Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 3 382

Danksagungen: 7510

  • Nachricht senden

1 781

Montag, 22. April 2019, 10:10

Wilfried,

tolle Bilder.
Gegen die Sonne vielleicht noch mehr abblenden. Es kann sein, dass F6.3 bzw. F8 gerade für schöne Sonnensterne etwas zu klein waren.
Wie ist denn die kleinste Blende an dieser Kamera? F16?

Gerade mit Hund könntest Du evtl. auch über eine mit Tier-AF nachdenken. Der sitzt in der Regel perfekt. Auch bei voller Bewegung des Tieres. 8o

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (22. April 2019, 10:16)

U310343

Erleuchteter

Beiträge: 1 512

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 5333

  • Nachricht senden

1 782

Montag, 22. April 2019, 10:15

Hallo Micha
Danke, kleinste Blende an der RX10 ist 16.
Es gibt eine Funktion bei den Automatik Einstellungen für Tiere aber ich probiere lieber selbst aus.

Die Kamera nimmt ohnehin schon viel ab.

liebe Grüsse
Wilfried

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OHV_44 (22. April 2019, 10:24)

Beiträge: 3 382

Danksagungen: 7510

  • Nachricht senden

1 783

Montag, 22. April 2019, 10:40

...aber ich probiere lieber selbst aus.
OK.

Ich lege mir so etwas für schnelle Bewegungen auf die Speichertaste(n) "MR" mit den vermeintlich richtigen Einstellungen mit AF-C. Wenn es dann mal schnell gehen muss, weiß ich genau, wie ich da hinkomme. Ein Dreh, ein Klick, fertig. Das funktioniert natürlich auch für andere Einstellungen. Sind ja schließlich mehrere Plätze vorhanden.

In letzter Zeit habe ich mich zudem noch an den Fokus-Modus DMF gewöhnt. Ist so eine Kombi aus AF und MF gleichzeitig.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hochwälderin (27. April 2019, 07:34), U310343 (22. April 2019, 11:50)

U310343

Erleuchteter

Beiträge: 1 512

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 5333

  • Nachricht senden

1 784

Montag, 22. April 2019, 10:45

Hallo Micha
Nachdem DMF so angepriesen wurde habe ich das ausprobiert.
Geduld ist nicht eine Stärke !
Deshalb habe ich es nach ein paar missglückten Versuchen aufgegeben.
Ich müsste mich längere Zeit damit beschäftigen aber die habe ich meist nicht.

Deshalb frage ich mich auch was ich aktuell mit der a99ii machen soll.
Sie soll sich von der Handhabung deutlich von der a77ii unterscheiden. Ich hab mir mal auf Verdacht das Buch bestellt.
Wahrscheinlich werde ich schon vom lesen schwindelig.

herzliche Grüsse
Wilfried

Beiträge: 3 382

Danksagungen: 7510

  • Nachricht senden

1 785

Montag, 22. April 2019, 11:19

Geduld ist nicht eine Stärke...
meine auch nicht.
Darum werde ich übers Knipsen auch nicht hinauskommen.

Obwohl.
Demnächst steht wahrlich der Stativ-Kauf an. Dann geht es ab mit Langzeitbelichtungen und Nachtaufnahmen. :D


Zitat

Wahrscheinlich werde ich schon vom lesen schwindelig.
Ich schau ab und zu in mein (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) rein, wenn mir wiedermal die Fragezeichen übern Kopf stehen. Ist relativ brauchbar beschrieben.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hochwälderin (27. April 2019, 07:35), RuM (22. April 2019, 22:22), sunny_r (22. April 2019, 15:24), U310343 (22. April 2019, 11:50)

U310343

Erleuchteter

Beiträge: 1 512

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 5333

  • Nachricht senden

1 786

Montag, 22. April 2019, 11:50

...
an den Büchern liegt es nicht.
Fotografieren ist ein anspruchsvolles Thema, wie überall; wer nicht dran bleibt und ständig daran arbeitet fängt immer wieder von vorne an.
Dann sieht man die Fotos von Berufsfotografen die mit gleicher Kamera unterwegs sind.
Wenn das so einfach wäre könnten diese nicht davon leben.

Deshalb üben, üben und üben !

