Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 3 740

Danksagungen: 7547

  • Nachricht senden

181

Dienstag, 1. März 2016, 08:20

Tokina ATX 100-300

So mein neues Spielzeug ist da :D . Ein altes, sehr gut erhaltenes Tokina ATX 100-300 F4 für Canon FD.

Gestern ist es angekommen, ich habe es im Wohnzimmer abends ausprobiert. NX1, ISO 6400, F4, Belichtungszeit 1/160, bei 300 mm, aus der Hand (ohne Stativ):



Das ist quasi ein OCC Bild, Weißabgleich muss ich noch ändern und das Bild entrauschen. Es rauscht noch kräfig im Gebüsch, ich habe auch etwas unterbelichtet um die ISO nicht noch weiter zu erhöhen. Das Objektiv macht Spaß, aus der Hand fotografieren geht besser als ich dachte.

Das Objektiv wiegt ca. 1 KG, ob ich es nach Südafrika mitnehme, weiß ich noch nicht :).

VG,
Silke

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (1. März 2016, 14:48)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 952

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 8878

  • Nachricht senden

182

Dienstag, 1. März 2016, 10:13

Du hättest mal gescheiter ein bisschen gewartet, das Bild ist ja wirklich nicht sehr aussagekräftig :P
Wobei aktuell der Schneesturm draussen genauso rauscht :D

Ich hatte eine Zeit lang das Sigma 100-300/4 und war damit recht zufrieden, allerdings fehlte mir dann einfach ein wenig der Stabilisator, weshalb ich das Objektiv wieder weggegeben habe. Ansonsten war es absolut top und eine sehr gute Alternative zu einem 70-300er oder 70-200/2.8. Schade gibt es davon kein Nachfolger mit Stabilisator, ich würde es wieder kaufen. Es war auf 300mm fast vergleichbar mit einer 300/f4-Festbrennweite...
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (1. März 2016, 14:48), SilkeMa (1. März 2016, 13:42)

Beiträge: 3 382

Danksagungen: 7510

  • Nachricht senden

183

Dienstag, 1. März 2016, 10:33

hab gerade das hier gefunden --> (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Viel Spaß beim Lesen.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (1. März 2016, 14:48), SilkeMa (1. März 2016, 13:43), Marchese (1. März 2016, 13:19)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 3 740

Danksagungen: 7547

  • Nachricht senden

184

Dienstag, 1. März 2016, 13:51

Du hättest mal gescheiter ein bisschen gewartet, das Bild ist ja wirklich nicht sehr aussagekräftig
Wobei aktuell der Schneesturm draussen genauso rauscht

Ha, ha :D . Klar, kein wirklich aussagekräfitiges Bild :blush: . Da sieht man eher nur wie die Kamera bei schlechtem Licht ist, obwohl die NX1 einen der aktuell besten APS-C Sensoren hat, ist halt keine Kleinbildkamera, mFT würde hier noch etwas schlechter sein ;).

Ich hatte eine Zeit lang das Sigma 100-300/4 und war damit recht zufrieden, allerdings fehlte mir dann einfach ein wenig der Stabilisator, weshalb ich das Objektiv wieder weggegeben habe. Ansonsten war es absolut top und eine sehr gute Alternative zu einem 70-300er oder 70-200/2.8. Schade gibt es davon kein Nachfolger mit Stabilisator, ich würde es wieder kaufen. Es war auf 300mm fast vergleichbar mit einer 300/f4-Festbrennweite...

