

DurbanDirk

Durban - my roots

Beiträge: 494

Dabei seit: 12. August 2014

Danksagungen: 1204

  • Nachricht senden

2

Samstag, 21. September 2019, 14:33

Wenn das Handy kein Branding hat ist das natürlich möglich.

Wir kaufen immer eine SIM-Karte von Vodacom und stecken die in den 2. Schacht. Dann entsprechende Einstellungen im Handy vornehmen und los geht`s. ;)

Ruft doch mal den Netzbetreiber an und fragt den zur Sicherheit.
LG

Dirk

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tutu (23. September 2019, 15:29), Karin2019 (22. September 2019, 15:07), Hochwälderin (22. September 2019, 12:28), Bär (21. September 2019, 22:35), toetske (21. September 2019, 21:58), Beate2 (21. September 2019, 15:11)

rhein-mainer

Uralter Shongololo

Beiträge: 870

Dabei seit: 6. April 2012

Danksagungen: 1623

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 22. September 2019, 10:03

In Zeiten von Whats App braucht man in SA auch keine dortige SIM Karte mehr . Wir habe auch eine gehabt für mein Smartfon . Das meiner Frau funkt. Auch mit der deutschen SIM in den Lodges , wo W-Lan zur Verfügung ist . Und da belastet dies auch nicht die Daten.
Aber ich habe mir ein Virus in SA ins Smartfon mit der dort gekauften Vodafon Karte eingefangen : Folgendes passierte : Das Fon piepste etwa alle 30 sec , so als kämmen Daten an. Es kam aber nichts, nur immer wieder das piepsen. Logo : schaltes den Ton aus. Sonst keine Abnormalitäten.
ABER wieder in Deutschland : Eigene hiesesge SIM wieder eingelegt und dann war permanent eine blockierende Seite zu sehen die mich auffordete dise Seite anzuklicken. Der Virus lies sich nicht entfernen . Erst mit Rücksetzung auf die Werks- einstellungen
war alles wieder Ok. und der nervige Virus entfernt.
Wie der Virus auf das Fon kam ????? keine Ahnung. Hatte aber ein Anti Virus Progi auf dem Fon . Half aber nicht.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (27. September 2019, 20:13), Bär (22. September 2019, 11:54)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 698

Danksagungen: 11415

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 22. September 2019, 12:04

Hallo Rhein-Mainer,

Zitat

In Zeiten von Whats App braucht man in SA auch keine dortige SIM Karte mehr .
Wieso nicht? Fällt bei Dir das WiFi jederzeit und überall vom Himmel? Bei mir leider nicht. Was mache ich, wenn ich unterwegs telefonieren muss? Panne, Unfall, Polizei,Vermieter, Autovermietung? Nicht jeder möchte horrende Roaming Gebühren zahlen und in den NP‘s ist WiFi auch nur eingeschränkt oder manchmal gar nicht verfügbar.
Oder habe ich da jetzt irgendwas falsch verstanden ?(


LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (27. September 2019, 20:13), toetske (24. September 2019, 00:51), Tutu (23. September 2019, 15:29), Bär (22. September 2019, 23:15), Hochwälderin (22. September 2019, 12:28)

rhein-mainer

Uralter Shongololo

Beiträge: 870

Dabei seit: 6. April 2012

Danksagungen: 1623

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 22. September 2019, 15:03

Hi .Kitty.
Gut hast recht.Daher habe ich auch die SIM von Voda gekauft und eingesetzt. Da wir nur meine Tochter und viele Freunde mit Whats kontaktiert haben , war der Airtime Null und die der Data fast ebenso. Die unbrauchbare ( durch den Virus ) jemand anzubieten
ist nie in Frage gekommen. Video telefonie mit der Tochter war sehr gut in der Qualität.
Natürlich wer ausserhalb des WI-Fi telefonieren will , braucht man die SIM.

Freunde von uns , machen z.Zt. eine SA-Nam - Bot -Simbabwe V-Falls Rundreise . Fast täglich bekommen wir aktl. Bilder der Fahrt über Whats . Die Dame nutzt WI FI über die jeweiligen Ünterkünfte.

Karin2019

Schüler

  • »Karin2019« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Dabei seit: 24. November 2018

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 22. September 2019, 15:11

Vielen Dank.
@Durban Dirk Dann werden wir das mit der 2.Sim Karte so machen. Handy hat kein Branding.

Um bei einem Unfall/Notfall telefonieren zu können oder ein Uber zu rufen oder für die Navigation finde ich eine Sim Karte unverzichtbar
15.10.-5.11.2019 Kapstadt mit Garden Route

Marc

Erleuchteter

Beiträge: 1 291

Dabei seit: 25. Oktober 2005

Danksagungen: 1089

  • Nachricht senden

7

Freitag, 27. September 2019, 13:33

Fällt bei Dir das WiFi jederzeit und überall vom Himmel? Bei mir leider nicht. Was mache ich, wenn ich unterwegs telefonieren muss? Panne, Unfall, Polizei,Vermieter, Autovermietung? Nicht jeder möchte horrende Roaming Gebühren zahlen und in den NP‘s ist WiFi auch nur eingeschränkt oder manchmal gar nicht verfügbar.