Stative hatte ich natürlich auch eingepackt. Wenn man mit langen Brennweiten arbeitet fast ein Muss.
Auf das Einbein habe ich jetzt auch einen Kugelkopf montiert.
Es hört nie auf. Meine Frau sagt nichts mehr dazu und hat sich eine weitere alte Nähmaschine gekauft. Jedem das seine!


herzliche Grüsse
Wilfried

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

RuM (22. April 2019, 22:23), SilkeMa (22. April 2019, 22:00), sunny_r (22. April 2019, 15:24)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 3 740

Danksagungen: 7547

  • Nachricht senden

1 787

Donnerstag, 25. April 2019, 00:09

SX50 HS und Belichtung

Ich habe mich heute richtig ins Zeug gelegt und versucht eine Nilgans mit der SX50 HS schön zu portraitieren und es ist mir gelungen :):

RAW-Entwicklung mit Lightroom:



Crop daraus:



Stärkerer Crop daraus:



Original JPG, nur verkleinert:



Die Belichtung war hier die schwiegste Aufgabe. Hier ist der Kopf im Original minimal zu dunkel. Das kann man aber noch in der RAW-Entwicklung beheben. Und trotzdem sind die Federn unten etwas zu hell, deshalb habe ich unten abdunkeln müssen.

Die Gänse saßen gemütlich im Halbschatten. Ich hatte auch einige Bilder, die ich zu hell belichtet hatte. Hier war dann nicht mehr viel zu machen, weil einige Bildteile komplett ohne Struktur waren. Mit 1/250 dürfen die Gänse sich auch nicht stark bewegen, weil man es hier doch mit langen Brennweiten zu tun hat, obwohl die Gänse relativ nah dran sind. Die Gänse mussten nur minimal den Kopf in etwas helleres Licht halten und schon stimmte die Belichtung nicht mehr. Es war verflixt :) ;).

Ja, man kann mit der SX50 HS gute Bilder machen, aber es ist schwerer als mit einer DSLM oder DSLR, weil die Kamera langsamer ist und man die ISO möglichst nicht über ISO 400 bringen darf :). Die Federn unten am Bauch könnten noch etwas mehr Struktur haben, aber dann muss man bei der SX50 HS auf noch besseres Licht warten, was gar nicht so einfach ist :) ;).

Richtig im Schatten unter Bäumen, kann es sein, dass man deshalb nichts richtig gebacken bekommt, weil es zu dunkel ist, trotz Sonnenschein außerhalb. Bzw. dann nur reine "Beweisbilder" (ISO zu hoch, Belichtungszeit zu lang). Diese Erfahrung musste ich heute auch wieder machen. Eichhörnchen halten sich tendenziell eher in und unter Bäumen auf :) ;).

LG,
Silke

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OmaUrsula (25. April 2019, 17:31), sunny_r (25. April 2019, 10:14), U310343 (25. April 2019, 04:33)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 3 740

Danksagungen: 7547

  • Nachricht senden

1 788

Donnerstag, 25. April 2019, 21:11

Eichhörnchen

So niedlich :love: :love: :love: !
Bisher nur JPG direkt aus Kamera, verkleinert:



Dieses hat mit mir geredet, nur leider kann ich Ihre Sprache nicht 8o :





RAW-Entwicklung muss ich noch machen :) ;). Das erste Bild muss auf jeden Fall noch etwas aufgehellt werden ;).

LG,
Silke

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (1. Mai 2019, 11:36), Hochwälderin (27. April 2019, 07:36), Marchese (26. April 2019, 16:18), U310343 (25. April 2019, 22:34), Bär (25. April 2019, 22:14), sunny_r (25. April 2019, 21:34), gatasa (25. April 2019, 21:31)

gatasa

viel zu selten in Südafrika

Beiträge: 264

Dabei seit: 20. Juli 2013

Danksagungen: 511

  • Nachricht senden

1 789

Donnerstag, 25. April 2019, 21:34

Das ist schon sehr ungewöhnlich, dass ein Eichhörnchen so lange an einer Stelle stehen bleibt, um es so fotografieren zu können. :thumbsup:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (25. April 2019, 21:38), sunny_r (25. April 2019, 21:34)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 3 740

Danksagungen: 7547

  • Nachricht senden

1 790

Freitag, 26. April 2019, 17:47

Das Wichtigste auf Reisen oder ist Gear wichtig ?

Das ist schon sehr ungewöhnlich, dass ein Eichhörnchen so lange an einer Stelle stehen bleibt, um es so fotografieren zu können.

Da hast Du recht. Aber ohne Zeit wäre es trotzdem nicht gegangen, mit Kurt zusammen wäre so ein Foto in der Regel nicht möglich. Gesehen habe ich zuerst nur das ältere Hörnchen.
Das ist weggerannt, der übliche erste Reflex. Hier wäre Kurt dann weitergegangen, wenn er dabei gewesen wäre ;). Ich habe mich dann auf die Parkbank gesetzt und gewartet. Dann später die nähere Umgebung erkundet. Es waren insgesamt 3 Hörnchen, vermutlich Mama Hörnchen und zwei Junghörnchen. Das eine Junghörnchen war so neugierig, wie man sieht :D und so niedlich :love: ! D Das Abwarten und Suchen lohnt nicht immer, aber doch öfters als man denkt :) ;).


Irgendwie überlege ich auch noch Richtung G9, aber hauptsächlich aufgrund der noch schnelleren Kamera und ich denke, dass der Autofokus beim Scharfstellen noch etwas besser ist. Beim Hörnchen war das teilweise auch nicht ganz so einfach, aber irgendwie schaffe ich es meist doch, kommt auch auf das Licht an. Wenn ich dann insgesamt gute Ergebnisse bekomme, dann denke ich auch, eigentlich ist die Kamera nicht so wichtig :) ;).

Die Tierfotografie stellt teilweise schon höhere Anforderungen, wenn das Licht nicht ganz so gut ist. Je kleiner der Sensor umso besser muss das Licht sein um gute Ergebnisse zu bekommen. Der erfahrene Fotograf setzt den kleinen Sensor nur bei gutem Licht ein. Ist man dann auch zufrieden, wenn das Licht nicht ganz so gut ist ? Diese Frage kann nur jeder für sich selbst beantworten :).

Bei Landschaftsfotografie oder allgemeiner Reisefotografie ist die Kamera weniger wichtig ;). Es kommt mehr drauf an, wie man mit dem Werkzeug zurechtkommt :) . Einer im Systemkamera Forum hat mal gesagt, die FZ1000 und seine übrigen nicht ganz neuen MFT-Modelle reichen ihm völlig aus. Eigentlich hat er keine Lust und Zeit sich bei neuen Modellen immer wieder neu einzuarbeiten :whistling:.

Does gear matter? Bei gutem Licht und gutem Motiv sieht man nicht einmal, welche Kamera verwendet wurde, ob SX50 HS oder eine mit größerem Sensor :) ;).

Link zum Bild in Original-Größe: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Dieses Bild habe ich jetzt aus dem RAW entwickelt :):

Link zum Bild in Original-Größe: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)


LG,
Silke

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (26. April 2019, 21:30)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 3 740

Danksagungen: 7547

  • Nachricht senden

1 791

Samstag, 27. April 2019, 07:09

Eichhörnchen

Das andere Eichhörnchen habe ich auch noch mit Lightroom entwickelt und ich finde, es ist noch hübscher geworden :):



Original-Bild: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Auch, wenn es gute Blumenbilder oder Landschaftsbilder gibt :), ich habe einfach ein Faible für die Tierfotografie :love:!

LG,
Silke

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 3 740

Danksagungen: 7547

  • Nachricht senden

1 792

Samstag, 27. April 2019, 16:07

David Yarrow

Fototechniken des berühmten Wildlifefotografen David Yarrow:



Bildbesprechung, was man von David Yarrow lernen kann:



Die tiefe Perspektive ist wohl nicht unbedingt umsetzbar, zumindest nicht so einfach ;). In Deutschland schon, habe ich bei meiner Rehfotografie "beim Ansitzen" auch schon gemacht. Auch, wenn ein Rehbock nicht so spektakulär ist, aber dafür nicht gefährlich :) ;).

Die Kamera an ein Monopod aus dem Fenster nah am Auto, mit Fernauslöser ? Das müsste man schon in Deutschland austüfteln und üben ;). Die Videos geben einen Anstoß sich noch mehr Gedanken beim Bildaufbau etc. zu machen :). Manchmal bin ich schon froh über ein scharfes Bild, weil die Tiere ja nicht alle brav Modell sitzen :) ;).

Gear ist insofern wichtig, weil mit mancher Ausrüstung es sehr schwer wird, Bewegung einzufangen, selbst für geübte Fotografen :) ;). Die Kameramarke ist natürlich nicht wichtig, ob Nikon P900 oder schnelle Spiegelreflexkamera mit entsprechendem Objektiv, das kann wichtig sein ;). Nikon ist hier nur ein Beispiel für eine Marke ;).

VG,
Silke

Edit: Ich übe mit meiner GX8 auch immer noch Action am Weiher, was bei dieser Kamera nicht so einfach ist :), weil keine Sportkamera, aber in der Hoffnung, vielleicht doch auch in Südafrika im Urlaub Bewegung einzufangen zu können ;). So ein Bild wäre mit der SX50 HS nicht machbar bis zum Beweis des Gegenteils, bei der GX8 ist mir die Trefferquote oft zu gering ;). Klar, auch mit der GX8 kann ich mich noch steigern, das hoffe ich zumindest :) ;).

Eine Gans jagt die andere:

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 3 740

Danksagungen: 7547

  • Nachricht senden

1 793

Samstag, 27. April 2019, 19:23

Je nachdem, was man fotografieren will, braucht man schon eine andere Kamera oder Objektiv und vor allem Übung !

Nur sitzende Amseln sind auch langweilig, deshalb habe ich es mit einer badenden Amsel versucht :) ;), JPG, nur verkleinert:



Belichtungszeit 1/640, ISO 1500. Theoretisch wäre eine etwas kürzere Belichtungszeit vielleicht noch besser gewesen. Aber mit der ISO so hoch zu gehen, das macht man auch nicht, wenn es nicht unbedingt sein muss :) ;). Das ist der Nachteil von einem Dunkelzoom, eine Blende mehr hätte hier schon was gebracht ;).

LG,
Silke

Edit: Dieses Bild der Amsel ist scharf, könnte im Original aber noch etwas schärfer sein, kann am Autofokus oder auch an der Belichtungszeit liegen ;). Jemand, der normalerweise mit einer 1 2,3 Zoll Bridgekamera fotografiert, sagt vermutlich, es ist doch scharf, was willst Du eigentlich ;).

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (27. April 2019, 20:55)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 3 740

Danksagungen: 7547

  • Nachricht senden

1 794

Samstag, 27. April 2019, 23:54

Unterschiedliche Objektive

Unterschiedliche Objektive, unterschiedliche Blickwinkel, gleiches Motiv, vom gleichen Standort aus fotografiert :):

Hier mit dem 75 er Oly 1, 7, bei Offenblende, nur auf 2:3 zugeschnitten, Blickwinkel 150 mm in KB bei F 3,6 :


Dann das übliche Pana 100-400, bei 150 mm F 4,6, d.h. Blickwinkel 300 mm in KB bei F9:


Was macht diese Kanadagans auf der kleinen Insel mitten im Blumenbeet ? Sie brütet.

Der Akku der SX50 HS war gerade leer, ansonsten hätte ich die Gans mit der SX50 HS fotografieren können. Mit dem 75er Oly war das Scharfstellen nicht so einfach, so dass ich es dann manuell gemacht habe.

Dieser Vogel im Blumenbeet ist eine super Kombination :D, so dass das auch einige nach mir mit dem Smartphone fotografiert haben, dann wohl aber mit einem ganz anderen Ergebnis :) ;).

LG,
Silke

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (1. Mai 2019, 22:57), OmaUrsula (1. Mai 2019, 00:06), U310343 (29. April 2019, 03:27), gatasa (28. April 2019, 20:09)

gatasa

viel zu selten in Südafrika

Beiträge: 264

Dabei seit: 20. Juli 2013

Danksagungen: 511

  • Nachricht senden

1 795

Sonntag, 28. April 2019, 20:28

Dieser Vogel im Blumenbeet ist eine super Kombination :D, so dass das auch einige nach mir mit dem Smartphone fotografiert haben, dann wohl aber mit einem ganz anderen Ergebnis :) ;).

Ein Smartphone ist halt fast immer dabei, eine "gute" Kamera sehr selten und seitdem die Smartphones so aufgeholt haben (hier seien als Beispiele die Huawei P20 Pro, P30 Pro sowie das Xiaomi Mi 9 auf Seiten der Android-Fraktion und dann die verschiedenen iPhones genannt), kann man inzwischen die Leute verstehen, die uns Fotoenthusiasten ein wenig belächeln. Wenn sie mich mit meinem Rucksack beim Walken/Wandern sehen und ich dann bei günstiger Gelegenheit Stativ und große Kamera (Nikon D5300 oder D7000 mit passendem Objektiv)) heraushole.

Auf einem 5,7" bis 15,6" Display sind nur Nuancen der Unterschiede feststellbar und mehr wollen die meisten doch gar nicht mehr. Ausgedruckte Bilder werden immer seltener und auch in einem Fotobuch machen gute Smartphone-Fotos inzwischen schon keine schlechte Figur.

Aber ich habe Freude daran, Fotos zu machen und knipse deshalb nicht (mehr) einfach darauf los. Vielleicht sind deshalb auch meine Fotos von den Kollegen/der Familie bei besonderen Anlässen willkommen, wie Hochzeiten, Geburtstage, Beförderung, Verabschiedungen und ähnliches. Und Naturfotos sind da noch wesentlich schwerer, weil die Modelle sich nicht einfach passend hinstellen wollen und Licht ist auch nicht immer in der grade passenden Lichtstärke vorhanden. Und deshalb muss ich hier noch sehr viel üben, um ähnlich gute Fotos zu bekommen. Wenn ich jetzt noch ein Ansitzzelt mitschleppe, dann kriegt meine Frau aber die Krise! Und sie ist eine sehr geduldige Frau :love: (muss sie ja wohl, denn sie erträgt mich schon mehr als 39 Jahre ;) :D )

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (1. Mai 2019, 22:57), Kitty191 (1. Mai 2019, 11:36), U310343 (29. April 2019, 03:27), SilkeMa (28. April 2019, 22:08)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 3 740

Danksagungen: 7547

  • Nachricht senden

1 796

Mittwoch, 1. Mai 2019, 11:07

Ein Smartphone ist halt fast immer dabei, eine "gute" Kamera sehr selten und seitdem die Smartphones so aufgeholt haben (hier seien als Beispiele die Huawei P20 Pro, P30 Pro sowie das Xiaomi Mi 9 auf Seiten der Android-Fraktion und dann die verschiedenen iPhones genannt), kann man inzwischen die Leute verstehen, die uns Fotoenthusiasten ein wenig belächeln. Wenn sie mich mit meinem Rucksack beim Walken/Wandern sehen und ich dann bei günstiger Gelegenheit Stativ und große Kamera (Nikon D5300 oder D7000 mit passendem Objektiv)) heraushole.


Gestern habe ich auch mal wieder Landschaft fotografiert, direkt nach der Arbeit, diesmal sogar mit Stativ. Ich hatte extra meinen Grauverlaufsfilter mitgenommen. Man braucht diesen nicht unbedingt, aber ich kann noch genauer belichten. D.h., wenn ich schon das Stativ aufbaue, dann kann ich auch den Filter draufschrauben. Eigentlich war ich fast schon ein wenig spät dran für den Sonnenuntergang ;). Grandiose Landschaft gibt es bei uns nicht gerade um die Ecke, also habe ich nur am Altrhein fotografiert.

Mit GX8, also nicht ganz so großer Kamera :):



Es kommt wie immer auf den Anspruch an, ich kenne bisher noch kein Smartphone, dass das so hinbekommt. Mit der GX8 muss ich mich auch anstrengen und das Bild hinterher aus dem RAW entwickeln. Unter 1 Zoll würde ich beim Sensor nicht gehen für ordentliche Landschaftsbilder, besonders bei nicht ganz einfachem Licht, wie hier beim Sonnenuntergang.

Ein Stativ hätte ich hier nicht unbedingt gebraucht, aber man fotografiert irgendwie anders und kann auch noch nach Sonnenuntergang gute Bilder bekommen, wenn die Belichtungszeiten länger werden.
Die Zeit muss man sich natürlich nehmen. Das geht nicht immer im Urlaub und vor allem muss man rechtzeitig vor Ort sein, mit Kurt manchmal schwierig :) ;).

LG,
Silke

Edit: Außerhalb von Nationalparks sitzen wir im Urlaub sehr oft abends im Restaurant. Dann muss es schon die Mega Landschaft sein, dass der Kurt auf das Abendessen verzichtet. Wir sind gerade dabei Südafrika endlich zu buchen und so wie es aussieht, könnten eventuell mehr Nationalparkunterkünfte als sonst dabei sein ;). Auch nicht jede Unterkunft liefert den perfekten Spot hierfür ;). Es gibt einige Orte, hier steht der Kurt extra früh auf, z.B. Yellowstone zum Sonnenaufgang. Safari heißt eigentlich Tier-und nicht unbedingt Landschaftsfotografie :) ;). Wenn ich Tiere fotografiere, dann fällt es mir oft schwer mich richtig auf Landschaft zu konzentrieren ;). Wir werden nach dem Urlaub sehen, wie es letztendlich sein wird :) ;).

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (1. Mai 2019, 22:57), gatasa (1. Mai 2019, 20:48), U310343 (1. Mai 2019, 16:09)

Beiträge: 3 382

Danksagungen: 7510

  • Nachricht senden

1 797

Mittwoch, 1. Mai 2019, 15:35

Und sie ist eine sehr geduldige Frau...
Meine auch (und bei uns gleich 38 Jahre!).

Sie wird sich auch wieder daran gewöhnen, wenn es in einigen Wochen an die Mosel geht, dass ich ab + zu das Stativ aus dem Kofferraum hole. :P
Mein Zoom ist leider auch nicht klein, aber ich greife für Landschaften gern auf das Voigtländer 21mm zurück, das recht charmant an meiner "Kompaktkamera" wirkt.

Schiele auch schon auf das bald kommende Tamron 17-28 2.8, welches sich größenmäßig noch im erträglichen Rahmen (< 10 cm Länge?) bewegen soll.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (1. Mai 2019, 20:49), U310343 (1. Mai 2019, 15:45)

U310343

Erleuchteter

Beiträge: 1 512

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 5333

  • Nachricht senden

1 798

Mittwoch, 1. Mai 2019, 16:08

Liebe fotobegeisterte Foriker !
Heute musste ich bei meiner Frau beichten. Sie hat gesehen das am Body der Kamera ein Batteriegriff angebracht war und meinte
das ich sowas bisher nicht gehabt hätte.

Ich war ins Sauerland gefahren und habe das Angebot der a99ii angenommen.
Der Griff war dabei und das Objektiv Sony/Zeiss 24-70 2.8 habe ich dann auch noch gekauft.
Der Preis war unschlagbar.

Irgendwie habe ich trotz schlechtem Wetter/Licht das Gefühl das das Fotografieren noch einmal neu beginnt.
Zwar alles ziemlich schwer aber die ersten Bilder beeindrucken mich schon.

Ich habe noch um mein Lieblingsmotiv aufzunehmen das Sony 70-400G2 montiert.

Focus sitzt, keine Probleme.







Jetzt nur gutes Wetter und schöne Motive !
Allerdings geht es übermorgen nach Abano, Wetter sieht nicht gut aus und Fangobecken sind nicht übermäßig dekorativ.

herzliche Grüsse und einen schönen 1.Mai
Wilfried

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (1. Mai 2019, 22:59), gatasa (1. Mai 2019, 20:49), RuM (1. Mai 2019, 16:46), OHV_44 (1. Mai 2019, 16:15), SilkeMa (1. Mai 2019, 16:14)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 3 740

Danksagungen: 7547

  • Nachricht senden

1 799

Mittwoch, 1. Mai 2019, 16:13

....Und sie ist eine sehr geduldige Frau...

Vielleicht sind Frauen generell geduldiger :P ;)? Solange es nicht zum Fotografieren anstatt ins Restaurant geht ;).

Obwohl früh Aufstehen zum Fotografieren oft einfacher ist, zumindest bei uns im Urlaub ;). Wenn es sich richtig lohnt, fotografiert der Kurt ja auch mit Stativ (Hawaii) :), dort sogar 4 Mal !! Das ist natürlich am Besten :thumbup: ! Dann ist bei uns die Frage, wenn man müde vom Fahren oder einer Wanderung ist, hat man abends noch Lust ein Stativ aufzubauen ? Da Kurt ja tendenziell der Smartphone Fotograf ist, Bildqualität also nicht so wichtig, reicht ihm wirklich oft der Schnappschuss.

Richtig Fotografieren heißt ja auch auf das Licht warten und das ist länger als 15 Minuten. Viele, sehr schöne Bilder von guten Fotografen sind ja auch unter eher ungemütlichen Bedingungen entstanden.

In Hawaii war es bei unserer Reise auf dem Mauna Kea windig und kalt, zumindest teilweise, aber eine klasse Lichtstimmung :) . Die Grauverlaufsfilter hätte ich damals schon gut gebrauchen können, auch an der NX1.

Wir überlegen nächstes Jahr eventuell nach Neuseeland zu fahren.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (1. Mai 2019, 22:59)

Beiträge: 3 382

Danksagungen: 7510

  • Nachricht senden

1 800

Mittwoch, 1. Mai 2019, 16:33

...das Gefühl das das Fotografieren noch einmal neu beginnt.
Glückwunsch, Wilfried.
Aber Du weißt schon, dass man KB eigentlich gar nicht braucht. <SCNR>

BTW: Ein paar nette Aufnahmen zB von Padua werden wohl drin sein, oder? Viel Spaß in Italien.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

RuM (1. Mai 2019, 16:46)

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Verwendete Tags

bilder, Foto, Fototechnik, Objektive