Deshalb tendiere ich auch dazu dieses Objektiv nur daheim hier in Deutschland auf dem Einbeinstativ zu nutzen. Ein drängelnder Kurt neben mir im Urlaub, da macht das manuelle Fokussieren vermutlich eher weniger Spaß ;).
VG,
Silke

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (1. März 2016, 14:48)

Marchese

Dr. Iveyn

Beiträge: 1 866

Dabei seit: 10. Januar 2012

Danksagungen: 3986

  • Nachricht senden

185

Dienstag, 1. März 2016, 14:10

ist halt keine Kleinbildkamera


Tendetiell stimmt das zwar schon, aber wenn Sony mittlerweile 42 MP auf einen solchen Sensor packt, dann leidet natürlich auch die ISO Performance. Ich sehe keinen grossen Unterschied im Rauschverhalten zwischen meiner x100t bzw. x70 und der A7R bei 100% Ansicht. Wenn man sich allerdings die 12 MP A7s vor Augen hält, dann sieht man, was die Sensorgrösse ausmachen kann.
Deshalb tendiere ich auch dazu dieses Objektiv nur daheim hier in Deutschland auf dem Einbeinstativ zu nutzen


Ich fotografiere zurzeit mit grosser Freude mit alten Linsen auf meiner Sony A7r. Das manuelle Fokussieren braucht zwar schon Übung, aber die Abbildungsleistung dieser Gläser ist teilweise erstaunlich gut! Die Fotos sind teilweise technisch etwas schwächer, aber atmosphärisch sehr schön. Hier ein interessanter Vergleich: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) 135 mm geht bei gutem Licht auch handgehalten sehr gut. bei 200 wirds schwierig bei 400 fast unmöglich.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (1. März 2016, 22:04), sunny_r (1. März 2016, 14:48)

sunny_r

Erleuchteter

Beiträge: 1 159

Dabei seit: 26. November 2013

Danksagungen: 3372

  • Nachricht senden

186

Dienstag, 1. März 2016, 14:47



Es rauscht noch kräfig im Gebüsch, ich habe auch etwas unterbelichtet um die ISO nicht noch weiter zu erhöhen. D


ein "Schnee"-mann :D :D :D ;) *undwegduck*

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (1. März 2016, 22:04)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 3 740

Danksagungen: 7547

  • Nachricht senden

187

Freitag, 4. März 2016, 20:15

Duell von Spiegelreflexkameras der Mittelklasse

Weil ja in Südafrika die Tierfotografie eine wichtige Rolle spielt und das Angebot an Objektiven in diesem Bereich immer noch am größten ist, hier ein aktueller Vergleich von drei Mittelklasse Spiegelreflexkameras: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Man sollte sich auch die dazugehörigen Teleobjektive bei diesen drei Herstellern ansehen. Bei Pentax ist leider die Auswahl langer Telebrennweiten am kleinsten, ansonsten machen diese Klasse Kameras :thumbup: !

Wer in anderen Urlauben auch gerne "kleiner" unterwegs sein möchte, bald gibt es einen elektrischen Adapter von Sigma für Sony E Mount:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Ich hoffe doch, dass Sony den A-Mount irgendwann mal aufgibt und auch größere spiegellose Bodies (APS-C) mit nur einem Mount machen wird. Meine NX1 ist mir schnell genug, so dass ich persönlich den halbdurchlässigen Spiegel in einer Kamera nicht brauche ;).

VG,
Silke

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (4. März 2016, 20:24)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 3 740

Danksagungen: 7547

  • Nachricht senden

188

Freitag, 4. März 2016, 21:36

CX versus DX

Nikon CX (1 Zoll) versus DX (APS-C) in der Tierfotografie:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Ein sehr gut geschriebener Beitrag :thumbup:!

Nur leider wüsste ich gerne, ob es mit Nikon1 überhaupt weiter geht, seit dem Erscheinen der Nikon DL Kompaktkameras:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

An für sich wäre eine richtig leistungsfähige 1 Zoll Kamera mit viel Brennweite für die Reise für die Tierfotografie ideal. Hier muss man wohl auch erst mal abwarten, ob sich Nikon Pro oder Contra Nikon1 entscheiden wird.