Die "horrenden Roaming Gebühren" sind ja je nach deutschen Provider heute auch nicht mehr so dramatisch. Wir kaufen seit einigen Jahren über die Telekom (unser Provider) ein Datenpaket (z.B.) 150MB für EUR 14,95 per SMS. Erfahrungsgemäß reicht das (inkl. Nutzung der WLANs) dann für drei Wochen Urlaub, um unterwegs per WhatsApp zu telefonieren, dutzende Bilder zu verschicken und ist wesentlich einfacher, als sich am Flughafen um eine SA-Sim-Karte zu bemühen. Das habe ich das letzte Mal 2014 gemacht.

Inzwischen sind wir sogar schon so arrogant und streamen mit dem Datenpaket NDR2, wenn wir im Großraum Kapstadt im Auto unterwegs sind. :rolleyes: :whistling:
Schöne Inselgrüße Marc

DurbanDirk

Durban - my roots

Beiträge: 494

Dabei seit: 12. August 2014

Danksagungen: 1204

  • Nachricht senden

8

Freitag, 27. September 2019, 14:20

... und ist wesentlich einfacher, als sich am Flughafen um eine SA-Sim-Karte zu bemühen.


Was ist daran so schwierig? Dauert im Normalfall 5-10 Minuten. :whistling:
LG

Dirk

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (27. September 2019, 23:34), M@rie (27. September 2019, 14:22)

rhein-mainer

Uralter Shongololo

Beiträge: 870

Dabei seit: 6. April 2012

Danksagungen: 1623

  • Nachricht senden

9

Freitag, 27. September 2019, 20:10

Da wir oft von Joh - Burg anschliessend nach Phalaborwa fliegen , kauf ich die Sim in dem Telefon Shop dort. Wesendlich entspannter als im Airport Jo-Burg, denn dort sind keine eiligenTouris neben an.

Marc

Erleuchteter

Beiträge: 1 291

Dabei seit: 25. Oktober 2005

Danksagungen: 1089

  • Nachricht senden

10

Freitag, 27. September 2019, 21:38


Was ist daran so schwierig? Dauert im Normalfall 5-10 Minuten. :whistling:


Das ist ja auch völlig in Ordnung, ich wollte nur aufzeigen, dass die Alternative gar nicht mehr "sooo teuer" ist.

Wenn die SIM-Karte nicht immer nach 6 Monaten ohne Nutzung verfallen würde, würde ich sie wahrscheinlich auch weiterhin nutzen. So nervt es mich, jedes Mal aufs Neue eher 20 Minuten zu investieren, der finanzielle Vorteil hierfür reicht mir persönlich einfach nicht mehr aus. Ich möchte dann immer so schnell raus in die afrikanische Natur, wie möglich.
Schöne Inselgrüße Marc

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 698

Danksagungen: 11415

  • Nachricht senden

11

Samstag, 28. September 2019, 00:04

Jeder wie er mag!
Ich halte die 5-10 Minuten Verzögerung, die ich im Telefon Laden verbringe auch durchaus für verschmerzbar. Außerdem reichen mir 150 MB beispielsweise für 4 Wochen Urlaub nicht aus. Wir befinden uns meistens fernab jeglicher WiFi Optionen.Des Weiteren ist mir eben die Airtime (Gesprächsguthaben) neben dem Datenvolumen wichtig.
Kleiner Tip: wenn man nicht unbedingt auf Vodacom fixiert ist, im MTN Laden ist meist deutlich weniger los und die Netzabdeckung ist nicht schlechter.

Zitat

Die "horrenden Roaming Gebühren" sind ja je nach deutschen Provider heute auch nicht mehr so dramatisch.
Bei O2 scheint es offenbar nicht möglich zu sein Datenpakete für die Ländergruppe 4 (Südafrika) zu buchen. ( jedenfalls nicht für Prepaid Kunden) Da bleiben dann tatsächlich nur die horrenden Roaming Gebühren von 2,99 € pro Gesprächsminute für abgehende Gespräche oder 12,29€ pro MB für‘s Daten Roaming
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (28. September 2019, 12:29)

U310343

Erleuchteter

Beiträge: 1 161

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 3984

  • Nachricht senden

12

Samstag, 28. September 2019, 05:05

Hallo
Ich gehöre wahrscheinlich wie einige andere zu den Vielnutzern.
Die Diskussion verstehe ich nicht.
Altes Handy oder deutsche Karte raus und Vodacom rein.
5 gig für meine Frau und 10 gig für mich weil ich oft Emails mit größeren Anhängen lesen muss.
Das ganze ist mit etwa airtime recht preiswert und die Verbindung gut bis sehr gut.
In KZN hätten wir vielleicht besser 2 Provider genommen aber ansonsten klappt das gut. (Besser als in der Bretagne)

Wenn nicht gerade große Schlange ist das wirklich eine Sache von 10 Minuten.
Auffüllen falls notwendig noch leichter im Supermarkt mit Pincode.