VG,
Silke

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (5. März 2016, 00:06), Bär (4. März 2016, 22:01)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 3 740

Danksagungen: 7547

  • Nachricht senden

189

Freitag, 4. März 2016, 23:39

Brennweite 800 mm in KB

Nochmals was zu Nikon 1: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Kleine Anmerkung hierzu: Der Nighthelper ist Moderator im DSLR-Forum und die Canon SX50 HS hat (oder hatte) er auch.

Oder doch noch abwarten und hoffen, dass die 800 mm in KB mit 1 Zoll Sensor auch im Bridgekamera-Bereich irgendwann mal kommen ;) .

VG,
Silke

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (5. März 2016, 00:06)

Marchese

Dr. Iveyn

Beiträge: 1 866

Dabei seit: 10. Januar 2012

Danksagungen: 3986

  • Nachricht senden

190

Samstag, 5. März 2016, 13:57

Für Hobbyknipser wie ich, die sich nicht davor scheuen, auch mal Manuel (oder manuell) zu fokussieren, könnte es durchaus interessant sein, alte Linsen auszuprobieren. Gerade gestern habe ich wieder ein altes Minolta Objektiv erhalten, das zwar innen ziemlich viel Staubeinschluss hat, aber auf anhieb ziemlich viel Spass macht. Man bezahlt für alte Minoltas zwischen 10 und 100 Euro auf Ebay oder ähnlichen Plattformen. Die nachfolgenden Fotos sind an sich uninteressant, aber es ist doch toll, dass so ein billiges Teil, brauchbare bilder liefert. Voraussetzung ist allerdings, dass man einen entsprechenden Adapter (so um die 30-200 Euro) kauft und die Kamera Fokus-Peaking als Funktion hat. Dabei werden alle Bildbereiche, die im Fokus sind, rot eingefärbt.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

PS: Es handelt sich um eine Minolta Rokkor 50mm f 3.5 Macro und gekostet hat es 50 Euro, die Bilder stammen von der A7R auf einem Dreibeinstativ fotografiert.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (5. März 2016, 14:31)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 3 740

Danksagungen: 7547

  • Nachricht senden

191

Samstag, 5. März 2016, 14:30

Der Bildlook alter Gläser ist teilweise sehr schön. Fürs Adaptieren alter Gläser eignet sich Sony m.E. wohl am besten, was das manuelle Fokussieren betrifft, zumindest was ich so gelesen habe ;), bei mFT weiß ich es nicht so genau.
Mit den günstigen Adaptern habe ich schon unterschiedliche Erfahrungen gemacht, mein Canon FD Adapter passt genau, einen anderen für PK, den kann man den Hasen geben ;).
Was bei Samsung schlecht ist, dass man im MF bei Fremdgläsern den Fokuspunkt nicht verschieben kann.
VG,
Silke

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marchese (5. März 2016, 21:14)

Marchese

Dr. Iveyn

Beiträge: 1 866

Dabei seit: 10. Januar 2012

Danksagungen: 3986

  • Nachricht senden

192

Samstag, 5. März 2016, 14:48

Vergleich Sony FE

Ja, und abgeblendet sind sie auch oft technisch ziemlich gut.

Ich fokussiere direkt mit Hilfe des Fokus peakings, das reicht mir bisher. Die Gläser wurden ja für 35mm Film konstruiert, da liegt es natürlich nahe, die Linsen an Vollformatsensoren zu verwenden. wobei dann immer die bekannten probleme wie randunschärfe und vignettierung auftauchen.

Ich habe mir das Sony FE 55 f1.8 zugelegt, was als schärfstes Objektiv gilt, das DXOmark je gemessen hat. da sind 850 Euro eigentlich gar nicht so teuer, wenn man bedenkt, dass vergleichbare Leica Gläser gerne mal 10'000 Euro kosten. Heute zum ersten Mal ausprobiert, hat sich sein Ruf bestätigt - ich bin begeistert!!!! :love: Da kann meine a6000 mit dem SEL 50 f1.8 einpacken :) Auch hier lediglich ein Testfoto


(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (5. März 2016, 15:06)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 3 740

Danksagungen: 7547

  • Nachricht senden

193

Samstag, 5. März 2016, 15:41

Hallo Jonas,
man muss ja auch immer Preis/Leistung beachten ;), mein 45 1,8 reicht mir eigentlich :): (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Für alles übrige habe ich ja noch das 50-150 2,8: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Aufgrund der folgenden Fotos wurde ich zum Kauf dieses Objektives verleitet :) ;): (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) und dieses hier: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Danke trotzdem für den Tipp, falls ich später mal bei Sony einsteigen sollte :) ;).

VG,
Silke

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marchese (5. März 2016, 21:14)

Marchese

Dr. Iveyn

Beiträge: 1 866

Dabei seit: 10. Januar 2012

Danksagungen: 3986

  • Nachricht senden

194

Samstag, 5. März 2016, 18:45

man muss ja auch immer Preis/Leistung beachten , mein 45 1,8 reicht mir eigentlich : (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)


Ja sicher. Ich denke, dass das Zeiss mindestens ein gleich gutes, wahrscheinlich sogar ein besseres PL-Verhältnis hat als dein Samsung. Das Zeiss spielt in der selben Liga, wie ein Leica Noctilux 0.95, das wie gesagt ca. zehntausend Euro kostet. Ob dir das Zeiss persönlich 850 Euro wert ist, ist natürlich eine andere Frage, hat aber mit dem objektiven Preis-Leistungsverhältnis nichts zu tun. Für mich hätte die A7r ohne gute Festbrennweiten herzlich wenig Sinn gemacht. Man kauft diese Kamera ja in erster Linie wegen der umwerfenden Bildqualität, die es auch jetzt noch mit fast allen Vollformat DSLR (abgesehen von den neusten Canons) aufnehmen kann. Da braucht man auch die entsprechenden Gläser, sonst macht die Übung wenig Sinn. Denn mit der a6000 und dem Zeiss 24mmf1.8 hätte ich an der a6000 wahrscheinlich die bessere Bildqualität gehabt wie mit der A7r mit dem Kitzoom. Ich kaufe übrigens Objektive fast immer gebraucht, dann relativiert sich das mit dem Preis auch wieder. Klar, ist alles Hobby und "brauchen" tut man eigentlich gar nichts ;)

LG

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 3 740

Danksagungen: 7547

  • Nachricht senden

195

Samstag, 5. März 2016, 19:57

Für mich hätte die A7r ohne gute Festbrennweiten herzlich wenig Sinn gemacht. Man kauft diese Kamera ja in erster Linie wegen der umwerfenden Bildqualität, die es auch jetzt noch mit fast allen Vollformat DSLR (abgesehen von den neusten Canons) aufnehmen kann.... Mit der a6000 und dem Zeiss 24mmf1.8 hätte ich an der a6000 wahrscheinlich die bessere Bildqualität wie mit der A7r mit Kitzoom...

Ich bin ja eigentlich auch eine Pixelpeeperin, aber wohl doch nicht genug, wenn mir "sogar" von der Bildqualität meine NX300 mit 45 1,8 reicht :) :thumbup: ;).

Das 50-150 2,8 ist ja eigentlich ein Objektiv für die NX1. Wenn ich dieses nicht schon gehabt hätte, vielleicht wäre mir der Schritt zur NX1 nicht ganz so leicht gefallen, obwohl ich diese Kombi im letzten Urlaub gar nicht dabei hatte. Das Objektiv ist auch nicht gerade leicht. Wenn ich wieder nach Freiburg zu meiner Schwester fahre, dann will ich mal ein wenig üben und ihr Pferd im Galopp fotografieren :).

Nach Südafrika kommt das 50-150 2,8 auf jeden Fall auch mit. Wenn das Licht schlechter wird, dann kann ich wenigstens noch nahe Tiere fotografieren. Vielleicht, wenn ich Glück habe, auch ein wenig Portrait. Das wird dann schon ein besseres Bokeh als mit dem lichtschwachen 50-200mm haben, denn vor Ort wechsle ich nicht so gerne, wenn es nicht sein muss. Im Oman habe ich dann hierfür meine NX300 mit dem 45/1,8 oder meist mit dem 60 2,8 aus der Tasche gezogen.

Das 45 1,8 wird vermutlich daheim bleiben, das 30/2 werde ich fürs Restaurant mitnehmen. Tja, so wird der Fotorucksack wieder voll. Ob ich NX Mini mit 50-200 und die Canon SX50 HS in Kombination mitnehme, weiß ich noch nicht, vielleicht auch entweder oder. Der Vorteil an der SX50 HS ist, dass ich die Bridge auch blind, ohne groß was zu überlegen, bedienen kann und die Vogelbilder im Oman sind mit dieser ja auch recht ordentlich geworden. Ich schätze mal, dass meine Bildergebnisse mit der SX50 HS besser ausfallen werden als im letzten Südafrika Urlaub ;).

LG,
Silke

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marchese (5. März 2016, 21:14)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 3 740

Danksagungen: 7547

  • Nachricht senden

196

Samstag, 12. März 2016, 13:28

..Tja, so wird der Fotorucksack wieder voll. Ob ich NX Mini mit 50-200 und die Canon SX50 HS in Kombination mitnehme, weiß ich noch nicht, vielleicht auch entweder oder...

Ich war heute seit langem mit der NX-Mini + Adapter + 50-200 mm mal wieder üben. Das Wetter hierzu ist ja heute auch klasse. Um mit dieser Kombi, die lieben kleinen Vögelein ohne Deckung zu erwischen, muss man schon Glück haben und die Kamera auch entsprechend eingestellt haben :) .



Link zum Original Crop (1:3 aus RAW): (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

So eine neue Nikon DL DL 24-500 mm wäre hierzu eine für mich vergleichbare, noch schnellere Alternative. Aber da man hierfür ja auch etwa wieder 1000 € latzen muss, geht es ja auch so ;) :thumbup: . Muss noch ein wenig weiter üben :) :thumbup:!

VG,
Silke

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (12. März 2016, 14:02), sunny_r (12. März 2016, 13:50)

sunny_r

Erleuchteter

Beiträge: 1 159

Dabei seit: 26. November 2013

Danksagungen: 3372

  • Nachricht senden

197

Samstag, 12. März 2016, 14:05

Hallo Silke
Das Problem hatte ich letzte Woche auch.
Bei einer Amsel. Da waren die Füße scharf aber nicht Kopf / Schnabel.

Der Vogel hatte das Fokus Quadrat komplett ausgefüllt.
War am Ende der max. Brennweite.
Da war die FZ 200 insgesamt etwas besser im Autofokus
Als die D70 mit dem 70-300.

Bevor ich die D70 manuell fokussieren konnte war der Piepmatz weg.

Lg Rainer.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (12. März 2016, 15:10)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 3 740

Danksagungen: 7547

  • Nachricht senden

198

Samstag, 12. März 2016, 15:09

Bevor ich die D70 manuell fokussieren konnte war der Piepmatz weg.

So, so, noch einer, der ein wenig übt :D :thumbup:!

Das ist so die üblichen Verhaltensweise dieser Kerlchen :D, auch verständlicherweise, weil sie ja nicht wissen, dass wir Fotografen nichts böses wollen ;).

Da diese Piepmätze auch so klein sind, muss man sie auch erst mal genau sehen und dann auch mit der Kamera im Baum wiederfinden , ohne Sucher ganz schlecht, deshalb war für mich bei der Kauf der Sucherlupe so wichtig.
Das Fokussieren ist dann auch nicht ganz einfach. Ich hatte bei dieser Meise Glück, weil ich schon an der Hecke stand und sie mich dann erst im nachhinein gesehen hatte. So konnte ich mehrere Serienbilder machen. Es sind auch fast alle, bis auf eine 3er Serie im Fokus, aber wie das so ist, dann schaut sie nach unten oder hinten ;). Genug Zeit, eine zweite Kamera aus der Tasche zu ziehen, hätte ich nicht gehabt. Die Meise war dann auch relativ schnell wieder weg.

Der Vorteil so einer Bridgekamera (Nikon DL 24-500) versus eine Kamera mit Wechselobjektiven ist, dass man im Prinzip nur eine Kamera mitnehmen müsste. Eine 1 Zoll Kamera hat ja genug Dynamik. Da ich so wechselfaul bei meiner eigenen Ausrüstung bin, ziehe ich dann lieber eine weitere Kamera mit einem Weitwinkel für Landschaft aus der Tasche.

Wer bisher noch gar nichts hat, sollte sich schon genau überlegen, ob eine 1 Zoll Bridge vielleicht doch Sinn macht, versus APS-C oder mFT. Die FZ1000 ist ja inzwischen Preis/Leistung sehr gut, aber hat nur die 400mm in KB.

Klar, wer später richtig lange Objektive kaufen will und langsam Stück für Stück in ein System einsteigen will, für den macht bei der Tierfotografie auch eine Kamera mit Wechselobjektiven Sinn :).

VG,
Silke

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (12. März 2016, 15:44)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 3 740

Danksagungen: 7547

  • Nachricht senden

199

Samstag, 12. März 2016, 16:42

Kurt mit der NX1

Ha, ha, ich habe Euch ja noch gar nicht alles verraten, warum ich z.Zt. etwas mehr Zeit habe: Der Kurt verbrät seine letzten 2 Wochen Resturlaub auf Hawaii 8o 8) . Ich war so großzügig und habe ihm hierfür meine NX1 ausgeliehen. Er wollte zwar nur das 18-55 Kit-Objektiv, alles übrige war ihm zu viel Schlepperei ;) .

Mensch, ich bin ja schon neidisch auf diese Destination, aber diese extreme Zeitumstellung wäre für nur 2 Wochen auch etwas zu viel für mich ;) . Er klappert in diesen 2 Wochen 3 Inseln ab.

Hier ist ein Bild, von seinen ersten Versuchen, richtig was zu fotografieren mit Stativ :). Er hat zwar zu stark abgeblendet und die ISO im Verhältnis zu hoch gesetzt, aber die Bilder sind doch ganz gut geworden :). Da er auch in RAW fotografiert hat, kann ich mich nach seinem Urlaub bei Bedarf dran verkünsteln ;).


Mal schauen, vielleicht bekommt er nach seinem Urlaub doch noch den Foto-Virus, aber der Südafrika-Virus hat bei mir auch stärker angeschlagen als bei ihm :D ;) :saflag: .

VG,
Silke

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (13. März 2016, 15:08), corsa1968 (12. März 2016, 16:59)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 3 740

Danksagungen: 7547

  • Nachricht senden

200

Samstag, 12. März 2016, 18:57

Ein wenig ist der Kurt jetzt schon angetriggert, ich habe sein Bild auf mein Flickr-Album geladen und es hat in der kurzen Zeit schon 3 Likes bekommen :), natürlich mit dem Hinweis " photographed by Kurt F." Jetzt meint er, er schickt mir noch das RAW per Mail zu, dann könnte ich mich ja jetzt schon daran austoben :D :P ;) .
Ja, Mensch, das ist ja fast eine Herausforderung 8) ;). Da schauen wir mal, in wie weit ich das Bild noch verbessern kann :) ;).

VG,
Silke

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Verwendete Tags

bilder, Foto, Fototechnik, Objektive