Mit der Familie und Freunde wird über WhatsApp telefoniert das spart airtime.
Aber auch das telefonieren mit Handy nach Deutschland habe ich sehr preiswert empfunden.

Ich besitze auch kein Handy mit 2 SIM Karten.

herzliche Grüsse
Wilfried

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (28. September 2019, 06:51)

Hochwälderin

Erleuchteter

Beiträge: 499

Danksagungen: 1357

  • Nachricht senden

13

Samstag, 28. September 2019, 05:40

(Besser als in der Bretagne)

Wilfried, Frankreich ist EU, da dürften das Telefonieren und Surfen eigentlich kein Problem sein, es sei denn, als " Vielnutzer " strapazierst du vielleicht nach dem Gusto der Anbieter zu sehr das Netz ( fair use policy ). In unserem Urlaub und bei unseren Surf-Bedürfnissen hatten wir ( 6 Personen ) keinerlei Probleme.
LG, Heike
PS: die Bretagne nach den Sommerferien ist wirklich sehr entspannt...kein Rummel, keine Menschenmassen

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 939

Danksagungen: 5114

  • Nachricht senden

14

Samstag, 28. September 2019, 07:04

Altes Handy oder deutsche Karte raus und Vodacom rein.
5 gig für meine Frau und 10 gig für mich weil ich oft Emails mit größeren Anhängen lesen muss.
Das ganze ist mit etwa airtime recht preiswert und die Verbindung gut bis sehr gut.
In KZN hätten wir vielleicht besser 2 Provider genommen aber ansonsten klappt das gut. (Besser als in der Bretagne)

Wir hatten 2 Provider, in KZN war mit Vodacom teilweise keine Verbindung. Wir hatten den Eindruck, dass MTN im Osten und Norden von Südafrika sehr oft besser war. Und ja, wir haben mit der Karte in Südafrika auch viel telefoniert. Ohne MTN wären wir im Hluhluwe-Imfolozi tatsächlich verzweifelt, da Kurt die Sache dort mit der Wildcard abgeklärt hat. Auch B&B Betreiber oder Lodgen haben wir von unterwegs aus angerufen, wenn wir zu anderen Zeiten Einchecken wollten als im Netz oder Brief angegeben (früher oder später).

@Rhein-meiner: Wifi in der Unterkunft habe ich bei Sanparks bisher noch nie gehabt. Klar, bei privaten Unterkünften in der Regel so wie in Deutschland, sehr oft aber auch von der Schnelligkeit nicht so prickelnd.
LG,
Silke

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (28. September 2019, 12:31), rhein-mainer (28. September 2019, 12:09), U310343 (28. September 2019, 10:32)

rhein-mainer

Uralter Shongololo

Beiträge: 870

Dabei seit: 6. April 2012

Danksagungen: 1623

  • Nachricht senden

15

Samstag, 28. September 2019, 08:52

Wifi in der Unterkunft habe ich bei Sanparks bisher noch nie gehabt


Hallo Silke Ma.
Ja im Park haben wir bei den letzten Reisen nie gewohnt. Da wir beide, meine Frau und ich schon uralt sind, geniessen wir den Komfort der Lodges aussserhalb.Im Park ist WI FI Steinzeit. Nur über die Datenrate , sei es Airtime oder Data
hat man Verbindung zum Netz.
In den Lodges dagegen hatten wir immer WI Fi.
PS : Was uns besonders gut gefällt , ist der fast familiäre Umgang mit uns in den Lodges. So hat sich in Komati eine enge Freundschaft zu den Lodge Besitzern ergeben.

U310343

Erleuchteter

Beiträge: 1 161

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 3984

  • Nachricht senden

16

Samstag, 28. September 2019, 10:39

Wilfried, Frankreich ist EU, da dürften das Telefonieren und Surfen eigentlich kein Problem sein, es sei denn, als " Vielnutzer " strapazierst du vielleicht nach dem Gusto der Anbieter zu sehr das Netz ( fair use policy ). In unserem Urlaub und bei unseren Surf-Bedürfnissen hatten wir ( 6 Personen ) keinerlei Probleme.
In den Städten trifft das zu. Wir sind aber kreuz und quer 2.600 km durch die Bretagne gefahren.
Da bist Du froh wenn sich ein E-Netz mit 2 Punkten meldet.
Auch das Wlan auf dem Lande max 400KB/Sekunde. Da brauchst Du Dir keine Sorgen machen das wir das Netz übermäßig strapaziert haben.
Stress hatte ich anschließend weil einige Mails verschwunden sind. Das Problem hatte ich in Südafrika bisher nicht.
Trotzdem war die Reise traumhaft schön (ohne Netz)

herzliche Grüsse
Wilfried

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher